Klopfers Blog

Das Logo des Bundesministeriums für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt

Das Bundesministerium für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt gibt bekannt: Die Corona-Krise macht auch vor unserem Arbeitsbereich nicht halt. Nach einem Arbeitsbesuch in den Vereinigten Staaten wurde durch einen routinemäßig durchgeführten Test bei einer Stunde, die für die kommende Nacht eingeplant war, eine Infektion mit Sars-CoV-2 festgestellt. Wir haben die Stunde sofort isoliert und in Quarantäne verbracht. Sie zeigt bisher keine Symptome, muss nicht künstlich beatmet werden und hat einen Zweijahresvorrat an Toilettenpapier und Mehl zur Verfügung.
Leider kann so kurzfristig kein Ersatz beschafft werden, was einmal mehr die prekäre finanzielle Ausstattung des Ministeriums unterstreicht. Wir sehen uns daher gezwungen, die Zeit zwischen 2 und 3 Uhr in der kommenden Nacht ersatzlos zu streichen. Das heißt allerdings auch, dass sich die Quarantäne für alle anderen um 60 Minuten verkürzt.

Bild 8430

Der Bundesminister für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt zeigte sich bestürzt: "Damit hatte ich nicht gerechnet, in erster Linie deswegen, weil es ein Grammatiktest war." Er wehrte sich aber gegen Vorwürfe an die Politik, die Krise nicht ernstgenommen zu haben. "Wir haben so reagiert wie alle anderen. Wir haben uns lustig über die AfD gemacht, als sie wegen Covid-19 Grenzschließungen forderte, und als die Grenzschließungen tatsächlich kamen, waren wir uns einig, dass das genau der richtige Weg ist. Wir haben uns einige Wochen lang auf die Schultern geklopft, wie prima wir alles hinkriegen, und als die große Welle kam, haben wir uns dafür applaudiert, dass wir den Ernst der Lage begreifen und jetzt endlich was unternehmen. Wir haben uns sogar das laute Lachen über die Grünen verkniffen, als sie verzweifelt merkten, dass sie keine gar anderen Themen als Umwelt, Nazis und 'mehr Gedöns für Frauen, jedoch ohne zusätzliche Verantwortung' haben und selbst die meisten ihrer eigenen Wähler ihnen nicht zutrauen, tatsächlich Probleme lösen zu können. Was hätten wir mehr tun können?"

Frühere Bekanntmachungen des Ministeriums:
Oktober 2010
März 2011
Oktober 2011
März 2012
Oktober 2012
Dezember 2012
März 2013
Oktober 2013
März 2014
Oktober 2014
März 2015
Oktober 2015
März 2016
Oktober 2016
März 2017
Oktober 2017
März 2018
Oktober 2018
März 2019
Oktober 2019

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Was haben wir die letzten Wochen gelernt? - Teil 69 (höhö) (KW 8-10)

Veröffentlicht am 11. März 2015 um 4:17 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 41 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mal ein Work-in-Progress-Screenshot von der Virenszene im Teaserbild:

Bild 8431

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das mit den Grünen ist aber tatsächlich lustig. Bis vor der Krise konnten die noch davon träumen den nächsten Kanzler zu stellen.
Und jetzt wo die Leute wieder Angst vor dem Mangel haben und Angst um den Job, gewinnen die konservativen wieder an Zuspruch. Auch wenn die CDU heute ungefähr so konservativ ist, wie die SPD vor 20 Jahren..

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auch wenn der konkrete Einfluss auf die Wahlpräferenzen vermutlich gering ist, hat sich wohl auch der Habeck keinen Gefallen getan, als er ganz weltfremd davon redete, dass die Restaurants ja jetzt die Zeit nutzen könnten, um Investitionen für umweltfreundlichere Technik in ihren Lokalen zu tätigen. Die Läden kämpfen um ihre blanke Existenz, und so ein grüner Schnösel erzählt ihnen, sie sollen doch jetzt bitte viel Geld ausgeben. So eine Ignoranz gegenüber den Nöten kleiner Unternehmen (gerade in so einer kompetitiven Branche) dürfte die Vorurteile gegen die Grünen als Livestyle-Partei für Privilegierte nicht gerade reduziert haben.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ach das habe ich gar nicht mitbekommen.
Das ist ja mal so richtig schön weltfremd.
Aber nicht nur, weil die Leute eh schon um ihre Existenz kämpfen müssen, sondern auch, weil vielerorts die Handwerker auf Monate, bis Jahre ausgebucht sind.
Der Sanitärhandwerker von einem Kollegen meinte wohl letztens zu ihm, dass sie Aufträge für die nächsten 2 Jahre haben.

1
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also nachdem was ich gelesen habe, soll eher die Regierung das Geld ausgeben.

https://m.onvista.de/news/virus-habeck-fuer-sofortmassnahmen-fuer-unternehmen-336287237

Und die AFD zeigt ja das sie jetzt wo die Grenzen mal kurz zu sind (blindes Huhn findet auch mal ein Korn) keinen Plan mehr haben. Jetzt fehlen die Arbeiter auf den Spargelfeldern, da wollen sie das es Schüler machen.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bürgschaften und Förderkredite heißt, dass die Betriebe Schulden machen sollen. Konkret auf die Situation ist dieser "Lösungsvorschlag" gar nicht bezogen, das könnte man zu jeder Zeit fordern. Die Grünen haben in der aktuellen Krise gar keinen Plan, noch weniger als die AfD.

Das mit den Schülern, Studenten etc. als Erntehelfern finde ich jetzt gar nicht so abwegig. :kratz: Sommerferien gibt's eigentlich deswegen (auch in dieser Länge), weil früher die Schüler in der Zeit auf den Feldern helfen sollten. Und meine Mutter kennt selber aus eigener Erfahrung noch die Zeiten, in denen Studenten in die Landwirtschaft geschickt wurden, um dort bei der Ernte zu helfen.
Dass man heutzutage gewöhnt ist, billige Arbeitskräfte aus dem Ausland zu nutzen, ist ja eigentlich ein Luxus.

2
Geschrieben am
(Geändert am 28. März 2020 um 17:39 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Äh Klopfer? Die machen soweit ich gehört habe Home-Schooling. Also Unterricht per Stream. Aufgaben kriegt man Online. Abi gibt's auch noch.
Also stellt sich hier etwas die Frage ob die die Zeit dafür haben.
Und eventuell soll das ganze noch unbezahlt sein.

0
Geschrieben am
Christyan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die arme kranke Stunde :drama:
Ich überlege noch, ob "keine gar anderen Themen" Absicht war ... Klingt so schön nach Politikerschwurbelsprache.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Deutschland war bei corona einfach zu langsam und kann jetzt nichts mehr tun. AfD hat als allererste Partei gefordert: Grenzen dicht, BEVOR Corona hier ist! (Das Papier dazu ist glaub ich von Februar) Merkel hat lieber rumgemerkelt und nun haben wirs an der Backe. Keine geeigneten Maßnahmen, denn die Leute müssen zur Arbeit und Einkaufen! Jetzt retten wir kurzfristig 30.000 Menschen, langfristig bringen wir aber hunderte Millionen durch den extremen Wirtschaftsabschwung um. Die Näherinnen in Bangladesh sitzen jetzt nicht nur auf der Straße, sondern verlieren auch noch Reihenweise ihre Jobs, weil im Home Office niemand die neue Sommerkollektion kauft. Viele Länder hängen am Erdöl, und was machen solche Länder wenn das Geld ausgeht? Flüchten in Drogen und Religion.

Martin Sellner hat recht, auch wenn er für die Meisten ein Arschloch sein mag.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die AFD fordert Grenzen dicht, seit es sie gibt. Euro weg war genau dasselbe. Man hat also das blinde Huhn. Und jetzt zeigt sich wie dämlich das ist. Und dann ist sich die Partei da total uneins. Man nennt plötzlich Maßnahmen welche die echten Parteien längst beschlossen haben. Zwingt den Landtag zur Vollversammlung (und macht dann exakt den Vorschlag den man selbst abgelehnt hat). Ins geschlossene Krankenhaus marschieren um sich in Szene zu setzen. In Sitzungen gehen obwohl man sich eventuell infiziert hat (und es auch war). Sich nicht an die Abstandsregeln halten. Hamburg mit sinnlosen Anfragen aufhalten. Das mit der Spargelernte hatten wir schon. Trump feiern weil er die Maßnahmen beenden will (also mitten im Chaos). Den wichtigen Zusammenhalt in der Bevölkerung zerstören.
Und geleugnet wird der Virus dort wohl auch zum Teil. Und gegen Flüchtlinge wird einfach weiter gehetzt. Zum Glück kann man Bilder recyceln oder frei Schnauze interpretieren.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Politik Shitstorm in 3, 2, 1, ... :popcorn:

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hast du noch mehr Popcorn?
Will auch eine Portion.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die AfD braucht nichts weiter zu tun, als die anderen zu zwingen, deren selbst geschriebene Gesetze einzuhalten. Don Quichotte verblasst vor Neid, gegen Windmühlen hatte er zumindest noch halbwegs realistische Chancen! Das Coronavirus wird die Welt um Jahre zurückwerfen. Merkel führt hier die Diktatur ala George Orwell ein, und du machst dir mehr Sorgen um deine Uroma. MACH dir jetzt mal lieber mehr Gedanken über deine Bürgerrechte! Die hat noch keine Regierung jemals wieder freiwillig zurückgegeben, wenn sie einmal einkassiert wurden!

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ah ja. Interessant. Kannst du mir dann bitte auch die nächsten Lottozahlen sagen? Was du machst ist Hellseherei.

Wir haben eine Situation die noch nie da war. Also gibt es noch keine echten Gesetze hierzu. Also ist es erst mal schwierig sie umzusetzen. Hinzu kommt das es Klobrillenablecker gibt, die sich einen Spaß daraus machen diese Gesetze nicht zu befolgen.

Merkel macht irgendwas a la 1984. Ich kenne den Wälzer nicht, aber wenn das was man macht hilft die Infektions und somit die Todesrate zu senken, dann ist mir das doch gleich.

Die Welt wird um Jahre zurückgeworfen. Das sehen wir erst noch. Wie gesagt. Gib mir einen Tipp fürs Lotto.

Die Bürgerrechte. Wie um alles in der Welt soll das gehen. Man kann nicht 2 Länder in diesen Grundlagen vergleichen und auch keine Zeitabschnitte in einem Land. Die Voraussetzungen sind da so individuell das ein Vergleich nicht möglich ist. Nebenbei erwähnst du nichtmal um welche Bürgerrechte es gehen soll und was unsere Regierung davon hat, sie uns nicht zurückzugeben.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

1984 sollte man tatsächlich mal gelesen haben.
Sehr empfehlenswert! Aber bitte wirklich das Buch. Die Verfilmung ist bodenlos.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Lotto hat damit nichts zu tun. Es geht um Wirtschaftszyklen, Zinsen, Ölpreise, Produktionsauslastunge, überhastete Reaktionen von Staaten, Massenpsychologie und mangelnder politischer Wille, das zu tun was wirklich notwendig ist zum Zeitpunkt wenn es notwenig ist. Die Briten habens grad noch rechtzeitig rausgeschafft. Was willst du mit den Lottozahlen? Kauf BASF mit nem Hebel von 2 und vervierfache dein Geld innerhalb 3 bis 5 Jahre.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du versuchst gerade die Zukunft vorherzusagen. Daher Lotto. Es gibt keine Vergleiche. Also auf welchen Daten soll diese Vorhersage erfolgen. Ist es nicht auch so das die Briten total versagen?
Hab da jedenfalls was läuten hören. Bei uns ist es übrigens auch so, das die Heilungskurve ansteigt.
Das Buch ist ein Buch. Es ist bestimmt ein guter Schmöker. Aber es ist immer noch ein Buch welches die Welt von 1984 Vorhersagen wollte. Es ist also seit 35 Jahren nicht mehr von irgendeiner Bedeutung und wurde vor 75 Jahren geschrieben. Und vor allem ist es ein Buch. In Black Out von Eschbach wird sogar erwähnt das Bücher nicht wirklich interpretiert werden können da auch die jeweiligen momentanen Umstände eine Rolle spielen können.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Briten haben genauso Corona wie alle anderen auch. Aber sie müssen sich nicht mit den Zwängen der EU und ihren Schuldscheinfantasien rumtreiben. Lottospielen hat nichts damit gemein, auf wirtschaftswissenschaftliche Zwangsläufigkeiten mit hohen Wahrscheinlichkeiten zu spekulieren. Aber Menschen mögen deerlei Hokuspokus nicht. Es hat ziemlich lange gedauert, bis man Vögeln mit Schwangerschaft und Kinderkriegen assoziiert hat. Die Zeitpunkte lagen einfach zu weit auseinander. Und wer eine Schlacht verloren hat, war nicht etwa schlecht vorbereitet, sondern hatte den Zorn der Götter auf sich gezogen...

Wir haben zurzeit jede Menge Zahlen, die umherfliegen. Manch einer schaltet da den Kopp aus, ich mal mir nen Trend draus. Deutschland hat ein BIP von etwa 3,5 Billionen. 10% davon sind davon schonmal für immer weg in diesem Jahr durch den shutdown. das sind 350 Milliarden€ und das ist mehr als wir an Staatsschulden abbauen konnten. Und wir wachsen in wirtschaftlich guten Zeiten mit 2,5% im Jahr.

Viele verstehen auch das Geldsystem kaum. Es basiert darauf möglichst schnell im Kreis zu wandern. Man kann Geld also nicht "Parken"

Ich übertrage mein Wissen auch auf die Erkenntnisse in der Welt, und so komme ich zum Ergebnis, dass die Entwicklungsländer praktisch wieder von vorne anfangen können. Die letzten Jahre haben sie gute Fortschritte gemacht.

0
Geschrieben am
Masterpig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Praeriebaer deine Argumentation ergibt ehrlich gesagt wenig Sinn ja es gibt große wirtschaftliche Auswirkungen der jetzt beschlossenen Maßnahmen aber nach welcher Logik wären die wirtschaftlichen Auswirkungen geringer wenn man nicht alles tun würde um die Verbreitung von Corona einzuschränken eine vollständige globale Pandemie hätte sich ja sehr viel größere wirtschaftliche Folgen als jene welche gerade durch die Maßnahmen dagegen entstehen. Ob irgendwelche Näherinnen jetzt das hat ihren Job verlieren ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal weil wir erstens sowieso nichts dagegen tun können und zweitens womöglich die Unternehmen im besagten Ländern mal auf die Idee kommen wieder für den eigenen Markt zu produzieren da ja jetzt der Weltmarkt nicht mehr mit billige Kleidung überschwemmt ist. Zur 1984 dem Buch kann ich nur sagen ich sehe den Bezug nicht 1984 ist eine politische Novelle in der es um die Überwachung und Manipulation der Bevölkerung durch moderne Medien geht und Spoiler Alarm sie ist schlecht da sie daran scheitert das Thema differenziert zu betrachten

0
Geschrieben am
Masterpig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde auch die paranoide Vorstellung unheimlich witzig dass wir hier irgendeine Form von Bürgerrechten verlieren würden ja sie sind teilweise eingeschränkt während diese Pandemie anhält aber es besteht gar nicht die Möglichkeit dies nach Beendigung der Krise so weiter fortzusetzen ganz abgesehen davon das es auch wirtschaftlich Selbstmord wäre die getroffenen Regelungen länger als notwendig aufrechtzuerhalten

0
Geschrieben am
Masterpig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Praeribaer vielleicht solltest du nicht unbedingt unbedingt mit unserem Wirtschaftssystem argumentieren wenn Du offensichtlich keine Ahnung hast wie dieses funktioniert und von den wirtschaftlichen Zusammenhängen ich baue meine Argumentation ja auch nicht auf Algebra auf wenn ich nicht mal das große Einmaleins kenne

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dieses Virus lässt sich nicht aufhalten. Im Endeffekt werden in Summe genau so viele Leute krank wie ohne Maßnahmen. Aber mit Maßnahmen dauert es länger, und es sterben etwas weniger Leute. Die gleichen Leute, die für ihre UND UNSERE Bürgerrechte ihr Leben riskiert haben, wären aber sicher weniger erfreut, wenn wir jetzt um ihr Leben um ein paar Jahre zu verlängern, unsere Bürgerrechte wieder abschaffen!

Je länger es dauert, umso unumkehrbarer sind die Folgen. Ca. 3/4 der Bevölkerung scheint sowieso immun. Die meisten anderen haben wenig bis keine Symptome. Und dann sind da ein paar Leute, von denen es manche gut überstehen werden und andere eben nicht. Wir können das jetzt durchziehen, oder uns zurückziehen. Aber vom Planeten Erde kommen wir nicht runter, und das Virus auch nicht.

In Bangladesh war der regionale Markt grad auf nem sehr gutem Weg. Jetzt fehlt dort aber wegen dem Wirtschaftseinbruch das Geld. Mittelfristig kostet es weit mehr Menschenleben, wenn wir jetzt alles weiter hinauszögern. Auch in Deutschland verhungern Leute bald, wenn die Tafeln nicht öffnen und sowieso kaum Lebensmittel bekommen.

0
Geschrieben am
Masterpig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Woher beziehst du eigentlich deine sehr interessanten Informationen nach offiziellen Zahlen sind wir zumindest Nahrungs technisch momentan ziemlich gut aufgestellt zu dem Problem mit den Maßnahmen dass ich dadurch eine Weiterverbreitung nicht mehr aufhalten lässt ist wohl allen bewusst ziel ist es daher die Wache zu verzögern damit die notwendigen Mittel bereitgestellt werden können um möglichst viele Leben zu retten wie du schon gesagt hast also das sind Krankenhäuser für die zu erwartende Zahl an Patienten genug Ärzte Medizin und Beatmungsgeräte vorhanden sind würden diese Maßnahmen nicht ergriffen würden alle gleichzeitig krank und die Ärzte müssen sich entscheiden den mit den höchsten Überlebenschancen zu retten was unzählige zusätzliche Tote und einen viel größeren wirtschaftlichen Schaden bedeuten würde das drei Viertel der Bevölkerung generell immun wären habe ich bisher noch aus keiner seriösen Quelle gehört der Krankheitsverlauf ist natürlich abhängig vom gesundheitlichen Zustand unterschiedlich stark aber auch hier liegen mir keinerlei seriöse Zahlen vor von Krankheitsverläufen die mit wenig oder keinen Symptomen verlaufen sind also bitte verlinke doch mal deine Quellen

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

dass die tafeln kaum noch spenden bekommen haben, weil die supermärkte alle leergehamstert wurden, kannst du schnell selbst ergooglen. selbstredend werden genug Nahrungsmittel produziert, ein kleiner Teil der Bevölkerung kommt zurzeit bloß schlecht dran.

Die Immunität habe ich den ganz frühen Daten entnommen. Die Ausbreitungsrate ließ mich darauf schließen. Ich kann da auch völlig daneben liegen. Aber Merkels Ansage halte ich für Unfug dass ca 2/3 der Leute infiziert werden. Coronaviren gibts ja schon ewig, und die meisten Leute haben sicher Kreuzimmunitäten entwickelt.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

OK. Immunität. Vielleicht verwechselst du da was. Das könnte vielleicht die Zahl derer sein, die keine oder kaum Symptome haben. Die sind aber trotzdem ansteckend. Wenn jetzt immer mehr krank werden, sterben auch immer mehr Menschen. Nicht nur am neuen Corona. Die anderen Krankheiten und Unfälle warten ja nicht bis sie an der Reihe sind. Immun ist man wohl, wenn man die Krankheit hatte und wieder gesund ist. Aber Immunität aufgrund eines anderen Coronavirus existiert nicht. Vielleicht erinnere ich mich jetzt falsch, aber der Name kommt vom Aussehen des Virus.
Und das Problem der Tafeln liegt nicht an der Regierung, sondern an den Hamsterkäufen. Und die konnte die Regierung ja nicht vorhersehen.

Die 2 Drittel Infizierung heißt nicht, das alle gleichzeitig krank sind. Das kann sich auch ein paar Jahre hinziehen. Dann sind in der Zeit immer ein paar krank, aber die Krankenhäuser werden nicht überbeansprucht.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Masterpig: Ich bin 33 Jahre alt, davon 23 Jahre beschäftige ich mich eingehend mit wirtschaftlichen Zusammenhängen uns lese auch viel drüber. Von daher find ichs immer wieder erfrischend, meine Kompetenzen in Frage zu stellen. Der ESM war genauso vorhersehbar seit der € Einführung wie für mich die Einführung von hartz 4 oder die Entwicklungen, die aus der Griechenlandrettung erfolgten. Lang und breit ausdiskutiert! Kannst dich auch gern jahrelang durch das Aktienboard Forum lesen, wenn dus mir nicht glaubst. Wir leben in extrem berechnbaren Zeiten!

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Immer dieses Denken in Extremen auf jeder Seite. :ko2:
Nein, Merkel führt nicht die Diktatur ein (die hat eh keinen Bock mehr auf den Job), und die aktuellen Beschränkungen der Bürgerrechte sind situationsgebunden. Wer jetzt meckert, weil die Versammlungsfreiheit eingeschränkt ist, der beschwert sich vermutlich auch darüber, wenn ein Rettungswagen im Halteverbot steht während eines Einsatzes. Auch wenn man Leute nicht sympathisch findet, man muss ihnen nicht jede Garstigkeit unterstellen.
Diese ganzen Befürchtungen sind so übertrieben wie die Angst, dass sofort die KZs wieder aufmachen, sobald die AfD auf irgendeiner Ebene mal was zu sagen hat.

0
Geschrieben am
(Geändert am 29. März 2020 um 17:43 Uhr)
Hucki (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopferator,
läßt sich schon absehen, ob die Stunde im Oktober wieder zum Spielen raus darf?
Oder wird das Bundesministerium für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt die Gunst der Stunde ergreifen und die Quarantäne für Selbige auf Lebenszeit verhängen, wie es bereits in Russland vor einigen Jahren erfolgt ist?

0
Geschrieben am
(Geändert am 29. März 2020 um 18:10 Uhr)
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe teils den Eindruck, dass dieses Mal beide Extremseiten gleichzeitig recht bekommen könnten.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich denke auch, aufgeschoben ist nicht aufeghoben, die Stunde wird dich wie so viele andere Veranstaltungen auch, jetzt nach enem neuen Platz suchen. Vielleicht etwas Abstand, so ein habes JAhr etwa, dann sollte die Lage sicher sein, dann könnte man vielleicht über das Comeback reden...

Was die Diskussion angeht, nein der Martin aus Österreich hat nicht Recht, wenn er einen Zusammenhang zwischen Corona und der Migration in die EU sieht. Das Virus kam aus China, nicht mit Flüchtlingen oder anderen Migranten. Und die Superverbreitung über Ischgl fand wohl auch eher unter den Besserverdienenden der jeweiligen Länder statt. Die Aprés-Ski-Party feiernden Migranten waren es jedenfalls nicht.

Dass das enorme Auswirkungen auf die Wirtschaft hat, ist hoffentlich jedem klar und dass ein früheres beherzteres Eingreifen einiges hätte abmildern und vielleicht sogar verhindern können. Wie man Tote und Wirtschaftsleisung miteinander verrechnet, das hängt stark vom Standpunkt ab. Natürlich gibt es Ökonomen, die sagen, es trifft zum größten nur Menschen, die nicht mehr einer Ererbsarbeit nachgehen. Ein großer Covid-19 Ausbruch entlastet Renten- und längerfristig gesehen auch die Gesundheitskassen. Und natürlich, je mehr finanzielle Verluste entstehen, umso weniger können andere lebensverlängernde/erhaltende Maßnahmen auf den Weg gebracht werden. Ich sag mal, fehlen 100 Milliarden in der Kasse, werden die am Ende wieder in der Pflege oder den Krankenhäusern eingespart, was wiederum (potentiell) mehr Tote bedeutet.
Aber es gibt eben auch die Ansicht, jedes Leben, dass man retten kann, sollte man auch retten.

0
Geschrieben am
Masterpig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Problem ist würden wir jetzt die Maßnahmen lockern und damit eine schnellere Verbreitung riskieren bedeutet dass ein großen wirtschaftlichen Schaden weil aufgrund starke Überlastung des Gesundheitssystems viele nicht die Behandlung erhalten werden welche wie benötigen dann kriegt er mit den besten Überlebenschancen das Beatmungsgerät was wiederum bedeutet dass auf viele außerhalb der Risikogruppen daran sterben werden deren Arbeitskraft dann wiederum im Nachhinein an verschiedenen stellen fehlt bedeutet das Wiederanfahren der Wirtschaft dauert unnötig länger weil man für diverse Posten erst neue Leute ausbilden muss und man auch erst entsprechend qualifizierte Leute finden muss die wirtschaftlichen Verluste die dadurch entstehen sind und Potenzen höher als das was wir durch die aktuellen Maßnahmen verlieren

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Merkel tut das was sie tut, ja nicht aus Bock, sondern weil sie glaubt, der Staat wäre immernoch besser mit ihr dran als ohne sie. Das stimmt nicht! Und sie wird weiterhin so verfahren wie sie immer verfahren hat. Und wenn letztlich für sie kein Weg an der Abschaffung der freiheitlich demokratischen Grundordnung(Die meines Erachtens längst weg ist) vorbei geht, dann wird sie auch diesen Schritt gehen.

Ich kann nicht in einem Land frei sein, wo die Kanzlerin von Südafrika eine Wahl für ungültig erklärt:"Diese Wahl muss rückgängig gemacht werden" NEIN, DAS WAR DEMOKRATIE! Und wenn die NPD dort gesessen hätte um Kemmerich zu wählen, wäre es immernoch so gewesen! NIEMANDEM gefällt das momentane Ausgangsverbot besser als Angie, soviel ist mal klar!

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich erkläre dir mal jetzt was zu der Wahl. Jeder, außer der CDU Thüringen und der AFD (ist ja logisch, das sind die Täter), hat den Rücktritt gefordert. Merkel war nicht die erste und letzte. Es war außerdem eine Fake-Wahl. Die Wahl war abgesprochen und es wurde die Person gewählt, die keiner wollte. Jämmerlich ist daher auch FREIWILLIG zurückgetreten. Auch eine Neuwahl ist perfekt mit dem Gesetz vereinbar. Wenn du so klug bist, weißt du das selbst.
Und bevor du jetzt mit der Sache kommst, die ich da auch gelesen habe. Nein. Ramelow hat die Neuwahl nicht, wegen irgendeiner Rente auf 2021 gelegt. Das Gesetz sagt: Muss 6 Jahre im Amt sein + ein bestimmtes Alter haben (57, glaube ich). Und die Kombi davon ist nicht sehr groß. (also die Kombi die zutrifft, wenn die Wahl auf 2021 fällt)
Und wenn Merkel zu der Zeit in Südafrika war, was soll sie dann machen? Nach Hause fliegen, sagen sie findet Jämmerlich solle zurücktreten und dann wieder zurück? Das allein ist schon absolut dämlich. Sie war gerade da. Sie hat ihre Meinung gesagt, so wie jeder. Also hör auf zu erwähnen wo sie war.
Alles lief gesetzestreu ab. Außer der Wahl von K.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Masterpig

Satzzeichen retten Leben und so.
Mal ganz ehrlich, es ist ziemlich anstrengend deine Beiträge zu lesen, wenn du vollständig auf Interpunktion verzichtest.

3
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zum Thema wirtschaftliche Folgen durch Krisenbekämpfung:
https://blogs.faz.net/fazit/2020/03/27/es-geht-nicht-um-gesundheit-oder-wirtschaft-11269

Ansonsten, was wollt ihr denn hier mit der Thüringenwahl? Ihr schafft auch Themensprünge...

0
Geschrieben am
Masterpig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zu der Wahl in Thüringen es war so dass die AFD diese Unterstützung angeboten hatte Kemmerich dies aber strikt abgelehnt hatte. Die AFD hat ihn im Nachhinein einfach trotzdem gewählt auch auch ohne seine Zustimmung ich finde es in diesem Zusammenhang katastrophal wie man sich darüber aufgeregt hat dass ein Kandidat der den anderen Parteien nicht gepasst hat gewählt wurde ist es gut was da gelaufen ist nein ist es trotzdem eine demokratische Wahl ja müsste man sich eigentlich mit dem Wahlergebnis abfinden anstatt ein Rücktritt zu fordern ebenfalls ja besonders Frau Merkel hat sich diesbezüglich nicht gerade mit Ruhm bekleckert

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das wurde alles auch schon X Mal durchgekaut. Mein Punkt war: Merkel hats gefordert und dann wurde das auch genau so getan. Und die FDP war ganz am Anfang sehr wohl noch dafür, dass Kemmerich im Amt bleibt. Lindner ist auch erst nach dem shitstorm eingeknickt. Das hat Bodo aber auch nicht abgehalten einen Vizepräsidenten des Landtages von der AfD mitzuwählen.

Er hat eigentlich garnichts gegen die AfD, er findet bloß, dass er einen Besitzanspruch auf den Ministerpräsidentsposten hat, und den hat er mit der Nazikeule durchgesetzt.

Merkel hätte garnichts sagen DÜRFEN! Es gibt gewisse Dinge, die ein Staatschef nicht machen kann. Dazu gehört eindeutig sich nicht in die komplett eigenen demokratischen Angelegenheiten von unabhängigen Bundesländern einzumischen.

Kemmerich ist wegen dem shitstorm und aus Angst um seine Familie zurückgetreten. In was für einem Land leben wir, wo Leute um ihr Leben fürchten müssen, weil sie eine Wahl annehmen. Politisch ist er absolut vernünftig. ES GIBT IN DEM LANDTAG NICHT EINEN; DER DEN MANN NICHT LEIDEN KANN ODER MIT IHM NICHT REDEN WÜRDE. Er ist ein erfolgreicher Unternehmer, intelligent und hätte fraktionsübergreifend gut vermitteln können, so wie Bodo Ramelow hat er ein gesundes Maß an Pragmatismus. Auch darum hat er so schnell klein beigegeben. Ihm liegt persönlich nichts am Ministerpräsidentenposten, ihm geht es tatsächlich um gute Politik. Und der Ministerpräsidentsposten ist ihm das Leben seiner Familie nicht wert.

SO EINEN WILL ICH ALS MINISTERPÄSIDENTEN.

Nach den offiziellen, tagesaktuellen Zahlen, stagniert die Lage beim Coronavirus. Das ist gut, versetzt die Politik aber auch in die Lage, die Maßnahmen nicht einfach zurückfahren zu können. Nach nem halben Jahr Ausgangsbeschränkungen und Versammlungsverbot gäbe es keine Schausteller mehr, weil die alle Pleite wären. Das Oktoberfest in München-sofern es stattfindet, stünde bei NULL. Alle Fahrgeschäfte, Buden und Bierzelte wären von China aufgekauft worden. Das ist eure Zukunft!

