Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Lästereien

Das Phänomen, was man mit Kevinismus oder Chantalismus bezeichnet, kennt ihr ja: Eltern sind zu blöd, ihren Leibesfrüchten vernünftige Namen zu geben.

In Israel gibt es jetzt ein neues Musterbeispiel dafür: Ein Ehepaar nannte die frisch geschlüpfte Tochter "Like", und zwar nach dem "Like"-Button auf Facebook. Der Name sollte nämlich "modern und innovativ" sein, und der Vater prüfte vorher sogar, ob es in Israel schon jemanden mit diesem Namen gab, nur damit seine Tochter ja einen unheimlich einzigartigen Namen tragen kann.

Und dazu muss ich sagen: Selbst wenn man das Recht auf körperliche Unversehrtheit hoch schätzt, so kann man in Anbetracht der geradezu böswilligen Schädigung des jungen Lebens doch gar nicht anders, als den Eltern ordentlich die Fresse polieren zu wollen, oder? fragehasi.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Warum man Wassermänner lieben soll

Veröffentlicht am 20. Januar 2016 um 15:22 Uhr in der Kategorie "Lästereien"
Dieser Eintrag wurde bisher 25 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Puit
Kommentar melden Link zum Kommentar

also gegen den namen "like" ist ja wenig einzuwenden, das is apple oder pixie sclimmer. nur die begründuing wie sie auf den namen gekommen sind ist ein wenig fragwürdig

0
Geschrieben am
Mr. J
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vielleicht sollte man in solchen Fällen die Eltern dazu nötigen dem Kind auch mindestens einen "normalen" Namen noch zusätzlich zu geben damit der Nachwuchs später wenigstens mal die Wahl hat.

MfG
Mr. J

0
Geschrieben am
Wurzelbert
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das ist ein sehr schöner Name, der wo eine positive Grundeinstellung und Weltgewandtheit suggeriert.

Man mag sich über die Botschaft und eine etwaige Oberflächlichkeit in der Namensgebung streiten. Like klingt allerdings besser als ihr Schwesterchen Dvash oder andere jüdische Namen wie Mosche und Schlomit, die eher zu Sumpfmonstern als menschlichen Kindern passen würden.

0
Geschrieben am
Hm
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie will man das Kind mit dem Namen moben?
Like Like kennt niemand aus Zelda und sonst fällt mir nichts ein.

Keine Ahnung, was daran so schlimm.
Wobei ich auch kaum Ahnung von der Gesellschaft in Israel habe.

0
Geschrieben am
Varis (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn die Eltern wenigstens "nur" zu blöd wären, sich einen besseren Namen auszudenken... meistens scheitert's da ja noch auf einem ganz anderen Niveau.

Allerdings finde ich Like gar nicht soo schlecht, da hab ich schon schlimmere Namen gehört. Und man muss auch bedenken, dass es viele alte Namen gibt, bei denen wir heute wenn wir sie hören, einfach nur den Kopf schütteln, und uns fragen was den Eltern der Urgroßtante da wohl durch den Kopf ging, als sie so nannten.
Es wird immer schreckliche Namen geben, und auch immer Eltern die ihre Kinder so nennen.... man kann diesen dann nur wünschen dass sie später in der Schule und im Berufsleben keine Schwierigkeiten deswegen haben ^^"

0
Geschrieben am
taz
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du weißt doch garnicht wonach Like im Israelischen klingt? Djihad heißt ja auch Frieden oder Dummheit oder so. Vielleicht klingt Like ja nach was ganz tollem.

Dvash heißt z.B. Honig (Google "While the term "honey" (dvash in Hebrew) appears 55 times in the Bible" ), klingt also für einen Deutschen bescheuert, ist aber was tolles. Es gibt ja auch Leute die die ihr Kind 'stark wie ein Bär' nennen. ;o)

0
Geschrieben am
Gristle McNerd
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich find ja den Namen "Doctor" irgendwie nett. Hat doch nen guten Klang biggrin.gif

...ist wahrscheinlich ganz gut, dass meine Chancen auf Fortpflanzung eher gering sind.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@taz: Shalom dürfte das hebräische Wort für Frieden sein. kratz.gif Wenn in anderen semitischen Sprachen die netten bärtigen Männer mit den Raketenwerfern und den umgeschnallten Sprengstoffpäckchen vom Dschihad reden, wollen sie ja auch nicht den Frieden predigen.

