Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#860 von Checkmate

Genau an dem Tag, als Klopfer zu den Problemen seines Laptops mit dem WLAN-Modul twitterte, bin ich auf diesen Artikel gestoßen:
Link
(hier auch auf Deutsch)

Natürlich fehlt noch der Preis, aber hoffentlich wird es auch bezahlbare Modelle geben :-)

Link: [https://arstechnica.com/gadgets/2021/02/framework-startup-designed-a-thin-modular-repairable-13-inch-laptop/]
2 Punkt(e) bei 2 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wäre schön, wenn Laptops wirklich bald wieder reparabler werden. Das muss ja nicht mal so extrem sein (man wird vermutlich nicht viel upgraden), aber Akku, RAM, Datenträger, WLAN-Modul (:heul: ) und vll. auch die Schnittstellen nach außen wären schon mal ein riesiger Schritt nach vorne.
Was den konkreten Laptop hier angeht, hab ich allerdings meine Zweifel, dass das so erfolgreich auf dem Markt sein wird, vermutlich wird das in den Stückzahlen zu teuer und die Ersatzteile zu schwer zu bekommen. :/

1
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin auch mal gespannt was MSI mit meinem Laptop macht, den ich jetzt eingeschickt habe...

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wohl kaum. Alles fest verlöten ist billig. Und wenn nur etwas vom üblichen defekt ist, muss man einen neuen Laptop kaufen. Ein feuchter Traum für jede gewinnorientierte Firma.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bleib bei den Gaming-Laptops. Da kann man in der Regel immerhin nach wie vor SSD, Ram, Akku und WLAN tauschen.
Aber, wenn ich da an die MXM-Module denke, und man da sogar die GPU tauschen konnte. Einiges an Fortschritt ist halt ein Rückschritt für den Kunden. Nur, wenn alles immer dünner werden muss, dann ist das halt einfacher zu bewerkstelligen, wenn's verlötet oder verklebt ist.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin mir (wie bei Handys) nicht mal sicher, ob die Kunden wirklich so sehr nach immer dünneren Laptops verlangt haben. Ich glaube, es gibt wenig Leute, die gesagt haben "Ein aufgeklappter Laptop mit 3 Zentimetern ist mir zu dick, ich will höchstens 2!", oder etwa "Mein Handy ist mit 6 Millimetern zu fett!" :kratz:

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Intel hat die Klasse an Laptops mit den Ultrabooks geschaffen. Die haben sich ja verkauft wie geschnitten Brot. Und danach ist dann der Wettkampf um das dünnste oder leichteste Laptop entbrannt.
Ob das irgendwann noch sinnvoll ist, wird dann gar nicht mehr gefragt.
Man hätte ja lange die Wahl und gekauft wurde dünn und leicht.

Bei den Handys ist das etwas anders. Da gab es dann nur noch dünn. Oder jetzt nur noch riesige Displays...

0
Geschrieben am
Mandarine (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Trendsetter war da aber das Macbook Air. Plötzlich wollte jeder so ein Produkt im Portfolio haben, um mit Apple konkurrieren zu können.

0
Geschrieben am
(Geändert am 4. März 2021 um 20:05 Uhr)
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das waren noch Zeiten, Gott ich werde alt, wenn ich das jedes Mal schreibe.

Strom hungrigen, langsamen Intel Core 2 T - Modell raus, da fast alle immer gesockelt im Laptop waren, und Strom sparenden, schnelleren, kühleren Intel Core 2 P - Modell rein. :adorable:

Irgendwie waren die Geräte früher auch besser, ich werde wirklich alt. :D
Hast du früher einen Intel Core i7 im Laptop gehabt, bist du stolz wie ein Hengst mit dem Gerät durchs Büro stolziert. Und hast nur herab geschaut, auf diese Minus Menschen mit ihren irrwitzigen Intel Core i5er, oder noch schlimmer Core i3er.

Heute wundere ich mich, böse teuren Lenovo ThinkPad W540, volle Hütte mit Intel Core i7, 16GB RAM, SSD + HDD, nVidia Quadro Irgendwas. Und was ist? Für 2h Full HD rendering, ohne Effekte, oder Shader, ... nicht mal Text (!), 3h rendering. :arbeit:

Bitte was? Die 2000er haben angerufen, die wollen Ihre Leistung wieder zurück. Da bin ich ja mit Digital 8 Konvertieren damals schneller gewesen.

Als mir damals mein IBM / Lenovo ThinkPad T61p aus der Hand gefallen ist, hatte der Tisch ne Macke im Holz, der Laptop (mit SSD), lief ohne Kratzer unbeeindruckt weiter.

Bei meinem Lenovo ThinkPad W500 hab ich es nur 1x spazieren getragen ---> USB Steg gebrochen. :ehwas:

Beim besagten ThinkPad W540 CPU tauschen, oder eine stärkere nVidia Quadro? Träum weiter! Kauf ein Lenovo ThinkPad P - Modell, wenn du mehr Leistung willst. Klar, warte Lenovo, verkaufe nur kurz eine Niere, dann kauf ich.

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie