Klopfers Blog

Unternehmen Petticoat

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Die Vorweihnachtszeit signalisiert auch das Herannahen des Jahresendes, eine ideale Gelegenheit zur Rückbesinnung. Und deswegen sollten wir daran denken, dass heute der 80. Jahrestag des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor ist.

Aus diesem Grund stelle ich heute wieder einen meiner Lieblingsfilme vor, die U-Boot-Komödie „Unternehmen Petticoat“ aus dem Jahr 1959, die mit Cary Grant und Tony Curtis sehr hochkarätig besetzt ist. In die deutschen Kinos kam der Film damals gekürzt; die neue Blu-Ray-Fassung von 2019 stellt die volle Länge wieder her. (Im Fernsehen sind die „neuen“ Szenen mit anderen Sprechern nachsynchronisiert, die Blu-Ray zeigt die aber im Original mit Untertiteln.)

Bild 9377

Morgens um sechs an einem amerikanischen Militärhafen: Eine Limousine bringt den Admiral Sherman zum alten U-Boot Seetiger. Das Schiff soll in ein paar Stunden nämlich zum Verschrotten gefahren werden, und der Admiral als erster Kommandant des Bootes nutzt die letzte Gelegenheit, im alten Logbuch zu schmökern und in ein paar Erinnerungen an die erste Feindfahrt zu schwelgen.

Bild 9378

Dezember 1941: Die USS Seetiger ist (wenige Tage nach dem Überfall von Pearl Harbor) zur amerikanischen Cavite-Marinewerft auf den Philippinen überführt worden, um dort die letzten Vorbereitungen für die Patrouille im Pazifik zu treffen. Doch dann gibt’s eine Katastrophe: Bei einem japanischen Luftangriff am 10. Dezember wird das U-Boot noch am Pier versenkt. Normalerweise wäre das das Ende der Geschichte für die USS Seetiger, aber Commander Sherman fleht beim Kommandanten der Basis darum, das U-Boot heben und reparieren zu dürfen, denn ein U-Boot ohne Feindberührung zu verlieren ist, als wenn man „ein hübsches Mädchen als Jungfrau beerdigt“.

Bild 9379

Der Kommandant lässt sich schließlich breitschlagen, aber gibt dem Captain nur zwei Wochen Zeit, denn die gesamte Basis soll verlegt werden, bevor die Japaner die Insel überrennen. Weitere Schwierigkeit: Es wurde ein großer Teil der Mannschaft bereits auf andere Schiffe versetzt, also verspricht der Kommandant dem Captain, noch ein paar Leute zusammenzukratzen.

Bild 9380

Den Seetiger wieder wenigstens so flott zu kriegen, dass er ohne Absaufen bis zu einer anderen Marinewerft humpeln kann, ist allerdings noch weitaus schwieriger als gedacht. Das Einzige, was leicht zu beschaffen ist, sind Anforderungsformulare, ansonsten gibt es sogar Probleme dabei, Toilettenpapier zu bekommen, weil die Fritzen vom Versorgungsdepot „das angeforderte Material nicht identifizieren können“, von Ersatzteilen ganz zu schweigen.

Bild 9381
Hunkle klagt dem Captain sein Leid.

Da kommt ein neuer Offizier an Bord: Lieutenant Nick Holden ist eigentlich der Adjutant eines Admirals und wurde auf die Insel geschickt, um ein Quartier für den Admiral zu organisieren. Dann brach aber der Krieg aus, der Admiral kam nicht und nun sitzt Holden fest. Bisher war seine Militärkarriere recht bequem: Verbindungsoffizier zu Hollywood, Rumba-Tanz mit der Gattin des Admirals und nie wirklich ein Einsatz auf See. Doch nun ist er Shermans Crew zugeteilt worden.