Dein Einwurf überzeugt mich jedenfalls nicht. Schokoladenkuchen klingt im Deutschen toll. Ich würde mein Kind trotzdem nicht Schokoladenkuchen nennen. Dieser ganze Drang, seinen Kindern möglichst ungewöhnliche Namen zu geben, einfach nur, damit sie einen ungewöhnlichen Namen haben, ist schlicht behämmert. Und hierzulande nennt auch niemand sein Kind "Stark wie ein Bär". Es gibt Namen, die aus dieser Bedeutung entstanden sind, aber diese Bedeutung ist inzwischen weder offensichtlich noch der Grund für die Namensgebung.

0
Geschrieben am
gelangweilter Wurzelbert
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfer nennt seinen Sohn Ernst.

Der Drang seinen Kindern ungewöhnliche Namen zu geben ist recht vernünftig. Der Sinn der Namensgebung verfliegt schließlich, wenn jeder zweite Bekannte Laura oder Alexander heißt.
Manche Eltern wollen damit Weltgewandtheit und Sinn für sprachliche Ästhetik demonstrieren und fliegen dann mit Kreationen/Kreaturen wie Frederico Finn Pascal Müller auf die Fresse.
Traditionalisten nennen ihren Stammhalter dann eben Wilhelm Theoderich Müller oder auch nur Walter Müller. Das klingt heute relativ dumm. Aber wenn in hundert Jahren niemand mehr einen alten Mann namens Walter kennt kann man das durchaus versuchen.
Antitraditionalisten stellen ihre Kreativität und Individualität mit Mädchennamen wie Like, Wolke, Summer oder Jewel unter Beweis. Das klingt im besten Fall indianisch, im schlechten Fall nach Pseudoalternativen Yuppies aber wenigstens nicht nach Unterschicht. Natürlich kann man dabei stark übers Ziel hinausschießen mit Sei-individualistisch-oder-isch-fress-disch-Namen wie Jimi Blue oder Pilot Inspektor.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ernst? Willst du mich beleidigen?
Mein Sohn wird Gundeloh heißen. zufrieden.gif

0
Geschrieben am
SaschaP
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, in Japan heißen Kinder Nana (Sieben), Ai (Liebe), Youko (braves Kind) oder auch mal Ichihito (erster Mann) biggrin.gif also nicht viel schlimmer

0
Geschrieben am
Loomable (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hat nicht irgendwer in den USA sein Kind mal "crazy Horse" genannt? Oder wollte es zumindest?

Ich kenn auch ein Mädchen, dass "Puke" heißt, ihr Vater hat das angeblich beim Komponieren eines Liedes "erfunden" und ich glaube das Mädchen ist sich nichtmal bewusst was das Wort im englischen heißt. ._.

Da ist "Like" wirklich noch ok. Obwohl die Facebook-Begründung wirklich mies ist. ._.

Naja, ich bin mit meinem Namen Janina zufrieden. Und wenn man dem Kind einen außergewöhnlichen Namen geben will, warum dann nicht als Zweitname? Ich bin auch froh das ich nur mit Zweitnamen Felicitas heiße...

