Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie



Mandarine (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Winston hat gerade überall diese kantige Werbung hängen. Erinnert leicht an den Humor, der auch jemanden in Klopfers Bildersammlung dazu gebracht hat, sein Boot "Bernd das Boot" zu nennen...

0
Geschrieben am
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hab ich keinen Humor oder bin ich zu blöd?
Das soll Werbung sein, um zum Kauf anzuregen?
Huiuiui

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also mag ja sein, dass ich durch unseren Klopfer vorgeschädigt bin, aber wenn ich den Spruch höre, "Manchmal ist größer eben doch besser", so denke ich an den männlichen Penis. Dazu das Schockbild einer (männlichen) Leiche finde ich irgendwie unpassend.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wird durch die Leichenstarre nicht auch der Penis wieder groß und steif? Muss bei Nekrophilie immer an sexyloosers denken, meinen Lieblingswebcomic aus früherenen Tagen, da gab es auch einen Nekrophilie-Story-Arc der schon sehr lustig war...

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt verstehe ich, auf den zweiten Anlauf, die meinen damit die 100er Zigaretten, weil eben länger.

Eigentlich eine lustige Werbung.

0
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

irgendwie schon ein sehr teerschwarzer Humor :D

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm, ich frag mich tatsächlich ein bischen was sie damit machen wollten.
Klar, du hast definitiv eine Werbung, die im Kopf bleibt.
Aber bleibt sie positiv im Kopf? Hilft sie tatsächlich? Da bin ich mir nicht sicher. Als Nichtraucher bin ich da eh bissl draussen.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wirklich, die soll im Kopf bleiben? Finde sie weder besonders schockierend noch lustig noch anderweitig einprägsam. oo Aber manchmal bin ich auch mit akuter Blindheit geschlagen.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

War es nicht schon Henry Ford der mal sagte, bei Werbung ist die Hälfte rausgeschmissenes Geld, man weiß leider nur nicht welche Hälfte... hier ist es wohl klar...

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei mir wirkt Werbung häufig paradox. Beispielsweise boykottiere ich diese eine Kosmetikmarke mit O, deren Name nicht genannt werden soll, seit sei mir meinen Venedigaufenthalt dadurch zu vermiesen gesucht haben, dass sie vor dem Dogenpalast eine häuserzeilengroße Werbetafel angebracht haben. Man konnte die Seufzerbrücke nur mit der Werbung zusammen sehen, das hat mich wirklich gestört. Wer sowas entscheidet, hat a) zu viel Geld und braucht meins definitiv nicht mehr, und ist b) ein Banause.
Ich gebe zu, mein Boykott ist dadurch etwas milder zu bewerten, als dass ich auch vorher schon nicht dazu kam, ihre Produkte zu probieren, wahrscheinlich, weil ich eh nicht zu Kosmetika neige, aber trotzdem: Nimm das, seelenloser Konzern!

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Sajoma
Meine Mutter boykottiert (oder versucht es) eine gewisse Firma die mit N anfängt, aufgrund ihrer Aktionen gegenüber Menschen in weniger wohlständigen Ländern (war das nun zu kryptisch?)
Ich kann sowas (auch deine Einstellung) verstehen, muss aber zugeben dass in vielen Fällen andere Großfirmen nicht weniger Dreck am Stecken haben. Was nicht heisst, dass ich es als sinnlos erachte, per se... aber ich muss schon sagen dass der Kapitalismus mittlerweile bei vielen Firmen Ausmaße annimmt, die einfach nicht mehr schön sind. Nicht für die Kunden, und erstrecht nicht für die Mitarbeiter die doch oft gefahren werden bis zur Erschöpfung.

Was die Werbung angeht: ich würde zumindest vermuten sie bleibt eher im Kopf weil sie so "anders" is als die üblichen Werbungen.

Werbungen und ich stehen auch in nem komischen Verhältnis. Einige die nervig sind mit ihren Slogans werden mich nicht zum Kauf anregen. Generell bin ich glaube ich wenig Werbungsgetrieben. Einige die ich amüsant fand sind mir im Hinterkopf geblieben, aber das heisst noch lange nicht, dass ich deshalb was von der Firma kaufe.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nun, ich glaube, die mit N versuche ich auch zu meiden, wo es irgend geht. Ist manchmal ein wenig schwierig, und ich stecke auch nicht ausreichend tief in der Materie, aber wo es klar draufsteht, bin ich schonmal weg. Allgemein macht man nicht so viel falsch, wenn man hauptsächlich Obst und Gemüse einkauft, glaube ich...

0
Geschrieben am
Veria (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich boykottiere eine Firma, die in meiner Schulzeit zu besten Radioweckerzeiten einen extremst nervigen Jingle geschaltet hatte. Jahrelang. Jeden Schultagmorgen. Ich bin durch mit denen. Ich habe meine Küche von der Konkurrenz gekauft.

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Sajoma
Ich bin eh ein Freund von frischen Zutaten beim Kochen (Bestes Beispiel für mich sind frische Pilze gegen Dosenpilze). Wie die Industrie dahinter aussieht, ausser man kaufts direkt beim Bauer seines Vertrauens, ist aber ne gute Frage.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Je nachdem, hab mich nicht darin vertieft (Zeitmangel) aber eine Freundin sprach mal von der spanischen Agrarmafia und dass man kein Obst und Gemüse aus Spanien kaufen sollte. Nicht wegen den Transportwegen, sondern weil die Landwirtschaft da wohl krumm organisiert sein soll... keine Ahnung, hab deswegen noch nicht nachgeforscht, habe aber festegestellt, so viel Obst und Gemüpse aus Spanien kaufe ich eh nicht.

Aber ansonsten ja, statt Fertiggericht einfach frisch kaufen und selbst kochen.

1
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

mein absoluter Hass gilt "Seitenbacher" - bei de Werbung könnte ich zum Amokläufer werden - da würde ich lieber verhungern als deren Gelump zu kaufen...

1
Geschrieben am
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sag dieses böse Wort mit S ja nie wieder!
*wippt manisch vor und zurück*

1
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Elena: Sorry sorry - es hat mich auch Jahre der Agressionsbewältigung gekostet, dieses Wort auszusprechen ;) ähnlich übel ist die Firma mit C *schüttel*

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm, zu S kann ich nur sagen:
Ich stimme euch zu.
Gibt aber ein Produkt von denen, was meine Eltern (und ich irgendwo auch) ganz gerne benutze. Aber da gehts um Kochen, für das Zeug machen die (zumindest hier) keine Werbung.
Aber ja, deren Werbungen sind zum Reinschlagen

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Elena: Seitenbacher

Sorry could Not resist.

Ich versteh den Hass auch nicht, ok nervig, aber hey, vieles im Leben ist nervig, da sollte man ruhig bleiben.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Werbung nervt. Punkt. Wie gut, dass ich weitgehend von ihr verschont bleibe, aber für meinen Geschmack dürfte es NOCH weniger geben. Ich merke immer, wenn ich nach Hamburg fahre, wieviel mehr Straßenwerbung es dort gibt. Da bin ich, was das angeht, in meiner lütten Stadt ganz gut aufgehoben.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da stimme ich definitiv zu. Werbung nervt. Es gibt ganz selten gute bzw. unterhaltsame Werbung. Aber das ist wirklich die Ausnahme. Und ich finde auch, dass Werbung über die Jahre immer bescheuerter geworden ist. In wievielen Fällen weiß man heute nicht mehr, welches Produkt eigentlich beworben wurde? Bestes Beispiel Autowerbung, da soll ein Lebensgefühl vermittelt werden und am Ende wird für 1 Sekunde das beworbene Objekt eingeblendet...

Nur gut, dass ich der meisten Werbung aus auskomme. Im Auto schalte ich von Radio auf Bluetooh, Fernsehen schaue ich eigentlich nur noch als Netflix oder Prime. Für GoT dann mal Sky, wo man aber ja auch tatsächlich erstmal Werbung abbekommt. Der teuerste Streamingdienst und dafür mit Werbung...
Am ehesten bekomme ich also (Film)Werbung ab, wenn ich mir einmal im Quartal ein Fußballspiel im Free-TV anschaue, oder wenn ich mal ins Kino gehe.

Der Werbung auf der Straße kann man leider nicht entfliehen. Da gibt es aber dann auch so perlen, dass man sich fragt, ob die das ernst meinen.
Zum Beispiel direkt vor einem Rewe (auf dessen Grundstück): Tausche Verkaufsregal gegen Gutes Geld von der MVG in München.
Wir werben auf dem Grundstück eines Supermarktes direkt um dessen Angestellte. Ziemlich dreist

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie