Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Lästereien

Die Japaner haben sich weltweit den Ruf erarbeitet, Personifizierungen des Absurden zu sein, und sie sind offenbar entschlossen, diesen Titel unter allen Umständen zu verteidigen. Jedenfalls kann man zu diesem Schluss kommen, falls das stimmt, was diverse Medien nun vermelden.
Unter japanischen Schulmädchen soll nämlich ein neuer Trend zu beobachten sein, der euphemistisch als "Worming" bezeichnet wird. Man kann sich denken, dass es etwas ziemlich Ekliges sein muss, wenn schon der verharmlosende Begriff "Worming" heißt. Machen wir es kurz: Es geht ums Lecken der Augäpfel. Pfui Deibel. Angeblich soll ein Musikvideo einer japanischen Band an der Popularisierung dieser Praktik schuld sein, die zu einem rasanten Anstieg der Bindehautentzündungen geführt hat. Knapp ein Drittel aller Grundschülerinnen soll das schon einmal ausprobiert haben. Bäh. Ich will gar nicht auf Youtube nachgucken, ob da tatsächlich so viele Videos vom Worming zu sehen sind, wie es einige Berichte andeuten.

So ganz überzeugt bin ich aber immer noch nicht, ob es wirklich so einen Trend gibt oder ob da nicht einfach irgendeine obskure Randerscheinung als neuer Standard japanischer Jugendkultur dargestellt wird, weil es so schön ins Bild passt. Schließlich gab es ja vor einigen Jahren ja auch die Meldung, dass Mädchen hüben wie drüben sich mit Wodka getränkte Tampons in die Mu stecken würden, um so einen ordentlichen Alkoholpegel zu kriegen, was dann von einigen Ärzten nicht nur als gesundheitlich bedenklich, sondern auch als so nicht funktionierend entlarvt wurde. Hm.

Wenn Leute aber tatsächlich darauf stehen, frage ich mich, ob sie dann rumzicken würden, wenn man ihnen bei der Gelegenheit einfach mal komplett durchs Gesicht leckt. fragehasi.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Bibelfakten Teil 12

Veröffentlicht am 28. März 2007 um 16:22 Uhr in der Kategorie "Lästereien"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich muss zugeben, dass ich mich frage, wie sich das anfühlt. Würds aber trotzdem nicht ausprobieren.

0
Geschrieben am
kohakuchan (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich musste mir das grade bildlich vorstellen und kam unweigerlich zu der Vorstellung, dass die dabei saugen, wenn sie auch lecken (hui, wat sag ich denn da?) und stellte mir weiterhin vor, wie der augapfel durch das Saugen so schön *plöpp* mit rausflutscht. DAS wäre dann wieder Material für einen schönen Asia-Horror-Streifen... Gibt es aber bestimmt schon.. O_o

0
Geschrieben am
Bifi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab vor gut nem halben Jahr mal nen Manga gesehen in dem der Protaginistin von ihrem Lover genüsslich die Augen ausgeschleckt wurden.
Damals hab ich mir nicht viel mehr gedacht, als dass der Zeichner warscheinlich eine ziemlich seltsame Fantasie hat o_O

Offensichtlich steht er damit doch nicht allein da...

0
Geschrieben am
Verena
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das erinnert mich spontan an diese Liebeswürfel, bei denen man "lick" und "eyes" würfeln kann :/

0
Geschrieben am
verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Kitschautorin Das Lecken oder das Gelecktwerden? Ó_ó

0
Geschrieben am
Phael
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich gehöre glaube ich auch zu cden Leuten, die dass nicht persönlich auf Youtube überprüfen wollen.

WTF Japan?! Wie kommt man überhaupt auf so eine Idee?

0
Geschrieben am
Knallcharge
Kommentar melden Link zum Kommentar

Augenlecken? Auf so eine Idee können auch nur unsere japanischen Freunde kommen... Ich bleibe da lieber beim bewerten Mu-Lecken (OK, laut Michael Douglas auch nicht mehr zu empfehlen)

0
Geschrieben am
Tokk (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich gehöre zu den Leuten, die das unbedingt sehen wollen :-P

Allerdings findet man unter dem Begriff 'worming' etwas ganz anderes, und zwar Menschen, die sich auf den Boden legen und bewegen wie ein Wurm -.-

Wer tiefer in die japanischen Abgründe steigen möchte sollte mal nach 'Eyeball-Licking' suchen, schaut interessant aus.

Und wenn man dann schon mal dabei ist kann man auch gleich noch zum 'Eyeballing' übergehen, dem Konsum von Vodka über den Augapfel :-D

0
Geschrieben am
Debo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich kann mir nichtmal Augentropfen verabreichen ohne rumzuzucken...

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

verTigO: Beides.

0
Geschrieben am
murks
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vermutlich sehr richtig -> http://www.youtube.com/watch?v=Q1x6iMgRfn4

also das Video, nicht der Schmu über diesen "Trend"

0
Geschrieben am
Nina
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich wollte auch gerade das Video von
"TheJapanChannelDcom"
posten ^^

Ich kann mir nicht vorstellen, was an dem Lecken des Augapfels so toll sein soll :-/

0
Geschrieben am
Gaijin
Kommentar melden Link zum Kommentar

Meine japanischen Freunde hier in Tokio haben mich angeschaut wie ein Pferd als ich ihnen das erzählt habe. Ich glaube, dass ist wieder so eine aufgebauschte Geschichte wie die Sache mit den Höschen auf dem Kopf. Ich laufe jeden Tag an japanischen Schülern und hab das noch nie gesehen...
Man sollte mal mehr klarmachen, dass die Mehrheit der Japaner eigentlich gar nicht durchgeknallt, sondern vielmehr ziemlich langweilig ist. wink.gif

0
Geschrieben am
Mini
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wird in Vladimir Nabokobs Roman "Lolita"
nicht auch das Augapfellecken beschrieben? (Als Humbert ein Staubkorn o.ä. aus Lolitas Auge entfernen will)

0
Geschrieben am
R.I.P.Uli
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bezog sich das mit den Tampons nicht auf das Einführen in den Hintern?

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.