Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#485 von Klopfer

Sind da beim Kirchentag alle Legastheniker? 1. Buch Mose, nicht Möse! :motz:

Bild 7583
4 Punkt(e) bei 4 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Damit bekehrt man mich auch nicht. :D

1
Geschrieben am
Malte (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Buch Mose? Oder meinen die das Buch Möse?

2
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Man muss seine Feinde eben gut kennen! Das ist alles Prävention, frei nach "keep your friends close and your enemies closer."

1
Geschrieben am
Mandarine (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ach ja, der evangelische Kirchentag - wo man zwar die AFD nicht will, aber bekannte Anti-Semiten von BDS ihre Reden schwingen dürfen. Immerhin in dieser Hinsicht bleibt sich die evangelische Kirche treu, Judenhass hat bei denen ja lange Tradition.

Übrigens ist das nicht so überraschend, Klopfer, die evangelische Kirche in Deutschland versucht über Feminismus und Gleichberechtigungsthemen seit einigen Jahren Mitglieder zu werben. Die Ironie, dass eine Organisation der gesellschaftlichen Unterdrückung sich jetzt als Garant für Menschenrechte ausgibt, scheint dabei an den Verantwortlichen vorbeizugehen. Die Frau Käsmann scheint da wohl nicht die einzige mit Problemen mit berauschenden Suchtmitteln zu sein…

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nun, so ironisch das ist, macht es eigentlich Sinn.
Kirchen müssen moderner werden. Sowohl in der Art Gottesdienste zu halten, als auch von sonstigem Auftreten, Aktionen, Veranstaltungen ect.

Sonst sterben sie nämlich ganz einfach aus. Es gibt natürlich immer ein paar junge Menschen, die eine Einstellung haben, die mit den "alten" Kirchen zusammenpasst. Aber viele jugendliche sind anders. Da überhaupt "Nachwuchs" für die Gemeinde zu bekommen ist nicht einfach.

1
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Ergebnisse würde ich ja zu gern mal sehen :D

0
Geschrieben am
Mandarine (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Aglaija

https://www.twitter.com/hannagelb/status/1142353211396956160

0
Geschrieben am
ZeroVentiquattroUno (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

:amen: :augenausstech: :ehwas:

Für so 'nen Scheiß (u.a.) bezahl ich Kirchensteuer?

Wenn ich jetzt meinen Phallus malen würde und stolz das Bild auf Twitter präsentiere, würde ich am nächsten Tag in der Lala-Burg landen oder wütende Feministinnen würden einen Shitstorm lostreten.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Rakshiir: Natürlich müssen die Kirchen sich modernisieren, um attraktiv für jüngere Leute zu sein. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass auch bei jüngeren Leuten auf der Wunschliste der Punkt "Die Kirche sollte das Malen von Geschlechtsteilen sponsern" sehr weit unten steht. Solche Aktionen wie hier sind ungefähr so wie Rap-Musikvideos von Unternehmen oder Behörden, die den Kids von heute mal zeigen wollen, wie cool und hip sie doch sind - einfach nur peinlich. Man kann moderne Werte auch würdevoll kommunizieren und nicht auf eine Weise, die eigentlich alle Beteiligten infantilisiert.

1
Geschrieben am
(Geändert am 24. Juni 2019 um 13:38 Uhr)
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer
Ich geb dir da vollkommen recht. Wollte nur sagen: ich kann irgendwo nachvollziehen woher das wohl kommt. Das ist halt mit der Grundidee gestartet aber massiv am Ziel vorbeigeschossen. Aber was will man erwarten von einem Verein, der recht spät dran ist (zumindest viele Gemeinden die ich "kenne") und nun vielleicht etwas zu hektisch und schnell-schnell ohne Erfahrung da rangehen.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Kirche bekommt keinen Eurocent! :heilig:
Mich hat es schon damals gewundert, als ich aus der Kirche ausgetreten bin, dass mich der örtliche Geistige nicht zu sich, zu einem"Gespräch", gerufen hatte.

Vielleicht war ich ihm auch schlicht schon zu alt. :trollface:

0
Geschrieben am
(Geändert am 24. Juni 2019 um 18:56 Uhr)
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist vielleicht eher sowas wie die Kidnerbetreuung, die krigeen auch Malschaen udn dürfen sich austoben... radikale Feministinnen? Oh weh, bevor die ernsthaft mitdiskutieren, lenken wir die lieber um... was könnten wir tun... da hinten in der Kidner Ecke gibt es noch Papier und Buntstifte... vulva malen! Perfekt!

So stelle ich mir das voir. clever die Jungs von der Kirche, wirklich clever, Kritiker ausgeschaltet und die machen nachher noch Werbung für einen.

0
Geschrieben am
Diiter (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Man beachte, dass dieses Vulva-Malen auf dem Kirchentag der evangelischen Kirche stattfand.
Ulf Poschardt hat damals nicht ohne Grund und nicht zu Unrecht befunden, bei einem evangelischen Weihnachtsgottesdienst geht es seit geraumer Zeit zu wie bei der grünen Jugend oder den Jusos. Solche Gender-Workshops sind nur ein weiteres Symptom davon.

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie