Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#314 von Anonym

Öhhhm, ja stimmt.

Ich bin mir gerade nicht sicher, ob das

a) jmd. tatsächlich so blöd ist, und so was glaubt, oder
b) irgendwelche Rechten uns glauben machen wollen, dass es so blöde Menschen gibt, und damit den politischen Gegner lächerlich machen will, oder
c) ich die Ironie nicht verstanden habe.

Bild 6631
12 Punkt(e) bei 12 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

the_verTigO (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, das hab ich auf 9gag auch gesehen.
Manche Leute in den Kommentaren dort waren ja der Auffassung, dass sie Frauen meinte, die tatsächlich vergewaltigt wurden, aber denen nicht geglaubt wird.
In dem Fall würde ich der Aussage ja sogar zustimmen, aber so, wie sich das hier liest, scheint das nicht das zu sein, was sie meint.

0
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da steht ja ganz klar "Frauen die lügen", also wurden diese Frauen nicht vergewaltigt, sondern haben das nur behauptet. Seltsame Äußerung.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Überall wird (angeblich) Vergewaltigt.

Im Radio habe ich gestern gehört, da unterstellt ein 19 Jähriger seiner Mutter, von ihr vergewaltigt worden zu sein.

Das Makabere, vor Gericht bekam er erst mal recht. Sie (also die Mutter) ging in Berufung und verlangte einen anderen unabhängigen Gutachter. Dieser bescheinigt klipp und klar dass der Junge lügt. Er widerspricht sich, nennt keinerlei Details, und sei geistig etwas neben der Spur.

Wie es nun weiter geht haben sie im Radio nicht gesagt. Aber die Mutter ist erst mal gebrandmarkt. Job verloren, ansehen im Arsch, ...

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, das is momentan das leider typische Verhalten von vielen der "neuen Feministinnen Welle", deren Verhalten dermaßen hirntot ist, dass es eigentlich weh tut.
Das is wie die Sarkeesian, Sachen behaupten auf "wir wissen das", ohne tatsächliche Beweise (im Gegenteil, viele ihrer Aussagen wurden schon von vielen widerlegt), die auch der Meinung sind wenn sie sagen es ist so, reicht das als Argument und Beweis. Auch ist es scheinbar so, dass das Rechtssystem "Unschuldig bis das Gegenteil bewiesen wird" von denen nicht so gesehen wird.

Grade diese Vergewaltigungs-Geschichten sind mir ein Dorn im Auge. Denn behaupten dass jemand einen vergewaltigt hat ist einfach, dessen Leben (gerade wenn es eine öffentliche Person ist) geht meist den Bach runter, egal ob die Aussage stimmt oder nicht. Und meistens wenn die Anschuldigung falsch war hat es wenig oder garkeine Konsequenz für die Person, die sie getätigt hat.

Am "Besten" hat mir dann doch die Geschichte um die eine Gründerin der #metoo Kampagne gefallen, die ja selbst scheinbar nicht so ganz unschuldig ist, aber da wird dann plötzlich auch anders reagiert als wenn es ein Mann ist... nicht wahr?

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie