Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#625 von mischka

Eine Bäckerei hier im Ort wollte am den Gender Pay Gap erinnern und nimmt im Monat März von Männern 20% mehr. Gleichzeitig haben sie eine Aktion, das wenn man für mindestens 10€ einkauft, man 20% Rabatt bekommt.

Heute morgen wollte ich also Brötchen kaufen, die Dame vor mir, hat 3 Brötchen und eine halbe Torte gekauft, für 9,80€. Eigentlich wollte ich keine Torte, aber der pädagogische Nutzen war zu geil. Ich sagte also zur Verkäuferin, dass ich genau das wolle, was die Dame vor mir hat. Preis: 9,80 + 20%.
Zunächst meinte die Verkäuferin, das die 20% Männerzuschlag sich ja mit dem Rabatt ab 10€ aufheben, aber ich habe sie gebeten, es trotzdem in die Kasse einzugeben, damit alles seine Richtigkeit hat, also 9,80 + 1,96 macht insgesamt 11,76. Damit bin ich über 10€. Also werden 20% abgezogen, also 2,35€. Nun habe ich als Penisträger 9,41€ bezahlt und die Frau vor mir 9,80. Will jemand Torte, so viel kann ich nicht fressen. Das war es mir aber wert. :-)

Link: [https://de.m.wikipedia.org/wiki/Prozent]
12 Punkt(e) bei 12 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe es der Verkäuferin in Anwesenheit der Kundin genüsslich unter die Nase gerieben. Die Verkäuferin hat biszuletzt nicht verstanden, warum +20% und -20% sich nicht gegenseitig aufheben. Ich habe all mein pädagogisches Können aufgeboten, es hat aber nichts gebracht. Sie versteht die Welt nicht mehr.

4
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auch nicht schlecht.
Aber klar, die wollen das doch nur für den guten Zweck machen. Sie verdienen daran ja nix.

Wenn die Waren einfach von haus aus um 20% für Frauen im Preis gesenkt worden wären, dann wäre der Effekt ein anderer gewesen. Und sie hätten nicht das "Problem" mit 20% und 20% ist nicht das selbe gehabt.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aber dann können Frauen 36% sparen, das geht sich nicht.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, ich meinte auch nicht, dass es dann über 10€ noch 20% Rabatt geben sollte.

0
Geschrieben am
O.W. (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Geil. Ich liebe es, wenn Leute für zu wenig Lernen in der Schule die Quittung bekommen, ganz besonders in Mathe.

1
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also wenn Du Mathelehrer bist und all Dein pädagogisches Können nicht ausreicht, um zu erklären, dass der Prozentsatz immer relativ zum Grundbetrag genommen wird und sich dieser eben verändert... mischka, wie hast Du das Ref geschaft?

Das einfachste Beispiel wäre doch ein Extremfall wie 100% gewesen, plus 100%, also verdoppelt, danach 100% Rabatt, alles umsonst.

Andererseits vertshen die meisten Menschen auch den Unterschied zwischen Prozentsatz und Prozentpunkt nicht...

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gast
Das auf mischkas pädagogisches Können abzuwälzen ist glaube ich einfach zu kurz gegriffen.
Es gibt genug Leute, die einfach beim Thema Rechnen auf Durchzug schalten. Oh Gott, Mathe, das kapiere ich eh nicht. Eine selbsterfüllende Prophezeiung also.

1
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

So ein Kollegen haben wir auch,
jeden Tag versuchen wir den Kerlchen den Dreisatz beizubringen.

Jeden Tag, seit knapp 1 Jahr, immer wieder mal ein anderer Kollegen. Rafft der nicht.

Der ruft eher Kollegen an, und fragt was 1% von dem ist, wie viel Liter 10% von der ist, also nicht mal so schwere Sachen. Kann er nicht.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ZRUF: Ganz genau.
Sie hat schon abgeschaltet, als ich nur irgendwelche Zahlen in den Mund genommen habe. Auf den Gedanken, mir einfacheren Werten zu rechnen, bin ich auch gekommen,aber sie konnte oder wollte nicht folgen.

Ich habe früher mal in der IT gearbeitet und einen Anruf einer Kundin bekommen, das der Drucker nicht funktioniert. Als Entwickler eigentlich nicht mein Problem, aber der Support war geschlossen krank. Also wollte ich wissen, welche Fehlermeldung denn kommt. "keine Ahnung, irgendwas kryptisches."

Per Fernwartung wollte ich mir diesen kryptischen Fehler ansehen, den hat sie jedoch so schnell weg geklickt, dass ich nichts lesen konnte. Ok, noch mal, dieses Mal bitte nicht weg klicken, auch wenn man diese Meldungen nicht verstehen kann, sind sie für mich hilfreich. Die Meldung lautete: "Bitte Papier nachlegen". Diese a ältere Dame war fast am weinen, und hatte solche Angst vor kryptischen Fehlermeldungen, dass sie ihr Gehirn direkt verschlossen hat, und nur als schnell weggeklickt hat. Nicht wenige Menschen reagieren genau so auf Prozent- oder schlimmer noch Bruchrechnung. Die Angst davor ist so stark, dass das Gehirn einfach abgeschaltet ist.

Ich habe aktuell eine Schülerin, die hatte so panische Angst vor dem quadratischen ergänzen. Sie musste die 10 wiederholen, weil sie in die Abweichungsprüfung musste, dort mit quadratischer Ergänzung gequält wurde und es nicht geschafft hat. Als ich dann die Einführung des Themas hatte, musste sie weinen. Die Angst stand ihr im Gesicht geschrieben (Warum der Lehrer in der Abweichungsprüfung sich auch so auf exakt ein Thema versteift hat, wenn der Schulabschluss in Gefahr ist, kann ich allerdings auch nur mit Arschloch-Syndrom erklären). Ich habe direkt erkannt, dass Martina (Name geändert) so den Unterricht auf keinen Fall folgen kann. Ich habe sie gebeten mir zu vertrauen, das ich es ihr beibringe, aber etwas später. Erst mal sollte sie andere Aufgaben machen.

Schritt 1: Sie sollte einfach nur quadratische Gleichungen so umformen, daß auf der einen Seite eine Null steht. Da man da nicht quadratisch ergänzen muss, ist das voll leicht. Hat sie schnell gelernt.
Schritt 2: Teile durch den Vorfaktor vor x^2. Dafür ein ganzes Arbeitsblatt gemacht. Ist auch einfach für sie.
Schritt 3: Eine 2 in den Vorfaktor vor x hinkriegen, also aus 3x 2*1,5x machen, oder aus 4x machen wir 2*2x, aus 5x machen wir 2*2,5x usw. Das war für sie auch einfach.
Der Rest im Kurs war schon bei Anwendungsaufgaben, aber Martina nicht, ist sich nicht weiter schlimm. Der Unterricht wurde dafür angepasst, kaum noch frontal, mehr in Arbeitsgruppen.
Schritt 4: Berechne das Quadrat des Vorfaktors vox x ohne die 2. Ganz einfach.
Schritt 5: Addiere das Quadrat nach dem x und subtrahiere es gleich wieder. Einfach, auch für sie.
Usw. Total Kleinschrittig haben wir alles besprochen und jeden Schritt einzeln geübt.
An Ende habe ich gesagt: Und jetzt mach mal alle Schritte hintereinander, et voila Martina hat ne 1 bekommen. Aber das Beispiel zeigt, dass es echt viel Behutsamkeit und Zeit kostet, solch psychologische Barrieren zu durchbrechen. Da hatte ich bei der Verkäuferin nicht die Zeit zu. Und sie hat sich nicht drauf eingelassen, anders als Martina, und das wäre der wichtigste Faktor für den Erfolg.

6
Geschrieben am
KainAutor (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du hättest gar nicht erst versuchen sollen, es zu erklären sondern einfach Applaus für den Zaubertrick einheimsen sollen. Der große Phytagorini verzaubert einfach mal eben so die Bäckerkasse. :zugabe:

2
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also bei Martina hast Du Dein pädagogisches Können eingesetzt, das sehe ich. Bei der Verkäuferin konntest Du es nicht einsetzen. Du wärst aber dazu bereit gewesen.

Naja, wie lang kann man noch bei der Torte sparen? Reicht es um durch die Coronazeit sich ein sicheres Überlebenspolster fü Hungerzeiten anzufuttern?

0
Geschrieben am
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich gehöre zu den Mathenulpen.
Hab in der 8. Klasse n Vollpfosten als Lehrer gehabt, Anschluss verloren, nie wieder reingeholt.
(Im Abi Mathe als 3. Fach hab ich dank sehr viel Geduld meines Nachhilfelehrer so gerade mit einer 4 bestanden, beste Note seit Jahren!)
Aber selbst mir ist klar, dass das Angebot ziemlicher Nepp für den Anbieter ist.
Dann schick ich doch meinem Mann, der kriegt es billiger...so ein Blödsinn.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Elena

Das mit dem schlechten Mathelehrer kenne ich.
Hatte mal einen, der hat's selbst nicht gerafft. Den hab' ich regelmäßig korrigiert und wenn er nicht weiter wusste, dann hat der Lehrer unseren Klassenbesten in Mathe aufgerufen.
Auch nicht gerade förderlich.

0
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

So eine hatten wir auch mal. Da haben wir auch alle quadratsich Ergänzen nicht verstanden. Zufällig hatten wir dann mal bei einem anderen Lehrer Vertretung, der mit uns Matheübungsblätter durchrechnen wollte, eben gerade zu diesem Thema. Als er gemerkt hat, dass wir alle nicht wissen was wir machen sollen, hat er uns das in einer halben Stunde erklärt und fast alle sind dann mitgekommen.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

So einen Mathelehrer hatte ich als Schüler auch. Der hat völligen Blödsinn von sich gegeben. Ich bin mitten im Unterricht aufgestanden und habe an der Tafel seine Inkompetenz deutlich gemacht, und zwar mehrfach. Ich habe aber durch Eigeninitiative meine 1 gehalten, und zwar auch nach einem Lehrerwechsel.

0
Geschrieben am
ObsidJan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was KainAutor sagt. Die Bäckerei (hier vertreten durch die Verkäuferin) hat mit dem feministischen Bullshit angefangen, findet es zudem anscheinend in Ordnung, nach Geschlecht zu diskriminieren und ist daher nicht mal des Mansplainings durch einen Mann würdig. :paff:

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie