Klopfers Web » Texte » Lästereien » Matrix

Matrix

Matrix Aufwachen, Leute! Heute ist Murmeltiertag!

Jedenfalls sülzt Trinity noch ein Weilchen rum, dass die Antwort da draußen wäre und Neo finden würde, wenn er es will. Offenbar ist Trinity ein Fan von Akte X. Neo wird am nächsten Morgen von seinem Wecker um 9.18 Uhr geweckt, was Neo mit Kraftausdrücken kommentiert, um dann aus dem Bett zu stürmen. Anscheinend sollen wir glauben, dass Neo verpennt hat und seinen Wecker nur benutzt, um viel zu spät auf das Verschlafen hinzuweisen, falls er um 9.18 Uhr noch im Bett liegt.

Matrix So aufgeräumt ist ein Schreibtisch nur, wenn keiner daran arbeitet.
Matrix "Sie sollten mir nicht Ihren Penis zeigen, Chef. Dafür bin ich nicht gut genug."

Neo holt sich bei seinem Chef einen Rüffel ab und soll sich gefälligst in Zukunft etwas zusammenreißen, wenn er nicht bald stempeln gehen will. Wieder einmal merkt man, dass Hollywood keine Ahnung von der Softwareindustrie hat. Alle Beschäftigten laufen im Anzug und mit Schlips rum. Ich glaube, das gab es nur bei IBM, dass die Programmierer auch so gekleidet waren. Allerdings würgten die Krawatten ihre Kreativität ab.

Matrix Der Glöckner, der Glöckner!
Matrix 1, 2, 3, 4, Eckstein, alles muss versteckt sein.

Während Neo in seiner Arbeitsecke versucht, seinen eingeklemmten Schwanz wiederzufinden, bekommt er ein Telefon geschickt, welches sofort klingelt. Er geht in seine übliche Telefonposition (zusammengekauert wie ein Soldat mit vollen Hosen im Schützengraben) und nimmt das Gespräch an. Am Apparat ist Morpheus persönlich, der ihm den Tipp gibt, mal über die Trennwand zu blinzeln und die Men in Black zur Kenntnis zu nehmen.

Matrix Man findet in so einem Cubicle aber auch keine Ecke, wo man sich mal den Rücken schubbern kann.
Matrix Töpfchennotfall!
Matrix Ich hoffe, das Treppenhaus wird in der nächsten Woche fertiggestellt.
Matrix Wenn man von dort einen Cent runterwirft und jemanden trifft, ist man um einen Cent ärmer.
Matrix Nichts wird in diesem Film so oft weggeworfen wie Nokia-Telefone.
Matrix Born to be wild.

Morpheus gibt Neo die nötigen Anweisungen, um den Agenten zu entkommen. Um’s kurz zu machen: bis zu einem Büro geht alles glatt, aber dann soll Neo mal eben an der Außenfassade entlang kraxeln und über ein Gerüst auf das Dach klettern. Neo hat auf dem Fensterbrett verständlicherweise mehr Schiss vor Isaac Newton als vor den Agenten und wird verhaftet, wobei ihn Trinity beobachtet.

Matrix Er braucht die Sonnenbrille, um nicht vom strahlenden Lächeln Neos geblendet zu werden.
Matrix Erst mit DEM Finger konnte ich den Popel rausholen.
Matrix Ich wünschte, das könnte ich einigen Mitmenschen auch mal antun.

Bei seinem Verhör erfahren wir, dass der vollständige Tarnname von Thomas Anderson "Neo, der große Hacker" ist. Ich glaube, in unserer Welt nennen sich nur Möchtegerns und Weicheier so und werden von echten Computercracks ausgelacht. Der Agent konfrontiert ihn mit den Kontakten zu Morpheus, welcher der gefährlichste Mensch der Welt sein soll. Neo bekommt das Angebot, mit weißer Weste freizukommen, wenn er den MiB dabei hilft, den Terroristen Morpheus zu fassen. Allerdings zieht Neo es vor, dem Agenten seinen Mittelfinger zu zeigen und auf seine Bürgerrechte zu pochen. Das erwünschte Telefongespräch bekommt er jedoch nicht, und der Agent wendet korrekt ein, dass ein Telefonat ohne die Möglichkeit zu sprechen recht sinnlos ist. Was damit gemeint ist, merkt Neo dann, als sein Mund zuwächst.

Matrix Los, Männer, holt die Vaseline!
Matrix Das ist ein sogenannter Prostatakrebs.

Natürlich schiebt Neo ein wenig Panik, und die scheint auch gerechtfertigt, als zwei andere Agenten auf Tuchfühlung gehen und sein Hemd aufreißen. (Obwohl Neo so etwas eigentlich mögen dürfte. Wir erinnern uns an: "Du suchst nach IHM, und deswegen lebst du allein.") Sex gibt’s allerdings dann doch nicht, stattdessen nistet sich ein Krabbelviech mit langen Tentakeln über Neos Bauchnabel in seinem Körper ein.

Matrix Argh, schon wieder beim Onanieren das Kreuz verrenkt.
Matrix Vielleicht doch nicht die ideale Stelle für einen Straßenstrich.

Neo wacht panisch in seinem Bett auf und findet sich einige Sekunden lang damit ab, dass alles nur ein Alptraum war. Doch dann klingelt das Telefon. Wieder einmal ist Morpheus dran: "Ich fasse mich kurz, die Leitung wird abgehört. Bla... Du bist der Auserwählte... Sülz... Ich sehne mich schon ganz lange nach deiner starken Umarmung und deinen süßen kleinen Zehen... Laber... Ich möchte Vanillesoße aus deiner Kniekehle schlecken..." Nach ganz schön langem Kurzfassen rückt Morpheus endlich damit heraus, dass Neo zu einer Brücke kommen soll, um ihn endlich zu treffen.

Matrix Gib mir 'nen Grund, Wichser.
Matrix Laut diesem Gerät bist du schwul.
Matrix Es lebt, es lebt!

An der Brücke zerrt ihn Trinity in einen Wagen, wo ein blondes Weib eine Pistole auf ihn richtet und ihm die Wahl lässt, mitzufahren und sein Hemd auszuziehen oder wieder auszusteigen. Neo will aussteigen, allerdings findet Trinity die Sache mit der freien Wahl doch nicht so dufte und überredet ihn, doch wieder mitzufahren. Trinity benutzt ein grobschlächtiges Gerät, um das Krabbelviech aus Neos Körper wieder zu entfernen und nebenbei ein wenig in ihm herumzuwühlen und ihm Stromschläge zu verpassen.

Matrix Irgendwie sehen alle privaten Behausungen im Film wie Ruinen aus.
Matrix Der Graf empfängt Sie jetzt.

Schließlich erreichen sie ein dunkles, altes, etwas heruntergekommenes Hotel. Natürlich muss es dunkel sein. Der ganze Film ist dunkel. Bei 63 Millionen Dollar Budget sind Scheinwerfer ja auch einfach nicht drin gewesen. Jedenfalls geht Neo in ein herrschaftliches Wohnzimmer (ohne Lampen), in dem Morpheus am Fenster steht. Morpheus ist groß, schwarz und trägt einen Zwicker mit Sonnenbrillengläsern. Im Dunkeln. Das sagt schon einiges über ihn aus. (Ganz zu schweigen davon, dass es auf der Welt nur eine einzige Person gibt, die mit Zwicker cool aussieht, und das ist Dagobert Duck.)

Matrix Bestimmt kann er begnadet Klavier spielen.

Morpheus und Neo setzen sich, damit Morpheus wieder ein paar Hinweise auf Alice im Wunderland geben kann und pseudointellektuelle Bemerkungen in der Art von "Du bist hier, weil du etwas fühlst, aber nicht weißt, was, und das führt dich zu mir." Endlich erzählt er, was die Matrix ist: eine Scheinwelt, die die Erde des späten 20. Jahrhunderts nachbildet, um die Menschen als Sklaven zu halten.

Matrix Ich nehm nur Medikamente, die in Tierversuchen getestet wurden.
Matrix Die meisten dieser Maschinen zählen einfach nur das Geld, was mit dem Matrix-Franchise eingenommen wurde.
Matrix In einer Welt, wo man sich alles Mögliche erschaffen kann, benutzen die noch so ein rustikales Telefon und bauen dafür sogar einen Wählautomaten. Klar.
Matrix Odo, bist du's?

Neo wird vor die Wahl gestellt, eine rote Pille zu nehmen, um die volle Wahrheit zu erfahren, oder eine blaue Pille, um ganz lang Liebe machen zu können und den ganzen Matrixscheiß zu vergessen. Aus unerfindlichen Gründen entscheidet sich Neo für Erektionsstörungen und schluckt die rote Kapsel. Dann wird er von Morpheus in einen Computerraum geführt und auf einem Stuhl mit Elektroden versehen. Nach einigem Techie-Blabla und den Ankündigungen unangenehmer Erlebnisse verflüssigt sich Neo und lässt einen verzerrten Schrei los.

1
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Nach oben