Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Eine Leiche zum Dessert

Mir ist heute wieder eingefallen, dass ich eine Website habe, auf der ich posten kann, was ich will. greatjobplz.gif Zunächst spielte ich mit dem Gedanken, mein Erotik-Epos „Klopfer im Land der spermasüchtigen Teenie-Nudistinnen“ zu veröffentlichen, aber dann dachte ich mir, ich könnte ja mal einen meiner absoluten Lieblingsfilme vorstellen, von dem ich glaube, dass er viel zu wenig bekannt ist: „Eine Leiche zum Dessert“ (original „Murder By Death“) aus dem Jahr 1976.

20160422222507_0.jpg

Lionel Twain, der exzentrische Millionär, lädt fünf Meisterdetektive nebst Begleitung für ein Wochenende auf seinem Anwesen ein. Dort will er ihnen beweisen, dass er der größte lebende Detektiv wäre, nicht seine Gäste. Aus diesem Grund bietet er eine Wette an: Genau um Mitternacht wird einer der Anwesenden sterben, und zwar durch zwölf Stiche mit einem Messer, doch keiner der Meisterdetektive würde in der Lage sein, den Mord aufzuklären. So lange werden alle in der Villa eingesperrt.
Die Detektive nehmen natürlich an, dass Twain selbst der Mörder sein wird, da er die Umstände der Tat bereits kennt – doch als der Mord passiert, werden alle Erwartungen über den Haufen geworfen. hackhackhack.gif

20160422222507_8.jpg

Falls jemand bei der Beschreibung denkt: „Hm, ungewöhnlich düster für Klopfers Geschmack“, dem gratuliere ich zur erstaunlich präzisen Kenntnis meiner Vorlieben und beschwichtige gleichzeitig. „Eine Leiche zum Dessert“ ist eine brillante Kriminalkomödie, zudem eine mit einer beeindruckenden Starbesetzung. 014.gif
Der (blinde) Butler wird von Alec Guiness verkörpert, der sicherlich heutzutage den meisten Leuten als Obi Wan Kenobi bekannt ist. Peter Sellers, David Niven und Peter Falk spielen einige der Detektive, die allesamt Anspielungen auf bekannte Kriminalhelden sind (dazu gleich mehr), und der exzentrische Lionel Twain wird vom nicht minder exzentrischen Schriftsteller Truman Capote dargestellt (bekannt durch „Frühstück bei Tiffany“ oder „Kaltblütig“), der sich aber (vielleicht sogar deswegen?) wirklich gut dabei anstellt.

20160422222507_7.jpg

Die Meisterdetektive:

  • Der chinesische Inspektor Sidney Wang ist eine Anspielung auf Charlie Chan und wird wie das Original ständig von seinem Sohn begleitet. Willie ist Sohn Nummer drei, adoptiert und soll in gewissen Momenten einfach nur seine „japanische Schnauze“ halten. Twain kann nicht verstehen, warum der brillante Detektiv immer noch so eine furchtbare Grammatik hat.
    20160422222507_1.jpg
  • Dick und Dora Charleston, ein schnöseliges Ehepaar der New Yorker Schickeria, lösen Kriminalfälle quasi als Hobby nebenbei und basieren auf Nick und Nora Charles, den Hauptfiguren des Romans/Films „Der dünne Mann“. Dick hält sehr viel von sich und muss manchmal seine Gattin in die zweite Reihe zurückverweisen, wenn die ungefragt zu reden beginnt.
    20160422222507_2.jpg
  • Sam Diamond, ein typisch amerikanischer Detektiv der 30er/40er Jahre, der nicht ganz zufällig Sam Spade (aus „Der Malteser Falke“) ähnelt, reist gemeinsam mit seiner blonden Sekretärin Tess Skeffington an, die ihm ergeben zu Diensten ist, obwohl Sam ziemlich grob mit ihr umgeht.
    20160422222507_3.jpg
  • Milo Perrier aus Brüssel (ganz offensichtlich eine Anspielung auf Hercule Poirot) geht mit seinem Chauffeur ebenfalls eher ruppig um und bildet sich einiges auf seine Kultur und Lebensart ein. Sein Snobismus übertrifft noch den der Charlestons.
    20160422222507_4.jpg
  • Und zuletzt auch Miss Jessica Marbles aus England (*hust*Miss Marple*hust*), die mit ihrer Pflegerin anreist. Blöderweise ist die Pflegerin uralt, kann sich nur im Rollstuhl bewegen und muss eher selbst gepflegt werden.
    20160422222507_5.jpg

(Wer Sherlock Holmes und Dr. Watson vermisst: Es gibt eine geschnittene Szene, in denen die auch vorkommen, die wurde aber bislang nur in den USA für die TV-Ausstrahlung nachträglich veröffentlicht.)

Während die Detektive schon wundervoll miteinander agieren und sich gelegentlich geradezu legendär komplimentieren und anzicken, legt das Personal noch einmal eine Schippe drauf: Wie kommuniziert ein blinder Butler mit einer Köchin, die taubstumm ist – und auch nicht lesen kann, was sie eigentlich zubereiten soll?

20160422222507_6.jpg

Die große Stärke des Films sind trotz aller optischen Gags aber die Dialoge, die auch zum großen Teil in der deutschen Synchro recht gut rüberkommen. Als ich den Film zum ersten Mal sah, hab ich mich weggeschmissen vor lachen, und noch heute stammt ein großer Teil meiner liebsten Filmzitate aus diesem Streifen. Die Ausstattung der (deutschen) DVD ist recht dürftig, aber dafür ist sie auch sehr günstig zu haben.

Falls ihr den Film noch nicht gesehen habt, lege ich ihn euch sehr ans Herz. Schaut ihn euch an, kauft euch die DVD oder leiht euch das Video (wenn’s geht, über meinen Amazon-Link *hust*), und ihr lernt einen Film kennen, der einen wichtigen Einfluss auf meinen Humor hatte. happy.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Was hast du im September 2016 verpasst?

Veröffentlicht am 03. Oktober 2016 um 14:52 Uhr in der Kategorie "Schamlose Werbung"
Dieser Eintrag wurde bisher 6 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Thorben
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann den Film auch nur empfehlen. Der gehört seit langer Zeit zu meiner Liste, die ich beständig meinen Freunden aufdränge. Neben Blues Brothers, Still Crazy und Sterben für Anfänger. Auch wenn meine Freunde davon schon leicht genervt sind... ????????

0
Geschrieben am
Der Admiral (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh ja, ein Klassiker. Ich muss mir den Film unbedingt mal auf DVD besorgen.

Holmes und Watson hatte ich aber nicht vermisst, die passen da nicht so wirklich ins Bild zum Film, finde ich.

Peter "Columbo" Falk, fand ich erst viel später interessant. Zuerst konnte ich mit Columbo nicht viel anfangen. Inzwischen kenn ich jede Folge.

Peter Sellers ist ja auch bekanntlich aus der Krimi Branche, der wortgewandte Inspektor Clouseau.

Eigentlich alle sehr bekannte Schauspieler. Der Film ist nur zu empfehlen!

0
Geschrieben am
Nova (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Äh, und das ist dein Lieblingsfilm? Nun, ähh... Hm, wie soll ich das sagen,..

Lass es mich so formulieren: ich fand ihn nicht gut. ^^

0
Geschrieben am
Dennis
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auf jedenfall ein großartiger Film!

Du hattest diesen Film vor Jahren schon mal beworben, aus diesem Grund habe ich ihn mir überhaupt erst angesehen und er gilt seitdem als einer meiner Lieblinge, was Komödien angeht. Kann ich wirklich ungeingeschränkt sehr empfehlen.