0
Geschrieben am
MiniMe
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich finde "Like" auch immer noch besser als so manche Namen, die z.B. Hollywood- Stars ihren armen Kindern verpassen.
Aber bezüglich kreative Vornamen... Es sollte immer im Rahmen bleiben und zum Nachnamen passen. Wer sein Kind Rosa nennt und mit Nachnamen Schwellung oder Schlüpfer heißt, gehört meiner Meinung nach eingesperrt. Genau so, wenn der Vorname zu abgehoben wird, nur um kreativ zu sein.
Aber Namen sind ja bekanntlich Geschmackssache. :-)

0
Geschrieben am
Jerry (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, das geht aber doch noch deutlich schlimmer. Soweit ich mich erinnere, läuft in China ein Kind namens "@" herum.
Davon abgesehen möchte ich aber behaupten, daß Kevin und Chantal inzwischen einen derartig miesen Ruf haben, daß sie für ein paar Jährchen gar nicht mehr verwendet werden und dann wieder am oberen Ende der Leiter anfangen, weil sie so hipp und ausgefallen sind. Namen machen eine zuverlässige Abwärtsbewegung durch die sozialen Schichten durch, und wenn sie weit genug unten ankommen, sind sie irgendwie pfuibäh.

0
Geschrieben am
button
Kommentar melden Link zum Kommentar

hoffentlich heiratet sie einen herrn button :]

0
Geschrieben am
Roxalana
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Der kleine Legolas/Anakin möchte aus dem Ikea-Spieleparadies abgeholt werden ..."

So lange der Name keine all zu deutliche Referenz auf seine Entstehung aufweist finde ich es okay. "Like" geht noch eher, als obiges Beispiel.

Sein Kind zu etwas besonderem machen zu wollen, indem man ihm einen besonderen Namen gibt halte ich per se nicht für falsch, respektive für ein Problem.
Das eigentliche Problem daran ist, dass Eltern weit über das Ziel hinausschießen in ihrem verzweifelten Versuch einzigartig zu sein. Oder ihr Fan-Dasein übertreiben, oder ihre Rechtschreibung durchsetzen wollen. (Indem sie ihr Kind "Sedrick" nennen.)

0
Geschrieben am
muff muff
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich denke es kommt immer auf den hintergrund an.
wenn ich zb heutzutage mein kind "magnus" nenne, find ich das total in ordnung. wenn ich das kind aber magnus nenne, weil ichh der meinung bin mein kind ist das größte und es "magnus" ist so ein super seltener name und mein kind soll schon vom namen her einzigartig klingen, ist das meinermeinung nach abstoßend und egoistisch von den eltern.
Außerdem finde ich jedes land hat eine gewisse kultur und so bin ich auch fan von alten, traditionellen namen.
man muss sie ja nicht hans-hubert oder detlef nennen, aber namen wie friedrich, johann, michel, wilhelm, anton usw. haben etwas zeitlosen meiner meinung nach.

außedem gibts studien, welche maximilians und co. bessere schulnoten zusichern bei gleicher leistung als kevins biggrin.gif


nichts gegen den namen magnus. mir ist nur grad kein anderer eingefallen, und ich weiß auch das es mehrere leute gibt, die magnus heißen. Es war nur ein beispiel zunge.gif

0
Geschrieben am
JackCaos
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Roxalana
um ihre rechtschreibung durchzusetzen??

zum glück machen das nich viele internet user sonst gibt es bald viele leute die zb
udn, amchen,kalr
oderso heißen nur damit aus tippdrehern keine fehler mehr werden XD

ich bin ja für die namen FRÜHS und EINZIGSTES

XD

0
Geschrieben am
Monsterkater
Kommentar melden Link zum Kommentar

@JackCaos

Ich glaube ehrlich gesagt, Roxalana meinte eher, dass es Leute gibt, die zu doof sind, um diverse Namen richtig zu schreiben und ihr Kind deshalb z.B. "Sedrick" statt "Cedric" nennen.

0
Geschrieben am
Fel
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na, solange niemand sein Kind Stichpimpulibockforcelorum nennt ...

0
Geschrieben am
Großartig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich heiße Maximiliano und finde den Namen toll. :3

Der Name 'Adolf' ist doch toll, heißt soviel wie 'Edler Wolf'. ^^

0
Geschrieben am
Terrorhase
Kommentar melden Link zum Kommentar

jo, aber spätestens seit 1945 dürfte der Name "Adolf" nicht mehr soooo beliebt sein. (Ok, es gibt noch Adolfs, die nach 1945 geboren wurden. Die meisten aber davor...)

