Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#287 von Klopfer

Normal aufwachsen? Nicht mit dem Namen, sorry. :tozey:

Bild 6382
6 Punkt(e) bei 6 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Als Faustus dürfte es für ihn auch ohne Herzfehler schwierig werden, da geb ich dir recht.

0
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Faustus?! Ich tippe darauf, dass das arme Kind spätestens mit 16 mit der Axt Amok läuft und die Eltern sind verdientermassen als erste dran. Mit dem Namen ist man doch prädestiniert als das vorzeige Opfer...

0
Geschrieben am
FoxBelize (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, das geht doch aber noch, es hätte ihn auch schlimmer treffen können. Faustus hat das Potential, aufgrund der verbalen Härte des Namens, dass der Besitzer sich damit auch relativ klar durchsetzen kann.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn Faustus Amoklaufen will, schlägt der Herzkasper zu und Faustus ist Geschichte. Nur deshalb konnten sie so diabolisch sicher sein, mit der Namenswahl keinen selbstmord zu begehen. Einzig der medizinische Fortschritt ist nun ihr Feind im Nacken...

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ob sie ihn wohl liebevoll Faust rufen? ^-^

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Welch Ironie, dass das Herz ein Muskel in der Größe einer Faust ist... man möchte fast geneigt sein, hierin eine Absicht auszumachen...

2
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gast
Ich hatte genau den selben Gedankengang.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was wird wohl sein Motto sein?

Ene mene Miste, ich ficke nicht, ich fiste!

4
Geschrieben am
ObsidJan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Inspiriert durch Goethes "Faust"? Sind die Eltern wenigstens Akademiker? :kratz:

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und dann habe ich jetzt einen Ohrwurm von den Früchten des Zorns... und das Herz ist ein Muskel, in der Größe einer Faust... man ist das lange her, dass ich die zum letzten mal irgendwo gehört habe.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gast, du überraschst mich immer wieder. Hätte glatt darauf getippt, dass ich die Früchte des Zorns hier als einzige Person kenne (und das nicht einmal gut).

Finde auch, dass Faustus immerhin Stil hat, was man von der vielzitierten Schackeline nicht behaupten kann.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hbe die Früchte mal in Bielefeld live gesehen, als die mit "Antennen in den Himmel" (oder so) auf Tour waren. Habe die dann aber nicht mehr weiter verfolgt. Habe zu der Zeit auch gerne Mutabor gehört, aber die haben sich dann ja auch aufgelöst.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mutabor wiederum sagt mir nichts. Selbe Stilrichtung?

0
Geschrieben am
Christyan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mutabor hab ich dieses und letztes Jahr wieder live gesehen. Die machen immer mal Pause und dann wieder eine Tour. Aber richtig auflösen tun sie sich nicht. Immer noch sehr zu empfehlen. Die spielen noch bis September einige Festivals und haben dann wieder eine Pause angekündigt.
Da ich wiederum die Früchte des Zorns nur als Buch kenne, kann ich nicht sagen, ob es ähnlich ist. Mutabor spielt eine Mischung aus Ska, Punk, Folk, Reggae und was ihnen gerade noch so passt mit Geige, Flöte, Saxophon und Akkordeon.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mutabor ist schon eien andere Richtugn als Früchte des Zorns. Wie schon gesgat, sie spielen Ska, Punk und verbinden das auch imemr mal wieder lsutig mit anderen Sachen. Auf Mutabor kann man einfach gut tanzen. Und schön zu hören, dass sie doch weitermachen. Jetzt muss ich ja mal schauen, ob ich noch irgendwo vorbeischaue wo sie spielen... also die machen einfach Spaß zum Zuhören und abtanzen.

Früchte des Zorns sind stilistisch schwer zu beschreiben. Musik die ichhöre, lässt sich eigentlich nur unter einer Kategorie gut zusammenfassen: deutsch. Ich höre Ärzte und Hosen, Mutabor und Früchte des Zorns, Fanta4 und fettes Brot waren mal ganz gut, ich liebe Funny Van Dannen für seine Texte, jemand besseres ist mir noch nicht untergekommen, und ich verehre zutiefst das melodische Genie der Einstürzenden Neubauten. Lieder wie "The Garden", "Total Eclipse of the Sun" sind so gewaltig in ihrer Klangstruktur, da kriege ich jedes Mal Gänsehaut. Die Alben "Silence is sexy" und "Ende Neu" sind quasi immer noch unerreicht. Das ist aber so Musik, die kann ich nicht nebenbei zu irgendwas hören, auf die muss ich mich einlassen, und dann ist auch wieder gut für ein paar Wochen.

Ansonsten höre ich gerne Hangspielern zu. Wenn die es können... aber das gilt ja für jedes Instrument.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Einstürzende Neubauten hab ich mir auch vor einiger Zeit mal erschlossen. Sind mir auch zu komplex für zwischendurch, meistens jedenfalls. Funny van Dannen ist in dem, was er macht, für mich auch unerreicht, aber ich mag auch andere Stilrichtungen gerne (und bleibe da nicht zwangsläufig der deutschen Sprache treu). Was sind Hangspieler? oo

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also der deutschen Sprache treu... beim Autofahren höre ich im Radio, was im Raio eben läuft und auch nicht jeder deustche Künstler gefällt mir, aber ich ahbe einen deutlichen Überhang deutscher Künstler auf der Playlist. Ich bin mit Jugendgruppenfahrten groß geworden, Lagerfeuer und Gitarre und dann viel deutsches Liedgut. Da blieb was hängen.

Andere Bands, die ich ganz gut fand, Mindless Selfindulgence, Muse, Katzenjammer, um mal einen Auftakt zu machen.

Die Hang ist ein interessantes Instrument, mir ein wenig zu elitär und wird meines Wissens auch nicht mehr produziert. Die Hertseller haben da einen schon fast kultischen Hype drum gemacht... aber sie klingt extrem geil und das Spiel mit den Händen fasziniert mich einfach. Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=EDQgU1CPpis

Einfach suchen, Hang Massive spielen recht gut. Aber das mal live erlebt zu haben, das ist nochmal ne Nummer besser.

Ich selbst habe "nur" eine Hank, selbstgebaut, Anleitung findet man hier:
http://dennishavlena.com/
und dann zur Hand-Pan runterscrollen. Wer findig und versiert ist, der Autor hat viele Bauanleitungen für Musikinstrumente online.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auch von Mindless Selfindulgence habe ich außer dir noch niemanden reden hören, seit ich selbst mal über sie gestolpert bin. Aber ich kenne kaum was von ihnen.
Werde mir die Links später in Ruhe angucken, aber danke schonmal dafür :) ist doch immer schön, auf etwas Neues zu stoßen

0
Geschrieben am
the_verTigO (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ooooh... Mit euch beiden hat sich der Kreis der Leute, von denen ich weiß, dass sie Mindless Self Indulgence kennen, gerade verdoppelt.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei Klopfer tummelt sich immer ein Kreis erlesener Kenner seltener aber lustiger Dinge ^_^ deswegen bin ich so gerne hier.

2
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gleich und gleich zieht sich an, behaupten wir mal. (Irgendwer schreibt dann "aus", jaja.)

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie