Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk. 059.gif

20161211025526_0.jpg

In meinem langen Text über "Raumschiff Enterprise" hatte ich erwähnt, dass Gene Roddenberry jede Menge nicht verwendetes Filmmaterial aus den Studio-Archiven mopste, um die Filmstreifen zu zerschnippeln und an Fans zu verkaufen. Vor knapp zehn Jahren allerdings wurden in einem Lagerhaus allerlei Filmdosen aus dem Besitz Roddenberrys entdeckt, die in den vergangenen Jahren nach und nach ausgewertet wurden und aus der Entstehungszeit der alten Star-Trek-Serie stammen. Das Ergebnis dieser Auswertung ist "The Roddenberry Vault", welcher in Deutschland am Ersten des Monats auf BluRay veröffentlicht wurde und zum ersten Mal seit über 45 Jahren wieder bisher allgemein ungesehenes Material der Serie zeigt, wenn man mal von Privataufnahmen eines Mitarbeiters absieht, die auf den BluRays der Serie veröffentlicht wurden. (Die USA müssen bis zum 13. Dezember warten; bei den Briten kam es am Nikolaustag auf den Markt.)

20161211025549_0.jpg

Der größte Teil des Funds bestand wohl aus Dailies. Dailies sind im Filmjargon schnell (oft auf Schwarzweißfilm) entwickelte Kopien dessen, was am Vortag gedreht wurde, anhand derer die Regisseure und Cutter den Schnitt planen und die zu verwendenden Einstellungen auswählen können und damit auch schon einen Rohschnitt anfertigen. Da ist also nicht so viel neues Material zu finden. Man fand aber auch so einige Film- und Tonschnipsel aus eigentlich nahezu fertigen Episoden, die dann aber aus Längengründen gekürzt wurden. Außerdem waren unter den Streifen auch Aufnahmen des Enterprise-Modells (und anderer Raumschiffe) vor einem Bluescreen, die angeblich so nicht verwendet wurden.

20161211025549_2.jpg

Den Hauptteil der drei Discs des "Roddenberry Vaults" nehmen allerdings 12 Episoden von "Raumschiff Enterprise" ein, die man für besonders relevant für die gefundenen Schnipsel gehalten hat:

  • "Pokerspiele"/"The Corbomite Maneuver" (Staffel 1, Episode 10)
  • "Ganz neue Dimensionen"/"Arena" (Staffel 1, Episode 18)
  • "Der schlafende Tiger"/"Space Seed" (Staffel 1, Episode 22)
  • "Falsche Paradiese"/"This Side of Paradise" (Staffel 1, Episode 24)
  • "Horta rettet ihre Kinder"/"The Devil in the Dark" (Staffel 1, Episode 25)
  • "Griff in die Geschichte"/"The City on the Edge of Forever" (Staffel 1, Episode 28)
  • "Spock außer Kontrolle"/"Operation - Annihilate!" (Staffel 1, Episode 29)
  • "Metamorphose"/"Metamorphosis" (Staffel 2, Episode 9)
  • "Der Tempel des Apoll"/"Who Mourns for Adonais?" (Staffel 2, Episode 2)
  • "Ein Parallel-Universum"/"Mirror, Mirror" (Staffel 2, Episode 4)
  • "Kennen Sie Tribbles?"/"The Trouble with Tribbles" (Staffel 2, Episode 15)
  • "Geist sucht Körper"/"Return to Tomorrow" (Staffel 2, Episode 20)
20161211025549_4.jpg

Die Folgen sind alle in HD mit englischem Originalton und mit deutscher Synchro abspielbar, außerdem kann man auswählen, ob man die neuen Effekte aus dem Computer oder lieber die alten von damals sehen will (so wie bei den normalen BluRays). Bei allen Folgen außer "Griff in die Geschichte" kann man auch eine Tonspur anwählen, in der nur die Musik hörbar ist. Drei Folgen haben auch einen (natürlich englischsprachigen) Audiokommentar gekriegt, aber nur bei zwei von denen hört man tatsächlich (mit den jeweiligen Drehbuchautoren) auch Leute, die damals an der Folge mitgewirkt haben.

Sind die Folgen irgendwie anders? Nein. Wer erwartet hat, dass die gefundenen Filmschnipsel wieder in die Episoden eingefügt wurden, der wird enttäuscht. Die Folgen sind genau die, die z.B. auch auf Tele5 laufen.

Neu sind allerdings die Dokus, die ebenfalls auf den drei Discs sind und in denen die gefundenen Schnipsel, die zu den oben erwähnten Folgen gehören, mit Interviews kommentiert und eingeordnet werden. Zu Wort kommen Mitwirkende der alten und neuen Star-Trek-Serien, aber auch mehr oder weniger prominente Fans. Auf der ersten Disc gibt es zusätzlich noch einen Rückblick auf die Entstehung der Serie, auf der zweiten Disc eine Doku über die Entwicklung der Spezialeffekte. Auf der dritten Disc hat man unter dem Titel "Aufgefegt: Schnipsel vom Boden des Schneideraums" gefundene Sequenzen aus weiteren 17 Folgen der Serie ohne Kommentar versammelt, was noch mal etwas über 21 Minuten Material ergibt. Bis auf die Folgen selbst und das Menü ist natürlich alles auf Englisch, kann aber mit deutschen Untertiteln abgespielt werden.

20161211025549_3.jpg

Die Schnipsel sind übrigens nicht so "remastered", wie es die Folgen selbst sind. Hier und da sieht man Kratzer, die auf dem Filmmaterial waren, und die teilweise sehr verblichenen Farben sind auch nicht korrigiert worden. (Die Schnipsel sehen meist nicht mal nach HD-Abtastung aus.)

Und wie ist nun mein Eindruck vom Tresor Roddenberrys? Zwei Herzen schlagen in meiner Brust. 1b38f9e2.gif Einerseits finde ich es wahnsinnig spannend, Ausschnitte aus der Serie zu sehen, die nie zuvor veröffentlicht wurden und neue Sichtweisen sowohl auf die Charaktere als auch auf die Darstellung der Schauspieler erlauben. Ich mag es, einen kleinen Einblick in die Produktion der Serie zu gewinnen (diese "Hinter den Kulissen"-Sachen finde ich meist noch spannender als die Feinheiten der Sci-Fi-Welt, die dargestellt wird). greatjobplz.gif

20161211025549_1.jpg

Auf der anderen Seite kann ich nicht ignorieren, dass das spektakuläre Material, weswegen man die Box gekauft hat, insgesamt wohl nicht länger als 40 Minuten ist. Das ist angesichts des riesigen Regals voller Filmdosen, welches man als Fundort präsentiert hat, schon etwas unterwältigend. Ich hatte auch gehofft, dass wir vielleicht einige Drehpannen in besserer Qualität kriegen würden. 33c4b951.gif

Die Dokus drumherum kommen einem wie Füllmaterial vor und zeigen (von den besagten Schnipseln abgesehen) nicht viel, was man nicht schon vorher wusste, die Folgen wirken noch viel mehr wie Füllmaterial (vermutlich hat jeder Trekkie die inzwischen schon zwei- bis dreimal gekauft), die Audiokommentare sind ziemlich informationsarm und die Leute, die sich über die reinen Musik-Tonspuren freuen, lassen sich in Deutschland vermutlich an zwei Händen abzählen.

Für sehr große Star-Trek-Fans ist die Box natürlich trotzdem ein Muss (und auch ein nettes Weihnachtsgeschenk), aber man darf die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Gelegenheitsfans würden sich vielleicht darüber freuen, dass sie ein paar der besten Folgen der Serie kriegen, aber da hat man mit den günstig angebotenen DVD-Staffelboxen sicherlich ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Falls jemand sich oder jemand anderem die Box bei Amazon bestellen will, wäre es sehr lieb, das über diesen Link zu tun. Danke! animaatjes-onion-51066.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Klopfer spielt: Game Dev Tycoon

Veröffentlicht am 10. Mai 2013 um 15:29 Uhr in der Kategorie "Stiftung Klopfertest"
Dieser Eintrag wurde bisher 16 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Förster

0
Geschrieben am
Daje (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Scheint mal wieder voll aus der Kiste " heyy hier liegt noch bisschen müll rum, lass es uns Gold Ansprühen und teuer verkaufen 07baa27a.gifvomitplz.gif

0
Geschrieben am
Der Admiral (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin ehrlich, ich will nur die Schnipsel und die Dokus. Die Folgen hab ich doch alle schon. Bloopers wären auch toll.

Die Box werde ich dann wohl nicht kaufen, da passt mir das P/L-Verhältnis überhaupt nicht. Schade.

Danke fürs durchsehen, Klopfer.

0
Geschrieben am
Xaerdys
Kommentar melden Link zum Kommentar

>Die Schnipsel selbst sind übrigens nicht so "remastered", wie es die Folgen selbst sind.<

Vom Sprachgefühl her würde ich ein 'selbst' streichen ...

Ansonsten, was Daje gesagt hat.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.