Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Lästereien

Hat jemand letzten Dienstag oder gestern "Goodbye Deutschland!" geguckt? biggrin.gif Vermögensberater Hinz und seine Angetraute fliehen vor dem Finanzamt (Scheiß Buchprüfungen! Der Staat bescheißt Unternehmer! Und füttert eh nur Hartz-IV-Schmarotzer durch!) nach Florida und wollen da Bratwürste verkaufen. Das Startkapital beträgt 150000 Euro, wobei sie knapp hunderttausend Euro schon mal in 20 Grillfahrräder investieren. Mutig wird mal eben mit 40000 verkauften Würsten pro Monat kalkuliert, die man natürlich schon kauft, bevor man überhaupt die erforderlichen Genehmigungen für den Verkauf hat. Man mietet sich eine riesige Hütte für 2800 2600 Dollar im Monat und dann nochmal eine Wohnung für 800 Dollar für die Tochter, weil die es nicht erträgt, mit ihren Eltern zusammen in einem 200-Quadratmeter-Haus zu wohnen. Herrlich. biggrin.gif Natürlich fliegen sie kräftig auf die Schnauze, und ein befreundetes Ehepaar, was sie zu sich gelockt haben, musste schon wieder mittellos nach Deutschland zurückkehren und sich in die Reihe der oben erwähnten Hartz-IV-Schmarotzer eingliedern.
Das Ehepaar selbst ist mit der Tochter aber weiterhin in Florida und versucht sich mit dem Bratwurstverkauf durchzuschlagen, bei dem man vor einem Jahr noch dachte, dass man nicht selbst am Grill stehen müsste. (Man träumte ja auch nach relativ kurzer Zeit von einem Bratwurstimperium mit über 1000 Grillfahrrädern.)

Das war jetzt so eine kleine Zusammenfassung für die, die es nicht gesehen haben. Ich hab mir jedoch mal die Website der Familie angeguckt. Das ist noch einmal herrlicher.
Kaputt arbeiten sie sich wohl nicht gerade, denn sie haben gerade mal vier feste Stellplätze. Jeden Dienstag viereinhalb Stunden, jeden Donnerstag drei Stunden, jeden Sonntag dreieinhalb Stunden - und dazu noch jeden zweiten Samstag im Monat noch einmal zwei Stunden. Ansonsten lungern sie noch bei den Heimspielen der örtlichen Basketballmannschaft herum. Den Rest der Zeit brauchen sie vermutlich, um ihr Geld zu zählen. biggrin.gif
Der Knaller ist aber: Sie suchen Investoren, weil sie einen zweiten Geschäftszweig aufbauen wollen. Diesmal wollen sie keine deutschen Bratwürste verkaufen, sondern (wohl auf die gleiche Art) deutsche Backwaren. Schon die erste Idee funktionierte nicht, und jetzt versuchen sie eigentlich genau das Gleiche wieder, nur mit einem leicht anderen Produkt? Und DER Mann war mal Vermögensberater? urx.gif Dem würde ich ja nicht mal einen zerlatschten Groschen aus DDR-Zeiten anvertrauen.

Na ja, wollte euch nicht langweilen, aber ich musste einfach mal öffentlich lästern. zufrieden.gif Heute dürfte die Folge noch gratis auf Voxnow.de zu sehen sein, falls jemand neugierig ist.

(Ist natürlich die ideale Gelegenheit, auf eine ältere Kolumne zum Thema hinzuweisen, die übrigens im zweiten Sammelband zu Klopfers Web in einer längeren Fassung enthalten ist.)

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Rätselhaftes aus dem Alltag

Veröffentlicht am 26. April 2008 um 20:21 Uhr in der Kategorie "Lästereien"
Dieser Eintrag wurde bisher 48 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

fido
Kommentar melden Link zum Kommentar

Solchen Leuten sollte man die Staatsbürgerschaft aberkennen. Echt peinlich. Mein Onkel war auch so ein Mensch, zieht nach Südamerika, nachdem er sich in Italien verschuldet hatte und fliehen musste und scheitert dann wieder. Aber eine Yacht ist drin. Und natürlich muss sie am Edel-Anlegeplatz anlegen...

0
Geschrieben am
MiniMe
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es ist schon interessant mit was für Vorstellungen Leute so auswandern. Aber das zeigt mir Mal wieder, warum ich solche Auswandersendungen nicht schaue. Fremdschämfaktor to the max...

Aber immerhin muss man sagen, dass sie einen Plan hatten. Die Ausführung war zwar mies, aber immerhin hatten sie einen. Kann auch nicht jeder dieser Super-Auswanderer von sich behaupten...

0
Geschrieben am
SaschaP
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also man kann ja vieles falschmachen beim Auswandern, z.b. dass man vergisst, dass es in vielen Ländern (vor allem Österreich) Ressentiments gegen Deutsche gibt, dass in Amerika es auch nicht mehr so rosig für Auswanderer ist wie heute usw.

Aber sorry, mit 150.000 Euro (das sind fast 200.000 Dollar derzeit und warens auch vor einem Jahr) hätten die was gescheites machen können. Ist der Herr Vermögensberater etwa nach Amiland "geflohen", weil er vergessen hat, wie man Vermögen richtig anlegt? Waren ihm da noch andere Leute auf den Fersen, außer nur dem Finanzamt?

Lustig is ja auch, wie sie versuchen auf der Homepage alles klarzustellen, aber dann nur von "es wurde verkürzt dargestellt" faseln... genau, benutzt Politikersprech, nimmt euch im Jahr 2011 ja auch noch jeder ab biggrin.gif

0
Geschrieben am
Jeanette
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich frage mich eh, was die Auswanderer sich davon erhoffen O.o
Meinen die, daß sie nur dahinzusiedeln brauchen und das große Geld machen? Warum ist dann dort nicht jeder Millionär? ^^
Abgesehen davon gebe ich mir den Blödsinn auch nicht ;D

0
Geschrieben am
1810
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nachdem Brot in Amerika nur ultrakomprimierbares Weißbrot ist und billigstes Pumpernickel für 3-5 Dollar übern Tisch geht muss ich sagen dass BROT in einer brotkulturlosen Wüste schonmal n besserer Ansatz ist als BRATWURST im LAND DER HOTDOGS *facepalm*

0
Geschrieben am
Michael
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die können ja noch nicht mal richtig schreiben...überall Rechtschreibfehler..

0
Geschrieben am
Markus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Irgendwie habe ich nicht verstanden, weshalb diese HP in Deutsch geschrieben wurde. Sie sieht eigentlich aus wie eine Werbeseite für ihre Unternehmung, wird aber wohl eher keine Einheimischen anlocken. Glauben die etwa tatsächlich, Kunden aus good old germany flögen wegen einer Wurst nach Amiland?

Und nun geht mir das Lied "Wärst du doch in Düsseldorf geblieben" von Dorthe nicht mehr aus dem Kopf.

0
Geschrieben am
KittyCupcakes (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich oute mich jetzt hier mal: Ich hab die Story der Familie auf VOX zusammen mit meinem Freund verfolgt und am Anfang dachte ich noch : "Wow, Auswanderer, die tatsächlich sowas wie einen Plan haben und mit mehr Ersparten als 3000€! Das könnte ja sogar was werden..." Das änderte sich aber nach gefühlten 12 Sekunden. *facepalm*

Aber herzlichen Glückwunsch für soviel "Optimismus" ^-^°

0
Geschrieben am
Name
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Unser Ziel ist es, Deutsche Küche für jeden bezahlbar und erreichbar zu machen und das unter anderem auf Miami´s Strassen mit festen Standorten und Zeiten auf die sich jeder einrichten und verlassen kann."..Im Englischunterricht nich aufgepasst, oder warum ist die Seite in deutsch^^..und als ob die in Miami deutsches Essen brauchen...Peinlich Peinlich


"Haben trotz Rückschlägen das Ziel nicht aus den Augen verloren, im Gegenteil, wir haben festgestellt, dass sich unser Unternehmen sehr gut erweitern lässt und zwar mit Deutschen Backwaren, wie Brot und Brötchen, Kuchen und anderem Gebäck." Klar die Amis kennen auch kein Brot. Brot gibts natürlich nur in Deutschland genauso wie Brötchen...Junge Junge sind die Peinlich biggrin.gif

0
Geschrieben am
Katsugo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zunächst mal werden solche Dokus tatsächlich gekürzt, verfremdet und z.T. sogar gescripted wiedergegeben. Glauben tu ich da erstmal gar nichts. Vielleicht hatte die Familie wirklich eine gute Idee, und auch nen Plan, was sie da machen.
Ist aber für so eine Sendung zu langweilig, und da wird dann halt so lange geschnippelt und dialogisiert, bis es spannend genug ist, und der Zuschauer mal wieder über irgendwelche doofen Auswanderer-Deppen lachen kann.
Ich empfehle www.fernsehkritik.tv, da werden immer wieder solche Fälle aufgedeckt.

Und "richtiges" Brot kennt man wirklich kaum in den USA. Denen schmeckt es aber auch nicht, weil sie es einfach nicht gewohnt sind.
Warum ist dieser "Weissbrotmatsch" eigentlich schlechter, als unser "Graubrot"? Ist im Endeffekt nur Geschmackssache.

0
Geschrieben am
Tharo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich denke wir brauchen uns nicht wundern das im heutigem Fernsehn alles nur noch verkürzt und zweckentfremdet gezeigt wird. Ich meine, in einer Zeit wo sogar bei DSDS dem lebenden Handpuppenmaterial bereits fertig gescriptete Rollen in den Mund gelegt werden nur um dann anschließend die große und - oh wunderliche - Änderung des Characters zu inszinieren .. Kein Kommentar.

Aber als jemand der ebenfalls mal kurz davor war auszuwandern sei eines gesagt: Es geht schon. Und wie Klopfer in seinem Artikel von 2008 angemerkt hat spielt da neben gesundem Menschenverstand vor allem auch der Verstand anderer eine Rolle. Wenn jemand auswandern will, dann sicher nicht ohne Begeisterung. Gelobt sei wer in seinem Umfeld genug Sockenstopfer mit mindestens mittlerer Reife hat die alle ihre Zweifel anmelden.. Und man sich selbst nicht zu schade ist auch einfach mal zuzuhören und die Fresse zu halten.
Ist der Plan wasserfest kann man eh alles entkräften. Auch mit 3000 Euro und nem alten VW Bulli xD

Doch mal ernsthaft. Fucking 150 Riesen. Woher haben sie das Geld gehabt? Erzähl mir nicht, dass die erst durch den JetLag verdummt sind o.O Ich wette wenn man mal die Kripo fragt, dass es noch einige schwebende Verfahren gibt und man genau aus diesem Grund auch trotz des fatalen Scheiterns nicht nach Deutschland zurück kommt.

0
Geschrieben am
ASU (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Folge hab ich auch gesehen und war begeistert von ihnen. Dabei bin ich mir sicher, dass sie dort tatsächlich ihre Bratwürste verkaufen könnten (die Leute, die es probiert haben, fanden sie ja lecker und Amis lassen sich für fleischiges, fettiges und gegrilltes doch leicht begeistern).... wenn sie nicht ihr Geld für 20 Grillfahrräder ausgegeben hätten, sondern z.B. für ein gutes Design derselben und besseres Marketing.

Aber die Webseite ist ja der Brüller! "Durch unser Uniques und Autarkes auftreten ..." gleich auf der Startseite so viele Schreibfehler. XD

0
Geschrieben am
KittyCupcakes (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da muss ich Asu recht geben. Statt soviel Geld für ihr Haus und die Wohnug dieses verwöhnten dummen Görs (aka Tochter) auszugeben, hätten sie vielleicht unter anderem mal in schönere Werbeplakate investieren sollen. Laminierte DIN A4 Seiten vom heimischen Drucker? Jaaaa, das spricht die Leute an XD

0
Geschrieben am
Alaska
Kommentar melden Link zum Kommentar

"There are no translations available." find ich doch etwas suboptimal, wenn man ein Unternehmen in Amerika betreibt.

0
Geschrieben am
Gutnaaacht (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Muhahaha! Ich lach mich echt weg!
Die Folge hab ich zufällig auch mal gesehen und schon beim Vorspann dachte ich mir: "Ja, nee - is klar! Bratwürstchen auf Fahrrädern ist nicht die blödeste Idee, aber: in Miami??? Wo tagsüber doch jeder froh ist, bei 40 °C nicht auf die Straße zu müssen!?!"
Und dann natürlich gleich mal in die Vollen hauen und 15.000,- $ monatliche Fixkosten produzieren! biggrin.gif (@Klopfer: Es waren übrigens 2.800,- $ für's Lagerhaus und "nur" 2.600,- $ für die Wohnung! wink.gif )
Ich überleg mir wirklich, ob ich denen auf ihre Webseite keine Anfrage als Subcontractor stelle - ich überarbeite denen gerne ihre Webseite. wink.gif
Ich bin auch selbständig und sorry: sowas geht mal gar nicht! Weder der "Plan" (immerhin haben sie versucht, sowas Ähnliches wie 'ne Bedarfs- und Konkurrenzanalyse zu machen) noch der Internetauftritt.

