Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nach langem Kampf um einen eigenen Rotlichtbereich fürs Internet sind jetzt die ersten Websites mit .xxx-Domains erreichbar, allerdings noch ohne Inhalt. Privatpersonen müssen allerdings noch warten, bis sie selbst solche Domains registrieren können. Aber dann steht www.string-klopfer.xxx nichts mehr im Weg! victory.gif

Die Thalia-Buchhandlungen haben die Zeichen der Zeit erkannt und benutzen für die kommenden Osterfeiertage die Bezeichnung "Hasenfest", die mir außerordentlich gut gefällt. zufrieden.gif Die katholische Kirche und die evangelische Kirche in Bonn sind allerdings schwer beleidigt und behaupten, dass sich Menschen davon in ihrem Glauben verletzt fühlten und betroffen wären. Was für Heulsusen. Können es nicht ertragen, wenn es mal um andere geht. Wie wird man sich in Bonn erst anscheißen, wenn ich nach meiner Machtergreifung überall Hasenskulpturen und Mümmelmanngemälde aufstellen lasse und IMMER Hasenfest sein wird? biggrin.gif (Ich glaube aber, die Moslems werden noch mehr rumheulen, wenn ein Restaurant anlässlich des Ramadans mal eine "All you can eat"-Aktion startet.)

Französisch ist als Sprache eher so bäh, aber als Sexpraktik wunderbar. Allerdings muss man da auch vorsichtig sein, zumindest wenn das stimmt, was ein Brasilianer behauptet. Angeblich wollte seine Frau ihn vergiften, indem sie ihr Feuchtbiotop mit irgendeinem Giftzeug einsprühte und ihn dann zu ein bisschen Schlabbermampf aufforderte. Der Ehemann war allerdings misstrauisch und vereitelte den Plan. Die Behörden ermitteln, aber vor einer Anklage muss noch tiefer gebohrt werden. Ich hab jedenfalls draus gelernt. Ich werde die Geschlechtsteile meiner Gespielinnen höchstpersönlich waschen vor der Mahlzeit. o_o

In Großbritannien wird jetzt ein Bier verkauft, welches mit Viagra zubereitet wurde. Muss man sicher schnell trinken, sonst gibt das einen steifen Hals. Der Anlass für die Markteinführung ist übrigens die royale Hochzeit zwischen Prinz William und seiner Kate. Keine Ahnung, ob er es braucht, aber falls er es bei seiner Ollen nicht mehr bringt: Für ein paar Ländereien helf ich da gerne aus.

Um auch was fürs Auge zu bieten: hier ein Video mit der Geißel des Universums.

Kleiner sinnloser Fakt: Es gibt ein Protein mit dem Namen Pikachurin, welches nach dem bekannten Pokemon benannt wurde. Ein anderes Protein heißt Sonic hedgehog.


Ansonsten: Leser Steffen will seine Xbox360 (slim) verkaufen, zusammen mit einer Reihe von Assassin's-Creed-Spielen. Genauer gesagt geht es um:
- Xbox360 mit 250-GByte-Festplatte, dazu Wireless-Controller mit Batterien sowie ein Headset
- Assassin's Creed
- Assassin's Creed 2 (White Edition mit Ezio-Figur)
- Assassin's Creed Brotherhood D1 Version
- Assassin's Creed Steelbook (zum Unterbringen aller drei Datenträger)

Also alles, was ihr auf diesen Fotos seht (bis auf den Teppich):
20110419131820.jpg

20110419131849.jpg

Die Konsole ist nach Angaben von Steffen gerade mal fünf Monate alt und voll funktionsfähig, nicht modifiziert, gehackt oder sonstwie verändert. Die Spiele sind natürlich alle original und in tadellosem Zustand. Gebote oder Fragen sollten an [email protected] gerichtet werden.

So, Steffen. Ich krieg 80 Prozent, oder? biggrin.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Spring forward, fall back XI

Veröffentlicht am 24. Oktober 2015 um 9:20 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 10 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Steffen
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gott, Klopfer, bring solche Sachen doch nicht während ich arbeite biggrin.gif *über die Sache mit dem Teppich lach*

Über deinen Anteil reden wir noch, ich bin stolzer Besitzer deiner 3 Bücher und hab dir dazu noch Daniel Websters zweites Buch spendiert, das sollte reichen biggrin.gif

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie kannst du nur so gierig sein? ohmy.gif
biggrin.gif

0
Geschrieben am
Tim
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was soll der Kasten denn so ungefähr kosten? biggrin.gif

0
Geschrieben am
blubb
Kommentar melden Link zum Kommentar

Is ja lustig, ich werd seit mehreren Semestern mit SHH traktiert und die Frage, was ein Transkriptionsfaktor mit einem Igel zu tun hat, ging auch um, aber mir ist noch nie wirklich aufgefallen, dass es ja um Sonic, den Igel schlechthin geht.

Man wird echt blöd vom Studieren.

0
Geschrieben am
Xaerdys
Kommentar melden Link zum Kommentar

He smelled something fishy ...

Meine Güte. Vielleicht sollte sie sich einfach besser waschen, wenn es soooo merkwürdig riecht.

0
Geschrieben am
O.o
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sorry, aber da mit dem Osterfest kann ich nur zu gut verstehen, dass man diese Bezeichnung nicht ändern sollte:
1. Es ist ein christliches Fest und es heißt eben Ostern. Das da Hasen vorkommen wurde nachträglich dazugedrückt.
2. Es ist ein kirchlicher Feiertag und damit für die Leute gedacht, die christlich geprägt sind. Dass der Feiertag nun ein offizeller Feiertag in Deutschland geworden ist, rüttelt nichts an der Tatsache, dass es sich eben um ein christliches Fest handelt.
3. Wenn jemand die Bezeichnung Osterfest nicht passt, weil das die Gefühle jener verletzt, die keine Christen sind, der möge doch bitte an diesen Tagen frewillig zur Arbeit gehen und nicht seinen Sack schaukeln.

Das hat nichts damit zu tun, dass ich hier jemanden bekehren will oder nicht. Aber wenn ich schon ein Geschenk in Form von Freien Tagen bekomme, dann sollte ich nicht darüber mosern, dass mir die Bezeichnung nicht gefällt, sondern die Kappe halten und sie genießen. Ansonsten steht es mir schließlich frei, gegen dieses heidnische Fest zu protestieren und arbeiten zu gehen. Oder wenn der Laden wo ich arbeiten gehe zu hat, gemeinnützige Arbeit zu verrichten, wie Straßen teeren, öffentliche Klos sauber machen, oder in Pflegeheimen Dienst zu tun.

PS. Wenn katholische und evangelische Feste so unglaublich scheiße sind und die Instituionen so abartig, warum schaft man das alles nicht ab, streicht Weihnachten, Ostern und andere Feiertage und geht dafür ackern? Genau solche Sachen kontene MICH an.

0
Geschrieben am
O_o
Kommentar melden Link zum Kommentar

PPS. Das ist jetzt nicht gegen Klopfer, sondern gegen die Spacken, die sich solche Namens-Änderungs-Scheiße ausdenken. >.<

0
Geschrieben am
John Wayne
Kommentar melden Link zum Kommentar

@O.o, O_o
Also ich wäre dafür dass man jegliche Spuren von Religionen aus dem Staat entfernt. Religionen sind nur ein Überbleibsel einer unaufgeklärten Gesellschaft aus dem Mittelalter.

0
Geschrieben am
blubb
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ O_o

sprichst mir total aus der Seele smile.gif Immer alle rummeckern, obwohl nicht auf EINEM Sender oder sonstigem Kram, den die Leute schauen, etwas christliches kommt, aber den freien Tag bitteschön behalten wollen. tja ^^
Frei nach dem Motto immer was zu meckern haben, sonst ist man ja nicht ausgelastet smile.gif

Das mit dem all you can eat find ich dufte biggrin.gif
Bin ja schon überrascht, dass Atze Schröder nach seinem Allah-Witz in der Bülent Ceylan Show nicht gleich gemeuchelt wurde ^^

0
Geschrieben am
Dose
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wo ich grade Mümmelmannskulpturen lese.
Kennst du eigentlich Mümmelmannsberg? xD
Vllt solltest du von dort aus deine Machtergreifung starten.

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

@john wayne
willst du mir denn auch meine gedanken verbieten?

0
Geschrieben am
Ketzu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hahaha @o_O/o.O
Man schafft es nicht ab, weil immer noch viele Leute dafür sind und vom Rest denken die meisten "glaubt doch was ihr wollt und lasst uns in ruhe"

Darf ich Ostern nicht nennen wie ich will? Oder da feiern was ich will? Wenn ich den freien Tag nutze um da die Existenz von Hasen zu feiern ist das doch wohl meine Sache. Ich soll arbeiten gehen und mich dafür anmeckern lassen das ich das Urchristliche Fest Ostern misbrauche?
Sollten sich nicht christen schämen weil sie hier die Pessachwoche überfeiern? Ist immerhin n urjüdisches Fest! Schämts euch und geht arbeiten!
Auch Thalia kann Ostern nennen wie die Firma will. Wurde doch auch nirgends behauptet das sie das getan hätten weil sich nicht-christen beleidigt gefühlt hätten, oder?

Nur weil es als christlicher Feiertag eingeführt wurde und deshalb frei ist, heißt das nicht das man das feiern muss oder auch nur für sinnvoll halten muss. Deswegen arbeiten zu gehen (obwohl man eventuell an eigenen Feiertagen nicht frei kriegt) ist ebenso sinnlos.

Aber ansonsten von mir: Ich bin bereit, streicht Religionsunterricht, Steuerfreiheit der Kirchen, christliche Feiertage, Kirchensteuereinzug durch das Finanzamt. Gehört alles vom Staat getrennt.
Zum Ausgleich verändern wir das Arbeitsgesetz und führen paar zusätzliche mindest Urlaubstage ein und fertig.

Die Kirchen und Christen haben wirklich keinen Grund sich zu beschweren, sie dürfen ihre Kreuze überall aufstellen und aushängen (teilweise sogar in Schulen), werden Staatlich unterstützt bis zum geht nicht mehr, aber wenn Firmen mit dem "Hasenfest" werben, fühlen sie sich schwer in ihrem Glauben verletzt... und wenn Leute die tagtäglich mit dem Christenkram konfrontiert werden sich beschweren soll mans ich so Müll anhören wie "geh doch an Weihnachten arbeiten" -.-

0
Geschrieben am
Aleya
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also soweit ich weiß, geht Ostern genau wie diverse andere "christliche" Feierlichkeiten auf heidnische (germanische) Bräuche zurück, die kurzerhand durch die Christen umbenannt und ausgenutzt wurden, damit ihnen die Heiden nicht aufs Dach steigen, wenn sie nun schon unter fremder Herrschaft stehen wink.gif Soviel zu christlichem Feste *g*

0
Geschrieben am
Antichrist
Kommentar melden Link zum Kommentar

Typisch Christen, gegen alles meckern und dann trotzdem keine Ahnung haben-.-
Hier noch ein Link für jene, die es interessiert:
http://www.das-weisse-pferd.com/Kirchliches_Heidentum/ostern.html

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ O.o: Einige Osterbräuche stammen aus heidnischen Kulten, Frühlingsfeste gab es schließlich schon, bevor das Christentum hier Fuß fasste. Und dass Jesus um diese Zeit herum gekreuzigt wurde, hat ja seine Ursache im jüdischen Pessachfest. Insofern sollte man vielleicht nicht so unbedingt darauf pochen, dass wir ohne das christliche Osterfest keine Feiertage um diese Zeit hätten, denn das ist eher unwahrscheinlich.

Außerdem: Wenn Thalia es als Hasenfest bezeichnen will, dann ist es deren gutes Recht, und das sollten die Kirchen einfach respektieren. Es ist niemand verpflichtet, den Glauben eines anderen zu teilen. So wie Moslems begreifen müssen, dass das Abbildungsverbot für Gottes Schöpfung für sie gilt und nicht für die "Ungläubigen", müssen auch andere lernen, dass ihre eigenen Befindlichkeiten auch ihre Privatsache sind und sie nicht versuchen dürfen, andere dazu zu zwingen, sich danach zu richten.
Wenn jemand in seinem eigenen Laden oder in seiner eigenen Wohnung eben lieber das Hasenfest statt Ostern feiern will, oder vielleicht im Dezember Hanukka statt Weihnachten, dann ist das eben sein gutes Recht. Ein Hindu kann schließlich auch nicht verlangen, dass der Fleischerladen gegenüber kein Rindfleisch mehr verkauft, weil es ihn in seinem Glauben verletzen würde, dass man heilige Kühe verspeist. Und bevor jemand mit "Wir waren halt zuerst da und der Inder ist nur eingewandert" kommt: Das sollte keine Rolle spielen.

In vielen Familien hat das Osterfest wenig mit Jesus oder dem Christentum zu tun. Da ist es einfach ein Fest, an dem man Eier für die Kinder versteckt, alles mit Hoppelhasen schmückt und Zeit mit der Familie verbringt.

Jeder hat sein eigenes Verhältnis zum Christentum und Jesus und der ganzen Kreuzigungs- und Auferstehungsgeschichte. Ich verlange nicht, dass gläubige Christen meine Ansichten annehmen, und ich verlange auch nicht, dass sie meine Ansichten nach außen vertreten. Das steht mir überhaupt nicht zu, und ich will es auch nicht. Meinetwegen können sie christliche Messen abhalten und Ostermärsche durch die Stadt machen, wie es ihnen angemessen erscheint, um der Auferstehung ihres Herrn zu gedenken. Aber ebenso steht es ihnen nicht zu, mir vorzuschreiben, dass ich ihre Ansichten bezüglich des Osterfestes nach außen zu vertreten habe.

Können wir uns nicht einfach alle darauf einigen, dass es Feiertage sind, an denen wir lieb zueinander sein und Schokolade bis zum Umfallen mampfen sollten?

0
Geschrieben am
Ketzu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer! Können wir uns nicht drauf einigen das wir immer lieb zueinander sind und immer schokolade bis zum Umfallen kriegen sollten? :>

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aber dann werden wir doch so dick? angsthasi.gif

0
Geschrieben am
Steffen
Kommentar melden Link zum Kommentar

Als Ministrant (oder Messdiener wie es die meisten kennen) und gläubiger Christ melde ich mich auch mal dazu. Das, was die beiden Kirchen in Bonn abziehen ist Scheiße. Es steht jedem frei das Osterfest so zu verbringen wie er möchte.