0
Geschrieben am
Fabian
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herrlich Klopfer. Eine Leiche zum Dessert ist auch einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Schon als Kind fand ich den echt witzig und gucke ihn auch jetzt immer wieder gerne. Die wunderbaren Wortwitze ("Ich weiß nicht ob wir die Marke N'es pas haben, ich glaube wir haben nur Kaba") und die vollkommen abstruse Handlung sind einfach immer wieder erfrischend. Allerdings hast du in der Aufstellung der Stars vergessen, dass Mrs. Charleston noch von der großartigen Maggie Smith gespielt wird, die uns allen besser als McGonagall bekannt ist (mit ihrer Rolle als Minerva McGonagall machen die ganzen versauten Anspielungen zwischen den Ehepartnern irgendwie noch mehr Spaß).

0
Geschrieben am
Mandarine (Gast)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Der (blinde) Butler wird von Alec Guiness verkörpert, der sicherlich heutzutage den meisten Leuten als Obi Wan Kenobi bekannt ist."

Ich finde, dass Ewan McGregor diese Rolle viel besser gespielt hat. ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Überhaupt war Episode 1 ein Meisterwerk... biggrin.gif

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Nova: Das tut mir leid. 1b38f9e2.gif Seit wann hast du keine Seele mehr? angsthasi.gif

@Fabian: Nun ja, ich wollte nicht zu ausufernd sein, dann hätte ich auch noch James Cromwell erwähnen sollen und und und. ^^

@Mandarine: Seit wann verspürst du diesen Wunsch, mit Mistgabeln und Fackeln aus dem Land getrieben zu werden? *neugierig* biggrin.gif

0
Geschrieben am
Daepilin
Kommentar melden Link zum Kommentar

Muss den auch unbedingt malwieder gucken, is ewig her... nur doof, dass es 3€ mehr kostet das teil auf prime zu kaufen statt als DVD...

0
Geschrieben am
Lemon (Gast)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vorhin gesehen, dass der Herr Klopfer einen neuen Blogeintrag hochgeladen hat. Angelesen.
Aha, ein Krimi und mit Humor. Zwei Sachen, die ich liebe. Hab gerade nichts zu tun, also gucke ich mir den mal an.
Und jetzt, eineinhalb Stunden später, will ich dir danken für diese Empfehlung, Klopfer abknutschen.gif
Du hast oben ja schon beschrieben, warum man ihn sehen sollte und ich muss dir da einfach absolut recht geben. Den ganzen Text habe ich vorher natürlich nicht gelesen, da ich mich nicht spoilern wollte.
Aber besonders gefallen hat mir die Schluss-Pointe bei der alle Groschenroman-Autoren nen schönen Rundumschlag bekommen haben. Denn da wird ja kritisiert, dass vielen Autoren kein vernünftiges Ende einfällt und sie deshalb einfach ein völliges unsinniges erfinden, statt schon während des Schreibens Hinweise auf den Mörder oder das Plotende zu geben.
Hat mir als Freizeit-Autor besonders gut gefallen, da ich mich manchmal auch selbst dabei ertappe, Handlungsstränge nicht bis zum Schluss zu denken und dann mit der Entschuldigung "Das passt am Ende dann schon" einfach weiter zu machen kicher.gif

Funfact: Zuerst dachte ich, dieser Film parodiert auch nur einen anderen Film. Denn im Anime 'Detektiv Conan' gibt es einen 2 (oder 4, bin mir nicht mehr sicher)-teiligen Episodenfiller, bei dem auch die besten Detektive ihres Faches in ein Haus eingeladen werden um da einen Mord zu klären.
Die Folgen habe ich irgendwann gesehen, da war ich noch ein Kind. Und erst jetzt wird mir klar, dass die ne amerikanische Krimi-Parodie genommen haben um daraus was ernsthaftes zu machen =D

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das freut mich wirklich, dass er dir so gut gefallen hat! onioncleanplz.gif

0
Geschrieben am
Nova (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Lemon (Gast): An die Conan-Folge habe ich auch gedacht - aber keine Ahnung, ob die Folge und der Film etwas miteinander zutun haben. Könnte auch Zufall sein. So besonders ist die Geschichte nicht, sodass da nur eine Person drauf kommen kann.

@Klopfer: Seit wann ich keine Seele mehr habe? Seit ich den Film geguckt habe. wink.gif zunge.gif

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm, es is bei mir tatsächlich schon ne ganze Weile her, aber ich hab ihn vor Jahren mal gesehen.
Ich gebe zu, so richtig erinnern kann ich mich nicht mehr, aber der Name des Filmes löst mal keine negativen Gefühle aus :-D

0
Geschrieben am
Annihilus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bestätigt mir nur einmal mehr, dass Klopfer ein Mann von tadellosem Geschmack und Stil ist.
Genau wie ich. ;-)

"Küss die Hand, gnä' Frau." *Hust*
"Oh, das tut mir leid, unser Zimmer ist so staubig!"
"Ich bitte Sie, das war ganz meine Schuld, ich hätte ja vorher pusten können..."

0
Geschrieben am
Der Admiral (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Weiß einer zufällig, wann dies wieder gesendet wird? Möchte es aufnehmen, keine Lust immer auf die Wiederholung dieses Meisterwerks zu warten.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Laut Website von ServusTV auf eben diesem Sender am 30. Dezember um 22.30 Uhr, mit Wiederholung am 31.12. um 13.55 Uhr. ^^

0
Geschrieben am
Der Admiral (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ah, genau den Sender habe ich nicht 😕

0
Geschrieben am
Ze-em (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn du ganz lieb "Bitte, bitte!" machst und mich am 30. Dezember bis zum Mittag (12:00 Uhr MEZ) erinnerst, könnte ich eventuell bereit sein, Silvester meinen Rekorder arbeiten zu lassen. Wie die DVD dann zu dir gelangt und welche Gegenleistung ich erwarten kann, überlasse ich mal deinem Verhandlungsgeschick.

0
Geschrieben am
Briandead (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kannst du das nicht einfach streamen wie jeder andere Mensch auch? biggrin.gif

0
Geschrieben am
Der Admiral (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich überlege gerade, ob ich mir die DVD hole, die hat ja die original Sprache dabei. Dann Speicher ich das selbst auf Platte und kann es so zweisprachig streamen. Innerhalb des Netzwerks natürlich.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kostet zum Glück ja nur fünf Euro, das geht ja noch.

0
Geschrieben am
Der Admiral (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nochmal extra den Link reingesetzt. Kleiner gewiefter Geschäftsmann. Hab es natürlich darüber gemacht, bin ja kein Unmensch 😆

Beim Kauf gab es sogar noch einen Euro als Guthaben für Prime Video. Den muss ich aber bis März 17 einlösen 😅

0
Geschrieben am
(Geändert am 29. November 2016 um 22:58 Uhr)
Der Admiral (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die DVD ist da. Und ich bin enttäuscht. Logisch, das das Bild nicht aufgewertet wurde, hab ich auch nicht erwartet. Hat ja auch so seinen Charme. Aber die Asynchronität zwischen Bild und deutschem Ton ist schon ein ziemliches Ärgernis. Die Originalspur ist allerdings synchron. Komischerweise wird spanisch als erste Tonspur vorgegeben.

0
Geschrieben am
(Geändert am 1. Dezember 2016 um 15:11 Uhr)
Der Admiral (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Problem mit der Asynchronität lässt sich mit ein bisschen hin- und herspulen korrigieren. Irgendwann passt die Synchro wieder.

Den Columbo-Gag gibt's nur im deutschen, Schade 😅

Mir ist früher gar nicht aufgefallen, wie Sir Alec Guinness die Figuren darstellt. Genial übertrieben 😆

0
Geschrieben am
Der Böse Watz (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gerade zum dritten mal geguckt. Immer noch ein großartiger Film, danke Klopfer!biggrin.gif

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.