Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk. 059.gif

Wer so arm ist wie ich (1b38f9e2.gif ), der muss sparen. Zum Glück gibt es auch ein paar Fernsehsendungen, in denen es um Sparen geht. Pech ist es allerdings, wenn die Sendung nur Stuss erzählt. 4d6161fd.gif

Ein Beispiel dafür ist "Couponing Extrem", welches auf TLC läuft und in den USA bis zu seiner Absetzung 2012 wohl ein paar Wellen schlug, einerseits wegen der doch recht großspurigen Aussage, man könne mit Gutscheinen gut 95  Prozent beim Einkaufen sparen, andererseits, weil diese Ersparnisse nur mit viel Beschiss möglich waren.

20170328043823_6.jpg

Da ich mir ja jeden Scheiß anschaue, habe ich auch viele Folgen dieser Sendung gesehen und mir endlich ein Herz gefasst, sie euch im Rahmen einer Lästerei vorzustellen. Falls euch das nicht reicht, könnt ihr euch die auf deutsch synchronisierten Folgen auf der TLC-Website anschauen. Warum auch immer.

Immerhin hat diese Sendung dafür gesorgt, dass ich tatsächlich bewusster auf Gutscheine und Coupons achte. Die Ausgaben wurden allerdings nicht wesentlich reduziert, weil die allermeisten Coupons im Lebensmittel-Einzelhandel für irgendwelchen Kram sind, den ich gar nicht haben will. kratz.gif Falls ihr andere Erfahrungen gemacht habt, würde ich gerne in den Kommentaren davon hören, so richtig kann ich es nämlich nicht glauben. 154218d4.gif

Jetzt aber erst mal frohes Schmökern! greatjobplz.gif Viel Spaß! animaatjes-onion-09769.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Klopfer erklärt den Akinator

Veröffentlicht am 27. November 2016 um 15:13 Uhr in der Kategorie "Neuigkeiten zur Seite"
Dieser Eintrag wurde bisher 39 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Briandead (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gibt es irgendeine Sendung auf TLC, die nicht absoluter Schrott ist? kratz.gif

Aber angenehm, dass es eine neue Lästerei gibt! Ich setze mich gleich mal ran wink.gif

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

*sieht zur Zimmerdecke* Gott, warum lässt du so etwas zu? *verzweifelter Blick*

0
Geschrieben am
Apfelkuchen (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh Mann, und sowas wird ernsthaft ausgestrahlt... das ist ja echt die pure Verarsche. Aber gut, ich glaube, das trifft auf 90% von allem zu, was im Fernsehen läuft, oder? xD

Habe mich sehr über die neue Lästerei gefreut und sie war super wie immer ♥

0
Geschrieben am
(Geändert am 29. März 2017 um 1:43 Uhr)
taz
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was ist TLC? Noch nie von gehört.
*googled*
Suchergebnisse
TLC.de - Der Sender für Frauen

Alles klar, Klopfer.

0
Geschrieben am
Saya (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich nehm manchmal solche Gratis-Probe-Aktionen mit, wenn ich die Sachen sowieso brauche/will. Zumindest die, wo man ganz unkompliiziert online einen Code eingeben muss und so das Geld wiederbekommt.

Aber sonst...

Mich irritiert nur grade hart, dass sowas einfach synchronisiert wird? Ich meine, es gibt doch hier ganz andere Coupons und rechtliche Regelungen etc pp? Was juckt mich, was Missy aus Florida für Coupons hat? o_O
Allein schon, weil bei uns doch bei Angeboten so gut wie immer steht "Abgabe in haushaltsüblichen Mengen", ist das doch gar nciht übertragbar.

0
Geschrieben am
(Geändert am 28. März 2017 um 11:05 Uhr)
ObsidJan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gleich mal "gesternt". smile.gif
Hast du mehrere Folgen für die Lästerei verwurstet? Ich hab mal eine davon auf TLC gesehen und ich meine mich zumindest an die lange Dürre zu erinnern, vielleicht war es ja genau die Folge. kratz.gif Aber ich muss ehrlich zugeben: ich fand die Sendung relativ interessant, weil sie interessante Unterschiede zwischen USA und Deutschland aufzeigt: Die Coupon-Anbieter in den USA scheinen entweder sehr großzügig oder ein bisschen doof zu sein. Hier bei uns kriegt man fast nie Couponrabatt auf Produkte, die bereits im Angebot reduziert sind, und den Produktpreis unter 0 zu kriegen dürfte unmöglich sein. urx.gif Nur wegen solcher "Tricks" funktioniert das ja da drüben in dem Maße. Was ich trotzdem nicht verstehe: auf deinen Screenshots kriegen sie die Sachen ja ca. zu 1/3 des Normalpreises (abgesehen von der Sache mit der Gutschrift). Wenn ich jetzt jedes Mal für 3000 $ einkaufe, muss ich aber doch trotzdem durchschnittlich 1000 $ für sinnlosen Kram ausgeben?

0
Geschrieben am
(Geändert am 28. März 2017 um 11:11 Uhr)
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich nutze auch hin und wieder Coupons wenn ich zufällig einen für ein Produkt in die Finger kriege, dass ich eh kaufen will. Ich würde schon nicht einfach eine andere Sorte Käse kaufen, nur weil ich dank Coupon billiger damit wegkomme.
Von manchen Dingen größere Vorräte anzulegen (z.B. die Lieblingslimonade) lohnt sich durchaus, mache ich auch. Wenn MezzoMix im Angebot ist kaufe ich da auch soviel wie ich in den Keller kriege (was leider nicht soo viel ist). Aber wie man so dumm sein kann und haufenweise Zeugs kauft, das man gar nicht braucht....

0
Geschrieben am
Leo Hammer (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

ObsidJan Klopfer hat doch geschrieben, dass der Sender die Supermärkte überredet, alle möglichen Cupons zu akzeptieren, auch auf bereits reduzierte Ware etc etc

0
Geschrieben am
Ylva (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich nutze nur Paybackcoupons ^^ Da habe ich dann manchmal Ende des Monats schon so 5€, die ich als Einkaufsgutschein einlöse. Das wars aber eigentlich schon.

@Briandead Say Yes To The Dress biggrin.gif Obwohl, die meisten Kleider schauen da auch furchtbar aus und das Gelaber drumherum ist langweilig. Die Duggars mag ich auch irgendwie, warum auch immer (also nicht die Leute persönlich, aber wie die so den Alltag mit 19 Blagen wuppen, war für paar Folgen ganz nett anzuschauen).

0
Geschrieben am
Ze-em (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auch ich nutzte manchmal Coupons, aber nur, wenn auch Zeug im Angebot ist, dass ich wirklich haben möchte. Ansonsten lege ich sie im Büro aus und kurze Zeit später sind sie verschwunden.

0
Geschrieben am
Veria
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hier kommen alle paar Monate Couponhefte als Postwurfsendung, mit Rabatten für unter anderem Klopapier und Shampoo. Da wird dann bevorratet. Das Zeug wird nicht schlecht und man braucht es sowieso.

0
Geschrieben am
Nicole (Gast)
Kommentar melden Link zum Kommentar

TLC schaue ich ganz gerne abends wenn das Gehirn schon abgeschaltet ist. Und irgendwie finde ich amerikanisches Reality TV angenehmer als deutsches.

Coupons sind hier so gut wie unbekannt, ich schaue immer nur in die Prospekte wer was im Angebot hat. Ich hab mehrere Supermärkte im Umkreis von 15 Min zu Fuss, da lohnt sich das schon etwas. Auch wenn es nicht viel ist. Und Bewegung ist gesund.

@Ylva
Ich fand die Duggars auch ganz interessant, bis ich mal ein wenig zu deren Hintergrund gelesen habe. Da ist mir die Sendung dann gehörig vergangen. Abgesetzt wurde die Serie dann von jetzt auf gleich weil rauskam, das der älteste Sohn als Teenager mehrere Mädchen sexuell missbraucht hatte, unter anderem 4 seiner Schwestern und die Eltern das richtig schön vertuscht hatten. Falls du mehr dazu lesen willst: http://www.patheos.com/blogs/lovejoyfeminism/2012/02/carefully-scripted-lives-my-concerns-about-the-duggars.html

0
Geschrieben am
Fahrsklave (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich würde mein Unverständnis über diese Unsitte jetzt gern wortreich niederschreiben, aber mehr als "What the Fu**" fällt mir dazu nicht ein...

0
Geschrieben am
Zeddi (Gast)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaube in den USA gibt es - soweit ich weiß, etwas "spannendere" Coupons, also die man etwas sinnvoller einsetzen kann und dadurch mehr spart - afaik gibts z.B. "10% off the colmplete purchase" e.t.c. - es gibt auch sehr viel "Weitreichendere" möglichkeiten für Angestellte Kunden etwas zu reduzieren e.t.c.

Das ist bei uns nicht so verbreitet, da wir hier soweit ich weiß einen wesentlich stärkeren Preiskampf zwischen den Supermarkt / Discounter-ketten haben über alle Produktgruppen hinweg, da ist einfach nicht so viel Marge mehr drinn für wirklich große Rabattaktionen.
Und auch die Hersteller sind wohl etwas "enger" hier an den Preis gebunden.

0
Geschrieben am
Diiter (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

es gibt auch sehr viel "Weitreichendere" möglichkeiten für Angestellte Kunden etwas zu reduzieren e.t.c.

Dem würde ich jetzt nicht unbedingt zustimmen. Gerade Verkäufer im Digitalbereich können auch hierzulande teilweise ordentlich am Preis schrauben, nur haben 1. Die meisten Angestellten da keinen Bock drauf und 2. Sind die meisten Kunden zu blöd/unfreundlich, um das wirklich zu nutzen.

0
Geschrieben am
Ylva (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Nicola

Ja, das weiß ich. Ich finds auch echt krass, dass die die 18jährige Joy schon eine Courtship haben lassen (man soll ja erst dann "courten", wenn man bereit ist, zu heiraten). Wie gesagt, menschlich sympathisch sind die mir nicht unbedingt. Ich kenne auch privat ein paar Leute, die so (oder noch extremer) leben. Faszinierend, aber auch gruselig.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

hmm, oje, ich hatte das irgendwie halbwegs geglaubt.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab mal ein paar cent bargeld ausbezahlt gekriegt, als ich nach Ostern mal nen Schokoosterhasen gekauft hab.

"nur Abgabe in handelsüblichen Mengen" ist mittlerweile bei den Meisten Sachen Geschichte. Die Supermärkte und Discounter hier wollen vor Allem UMSATZ. Gewinn wird eh kaum gemacht. Solange die anderen Kunden noch was abbekommen, kannst du durchaus ne Palette Bier oder Zucker rausfahren, die helfen manchmal sogar beim Einladen, oder holen Nachschub aus dem Lager. Letztens gabs auch nen Artikel, über entweder Müller, Rossmann oder DM, dass die auch Mitarbeiter zur Konkurrenz schicken, wenn deren Preise unter ihren Einkaufspreisen liegen. Die kaufen das dann ganz normal in großen Mengen im Laden.

Deutschland ist schon viel irrer geworden, als man glauben mag.

0
Geschrieben am
schnoopy (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich nutze schon ab und zu Coupons. Zum einen die xfach Punkte von Payback und dann noch so Zeug wie Shampoo und Gläschen fürs Baby. Aber ich würde niemals was kaufen das ich nicht brauche

0
Geschrieben am
ObsidJan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gerade Verkäufer im Digitalbereich können auch hierzulande teilweise ordentlich am Preis schrauben

Ich bitte um nähere Erläuterung! ohmy.gif Was meinst du mit Digitalbereich (Musik, Filme, Software?) und wie kann man da was billiger kriegen?

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das erinnert mich an einer Shin-chan Folge:

Missy hat Melonen geholt, weil diese supergünstig waren und später war die Familie regelrecht in einen Meer von Melonen (hatten noch welche geschenkt gekriegt), woraufhin der Vater Harry fragte, was sie mit den ganzen Melonen anfangen sollen.
Zitat Missy: "Weiß ich nicht. Ich mag keine Melonen."

Ich hab mal so ne Folge gesehen: Da hat ne Schwester für die Hochzeitsfeier die nötigen Fressalien und Co. (muss wohl ne Special gewesen sein) mit geringen Budget organisiert. Nett eigendlich. Aber ich hab mich schon da gefragt wie das technisch möglich sein sollte, weil das in grundgenohmen der Suizid schlechthin für die Läden wäre.

Btw: Das Mädel muss irgendwie mit Popeyes Freundin Oliveria verwandt sein; Das sind weder Mäusefäustchen zu sehen, noch kann man es als BMW bezeichnen, was sie da hat.
Na, vielleicht sollte das Geld lieber für eine Brust OP anstatt eines Autos hinsparen - oder die Eltern sollte doch mal ne Tafel Schokolade für ihre Kinder springen lassen.

Wenn ich Coupouns verwende, dann meistens die von McDonalds oder von Burgerking und dann nur die mit den Menüs, die ich auch mag. Warum soll ich mir ein Menü, bezw. was kaufen, was ich nicht mag?