So wie Klopfer als Atheist niemanden seine Ansichten aufzwingen will, so werde ich als Christ auch niemanden meinen Glauben aufzwingen. Wenn jemand an Ostern als Jesus verkleidet durch die Straßen meiner Stadt rennt, geht das mir (und den Kirchen in Bonn eigentlich auch) genauso am Arsch vorbei wie das Thalia das Osterfest "Hasenfest" nennt. Und das hat mir verdammt nochmal am Arsch vorbei zu gehen. (*Stoßgebet wegen fluchen*)

Einer meiner Mitministranten arbeitet bei Thalia. Ich habe ihn eben schnell mal nach seiner Meinung befragt. Er hat die ganze Sache auch schon mitbekommen und findet die Aufregungen der Kirche genau so bekloppt.

Ich werde den Teufel tun (X_x) andere anzupflaumen, ob sie nun einen anderen Glauben haben oder gar Atheisten sind und meinen Glauben verachten.

Glaube soll mein Leben bereichern, aber nicht bestimmte. Von daher, ich hoffe das die Thalia-Buchhandlung die Sache weiter durchzieht.


So, und nun kauft meine X-Box oder ihr werdet alle in der Hölle schmorren! ò.Ó

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schokolade macht nicht dick!


Es gibt einige Berufsgruppen, die unter Ostern ganz schön zu leiden haben.

Ich war sehr oft über Ostern arbeiten, ist für mich eigentlich nur doppelter Stress, bei besserer Bezahlung. Das gilt es zu ertragen. Die Atheisten müssen die Religionsanhänger ertragen nicht andersrum.

0
Geschrieben am
Markus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mich interessiert bei der ganzen Ostersache hauptsächlich wie die Kirchen rausgefunden haben das "Menschen betroffen und entsetzt reagierten und sich in ihrem Glauben verletzt fühlten"...
Solche Sätze snid nämlich immer mal wieder schnell gesagt, aber haben meistens keinen echten Hintergrund.
Da will oft einfach nur jemand seine eigene Meinung etwas aufbauschen.

Grüße
Markus

0
Geschrieben am
bananarama
Kommentar melden Link zum Kommentar

Weil niemand was dazu sagt:
oooh ist der Pinguin ein Wonneproppen !!*_______________*

0
Geschrieben am
SaschaP
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ganz ehrlich, wenn die Bonner Kirche Ostern urchristlich feiern will, soll sies tun:

Kein Prozessionszug, keine Eier, kein Essen außer hefelosem Brot usw. wink.gif Immerhin wurde das Osterfest zunächst wie das Passahfest gefeiert. (Oder aber nach dem Prozessionszug muss der Anhänger der lokalen Kirche, also der Bonner Oberpfarrer, gekreuzigt werden und danach im Godesberg vergraben werden wink.gif )

Nenene, bei IW nennen wir Ostern auch Hasinachten, aber ok, Bonner... die hatten noch nie Humor sad.gif

0
Geschrieben am
Scharfschütze
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich fühle mich schwer in meinem Glauben verletzt, weil Klopfer die Pinguine so negativ darstellt. Man sollte das echt verbieten, denn ich glaube an die Auferstehung des pinken Pinguins von denen, die an Fischvergiftung starben. Ich fordere im Rahmen der Religionsfreiheit die Anerkennung meines Glaubens und eine Steuer von jedem Zoo in Deutschland, der Pinguine hält! Amen.

0
Geschrieben am
Der süße Pingu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn du nicht aufhörst Pinugine zu beleidigen, beleidige ich Hasen...…
Oder Besser: Ab jetzt werde ich pro Pingubeleidigung den Hasen meiner Schwester hauen...

Irgendwer muss dich ja erziehen!
Pingus sind toller als Hasen!

0
Geschrieben am
blubb
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der letzte Pinguin muss dem großen Pinguin geopfert werden.

0
Geschrieben am
Kurzauftritt
Kommentar melden Link zum Kommentar

Haha, Schlabbermampf, tolles Wort. In den Duden damit, aber sofort.
Nettes Angebot (meine finanzielle Lage erlaubt mir aber keine Kaufgedanken). Ist die Enzio-Figur eigentlich in Lebensgröße? Also 60cm hoch? biggrin.gif

0
Geschrieben am
heidi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich will auch mitmeckern! Der Typ heißt Ezio, ohne n ...

0
Geschrieben am
F0rc3r
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich will den Teppich, sende mir bitte deine Preisliche vorstellung an meine E-Mail Adresse xD Danke

0
Geschrieben am
Rhodan
Kommentar melden Link zum Kommentar

Berater traut Schwarzenegger EU-Präsidentschaft zu

http://web.de/magazine/nachrichten/ausland/12627028-berater-traut-schwarzenegger-eu-praesidentschaft-zu.html#.A1000145

Was sagt man dazu?

0
Geschrieben am
Ketzu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dick aber glücklich, dank Schokolade, Klopfer!

Und solange Klopfer mehr Pinguine promoted, darf er gern bisschen gemein zu ihnen sein!

0
Geschrieben am
W8liftr
Kommentar melden Link zum Kommentar

sign @ der süße pingu,
ganz deiner meinung! pingus und eichhörnchen sind die mit abstand tollsten tiere auf dem erdenrund! in diesem sinne: pöser klopfer :@

0
Geschrieben am
Raganos
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn ich mir hier so die Kommentare anschaue - Seit wann versucht jemand Ostern umzubenennen, nur weil er es wsl wegen einer Marketingstrategie "Hasenfest" nennt? Oo Könnte ja sein, dass Thalia einfach mehr Leute anlocken wollte, indem sie den Hasen erwähnen - Zu Hasen werden meist positive Dinge assoziiert, das könnte dazu führen, dass der Kunde positive Gedanken mit Thalia assoziiert und vlt in den Laden geht. Ich kann das grad nich so gut erklären, hab eigentlich auch keine Ahnung von Psychologie oder Marketing, aber in meinem Kopf ergibt das Sinn ^-^ Kein Grund also, jetzt über uns böse Atheisten zu meckern, die wir den Feiertag ausnutzen. (Ich gebs ja zu, ich bin ungläubig und mache trotzdem nen freien Tag. Steinigt mich. Ah ne, die Katholiken sind da ja moderner geworden: Verbrennt mich! Oder, noch moderner: Vergewa...ne, das lassen wir besser.)

0
Geschrieben am
Nova
Kommentar melden Link zum Kommentar

Reganos, du hast in allem Recht. Also wirklich alles, auch das mit der psychologischen Assoziation. Hinzu kommt, dass der letzte Teil in Klammern jeden anderen Witz hier geschlagen hat! wink.gif

Zu der X-Box: Ähhh, nö. Zum einen kenne ich die ganzen Spiele nicht und weiß daher nicht, ob sie mir gefallen können, zum anderen könnte ich nicht mehr als 200€ zahlen. (Dabei möchte ich auch keine weitere Spielekonsole.)

0
Geschrieben am
blubb
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Raganos:
Positive Assoziationen wie leckere Hasenbraten, kräftige Sonntagsmahlzeiten und ein zufriedenes Vollegefühl zum Beispiel, ja? ^^

Da du schon selber tippen kannst, bist du wahrscheinlich für die meisten von denen eh zu alt. Nochmal Glück gehabt.
In deinem Alter kommt dann eher das Schlagen. zunge.gif

0
Geschrieben am
John Wayne
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich möchte niemandem die Gedanken verbieten, jeder soll glauben können was er will. Doch was ich meinte, der Staat darf sich nicht von Religionen leiten oder beeinflussen lassen, also auch keine Unterstützung der Staats- oder sonstigen Religionen.

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

@klopfer: das abbildungsverbot von "gottes" schöpfung haben die moslems doch selber nie eingehalten. und die christen haben ein abbildungsverbot von gott, haben ihn aber trotzdem tausendfach gemalt. es heißt nicht umsonst im AT: du sollst dir kein bild von gott machen.
ostern is ganz nett, das sind mehrere tage, die ich als haushaltstage verbuchen kann und hier mal ordnung schaffen kann...wäsche waschen. dazu kommt man als werktätiger ja nicht in der woche.

0
Geschrieben am
O_o
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ach mir ist doch Piepe, wer an was was glaubt, aber wenn etwas ne Hose heißt, dann nenne ich es auch Hose und nicht Rock, weil es Leute gibt, die das Wort Hose nicht mögen.
Und solche Umbenennungen kommen eben, weil man die "religiösen Gefühle" irgendwelcher Leute nicht verletzten will und das ist bescheuert. Was kümmert mich ob jemand religiös ist oder nicht? Juckt mich doch nicht die Bohne, aber wenn er durch ein Fest frei hat, dann sollte er gefälligst den Grund des freien Tages auch beim Namen nennen!
Thalia macht nämlich genau das! Sie wollen so 'nett' zu allen sein und keinen ihrer Kunden ärgern oder beleidigen (was an sich schon bescheuert ist) und denken sich irgendwelche Namen aus.
Im Endeffekt haben wir nun einmal frei weil Ostern ist, WEIL es ein religiöses Fest ist und dabei ist es aboslut unabhänging, ob einige dran glauben oder nicht. Man muss es nur akzeptieren, aber die meisten sind schon damit überfordert und quaken, dagegen. Warum? Wenn ich nicht religiös bin, dann kann es mir doch kokoloris sein, wie das Fest heißt. Aber nein, einige müssen ihren Kopf durchsetzten und am Ende hat man einen freien Tag, der grundlos stattfindet (da alle irgendwann den Grund vergessen werden) und dann wird er gestrichen. Ehrlichgesagt ist das meine Lieblingsvorstellung. Ein paar freie Tage weniger, mal sehen wie die Leute sich dann fühlen werden, wenn sie an Freitag und Monatag wieder ackern dürfen. Dann werden sie vielleicht das OSTERFEST wieder haben wollen...

Das musste mal eben raus, denn ich habe die Schnauze voll mich ständig dafür entschuldigen zu müssen, dass ich zwar nicht in die Kirche gehe, aber diese Feste durchaus gerne und traditionell feier, ohne dabei andere zu zwingen es auch zu müssen. Wäre schön, wenn man mich auch nicht mir die Freiheit lassen würde und mich nicht mainstreamkonform verbiegen wollen würde.

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

wenn das was mit den christen zu tun haben soll, frag ich mich, was das ganze dann mit eiern und hasen zu tun hat? dann kann man das auch hasenfest nennen, denn schließlich wird ja der herr osterhase als heidnischer götze auch verehrt. und zwar AUCH von den christen, die bekanntlicherweise ja doch mehrere götter neben ihrem gott haben. und mindestens eine göttin. also sind sie heuchler, denn laut den zehn geboten, die ihnen der herr moses aufschrieb, sollten sie ja keinen weiteren gott haben.

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

@john wayne
achso, dann hab ich das falsch verstanden, sorry. trotzdem finde ich es aber seltsam, wenn man sagt: "keine unterstützung irgendwelcher religionen etc."
klar soll der staat nicht die leute dazu bewegen, in die kirche zu gehen. aber warum behandeln gerade atheisten die religion so, als sei sie etwas ganz spezielles? stell dir mal vor, die mehrheit der deutschem wäre totaler fan vom beckenbauer smile.gif wenn also beckenbauer in deutschland verehrt wird, weil er z.b so viel für den deutschen fussball getan hat, biste doch bestimmt auch nicht so vehement dagegen, dass beispielsweise in (manchen) klassenzimmern ein bild von ihm hängt. und in anderen gebieten hängen vielleicht bilder von löw und podolski.
in meiner alten schule hatten wir oft poster im klassenzimmer, von bruce lee bis ghandi. als jemand, der mit bruce lee nix anfangen kann, hab ich mich trotzdem nicht gestört gefühlt. warum fühlt man sich also von einem kreuz oder einem halbmond gestört?

0
Geschrieben am
Bhainsas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Weil podolski oder sonst wer mir nicht vorschreibt an welchen tagen ich meine Freundin vögeln darf wann ich wo sein muss und wieso Folter manchmal legitim ist.

Ich hab kein Problem mit Leuten die an egal welchen Gott glauben denen ist es ne stütze im leben oder so.

Was ich wirklich hasse sind alle Kirchen.
Das sind doch nicht mehr als macht versessenen Staatsorgane die sich um einen glauben herum gebildet haben.
Die Katholische Kirche hat in ihrer Geschichte doch mehr Menschen getötet gefoltert und deportiert wie Hitler und Stalin zusammen.
Und der institutionelle Islam ist gerade ja auch kräftig dabei gleichzuziehen.
Meine Grosseltern sind streng Katholisch gläubig und trotzdem sagen selbst die so manches was die Katholische Kirche verbockt ist jenseits von allem was noch normal ist.
Also ja ich bin gegen Kreuze in Klassenzimmern denn für mich sind sie ein römisches Folterinstrument und stehen für die gesamten verbrechen die die Kirche begangen hat.
Kirchen haben noch nie auch nur einen Menschen gerettet das wahr höchstens der glaube.
Ich finde auch wir sollten unsere feste nennen dürfen wie wir wollen denn jemand der an die Auferstehung seines Gottes glaubt ist es ziemlich egal wie wer anderes es nennt nur halt die Kirche fürchtet so langsam ihre ach so tolle macht zu verlieren und um nichts anderes gehst doch alte verbitterte manchmal sexlose alte Kirchensäcke die befürchten in einer säkularisierten Welt in der Versenkung zu verschwinden.

0
Geschrieben am
bla
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Bhainsas:
Hachja, wie ich Halbwissen und Verallgemeinerung liebe...

"Kirchen haben noch nie auch nur einen Menschen gerettet das wahr höchstens der glaube."
Informiere dich mal über die Rolle des Papstes während der nationalsozialistischen Judenverfolgung.
Und dann versuche so einen Schwachsinn nochmal zu behaupten.

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

@bhainsas
"Weil podolski oder sonst wer mir nicht vorschreibt an welchen tagen ich meine Freundin vögeln darf wann ich wo sein muss und wieso Folter manchmal legitim ist."
ganz ehrlich, das ist doch keine antwort auf meine frage? ein kreuz im klassenzimmer verbietet dir doch nicht, mit deiner freundin zu schlafen, genauso, wie mich ein podolski im schulzimmer nicht zwingt, fussball-fan zu sein.
warum kann man sich nicht gegenseitig (gläubige UND atheisten) ein wenig respekt entgegenbringen und kompromisse schliessen?

0
Geschrieben am
Shyana
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Maria

Ich denke mit Kirche und Staat getrennt ist Größtenteils erst mal gemeint, dass Verknüpfungen zwischen beiden Institutionen aufgelöst werden.

Ich denke da Persönlich beispielsweise an die Tatsache, dass auch nach Austritt aus der Kirchensteuer man mit den Regulären Steuern weiterhin für die Kirche bezahlt.