0
Geschrieben am
Der Daniel
Kommentar melden Link zum Kommentar

und ich dachte schon ich wäre der einzige gewesen der sich darüber das maul zerfetzt hätte naja lustig wars aber ich wette die familie exestiert so in der form nichtmal (so als ne art zusammengecastete familie) das deutet meiner meinung nach die internetseite die nur in deutsch verfügbar ist an (also so nach dem motto wenn jemand die internetseite ansieht kommt er eh nur über vox dahin und das läuft vorrangig in deutschsprachigen ländern und bayern (zunge.gif)) bevor ich zu rechtschreibung komme: ich weiss das ich alles klein schreibe das beanspucht mein gehirn nicht so sehr ;D

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Katsugo: Ich sag es mal so: Wer blind alles als Fake abstempelt, ist nicht besser als der, der wirklich alles sofort für bare Münze nimmt, was man im Fernsehen sieht. Hier in diesem Fall ist es allerdings so, dass man neben der Darstellung in der Sendung auch die Selbstdarstellung auf der Website hat, und die bestätigt eher den Eindruck aus der Sendung. Viele der Dussligkeiten, die sich die Familie geleistet hat, lassen sich auch gar nicht ohne übermäßig viel Aufwand fälschen. Man hat ja z.B. einen Großteil der Grillfahrräder gesehen, für die der Typ sein Geld ausgegeben hat, ohne sie jemals draußen einsetzen zu können. Die hat ihm sicherlich nicht Vox da ins Lagerhaus gestellt, damit man sie dümmer dastehen lassen kann.

@ASU: Es gibt sicher die Möglichkeit, so etwas dort zu verkaufen, aber wenn die beiden Verkäuferinnen wie die letzten schlaffen Säcke in ihren Campingstühlen neben dem Wagen hängen, wird das sicher nix. kratz.gif (Ich musste ja lachen, als die Frau so im Nebensatz sagte, dass es da kaum Eisbuden gäbe. Wäre das dann nicht vielleicht auch etwas erfolgversprechender? biggrin.gif )

@Gutnaaacht: Ups, okay, hab das korrigiert. biggrin.gif

@Der Daniel: Die gibt es wohl wirklich: Link

0
Geschrieben am
Jan
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja...das er bei der DVAG net so die brüller Produkte hatte ist klar. Ich arbeite auch in der Branche und lese unter anderem den hier: http://www.handelsvertreter-blog.de/

Aber zum Thema an sich: Der Mensch hat immerhin was gemacht, auch wenn er die Kostenschraube am Anfang viel zu weit oben hat. Auf seinem Facebookprofil ist sogar nen aktuelles Bild von 2 Fahhrädern zusammensad.gifhttp://www.facebook.com/profile.php?id=100001581357924#!/photo.php?fbid=160783067317737&set=a.131638530232191.23774.100001581357924&type=1&theater)
Eventuell ist sogar ein Mitarbeiter zu sehen, oder das ist der Typ vom Nachbarstand.

Anscheinend hat er doch durch die Not gelernt wie er erfolgreich wird.

Also ich mach mir keine Sorgen um den Herrn, der wird schon seinen Weg gehen.

Auch wenn er etwas kleiner Anfangen muss als geplant und ordentlich Geld verbrannt hat.

Gruß Jan

0
Geschrieben am
Xaerdys
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was ist eigentlich deutsch an der Bratwurst? Die Zusammensetzung? Ich meine, ne Wurst auf den Grill zu legen ist ja keine kulturelle Errungenschaft.

@Klopfer: Aber eben auch die Website könnte gefälscht sein. Er hat jedenfalls nicht unrecht, dass mit Hilfe der Schnitte in solchen Sendungen regelmäßig getrickst wird. Es könnte zum Beispiel auch nen Grund für die Grillfahrräder geben, der nachvollziehbar ist.