0
Geschrieben am
Nova (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh Gott, ich kann nicht mehr... xD!!!

Bin gerade bei der Lästerei, um genau zu sein bei der Bildunterschrift "Eine große Dürre wird kommen!" und kann nicht aufhören, zu lachen! xD!!!
(Naja, okay, aufhören kann ich schon, aber trotzdem extrem lustig. ^^)

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich hab neulich 10 Kisten Bier im Angebot gekauft. Aber die brauche ich auch beim Häuslbauen.

0
Geschrieben am
Bammy (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich liebe diese Sendung. Ganz ehrlich! Genauso wie die Geizhälse *lacht*
Die machen so verrückte, oft sehr eklige, Sachen. Ich liebe einfach dieses übertriebene... Und mir auch klar, dass vieles sehr sehr gestellt ist. Egal, um mal vom Alltag runter zukommen, mag ich sinnloses.. Und nicht sowas wie auf RTL wo sie sich zu 90% anschreien.

So, aber mal zu den Coupons. Als junge Mami hatte ich recht viel Zeit und habe auch Coupons gesammelt. Da es z.b. bei Rossmann Coupons bekommt die ein Jahr lang gültig sind, hab ich natürlich Feuchttücher und Windeln etc. etc. gekauft, wenn es in der Werbung war. Und es hat sich echt gelohnt!

Aber ich kaufe keine Produkte, die ich sonst nicht gekauft hätte...
Außer Milka.. Da hatte ich mal ein 50% Gutschein. Ich liebe Milka-Schoki, bin aber elende geizig und kaufe keine Schokolade für soviel Geld. Lieber verhungere ich! Und sehe vllt mal aus wie die große Dürre...
Zurück zu Milka. Als es dann im Penny im Angebot war, hab ich meine Chance genutzt und für 20€ Milka-Schoki gekauft... Also für 10€ im Endeffekt. Genug Polster angefressen um nicht so schnell dürr zu werden.

0
Geschrieben am
Diiter (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Obsidjan: Ich meine alle möglichen Läden wie Media Markt, Saturn usw., aber auch Anbieter wie o2 und ähnliche.
Kleines Beispiel: Hab in so einem Laden letztes Jahr z.B. mein momentanes Handy mit einem Rabatt von knapp 25% bekommen, weil ein Verkäufer mir ein paar Wochen vorher was von einer Rabattaktion erzählt hat, die dann aber doch nicht mehr gültig war oder so. Kriege die Story jetzt auch nicht mehr so ganz zusammen, ich hab das jedenfalls einem anderen Verkäufer erzählt, der hat so mit halbem Ohr hingehört, was auf seinem Computer eingetippt und mir dann so ne Rabattmarke auf den Karton geklatscht, ohne irgendwelche Fragen zu stellen.
Noch ein Beispiel: Wollte Anfang des Jahres meinen Handyvertrag kündigen, war aber ein paar Tage über der Kündigungsfrist. Hab dann ein bisschen mit dem Kerl bei der Kundenhotline diskutiert (wie kann man auch 4 Monate Kündigungsfrist haben, also wirklich) und hab jetzt nen Vertrag, der normalerweise 35€/Monat kostet für 13.
Ähnliches hab ich auch schon in der Digitalabteilung von Kaufland erlebt. Keine Ahnung, ob das heute auch noch so ist, aber während meiner Schulzeit hab ich da gejobt, und was die teilweise für Rabatte rausgehauen haben...

Lange Rede kurzer Sinn: Die meisten Verkäufer sind authorisiert, einzelnen Kunden eine ziemliche Rabattspanne einzuräumen, weil das eben der Kundenbindung dient. Wenn man sich entsprechende Rechnungen ansieht und sich damit ein bisschen auskennt, kann man das auch ganz gut da raus lesen.
Ist aber, meiner Erfahrung nach, so eine typisch deutsche Einstellung, dass die Verkäufer damit ausgesprochen knauserig umgehen, obwohl es ja letztendlich nicht ihr Geld ist.
Der Trick ist, den Verkäufern ne gute Story zu liefern, warum gerade du das jetzt billiger als andere haben solltest und dabei sehr beharrlich, aber trotzdem freundlich zu bleiben.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich muss grad an eine Freundin denken, die am Flughafen arbeitet, und sie hatte mal erzählt, dass da täglich irgendwelche Leute an den Check-In-Schalter kommen und so, als wenn sie jetzt voll den Geheimtrick ausprobieren würden, nach einem Gratis-Upgrade fragen. Gerne auch mit verschwörerischem Augenzwinkern. facepalm.gif Pro-Tipp: Wer danach fragt, kriegt schon mal keins. Das ist aber auch keine Fiesheit von den Leuten da, sondern eine Frage der Fairness und Ökonomie. Es kann halt nicht jeder ein Upgrade kriegen, erst mal, weil gar nicht so viel Platz in der Premium-Economy- oder Business-Class ist, und dann, weil dann keiner mehr das Geld für diese teureren Sitze zahlen würde. Und die bringen tatsächlich das Geld.