Die meisten "Kirchlichen Einrichtungen" werden nämlich zu 90% vom Staat getragen, sein es Krankenhäuser, Kindergärten/-grippen oder ähnliche Soziale Einrichtungen. Dass die Kirche dann ihr "Zeichen" darauf pappen darf und neue Gläubige Rekrutiert, außerdem Bestimmungen festlegen darf (Sie wollen hier ohne Taufe Arbeiten? Vergessen Sies) zeigt eindeutig wie weit die Verknüpfungen noch gehen.

Oder beispielsweise 80% Zuschüsse vom Staat für die Weihnachtsmesse? Pastoren die rein vom Staat bezahlt werden? 500 Euro Monatlich für "Brennholz" an einen anderen? Aufgrund von uralten Aufhebungsverträgen, bei denen der Staat die Kirche enteignet hatte und für die wir heute noch völlig Unberechtigt zahlen dürfen?

All das ist für einen Staat, bei dem Angeblich die Kirche von ihm getrennt ist ein Unding.

Niemand will jemanden daran hindern zu glauben, aber genauso wenig will man für einen Glauben den man selber nicht Teilt ZWANGSWEISE bezahlen müssen.

Eine Organisation wie die Kirche sollte sich, wenn sie denn so beliebt ist und viele Gläubige hat, doch durchaus selber tragen können oder? Wenn nicht ist es vielleicht einmal Zeit, dass umgedacht wird.

Liebe Grüße,

Shyana

0
Geschrieben am
blubb
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nur um mal einen weiteren Aspekt einzuwerfen:

Was der Staat sicher nicht tut, ist die Leute stellen, die aus ihrer christlichen Überzeugung heraus Dienst an ihren Mitmenschen tun.
Und ich meine nicht die zölibatären Pfarrer, sondern die ganzen anderen, die wöchentlich Jugendkreise halten, ehrenamtlich Camps organisieren, Lebenshilfe anbieten usw.

Mit Geld allein kaufst du dir keinen Seelsorger.

Ansonsten ist natürlich nicht zu leugnen, dass bei uns Staat und Kirche lange nicht getrennt sind, aber ich zahl mit meinen Ba-Wü-Steuern jetzt auch für eine marode Atomfirma, deren Kauf nichtmal unsere Landesregierung, sondern nur ein einzelner Hansel beschlossen hat.

0
Geschrieben am
Shyana
Kommentar melden Link zum Kommentar

@blubb
Irgendwie sehe ich nicht wie man einen Stromkonzern mit einer Religiösen Gemeinschaft vergleichen kann.

Zumal die Kirche ja doch so gerne betont wie unabhängig und eigenständig sie ist.

Des weiteren (Achtung, überspitzt!):
Natürlich kannst du dir mit Geld auch Seelsorger kaufen, bzw. heranziehen.
Ein Kind, welches in einer Kirchlichen Einrichtung groß geworden ist, eingebläut hat Sonntags in die Kirche zu gehen und zu Gott zu beten wird zwangsläufig auch als Erwachsener ein anderes Bild zu dieser Institution haben, als jemand, welcher davon unabhängig erzogen wurde.

Zumal Jugendkreise Camps oder Lebenshilfe ja auch von nicht Christen organisiert werden.

Wenn ein Mensch die Neigung hat sich Ehrenamtlich zu organisieren, wird er das auch machen. Ob er es jetzt, wie ich beispielsweise, beim Roten Kreuz macht, oder in der Kirche, hat erst mal nicht wirklich etwas mit dem Glauben zu tun.

WO er sich nun dann aber betätigt kann in der Tat von der Erziehung bzw. den aufgewachsenen Insitutionen abhängen (oder Bequemlichkeit, weils gleich nebenann ist *g*). Womit wir eigentlich auch schon fast wieder beim Thema "Überzeugung per Geld kaufen" wären.

Liebe Grüße,

Shyana

P.S.: Ich wohne auch in BW.

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

@shyana
was aber nicht die frage beantwortet, warum religiöse gegenstände in klassenzimmern störend sein sollen. und damit meine ich nicht, dass per se zum beispiel ein kreuz aufgehängt wird, sondern in manchen fällen.

0
Geschrieben am
Shyana
Kommentar melden Link zum Kommentar

Weil wenn dann meistens NUR das Kreuz dort hängt.

Müsste man dann nicht auch Konsequent sein und Bilder vom Spaghettimonster oder den Davidstern ebenfalls aufhängen?

Alle oder gar kein Symbol *g*

An sich störe ich mich ja nicht daran, aber wenn eben genau nur das Kreuz dort hängt spricht ja schon wieder für eine Bevorteilung der Christen.

Liebe Grüße,

Shyana

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich bin auch nicht dafür, dass nur ein kreuz da hängt. wenn ein jüdisches kind ein jüdisches symbol möchte, hat das ja auch seinen platz etc. da kann der lehrer doch durchaus fingerspitzengefühl zeigen.
wenn jemand ein pastamonster anbetet, bitte, da merkt der lehrer doch, ob es jemand ernst meint.
und meines erachtens hätten wie gesagt auch leute wie steffi graf platz, wenn sie einer schülerin als vorbild dienen.