0
Geschrieben am
Tharo
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Yaerdys: Irgendjemand wird doch wohl so ein Skype-Premium haben und mal die 10 Cent opfern um einfach bei der "Firma" anzurufen und zu fragen, ob es sie wirklich gibt. Oder? ^^

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das klassische krosse Schnittbröchen gibts wohl wirklich nur hier, das sich aus Amimehl, das angeblich nicht machen lässt.Also viel Glück ihnen^^

0
Geschrieben am
Quax (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Xaerdys

Die Website zu fälschen wäre zu großer Aufwand, schätze ich. Warum sollte Vox sich die Mühe machen?
Bei den vielen Tricksereien und dem vielen Drehbuchgeschreibe bei solchen Formaten gibt es vielleicht eben doch Fälle, die so skurril-dämlich sind, dass Vox sich das die Finger leckt, weil sie nicht mehr viel nachhelfen müssen - und vielleicht war das genau einer dieser Fälle.

Getrost als völlig durchinszeniert kann man dagegen die ganzen Formate nennen, die nachmittags auf RTL laufen. Die sind pures Gold, wirklich!

0
Geschrieben am
SaschaP
Kommentar melden Link zum Kommentar

Medienrechtlich muss ich anmerken: Wenn es eine Fake-Addresse wäre von vox, könntet ihr das auf mehrere Arten feststellen:

1. fragt die Whois ab. Wenn die auf die VOX AG zuläuft, ist der Fall klar. Landet sie in Amerika, auch, nur in die andere Richtung

2. Wäre es eine Seite von VOX, wären sie dazu verpflichtet, im Impressum das zu schreiben. Täten sie es nicht, könnten sie sofort beklagt werden. Ich nehme mal an, das riskiert kein TV-Sender für ne billige Dokusoap.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Adresse wurde im November 2009 über einen deutschen Provider registriert. Passt insofern aber zum Zeitplan der Auswanderer.
Außerdem gibt es immerhin den Artikel bei Examiner.com über die Familie. Auch das ist für mich ein deutlicher Hinweis darauf, dass es die Leute wirklich gibt.

@Jan: Mich wundert nur extrem, wie jemand, der über ein Jahrzehnt beruflich Leute dabei beraten hat, wie sie ihr Vermögen anlegen sollten, solche stumpfen Anfängerfehler begehen kann.

0
Geschrieben am
ASU (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Neh, die haben sicher die Folge mit der Familie gesehen, die ein Eiscafe eröffnen wollte in einer WINZIGEN Kleinstadt, wo schon 2 Eiscafes waren, und haben lieber zur Bratwurst gegriffen. XD

0
Geschrieben am
Kevin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich erinnere mich aber an eine Familie, die nach England gegangen ist und dort eine deutsche Bäckerei betreibt (die hatten aber auch schon hier eine Bäckerei). Das Brot wird auch von einem Wagen aus verkauft und die Leute reißen sich darum...wie aber jemand schrieb, in den USA mag man wohl kein richtiges Brot und daher wird das nichts.

Es gab mal ein Paar das ein halbes Jahr in Paraguay rumsaß, weil sie wegen fehlender Spanischkenntnisse nicht die Arbeitsgenehmigungen bekommen haben. Nach einem Tagesausflug an einen Wasserfall in Südbrasilien haben sie entschieden: "Lass uns doch nach Brasilien gehen!" Blöderweise spricht man da ja Portugiesisch und das ist nochmal was anderes als Spanisch xD!

Und dann war da noch das Ehepaar, das einen kleinen Laden hatte, seine Kinder an Freunde gab und eine Bäckerei in Äthiopien aufmachen wollte...wie dumm sind die Leute?!

0
Geschrieben am
Burzelwert
Kommentar melden Link zum Kommentar

Habs mir jetzt nicht angesehen, aber da sie ja nach wie vor am Leben zu sein scheinen, scheint ihr minimalistisches Arbeitszeitkonzept vielleicht doch gewisse Früchte zu tragen.
Amerika, fick ja.

0
Geschrieben am
Anhalter
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Der Typ ist (war) Vermögensberater. Vermögensberater sagen Leuten wo sie ihr Geld anlegen sollen. Was normalerweise mit Firmengründungen wenig zu tun hat (mal von grundlegenden BWL Kentnissen abgesehen)

0
Geschrieben am
Leo Hammer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich nehme mal an die haben mal den Bericht über den Deutschen gesehen der es mit deutschem Essen zum Millionär gebracht hat.

0
Geschrieben am
Jan
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Anhalter: Der Mensch hat wie jeder Allianz-Typ Versicherungen verkauft, nur halt von der Aachen Münchener. Rein theoretisch müsste er denen nichtmal was empfehlen wo sie ihr Geld anlegen, wenn er nur Versicherungskunden hatte die sowas nicht nachgefragt haben oder er es nicht angeboten hat.
Hatte anscheinend nur viele Kunden bei dem ganzen Geld. Und dann aus Leichtsinn wahrscheinlich gemeint, dass passt schon.

Vermögensberater ist übrigens ein von der DVAG kreirter Titel/Job den man mit dem Einfirmenvertreter gleich setzten kann.

Aber immerhin scheint er ja verstanden zu haben, dass ne große Villa am Anfang nicht gleichzusetzen ist mit Erfolg.

Gruß Jan

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Anhalter: Wenn jemand einem sagen möchte, wie man Vermögen anlegen sollte (was nach meiner naiven Weltsicht ja sein Job gewesen sein soll), sollte dieser Jemand aber in der Lage sein, schlechte Investitionsmöglichkeiten von guten zu unterscheiden. Und dazu gehört nach meinem Dafürhalten auch die Fähigkeit zu sehen, ob in einer Firma investiertes Vermögen sinnvoll verwendet oder ob es verplempert wird.

@Jan: Heißt das, ein Vermögensberater ist nur ein Versicherungsvertreter? urx.gif

0
Geschrieben am
Piperchen
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich habe diese sendung echt noch nie geguckt aber am we kam echt nichts gescheites im fernsehen und zack klopfer redet hier drüber. ich fühle mich jetzt so verbunden mit dir klopfer biggrin.gif

0
Geschrieben am
Jan
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: yupp ganz genau

hier wird immer schön gepostet wie die Gerichte den Vermögensberater sehen, Einfirmenvertreter oder nicht: http://www.handelsvertreter-blog.de/category/dvag/
und nen paar andere interessante Sachen über die DVAG alias Deutsche Vermögensberatung.
Alles geschrieben von einem Rechtsanwalt.

Wenn du mehr wissen möchtest, dann kannst du mir gern auch ne Mail tippen.

Und guck auch mal unter dvag.de Schaut bissel anders aus wie die Seite der Allianz, aber deutlich zu erkennen das die "unabhängigkeit" sich auf die Aachen Münchener, Advo Card, Badenia Bausparen, und noch 1-2 unwichtige Sachen konzentriert. Besonders gut sind die Produkte auch nicht. Nur überteuert^^

Gruß
Jan

0
Geschrieben am
Vicecitymayor
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Jetzt reißen wir uns unsere Klamotten vom Leib und fallen übereinander her."

0
Geschrieben am
Benny
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auch lustig dass sie eine Gegendarstellung zur Sendung auf ihre Seite geschrieben haben.

Grundsätzlich find ich die Idee auch nicht schlecht, sie hätten das aber deutlich besser umsetzen müssen...

0
Geschrieben am
SaschaP
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vermögensberater sagt leider gar nix aus... ist genauso ein Bullshit-Wort wie "Reinigungskraft" für Putze oder "Handelsvertreter" für ein Mitglied der Drückerkolonne...

Der hat einfach Lebensversicherungen oder ähnliches vertickert, so wie andere Vorwerk-Staubsauger oder Bofrost-Ware verkaufen. Da muss nimmal BWL hinter sein, hauptsache er labert schön runter was ihm sein Seminarleiter 2000 mal eingetrichtert hat (bis ers kapiert hat.)

0
Geschrieben am
Roxalana
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich fürchte, die sind echt echt ...

Scripted Reality wird von filmpool, oder straßenfeger, Norddeich TV, Stampfwerk und noch ein oder zwei Firmen, dessen Namen mir jetzt nicht einfallen, produziert.
Wenn einer dieser Namen am Ende im Abspann auftaucht, dann ist es zu ... 95% pseudo-Doku.

Die Auswanderer sind ein Eyeworks Format. Die machen u.a. auch "Rach", oder Die IQ Show mit ... ... der aus dem Dschungel.
Sonja Zietlow, so heißt die Dame.

Jedenfalls ist Eyeworks eher keine der Produktionsfirmen, die Scripted Reality machen. Sie haben zum Beispiel auch keine Castingagentur, wie Filmpool.

Zu der Familie: *headdesk*

Wobei ich Amerikaner kenne, die wirklich gerne in einer deutschen Bäckerei einkaufen gehen. Deutsches Brot ist nicht ganz so verschrien. Genau wie wir Deutschen nicht alle Lederhosen tragen, essen nicht alle Amerikaner FastFood. wink.gif

0
Geschrieben am
Markus
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer
Ich glaube, du verwechselst das mit dem Anlageberater. Das sind die Typen, die einem bei der Bank Tipps geben. Die Vermögensberater sind nur Verkäufer. Obwohl, wenn ich an die letzten Jahre und die Finanzkrise denke, sind Anlageberater irgendwie... äääh...
Ich finde plötzlich keinen Unterschied mehr, sorry.

Ich hoffe jendenfalls, dass es diese Familie schafft. Sie haben immerhin viel gewagt.

0
Geschrieben am
Anhalter
Kommentar melden Link zum Kommentar

hihi, der Typ hat btw nicht nur schlecht geplant, sondern auch schlecht geklaut:

http://www.previewproduction.com/index.php?option=com_jmovies&Itemid=99999999&task=detail&id=50

unten gibts nen kleinen Trailer, keine Ahnung ob das noch sonst irgendwo komplett online ist

0
Geschrieben am
Der Daniel
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer
Holy Gravel das hätte ich echt nicht gedacht. dann muss ich das natürlich zurücknehmen. ist jetzt nicht so meine art das ich nach so sinnlosen sachen das web durchforste *asche auf haupt streu* ;D

0
Geschrieben am
SelfEsteem
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dazu fällt mir doch sofort dieses Video ein, das im Prinzip deinen Beitrag genau wiederspiegelt: http://www.youtube.com/watch?v=ONMgbgstIh4

0
Geschrieben am
Katsugo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sorry für meine recht späte antwort.
Ich stempel mitnichten alles blind als Fake ab.
Nur habe ich mir abgewöhnt, mich über einen vermeintlichen Vollhorst lustig zu machen, nur weil er in einer "Doku" so rüberkommt.
Wie schon weiter oben erwähnt, kann die Website der Familie durchaus fingiert sein.
Es werden halt immer mehr Fälle bekannt, in denen das Geschehen mehr gescripted als echt ist. Beispiel Frauentausch. Klar denkt man da, die suchen sich eh nur die lustigsten und peinlichsten Szenen aus, aber dass da tatsächlich soweit nachgeholfen wird, dass die Wohnungen vom Filmteam absichtlich beschädigt und verschmutzt werden, oder dass die Mitspieler Texte ablesen müssen, oder dass ansonsten mit horrenden Vertragstrafen gedroht wird, vermuten die wenigsten.
Fernsehsender werden leider immer skrupelloser.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar
0
Geschrieben am
Seeler12
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja die Auswanderer...kenne da auch eine Familie die eine "Firma" nach der anderen in den Sand setzt. Im Moment hat sie ne Kneipe und er ist bei der DVAG Vermögensberater. Wenn sie genug Geld haben werden sie ne Imbiss Bude in Florida aufmachen *lach*

0
Geschrieben am
Leo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Heute gabs die Folge wieder! Aber die Webseite erreiche ich nicht mehr! Komisch! biggrin.gif

0
Geschrieben am
Toby
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe mir gerade die Wiederholung angesehen. Sowas überhebliches habe ich selten gesehen. Hoffentlich müssen sie bald in ein Baumhaus ziehen.
Mir tut nur der "Metzger und seine Gattin" leid. Die haben sie ja gut entsorgt. Ich könnte Kotzen. Einfach fremdschämend!!!