0
Geschrieben am
mad_trixX (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gutes Fazit!

0
Geschrieben am
Jiub (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Okay...ich benutze nie irgendwelche Coupons, aber bei mir landen auch nie welche. ^^' Selbst wenn dem so wäre, bin ich selber dann viel zu geizig, mir etwas nur deshalb zu kaufen, weil ich weniger zahlen müsste. Zahlen muss ich ja trotzdem.

Ist dieses Couponing denn wirklich so ein Ding in den Staaten, oder wird das in dieser Sendung nur so dargestellt (Scripted Reality)?
Als ich mit meiner Austauschmutter drüben einkaufen war, hatte sie zwar auch eine größere Menge Coupons dabei, aber das waren halt ein oder zwei Hefte etwa in A5 und sie hat auch nur die verwendet, wo sie auch was von gebraucht hat...

Außerdem muss ich beschämenderweise zugeben, dass mir der Witz mit der langen Dürren erst durch die Kommentare hier eingeleuchtet hat...rumms.gif

0
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Jiub: Meine Mutter war als Au-Pair in den USA und sie meinte, das wäre ein regelrechter Wettbewerb gewesen. Es gibt natürlich auch in den USA vernünftige Leute, aber es gibt definitiv auch wirklich so verrückte, wie sie in der Sendung gezeigt wurden.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

wo wir bei upgrades sind: hatten bei sixt nen Opel adam gebucht, weils das billigste war und dann nen Audi A1 bekommen.

Hatten auf fihalhohi(googelt das doch) die billigsten Bungalows gebucht, aber weil das viele taten und weil viele als Stammgäste nen ganz speziellen wollten, haben die uns in die aller teuersten gesetzt, weil die noch übrig waren.

Upgrades kriegt man wenn sie da sind.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

ok, nicht die wasserbungalows, die wären noch teurer gewesen.

0
Geschrieben am
Die Glückliche Myrthe (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe auch nur die Payback-Coupons.

Aber das mit der teureren IT kann ich bestätigen. Es lohnt sich wirklich, nett und freundlich lange mit den Verkäufern zu quatschen und ihnen zu erklären, wie viel man auszugeben bereit ist und was man für Anforderungen hat.
Mein aktueller Laptop kostete eigentlich auch 800€, Budget war so 500+- und ich habe das letzte Gerät gekriegt. Und nur wenig über meinem Budget...
Wenn man gerade bei Verträgen auch erklärt, dass z.B. nicht geplant ist, da Fixkosten von 30€/Monat zu haben (Sprich: Du kannst mir noch so oft sagen, wie geil der Vertrag ist, für das Geld kann/will ich ihn mir nicht leisten), kriegt man schon mal ein Paket, das nirgends in der Werbung gelistet ist. Beispielsweise, wenn man so wie ich grundsätzlich das Handy nicht zum Vertrag dazuhaben möchte, sondern das selbst kauft.

0
Geschrieben am
Mentos
Kommentar melden Link zum Kommentar

So ähnliche "Sparfüchse" kenne ich auch hier, a la "Geil, ich habe gerade nur 30 Euro für XY ausgegeben" und ich: "Ja, aber das sind immer noch 30 Euro zuviel, weil es Kram ist, den Du gar nicht brauchst".

Aber so hält man die Wirtschaft am Laufen. Es geht nur um den Umsatz. Wir haben eine Überproduktion an allem. Was besseres kann doch der Firma gar nicht passieren, dass jemand 70 Gläser Senf kauft und davon 69 wegwirft. Und wenn die die zum Herstellungspreis rausgehauen haben, egal. Wenn die 70 Gläser gar nicht gekauft werden, haben sie erst Recht Verlust gemacht.

Es wird doch mit einem gewissen Verlust im Absatz eh kalkuliert. Das Zeug, was man eben nicht loswird, bevor es abläuft. Und man weiß ja auch als Hersteller, dass bestimmte Sachen saisonal besser oder schlechter laufen. Im Winter haben die Leute auf andere Sachen Lust als im Sommer. Die Fabrik steht da aber nunmal und die Anlagen auch und die Mitarbeiter kann man auch nicht beliebig reduzieren. Also produziert man bewusst mehr als man erwartet abzusetzen. Warum also nicht diesen Anteil zum Herstellungspreis raushauen? Zumal man ja auch weiß, dass die Couponjäger nur die Spitze eines Eisbergs sind und die Mehrheit das eh nicht entsprechend ausnutzt, also nicht in diesen Mengen.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Dinge werden oft sogar mit Verlust verkauft. Der Markt braucht einfach das Volumen, um Kunden zu binden und Anlagen ausreichend auslasten zu können. Auch das Unternehmenswachstum und Angestelltenbeschäftigung spielt oft eine Rolle.

Die Welt wird immer verrückter, so viel kann man festhalten.

Sonderpostenmärkte sind etwa Anfang der 2000er wie Pilze aus dem Boden geschossen, weils in der Industriellen Fertigung immer wieder zu geringsten Abweichungen kam, die aber durch solche Märkte ignoriert werden konnten, und weils sowieso keine Rolle mehr spielte ob man Zehntausend oder 300.000 Stück produziert hat. Auch für den Bauern heute ist es völlig egal ob er 20 Liter Milch oder 2 Millionen Liter Milch verkauft. Das Geld wird nicht mit dem Produkt gemacht, sondern die Unternehmensgröße entscheidet durch Subventionen und Marktanteile über das Überleben. Entsorgung ist auch ein hoher Kostenfaktor. Wer weiß wo er fragen muss, kann frisch Lebensmittel auch beinahe gratis kriegen. IRGENDJEMAND ist immer froh, es nicht wegschmeißen zu müssen, weil das richtig Geld kostet, aber das geht nicht anders, weil im Laden alles perfekt aussehen muss. Darum gibts auch keine reifen Bananen mehr zu kaufen. Die Entsorgung ist zu teuer geworden, man wartet lieber bis sie im Laden nachreifen statt 4 mal so viele zu verkaufen, weil niemand grüne Bananen will.

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Praeriebaer

Ich weiß nicht, wie das in Deutschland ist, aber den Bauern in Österreich zeigst du mir, den es egal ist, wieviel Milch er absetzen kann. Milchbauern kämpfen bei uns ums nackte Überleben, ohne die EU-Förderungen könnten einige zusperren. Natürlich hat das auch mit der Überproduktion und dem Preisdruck zu tun. Gäbe es allerdings diese Förderungen nicht, würden noch mehr Bauern aufhören und die Lebensmittelproduktion würde ganz "outgesourced". Ein Gedanke, der für mich noch befremdlicher ist.

0
Geschrieben am
EvilDevil (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich erinnere mich an eine Fairy-Aktion bei der auch ich einmal per Coupon Geld zurück bekommen habe. Das war (wenn ich mich recht erinnere) eine Kombination aus drei Dingen:

1. Rossmann hatte den Preis von Fairy Spülmittel auf 99 Cent reduziert.
2. Rossmann hatte einen Gutschein über 30 Cent für P&G Artikel.
3. P&G hatte einen Gutschein über 75 Cent für jede Flasche Fairy.

Die Kombination hat dafür gesorgt, dass man pro Flasche Fairy ein paar zurück gekriegt hat. Da sich sowas im Internet schnell verbreitet waren die Gutscheine zwar nach wenigen Stunden ungültig/die Fillialen informiert, aber ich habe zu den wenigen glücklichen gehört die noch etwa 10 Flaschen kaufen konnten. Allerdings habe ich (damit das mit der Rückzahlung nicht zu sehr auffällt) noch was anderes gekauft. War dann halt alles so gut wie kostenlos.
Und das gute ist: Spülmittel wird nicht schlecht wink.gif

0
Geschrieben am
Mentos
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, Spül- und Waschmittel werden zwar nicht im klassischen Sinenschlecht, aber die Tenside darin unterleigen auch alterungsprozessen und das Waschmittel büßt mit der Zeit seine Reinigungskraft schrittweise ein. Die Empfehlung ist, die Sachen innerhalb eines Jahres aufzubrauchen.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.