Bild 9382

Dabei zeigt sich, dass er mehr ist als nur ein Lackaffe: Er ist in einem Armenviertel großgeworden und kennt sich gut darin aus, Sachen unter der Hand zu „organisieren“. Sherman ernennt ihn mit Bauchschmerzen zum Versorgungsoffizier, und so schafft er es, die nötigen Teile zu besorgen. Der größte Teil wird nachts einfach kackdreist aus dem Versorgungsdepot der Basis geklaut, der Rest hier und da zusammengemopst.

Bild 9383
Holden lernt beim Einkaufen ohne Kassenbon auch so manch intime Geheimnisse seiner neuen Kameraden kennen.
Bild 9384
Das Organisationstalent Holdens sorgt bei anderen für gewisse Einschränkungen.

Schließlich muss das Boot nach einem weiteren Luftangriff auslaufen und Holden soll sich auf Shermans Anweisung endlich zu einem ordentlichen U-Boot-Offizier weiterbilden, auch wenn er selbst nur daran interessiert ist, gesund nach Hause zu kommen und dann die reiche Erbin einiger Reedereien zu ehelichen.

Bild 9385
Maschine Nummer 1 macht Probleme (und würde heutzutage wütende Proteste hervorrufen).
Bild 9386
Hübsch und reich, da kann man schon in Versuchung kommen. :klarerfall:

Beim ersten planmäßigen Tauchgang gibt’s allerdings ein Leck, also läuft man eine Bucht der Marinduque-Insel an. Während die Crew daran arbeitet, das Schiff zu reparieren, schickt der Captain seinen Versorgungsoffizier auf die Insel, damit er nicht stört. Was er allerdings wieder an Bord bringt, sorgt bei der Mannschaft für Herzklopfen und bei Sherman für Kopfschmerzen: Fünf Army-Krankenschwestern waren auf der Insel gestrandet, und Holden hat großherzig angeboten, sie mitzunehmen. Auch Sherman ist nicht so kalt, dass er die Damen zurücklassen würde, aber seine Befürchtungen, dass die Nähe zu den Frauen die Seemänner ganz wuschig machen könnte, ist nicht unbegründet.

Bild 9387
Bild 9388
Nur weil man verlobt ist, heißt das für Holden noch lange nicht, dass man nicht auch mal woanders kosten darf.

Nach einigen Schwierigkeiten (bei denen der Seetiger unfreiwillig „einen Lkw versenkt“) erreicht man die Insel Cebu. Die Army dort hat allerdings den Befehl erhalten, ihre Basis zu verlassen und sich in den Bergen zu verschanzen, weil die Invasion der Japaner bald erwartet wird. Also hat Sherman die Damen weiterhin an der Backe, was ihm allerdings gerade bei der tollpatschigsten Dame vielleicht gar nicht so ungelegen kommt.

Bild 9389
Lt. Crandall macht sich große Sorgen, weil Sherman so gestresst wirkt. Sie verursacht einen großen Teil davon.

Holden baut derweil ein Casino auf, um sich weitere Ersatzteile zu ergaunern – und Farbe für den Rumpf. Doch weil nur rote und weiße Grundierung vorhanden ist, wird das U-Boot erst einmal rosa angemalt. Dank eines weiteren Luftangriffs muss der Seetiger wieder auslaufen – doch niemand sonst weiß von dem rosa U-Boot, und ohne Funkgerät kann die Mannschaft ihre Kameraden nicht darüber informieren. Die Navy hält das U-Boot mit der ungewöhnlichen Farbe für eine japanische Falle und befiehlt die Versenkung …

Bild 9390
Da hat er seine Bestimmung gefunden.
Bild 9391
In der Mitte sieht man Funker Hornsby, ausgewählt für eine gefährliche Mission.

Trotz des ernsten Themas ist der Film einfach spaßig und bietet nebenbei auch was fürs Herz. Cary Grant und Tony Curtis gehen in den Hauptrollen auf und spielen sich erstklassig die Bälle zu. Tony Curtis war übrigens kein Grünschnabel, was die Marine angeht: Im Zweiten Weltkrieg meldete er sich (inspiriert durch den Cary-Grant-Film „Bestimmung Tokio“) freiwillig zur Navy und diente bei der U-Boot-Flotte auf einem Begleitschiff. Die Kapitulation Japans erlebte er in der Bucht von Tokio mit.