0
Geschrieben am
Peter
Kommentar melden Link zum Kommentar

Habe mir es auch nochmal reingezogen. Ist schon sehr sehr blauäugig so an die Sache ranzugehen. Warum ausgerechnet Bratwurst.....es gibt mindestens 1000 Produkte im Food bereich die besser sind als eine Bratwurst. War vor 3 Wochen in Los Angeles....da hat auch ein deutscher Koch einen Currywurstladen aufgemacht (kam glaub ich auch hier schon mal im Fernsehen ein Bericht) bin durch Zufall vorbei gestolpert... musste ich natürlich rein. Und ich muss sagen...... Es scheint mehr als nur gut zu laufen. Es geht also aber eben nicht mit einer simplen Bratwurst vom Fahrrad.

0
Geschrieben am
Hans
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe die Doku heute auch gesehen. Auf der einen Seite verstehe ich den Wunsch in einer schönen Stadt wie Florida leben zu wollen voll und ganz. Auf der anderen Seite muss man aber insbesondere den Eheleuten vorwerfen, dass sie die Sache nicht genug durchdacht haben und dass jemand sie schon 2009 auf genau die Probleme aufmerksam gemacht hat, die sie dann laut der Doku auch bekommen haben.
http://www.amerika-forum.de/threads/79594-Franchise-Unternehmensgründung-in-Miami?p=1248453#post1248453

Weiss eigentlich jemand wie die Sache weitergegangen ist? Die Firmen HP ist off, auch bei Facebook finde ich nichts mehr. Ich vermute mal, die Familie wieder in D und musste hier wieder ganz von vorne anfangen?

0
Geschrieben am
rossi
Kommentar melden Link zum Kommentar

(zu SaschaP: wir Österreicher haben KEINE Ressetiments gegenüber Euch Deutschen, sondern Erfahrung!)

auffällig war was für ein extrem eingebildetes O. der Mann war. Nachem sein "Metzger" gegangen ist, hat er ihn eben als solchen bezeichnet, noch nicht mal mit Namen genannt - er war halt immer nur ein Einsatzmittel, HR, für ihn, sonst nichts.

Psychologisch interessant, erinnert an den WW1: alle Mühen können doch nicht vergebens sein, aussteigen wäre Eingeständnis von Versagen und eigener Schuld und das wird nicht zugelassen. Wieder mal einer, der keine Exit-Strategie hat... kennen wir ja von der Währungsunion

0
Geschrieben am
IllyBidol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Er hat ursprünglich Elektriker gelernt.

http://de.linkedin.com/pub/roland-hinz/51/533/832

0
Geschrieben am
Christyan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Inzwischen gibt's die Website überhaupt nicht mehr. Also der Traum vom Würstchenmonopol komplett geplatzt?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, die mussten dann auch bald das Land verlassen, weil sie die Bedingungen für die Verlängerung des Investorenvisums (geschaffene Arbeitsplätze für die einheimische Bevölkerung und so) nicht erfüllt haben. Wurde auf Vox nicht gezeigt, aber so über drei Ecken hat man das in Foren mitgekriegt.

0
Geschrieben am
Leo Hammer (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe in dem Forum mal nachgesen, der Metzger meldete sich dort auch zu wort. Also die haben ne komplette Bruchlandung hingelegt und sind seit 2011 wieder in DE, mit weniger als 100€ in der Tasche und mussten in die Wohnung der Tochter ziehen. Die Fahrräder waren nicht zum fahren gedacht, sondern die 3, die sie am Start hatten wurden mit dem Auto zum jeweiligen Standort gebracht, da sie voll beladen knapp 170 kg gewogen haben. Die Tochter hatte wohl nur nen Touristen Visum für 3 Monate, hatte aber nicht vor nach den 3 Monaten zurück nach DE zu fliegen (darum gab es bei der Einreise Ärger, weil sie nur nen Oneway Ticket hatte.) Deswegen hatten sie nach nem Caffee und Investoren für die Tochter gesucht, damit sie auch über ein Investoren Visum in den USA bleiben konnte. Der Metzger und seine Frau hatten noch Glück im Unglück. Vox hat ihnen wohl sehr geholfen, ist mit denen zur Arge und hat Druck gemacht, damit die Anträge im Schnellverfahren bearbeitet wurden. Seine Frau konnte an ihrem alten Arbeitsplatz wieder anfangen und er hat irgendwo bei ner Metzgerei nen Job bekommen. Dem "Bratwurstkönig" ist es wohl nicht so gut ergangen und er war wirklich nur nen Versicherungsvertreter, dazu bei ner dubiosen Firma. Was mit denen weiter geschehen ist, stand da nix mehr.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.