0
Geschrieben am
Tora_Chan (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn der Sohn Gundeloh heißt, wie heißt denn dann eine Tochter? (Und nur ein Name? Ich dachte Leibesfrüchte von zukünftigen Weltherrschern hätten da mehr. Oder soll das dein Volk daran erinnern, dass du ja auch nur einer von ihnen bist, nur halt besser?)

PS: Hab heute mein Paket für deinen Wettbewerb fertig gemacht, müsste in den nächsten paar Tagen ankommen.

0
Geschrieben am
Moka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, da gibt es deutlich schlimmere Sachen... Batman bin Suparman kann da wahrscheinlich ein Liedchen von singen biggrin.gif
Aber die Begründung finde ich wirklich nicht so dolle. Ein Kind wird ja nicht einzigartig, nur weil es einen ungewöhnlichen Namen hat.

0
Geschrieben am
Gingo
Kommentar melden Link zum Kommentar

... Bin gespannt wie lange es dauert bis sich das Kind in Lizzie Borden umbennent

0
Geschrieben am
Yvonne
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hätten die Eltern ihre Facebookbegründung einfach mal für sich behalten, hätte die kleine Like ein schönes und erfülltes Leben mit einem positiv eingestellten Namen haben können. So hat sie aber wahrscheinlich schon einen Account und wird den Rest ihres Lebens als Facebook-Kind leben müssen, auch wenn es die Seite schon ewig nicht mehr gibt.

Aber weil irgendjemand es ja sagen muss: Immer noch besser als Kjell. :3

0
Geschrieben am
Phael
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaube, ich werde meinen Sohn ganz traditionell Hieronymus nennen. Das ist ein toller, edler Name, und mit dem wird sicher kein Kind gemobbt.
(Mein Vater wollte meinen Bruder Koloman nennen. Oo)

0
Geschrieben am
birdy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich stimm Yvonne zu, "Like" an sich wär nich so schlimm, aber mit der Begründung. Das Mädel wird vielleicht 80 und erzählt dann im Altenheim ihren Pflegern, dass sie "Like" heißt, weil es früher mal im Internet eine Seite gab, ...

Ein Bekannter von mir heißt "Friedemar", ein sehr traditioneller Name - aber sonderlich glücklich ist er nicht darüber. Genauer gesagt: Ich habe nur durch Zufall erfahren, dass er so heißt, normal behält er das für sich.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde Like auch schön, aber den Button doof^^

L aus Death Note ist ja auch ne Option^^

0
Geschrieben am
Kalle Knallcop
Kommentar melden Link zum Kommentar

Soweit ich mich errinnere wurde in einem Südamerikanischen Land (Argentinien?) irgendwann in den 90 ern verboten seine Kinder nach Autoteilen zu benennen. Könnte aber auch ein Fake gewesen sein.

0
Geschrieben am
Sun O)))
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na, wenigstens heißt sie nicht Christian.

0
Geschrieben am
Masterchief
Kommentar melden Link zum Kommentar

Muss ich zustimmen Christian wär echt schlimm

0
Geschrieben am
Terrorhase
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ die beiden über mir: Viel Spass, wenn Klopfers Weltherrschaft beginnt. zunge.gif

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

solange das kind nicht inkontinentia oder biggus heißt, ist das in ordnung.

0
Geschrieben am
Terrorhase
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist eigentlich schonmal auf die Idee gekommen, seine Leibesfrucht "Phallus" zu nennen?

0
Geschrieben am
hm
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nein, lieber Schwanzus Longus.

0
Geschrieben am
darthbane
Kommentar melden Link zum Kommentar

biggus dickus hat aber nen besseren klang.

0
Geschrieben am
Zeromus2kX
Kommentar melden Link zum Kommentar

Eine bekannte von mir hat ihren Sohn "Kane" genannt. Entweder er wird versuchen die Welt zu unterjochen...oder ein Profi-Wrestler zunge.gif

0
Geschrieben am
Moon
Kommentar melden Link zum Kommentar

ICh find Like vom Klang her nicht schlimm, aber der Facebook-hintergrund... *facepalm*

Aber ansonsten mag ich außergewöhnliche Namen einfach. Sofern sie nicht komplett nach einem anderen Universum klingen (irgendwer hatte Legolas/Anakin erwähnt). Meine kleine Schwester sollte ursprünglich auch Jemima (wenns nach mir ginge) heißen, bzw mit zweitnamen Leia. Leider flog das i da raus sad.gif
Aber ansonsten.... ich find den Namen Jolea klasse, auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich mein Kind so nennen würde. Oder Finn. Hauptsache, der Name klingt gut *find*

0
Geschrieben am
SaschaP
Kommentar melden Link zum Kommentar

Leia ist auch aus einem anderen Universum wink.gif (so heißt Lukes Schwester biggrin.gif)

0
Geschrieben am
Äh..
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Like", sehr interssant. Ich finde den Namen jetzt nicht sonderlich schlimm, solange man ihr später nicht erzählt WOHER genau sie den Namen hat. Ich wurde auch mehr oder weniger ein Opfer der "modernen, gut klingenden" Namen und bevorzuge ebenfalls eher die traditionelleren. Ich hatte sogar überlegt meine Tochter mit Zweitnamen irgendwann "Freya" zu nennen und als Vorname "Alexandra" oder so xD
Ich bin nur froh, dass die Eltern die Kleine nicht nach dem Ort bzw Land benannt haben, wo man sie zeugte. "Paris Hilton" ist da nur ein Beispiel.

0
Geschrieben am
beep
Kommentar melden Link zum Kommentar

oja eltern können einem mit der namensgebung schon einige unannehmlichkeiten bescheren biggrin.gif
ich heiße "marilen" was meine mutter für den schönsten namen im universum hält wink.gif
das wirft dreierlei probleme auf:
1. versteht den namen keiner bis ich ihn mindestns 5 mal wiederholt habe
2. kommt danach mindestens einmal, wenn nicht 2 oder dreimal die frage "äääh.. sry, wie heißt du nochmal?"
3. ist "marille" das österreichische Wort für aprikose, was meine deutschen eltern natürlich nicht wissen konnten ^^
aber man gewöhnt sich an alles.. mittlerweile kann ich das alles belächeln, u das wird auch Like irgendwann können denke ich biggrin.gif
(wobei die facebook begründung echt das dümmste is was ich seit langem gehört hab xD)

0
Geschrieben am
Michael Gerber (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gab's da nicht auch mal dieses US-Amerikanische Programmiererpäärchen, das seine Kinder v1.0 und v2.0 taufen wollte? IIRC sind die damit sogar durchgekommen.

0
Geschrieben am
Meata
Kommentar melden Link zum Kommentar

Laut RP gibt es in Israel auch ein Paar, die haben ihr Kind Facebook genannt.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Freya ist mit der schlimmste Name, bitte nicht!

0
Geschrieben am
Nat
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ihr großer Bruder heißt Poke...

0
Geschrieben am
Blacky
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich erinnere an das Pärchen was ihre Kind Harley Davidson genannt hat.

0
Geschrieben am
Farin
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und der Gewinner:

Vor ein paar Jahren hat ein einamerikanisches Pärchen seinen Sohn mit Vornamen Adolf Hitler genannt. Und anschliessend waren sie total geschockt als der örtliche Bäcker keinen Geburtstagkuchem mit "Happy Birthday Adolf Hitler" dekorieren wollte. Ja die Welt ist Fies, böse und intolerant udn voller Has.

http://forwomenonline.com/jersey-couple-gives-kids-nazi-names-names-son-adolph-hitler/

0
Geschrieben am
Reami
Kommentar melden Link zum Kommentar

Super ist es auch, wenn man einen ganz gewöhnlichen Namen hat und die Eltern dann ins Nachbarland ziehen.
"Wie heißt du?"

0
Geschrieben am
Wolvi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie nennen sie dann das zweite Kind? Dislike oder Follow?
o.O

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.