0
Geschrieben am
Shyana
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dann ist deine Einstellung dazu ja in Ordnung.

Sie ist nur eben leider vom Alltag entfernt =)

Liebe Grüße,

Shyana

0
Geschrieben am
@maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich find den Glauben an ein Pastamonster irgendwie genauso glaubwürdig, wie den Glauben an Jungfrauen die Kinder auswerfen, oder Männer die in den Himmel gebeamt werden... (Maria und Jesus *hust*)

Wer entscheidet den bitte, ob ein Glaube ernst gemeint ist oder nicht? Die Logik dahinter? Dann wären die Christen aber die Ersten die Weg vom Fenster wären...

Also entweder ALLE Symbole (auch Pastamonster oder Kofflöffel, wenn ich daran Glaube, ist das nunmal so!) oder KEINE!

0
Geschrieben am
bla
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nur gut, dass deine Vorstellung von Glaubwürdigkeit nicht maßgebend sind.

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ "@maria"
mit glaubwürdig hab ich gemeint, ob diejenige person auch wirklich daran glaubt, also ob sie nicht einfach den lehrer aufn arm nehemn will und ein bild von einem pastamonster aufhängen, sondern davon überzeugt ist, dass es dieses pastamonster auch gibt.
ist wohl ein missverständnis.

0
Geschrieben am
sol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn im Klassenzimmer Kreuze hängen, müsste man es fairerweise auch den anderen erlauben, ihre Insignien aufzuhängen. Ich lehne absolut ab, dass dort Kopftücher, Burkas, Davidsterne usw. aufhängt, bzw. getragen werden. Da verzichte ich lieber auf mein Kreuz als mir DAS anzusehen.

0
Geschrieben am
maria
Kommentar melden Link zum Kommentar

@sol
warum bitte soll kein davidstern aufgehängt werden?
und burkas sind nochmal ein anderes thema, da spielen andere dinge rein, das kannst du doch nicht mit einem kreuz vergleichen o_O

0
Geschrieben am
Imrael
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt werden sogar schon Hasen ins Weltall geschossen o_O
http://assets.cdn.gamigo.com/bp/events/easter/bp_mr_nuggles.png
(Oster-Event im MMO Black Prophecy)

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist doch ein schönes Design für ein Raumschiff. XD

0
Geschrieben am
Olli
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Bla Informieren sollte sich erstmal nur einer und das bist du.

0
Geschrieben am
bla
Kommentar melden Link zum Kommentar

Achja? Und worüber?

0
Geschrieben am
Olli
Kommentar melden Link zum Kommentar

Über was wohl. Über die Rolle der katholischen Kirche von 1933-1945 vielleicht?

0
Geschrieben am
bla
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gut, ist geschehen. In Italien wurden bis zum 4. Juni 1944 mindestens 4500 Juden in katholischen Einrichtungen versteckt, womit man praktisch ihren Tod und ihre Deportation verhindert hat.
Damit dürfte wohl Bhainsas naive Aussage, Kirchen hätten noch nie auch nur einem Menschen geholfen, widerlegt sein, mehr war auch nie meine Absicht.

Übrigens, deine zur Schau gestellte Lässigkeit macht deine Dummheit auch nicht sympathischer.

0
Geschrieben am
Peter Spangenberg (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

John Wayne, Gepostet am 19.4.2011 um 14:45 Uhr
[Also ich wäre dafür dass man jegliche Spuren von Religionen aus dem Staat entfernt. Religionen sind nur ein Überbleibsel einer unaufgeklärten Gesellschaft aus dem Mittelalter.[
Und jetzt ich:
Das wäre Phase 1. Phase 2 = alle Personen mit Restverdacht auf religiöse Kontaminierung kommen auf den Scheiterhaufen. Im Zweifelsfalle vorher foltern!
Phase 3 = die so entstehende geistige Monokultur als Demokratie und aufgeklärten Rechtsstaat heilig sprechen, entsprechende Symbole sind zu verehren, bei Zweifel am neuen Dogma sofort Todesstrafe auch bei Kleinkindern und Schwangeren. Und dem neuen Zeitalter einen gewaltigen Drllingsturm zu Ehren und als Tempel des siegreichen und einzig wahren Atheismus bauen.
(Der Zwillingsturm war ja Wahrzeichen des Zeitalters des zügellosen Moneytheismus und der Einlingsturm das Symbol der ersten Unterwerfung der Religion durch einen starken Herrscher. Irgendwie scheinen alle diese protzigen Türme der Gier nicht besonders alt zu werden und reißen immer auch ganze Staaten im Fallen mit sich zu Boden.)

Irgendetwas erinnert mich dabei an alte Zeiten. In der DDR war Phase 1 auch schon mal recht erfolgreich. Müssen wir unbedingt noch mal probieren, weil's so schön war, ja?

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.