Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Eine Studentin der Universität von Nevada in Las Vegas will dort im Januar einen Edward-Cullen-Pappaufsteller heiraten. Als Studienprojekt für ihre Masterarbeit.
Und eine Professorin für Women's Studies meint: "Das ist wirklich ein schlaues, faszinierendes Projekt. Wir leben in einer Kultur, in der besonders weibliches Fan-Sein abgetan wird." facepalm.gif Mit Recht, wenn es darin gipfelt, ein Stück Pappe zu heiraten, möchte ich sagen.

Wenn man sich solche Sachen durchliest, kommt man manchmal nicht umhin, zumindest einigen Teilen der Welt am 21. Dezember die Apokalypse zu wünschen. tozey.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Is mal wieder sehr politisch

Veröffentlicht am 02. März 2006 um 3:58 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Alex
Kommentar melden Link zum Kommentar

Uhm, ja. Ich finde "Women's Studies" sowieso ein ziemlich behindertes Fach (und ich bin eine Frau). Darf ich mich jetzt auch für meine Bachelor-Arbeit in Geschichte zur ersten deutschen Kaiserin küren, um dann als Thematik "Frauen an der Macht" oder so zu nehmen?

0
Geschrieben am
Aruoka (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aehm ja. Genau.

Der letzte Satz: "Letzten Endes mache ich nur diese weibliche Erfahrung".

Aeh...nehmen wir mal an, ich, so als Penisträger, würde mir eine Pappmaché-Frau (mir fällt grad kein ekelhaftes Pendant zu Pattinson ein) nehmen und diese Heiraten wollen. Selbst in Amerika würde ich wahrscheinlich als potenzieller Stalker-Vergewaltiger gesteinigt werden.
Aber alles auf die Müllhalde der übertriebenen Emanzipation geschoben haben wir eine Schlagzeile.
Und dazu noch aus Vegas! *Jubel*

Danke für diesen Beitrag, Klopfer. biggrin.gif You made my Night.
Regards,
Aru

0
Geschrieben am
QueFueMejor
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Wir leben in einer Kultur, in der besonders weibliches Fan-Sein abgetan wird."
Und Typen, die ihr Kissen oder Videospielfiguren heiraten wollen sind natürlich hochangesehene Personen...

0
Geschrieben am
Saya
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich wollt nur mal in den Raum werfen, dass in 3 Posts der 1000. Blogeintrag ansteht. Lass dir da was besonderes einfallen Klopfer!

0
Geschrieben am
Richy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ob sie wohl auch Sex mit dem Pappaufsteller hat?

Nee, mal ernsthaft. Ich glaube die Studentin sollte mal einen Psychologen aufsuchen. Obwohl man andererseits sagen kann, jedem so wie er es mag. Aber vielleicht nicht gerade in der Öffendlichkeit.

MfG, Richy

0
Geschrieben am
Schribaere
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich find's vor allem toll, dass so ein Dreck auch noch mit pseudo-feministischen Bemerkungen verteidigt wird. "Wir sind überhaupt nicht bescheuert! Das ist nur unser Beitrag zur Emanzipation!"

0
Geschrieben am
Knallcharge
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe mir mal den Bericht unter dem Link reigezogen. Vor allem, das zweite Bild ist mir ins Auge gestochen, da steht die doch tatsächlich nackig hinter dem Pappkameraden.

Wer kann da noch sagen, die Frau hat keinen gewaltigen Sockenschuß? So etwas wie das Mädel würde hier direkt ein Ticket für die nächste "Ballerfarm" bekommen...

0
Geschrieben am
Nama Leoj (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich sehe es schon kommen, in nächster Zeit werden wir von vielen Fällen hören, in denen jemand ein Justin Bieber-Austeller o.ä. geheiratet hat oO

0
Geschrieben am
Alex (nicht die oben)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ob sie auch Sex mit dem Aufsteller hat?
Naja, da ist das dritte Foto im Beitrag, abgedunkeltes Zimmer, sie hinterm Aufsteller... ich glaube das sagt genug ^^

0
Geschrieben am
DerBazi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schade, dass selbst die Bibel nicht auf so komische Ideen gekommen ist sonst ständ da:
"Du sollst nicht bei einem Pappschild liegen, wie bei einer Frau(in diesem Fall wohl Mann), es ist ein Greuel." (3. Buch Maché 13, 7)

0
Geschrieben am
Yvonne (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn man durch solche Publicity-Tricks Forschungsgelder bekommt, schreibe ich meine Thesis über den Einfluss von viel Schlaf, Schokolade und Filme-Schauen auf die tägliche Arbeitsmoral. Per Selbstversuch.

0
Geschrieben am
Red Queen (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich sehe da zwei Möglichkeiten: Sie meint das ernst und hat 'nen Vollschuss, oder das ist wirklich Satire... Wäre jetzt nicht so abwegig, wir haben damals an der Uni auch ein Seminar zum Thema Fandom gehabt, und meine Hausarbeit über Slashfic hat 'ne 1,0 gekriegt^^
Für meine BA-Arbeit hab ich dann "für die Forschung" tagelang gezockt... Wo liegt das Problem, wenn man das Notwendige mit dem Angenehmen verbindet? biggrin.gif

0
Geschrieben am
RoSo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mal so nebenbei, 1. wie sag das Papschild ja? (oder ja ich will?)
2. Ich bin noch nicht ganz durchgestiegen, was genau sie damit erreichen will, bzw was das für eine bachalorarbeit sein soll. Das man beim schlafen mit Papkameraden aufpassen soll, dass man sich nicht die Beine an ihnen schneidet?
3. wo bekommst du solche artikel her? suchst du einfach nach dem größten stuß den menschen in den letzten tagen angestellt haben?

und wie fern das der Emanzipation helfen soll weiß ich auch nicht, wenn man sowas hört ist man doch fast geneigt ihr einen "intiligenten Mann" an die seite zu stellen wie das früher üblich war.

mfg

0
Geschrieben am
Ridley
Kommentar melden Link zum Kommentar

Women's Studies ... warum nur überrascht mich das nun nicht?

Der Trash, den diese (lustigerweise oft das Kampflesben-Klischee bestätigenden) Leute fabrizieren, ist darüber hinaus auch absolut unlesbar - wirr eingesetzte Fachbegriffe französischer Philosophen treffen Intoleranz treffen Scheuklappen treffen null Ahnung.

Und genau solcher Mist ist am Ende daran Schuld, dass Frauenfeindlichkeit eher zu- als abnimmt; vielen Dank, ihr Pseudointelligenzbestien ... -.-
Ich breche lieber ab, darüber könnte ich mich wirklich stundenlang aufregen. biggrin.gif
Untervögeltes Pack! (So leid es mir tut)

0
Geschrieben am
Marietta
Kommentar melden Link zum Kommentar

Selbst der pappausteller ist nicht glücklich über die Idee.
Ich frag mich was der echte Robert Pattinson darüber denkt. Er wird das wahrscheinlich ganz oben auf seine Liste von "99 Dinge, die ich an Twilight hasse" setzen.

0
Geschrieben am
Jerry
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es verwundert mich etwas, daß das Vorhaben aus dem universitären und nicht aus dem künstlerischen Milieu kommt. Zumindest ist es weit weniger abwegig als die Ehefrau der Berliner Mauer.
Warten wir die Auswertung in der Sekundärliteratur ab; irgendwas wird sich ja wohl rausziehen lassen.

0
Geschrieben am
Pygmalion
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich weiß nicht, was an dem Heiraten eines Pappaufstellers falsch sein soll.

0
Geschrieben am
TheWormKill
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn ich mal nach dem äußeren gehen darf: Ihrem Blick zufolge HAT sie nen Vollschuss nick.gif

0
Geschrieben am
Platero
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://www.laurenadkins.com/love-is-overtaking-me

Das klingt schon weniger nach Vollschuss. Mehr wie ein Projekt, um Reaktionen zu provozieren, die man dann (im Rahmen der Masterarbeit) analysiert und einordnet. Inklusive der mehr oder weniger grob verzerrenden Berichterstattung in den Medien und mit Hinblick auf ihr Studienfach.

Und dann ergibt das Ganze auf einmal Sinn. Ein bisschen.

0
Geschrieben am
Hakuin
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der ganze Genderschwachsinn sollte aus Universitäten verbannt werden. Es wird ja schließlich auch kein Kreationismus oder Rassenlehre gelehrt.

0
Geschrieben am
TheWormKill
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Hakuin Bring die Neonazis / Religionsfreaks nicht auf die Idee, das ist riskant!

0
Geschrieben am
WWEdeadman
Kommentar melden Link zum Kommentar

*facepalm* Mehr will und kann ich dazu echt nicht sagen.

0
Geschrieben am
Sayuri
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Platero: Ich muss dir zustimmen, es klingt mehr wie ein tatsächliches Kunstprojekt, das lässt sich auch aus diesem Artikel besser herauslesen:

http://www.lvrj.com/news/unlv-student-to-marry-cardboard-cutout-of-twilight-star-181804461.html

Scheint so, als hätte der Artikel, den Klopfer erwischt hat, einfach nur ein paar Zeilen des obigen Artikels kopiert - und damit einiges verfälscht.

Klar ist es immer noch lächerlich, aber es ist was ganz anderes, wenn ihr das selbst bewusst ist und sie mit der Idee spielt.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.