Bild 9392

Allerlei Ereignisse aus dem Film sind realen Begebenheiten nachempfunden: Tatsächlich musste ein U-Boot gestrandete Militärkrankenschwestern retten, mehrere U-Boote fuhren wirklich für eine Weile rot bzw. pink, selbst die „Versenkung“ des Lkws ist keine hundertprozentige Fiktion (in Wirklichkeit war es ein Bus). Sogar die vergebliche Anforderung von Toilettenpapier, bei der das angeforderte Material angeblich nicht identifiziert werden konnte, basiert auf einem tatsächlichen Vorfall mit der USS Skipjack.

Der Film läuft gelegentlich im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, landet aber nie in den Mediatheken. Wer nicht warten will und nun neugierig ist, kann sich den Film aber ruhig als Blu-Ray zulegen. Dort ist nicht nur die erweiterte/ungekürzte Fassung in HD, sondern auch die alte deutsche Kinofassung in SD enthalten. Außerdem ist die Blu-Ray derzeit billiger als der Kauf bei Amazon Prime (allerdings teurer als das Ausleihen).

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. :bye: Erzählt doch in den Kommentaren ruhig mal, wie ihr den Film findet (falls ihr ihn kennt) oder welche U-Boot-Filme euch besonders im Gedächtnis geblieben sind? Das Boot? Mission: Rohr frei? U-Boot-Academy? Jagd auf Roter Oktober? Oder was anderes?

PS: Das Jahr ist bald zu Ende, und das heißt: Der Countdown läuft! Bis zum Jahresende zählt die VG Wort noch Klicks auf meine Texte, und ich hoffe, dass dort noch einige die Schwelle überschreiten werden, ab der es Geld aus dem VG-Wort-Topf für die Kopierabgabe gibt.
Also: Falls ihr ein bisschen Einfluss darauf nehmen wollt, wie ein bisschen von dem Geld verteilt wird, was ihr z.B. für Scanner, Kopierer, USB-Sticks etc. beim Kauf zahlen müsst, klickt euch bitte durch die Kolumnen, Lästereien, Erklärtexte und Geschichten, insbesondere auf diejenigen, die noch keinen Blitz zeigen, am besten aber auf alle. Und falls ihr dann auch nicht genug habt, klickt euch ruhig auch durch die empfohlenen Blogeinträge.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Nur so

Veröffentlicht am 17. Oktober 2007 um 10:31 Uhr in der Kategorie "Schamlose Werbung"
Dieser Eintrag wurde bisher nicht kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Veria
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mein Lieblingsfilm mit U-Boot: Die Russen kommen! Die Russen kommen!
Köstlich.

Unternehmen Petticoat landet hiermit auf meiner Erwerbsliste.

1
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Unternehmen Petticoat kenne ich nicht, aber mein Lieblingsfilm mit U-Booten ist definitiv Mission: Rohr frei!

1
Geschrieben am
Krüml
Kommentar melden Link zum Kommentar

Liebe diesen Film so hart. Danke fürs dran erinnern.

"U-Boot gesucht. Laster versenkt"

1
Geschrieben am
Schnitzelking
Kommentar melden Link zum Kommentar

Unternehmen Petticoat kann ich auch jedem wärmstens ans Herz legen. Was habe ich jedes Mal für einen Spaß. Wenn ich allein nur an das Schwein denke :D

1
Geschrieben am
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Schnitzelking: Dein Name passt. :D

0
Geschrieben am
Gauss
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Film ist absolut super, meine Lieblingsstelle ist definitiv (ich bin Ing.) die Reparatur der Ölpumpe mit einem Nylonstrumpf.
Ansonsten kann ich jedem Roter Oktober, sowohl als Buch als auch als Film, ans Herz legen.

1
Geschrieben am
Kai
Kommentar melden Link zum Kommentar

Großartiger Film, danke auch von mir für's Erinnern. Hättest du nicht auch mal wieder Lust ein paar Filmempfehlungen für die Feiertage zu machen?

1
Geschrieben am
Zeddi (unregistriert)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Den kenn ich noch nicht, gleich mal auf die liste setzen. Evtl hab ich den aber auch mal als Kind geschaut, aber da bin ich mir nicht sicher!

Mein Liebling ist ganz klar: Mission: Rohrfrei - ist sogar einer meiner allerliebster Feelgoodfilme die ich immer mal wieder schaue wenn ich etwas aufmunterung brauche, zusammen mit mystery science theater 3k der film.

0
Geschrieben am
Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

MST3k ist grandios. Witzigerweise entspringt der Film einer Serie bei der jede Folge länger ist als der Film... leider wurde die Serie nicht auf dem Niveau übersetzt wie sie es beim Film geschafft haben. Kalkhofe versucht das über das SchleFaZ Format, aber so gut wie in MST3k ist er einfach nicht mehr.

0
Geschrieben am
the_verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

Irgendwann habe ich den Film mal gesehen. (Vermutlich, als ich bei meiner Mama zu Besuch war. Die mag solche Filme.)
Ich kann mich bloß an kaum was erinnern.

0
Geschrieben am
Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist: Angeberman!

xD

Der Film ist voll von guten Zitaten für jede Gelegenheit.

0
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke für die Tipps.

Mission Rohr frei muss ich mir auch mal wieder anschauen.

0
Geschrieben am
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

leider wurde die Serie nicht auf dem Niveau übersetzt wie sie es beim Film geschafft haben.

Oha? Ich wusste gar nicht, dass es von der MST3k-Serie auch eine Übersetzung gibt? (Allerdings muss ich sagen, dass ich da die Kurzfilmlästereien oft gelungener finde als die großen Filmlästereien.)

Der Film ist super.
"Und fertig ist ... DER MUSCHIBILDSCHIRM!" :kicher:

0
Geschrieben am
the_verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Und fertig ist ... DER MUSCHIBILDSCHIRM!"


Now I'm intrigued.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auf Englisch kann man den Film übrigens kostenlos auf Youtube gucken

Wenn man den Operation Petticoat auf deutsch sehen will und zufällig Kunde von Onlinetvrecorder.com ist, kann man den Film hier runter laden und gucken.

0
Geschrieben am
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn ich auf deinen Youtube-Link klicke, kriege ich die Meldung:

Video nicht verfügbar
Dieses Video umfasst Inhalte von Beta Film GmbH. Dieser Partner hat das Video in deinem Land aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt.


Womöglich braucht man also einen Proxy.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

oO Shit, ich hab eine georgische IP (danke Nord-VPN), da klappt es problemlos...

0
Geschrieben am
Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist ja nicht so, als könnte man sich nicht eine IP von woanders her holen...

Das mit der Übersetzung habe ich falsch ausgedrückt. Es gibt von der MST3k Serie meiens Wissens nach auch keine Übersetzung. Was ich sagen wollte:

1.) Es gibt eine Serie Mystery Science Theater 3000, deren Folgen jeweils mit 90 Minuten länger sind als der dazu produzierte Film.

2.) Der Film ist gradios übersetzt worden, Kalkhofe und Welke laufen hier zu absoluter Höchstform auf!

3.) Die Serie ist leider nicht übersetzt worden und Kalkhofes sehr ähnliches Format des SchleFaZ kommt da einfach nicht an den MST3k Film ran.

War in dem Post nicht so deutlich. Sorry.

0
Geschrieben am
Veria
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab's mir mal über einen webbasierten Downloader geholt. Beim dritten davon kam tatsächlich der Film und keine Fehlermeldung.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Veria: Das ist clever, auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Meinen Respekt für deinen Einfallsreichtum.

0
Geschrieben am
Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was alte Filme angeht, wenn man Mitglied einer Bibliothek st, kann man sich darüber bei www.filmfriend.de kostenlos Filme und Serien streamen. Das Angebot ist okay, nicht nur Knaller aber einiges zu entdecken gibt es schon und für lau, also hey. Die meisten Bibliotheken in Deutschland machen wohl mit.

0
Geschrieben am
Nudge der Goldige
Kommentar melden Link zum Kommentar

Super Beitrag, richtig toller Film. Haben wir schön gelacht.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da wir für die Geburt meiner Kleinen kein Familienzimmer bekommen hatten, und die Besuchszeiten nur von 08:00 bis 20:00 Uhr sind, hatte ich jetzt etwas Zeit und mir den Film angesehen. Es mag am Schlafmangel liegen, aber so besonders fand ich den jetzt nicht. Ich bin auch nach der Hälfte eingeschlafen... Überlege mir gerade, ob es sich lohnt, sich den Film ausgeschlafen noch mal anzusehen, aber ich frage mich, ob es mich in näherer Zukunft noch mal in ausgeschlafen geben wird :angsthasi:

Meine Kleine will nur schlafen, wenn sie bei Papa auf dem Bauch liegt. In ihrem Bettchen schreit sie, auf der Mama schreit sie, neben dem Papa schreit sie, zwischen Mama und Papa schreit sie, nur auf dem Papa schreit sie nicht.

Edit: Falls jemand glaubt, dass meine Frau durchschlafen kann: Die Kleine will zusätzlich ein mal pro Stunde gestillt werden...

0
Geschrieben am
(Geändert am 19. Dezember 2021 um 11:15 Uhr)
Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na dann mal alles Gute für die Zukunft. Ich erinnere mich noch, mit meinen beiden war es jeweils ähnlich, die haben Nachts ganz oft auf meiner Brust geschlafen, ich stark nach hinten gelehnt am Schreibtisch am Arbeiten, da die ja auch immer weider Milch brauchten. Aber auch das geht vorbei. Nicht, dass es dann besser wird, nur anders ^_^

0
Geschrieben am
Sajoma
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Na, das verwächst sich bestimmt noch. Wäre jedenfalls komisch, wenn sie das mit 18 noch macht.
Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs!

0
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klingt als wäre alles gut gegangen. Freut mich.
Unser kleiner wollte dafür in aller Regel gar keinen direkten Kontakt. Das kommt jetzt wo er 1 Jahr alt ist deutlich mehr.

0
Geschrieben am
Veria
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das kann sich aber auch von Tag zu Tag erstaunlich ändern. Mal 24 Stunden Hautkontakt, mal bitte stundenlang nicht anfassen, nur gelegentlich den Nippel rüberstrecken.
Ich hab derzeit meinen Schreibtischstuhl durch einen Sofasessel ersetzt und hab den Sohn auf dem Schoss liegen. Der einzige Nachteil ist, dass ich weiter als normal vom Bildschirm weg bin, aber yay für Bildschirmlupe.

Ich gratuliere zur erfolgreichen Weitergabe deiner Gene, mischka. Gratulation auch an deine Frau.

0
Geschrieben am
(Geändert am 19. Dezember 2021 um 21:31 Uhr)
the_verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euch, mischka!

0
Geschrieben am
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herzlichen Glückwunsch, mischka! ... Und herzliches Beileid für den Schlafverlust in den nächsten Jahren. :tjanun:

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zunächst ein Mal vielen Dank für die Glückwünsche :)

Ich hab übrigens die letzte Nacht komplett durchgeschlafen, ebenso wie mein süßes Baby neben mir. Sie hat zumindest in der Nacht akzeptiert, dass sie nicht auf mir, sondern nur neben mir liegen darf.

@Veria: Das ändert sich bei meiner Kleinen deutlich weniger, sie kennt nur 2 Zustände:

a) Entweder ich kriege viel Körperkontakt, oder ich schreie so laut, dass man in Südafrika glaubt, ein Feueralarm ist an.
b) Ich will viel Körperkontakt, bin aber gnädig genug, nicht sofort zu schreien. Aber nach spätestens 2-3 Stunden wechsle ich zu Zustand a).

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein, um nicht vom Spamfilter zensiert zu werden.