1
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Keine Aufforderung zum Rücktritt. Jämmerlich war mit den Stimmen der AFD immer einverstanden. Warum hätte er sich denn aufstellen sollen? Er wusste es die ganze Zeit. Er wusste, das ihn die Faschisten wählen.
Und überhaupt. Wenn einen die Faschisten wählen, und die es einem vorher noch sagen, und schriftlich mitteilen, dann weiß man von wo die Stimmen kommen.
Wenn man eine Neuwahl ablehnt,

WOFÜR ES VERFICKT NOCH MAL GESETZE GIBT. DIE DINGER GIBT ES NICHT AUS JUX UND TOLLEREI.

weil man sagt den Neuwählern passe das Ergebnis nicht, dann fickt man sich mit dieser Aussage selbst ins Knie. Denn dann sagt man, das einem ein anderes Ergebnis nicht passt.

Und warum erwähnt niemand Lindner? Oder einen der anderen der den Rücktritt gefordert hat?
Ihr jedes Mal den schwarzen Peter zuschieben ist einfach lächerlich.

0
Geschrieben am
Diiter (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Alles lief gesetzestreu ab. Außer der Wahl von K.

Dass du ein merkwürdiges Rechtsverständnis hast, ist ja schon an anderer Stelle mehrfach aufgefallen. Aber bevor diese Behauptung hier irgendjemand ernst nimmt, möchte ich festhalten, dass auch die Wahl Kemmerichs vollkommen legal war.

1
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zu dem Rücktritt habe ich genug geschrieben. Wenn du was dagegen sagst, zeigst du, das du ein dummes Stück Scheiße bist.
Wenn man den Faschisten nicht wählt, wäre das gegen das Gesetz. Da man ansonsten das Gesetz ändern müsste, hätte die AFD sonst wieder einen Aufhänger. Dies hat Bodo verhindern wollen.

Und natürlich fordert man einen Rücktritt wenn es einen Shitstorm gibt, du Hirni.

Kein Schwein mag Kemmerich. Man kann mit ihm nicht reden. Und jeder Politiker wird bedroht. Das liegt bei ihm daran, das er der faschistischen, rechtsextremen Sekte somit Macht geben wollte.

https://mobile.twitter.com/AfDExit

Ja. Du willst den. Aber ganz Thüringen will, wieder Ramelow. Sieh dir die Umfrageergebnisse an. So sieht Demokratie aus. Das Volk entscheidet und die Politiker hören drauf.

Corona
Bist n bisschen sehr doof, oder? Inwiefern sollten die Maßnahmen nicht zurückgenommen werden. Vielleicht fällt das jetzige Fest aus. Aber spätestens bis nächstes Jahr ist der Impfstoff fertig. Spiel Lotto wenn du Hellsehen kannst.

Und warum sollten die Chinesen da was kaufen? Die haben da auch nichts von und können ihren Scheiß selbst bauen.

Nebenbei deine komischen Foren sind keinen Blick wert. Natürlich steht da drin, was passiert ist. Hey, weißt du was? In anderen Foren steht das Gegenteil. Wenn man lange genug sucht findet man ein Forum in dem einer geschrieben hat was passieren wird. Diese Vorhersagen basieren aber, wenn es vernünftig ist, auf bereits bestehenden Daten.

UND ES GIBT KEINE BESTEHENDEN DATEN ÜBER DAS NEUE CORONA.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dieter.
Schni Schna Schnauze.
Selbst eine kaputte Uhr geht zweimal am Tag richtig. Selbst wenn das stimmen sollte, was ich anzweifle, ignorierst du immer noch sämtliche Argumente. Wofür, gibt es Gesetze für Neuwahlen du Vollidiot. Allein ihre Existenz genügt um jede Diskussion zu beenden.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn du was dagegen sagst, zeigst du, das du ein dummes Stück Scheiße bist.
Und natürlich fordert man einen Rücktritt wenn es einen Shitstorm gibt, du Hirni.
Bist n bisschen sehr doof, oder?
Schni Schna Schnauze.
Wofür, gibt es Gesetze für Neuwahlen du Vollidiot

Hab ich liebe die Diskussionskultur hier. Und zwar die, die vor ein paar Jahren hier geherrscht hat, mittlerweile sind wir auf dem Niveau vom RTL Nachmittagsprogramm angekommen.

Also mir um das klar zu stellen, ich kann die AfD auch nicht leiden, Höcke und Kalbitz sind offiziell Faschisten, weiß ich alles. Aber mir erinnert solchen Diskussion erreichst du gar nichts.

Gegen Faschisten hilft meiner Meinung nach Nachdenken und Bildung. Keiner wird zum Denken angeregt, wenn er beleidigt wird.

Ehrlich gesagt tust du der AfD einen Gefallen, du sorgst mit dafür, dass sie sich in ihrer Opferrolle wühlen können.

Was sie Abschaffung der Demokratie angeht, so hat Klopfer völlig recht, kein Politiker würde diese Maßnahmen an der Urne überleben, wenn sie nicht gerechtfertigt wären. Aber nicht nur die Urne macht einem da einen Strich durch die Rechnung, sondern auch das Bundesverfassungsgericht. Davon ab, was nützt es Merkel, wenn die Menschen nicht mehr raus dürfen? @Praeriebaer: Welchen Vorteil fast hat sie oder ihre Regierung? Irgendwie ist deine Argumentation nicht sinnig.

2
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 11:58 Uhr)
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity: Kemmerich ist nun wirklich kein Nazi. Er hat sich ungeschickt angestellt, ja, aber er ist kein Rechter.

Erklär und doch mal, warum seine Wahl gegen irgendein Gesetz verstoßen hat?

Bzgl. der Gesetze: Nur weil es Gesetze für Neuwahlen gibt, heißt das nicht, dass sie ausgerufen werden müssen . Wäre das so, müssten ja ständig Neuwahlen ausgerufen werden. Und soweit ich informiert bin, sagt kein Gesetz:

Wenn der gewählte Kandidat von der FDP ist, muss neu gewählt werden.

Oder

Wenn der Kandidat von Faschisten gewählt wurde, muss neu gewählt werden.

Also bitte sag doch mal, auf welche Gesetze du dich beziehst, statt hier einfach jeden zu beleidigen.

1
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Geheime Wahl

Das Volk wollte K. nicht.
CDU und FDP haben gesehen: Oh, Scheiße wir stecken dadurch bis zum Hals in der Scheiße
Da. Bitte. Fertig.

Ach, wisst ihr was. Lest die Erklärungen gefälligst selbst. Das steht alles haarklein geschrieben.
5 Prozent.

0
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischk: Danke für diesen Einwurf. Ist ja schlimm in welchem Ton hier diskutiert wird.

Mich würde nebenbei auch interessieren welchen Nutzen irgendein Staat davon hat, dass alle Geschäfte zu sind, Steuern gestundet werden und Milliarden in Soforthilfen und Kurzarbeitergeld investiert werden müssen.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe den Beitrag von simcity jetzt auch mal gemeldet.
Ganz ehrlich: Dieser Ton ist nicht auszuhalten. Hauptsache man kann jemanden beleidigen, oder wie?

Zum Thema das Volk wollte Kemmerich nicht. Wen wollte das Volk den? Ramelow hat auch nicht die absolute Mehrheit bekommen! Oder irgendein anderer. Also eindeutig war die Wahl nicht.
Man könnte auch sagen, dass nichtmal 1/3 Ramelow wollte. Und auch fast 1/4 den Höcke.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

70 Prozent wollten Bodo.
Ich kann hier beleidigen wie es mir passt. Ich habe die Diskussion gewonnen bevor sie begann. Also ist es scheißegal. Alles was mit den Neuwahlen zusammenhängt, lässt sich mit den Gesetzen vereinbaren.
Wäre es anders, hätte die Gegenseite ein besseres Argument, als: Mimimi, ihr wollt nur Bodo. wäh. wäh.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Überhaupt stinkt es einen, wenn man was immer wieder erklären muss und die Gegenseite zu ignorant ist um zuzuhören.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich kann hier beleidigen wie es mir passt.


Nein, kannst du nicht. Es ist schön, wenn hier verschiedene Perspektiven erläutert werden, aber wenn du deine Emotionen dabei nicht herunterfahren kannst und es ohne Beleidigungen nicht schaffst, muss ich dir die Posting-Berechtigung wegnehmen. REISS DICH GEFÄLLIGST ZUSAMMEN!
(Und nebenbei: Vielleicht solltest du auch in den Spiegel gucken, wenn du anderen vorwirfst, sie wären zu ignorant, um zuzuhören.)

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dir ist klar, dass die Beleidigung eine Straftat ist? Du kannst also nicht beleidigen wie es dir passt!
70% wollten Bodo, aber nur 31% wählen die Linke? Also wollten vermutlich nicht 70% Ramelow. Alleine 45% haben AfD oder CDU gewählt, das sind sicher keine Bodo-Fans. Dann noch die 5%, die FDP gewählt haben. Auch keine Partei, die mit den Linken kooperieren würde. Sind wir schon bei maximal 50% die Bodo hätten haben wollen können.

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 14:08 Uhr)
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mir war das ziemlich egal, ich komme nicht aus Thüringen und habe das kaum mitverfolgt. Ich kann auch nicht beurteilen ob Ramelow ein guter Ministerpräsident war oder nicht. Ist mir auch egal.
Ich war auch gegen die Wahl Kemmerichs, weil ich es daneben fand, dass der, der die wenigsten Stimmen erhalten hat am Ende den Ministerpräsidenten stellt. Unabhängig jetzt von der AfD, auch wenn ich die ziemlich scheiße finde. Ich bin also prinzipiell auf deiner Seite, aber trotzdem finde ich deinen Ton ziemlich daneben. Und die Gegenseite hört zum einen nicht wirklich zu, weil sie in ihren Verschwörungstheorien verheddert sind, zum anderen aber garantiert auch, weil sie deine Beiträge nur kurz überfliegen, sich davon beledigt fühlen (zu recht) und die Schnauze davon voll haben.
Sachlich bleiben - wenn dir dann keiner Zuhört ist es deren Problem, nicht deins. So stehst du halt am Ende als der Böse da.

Unabhängig von der Position macht es keinen Spaß sowas lesen zu müssen. Man kann ja über (fast) alles diskutieren, aber sich beleidigen, das lasst hier bitte bleiben.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Umfrageergebnis 70 Prozent. Auch wenn sie eine andere Partei gewählt haben, konnte Bodo sie davon überzeugen daß er der richtige für den Job ist. Wenn ein Argument genannt wird, gehe ich darauf ein und widerlege es.
Die alleinige Existenz der Gesetze zu Neuwahlen genügt schon als Argument. Schließlich verhindert dieses Gesetz selbst, das es immer wieder zu Neuwahlen kommt. Wer das nicht weiß hat kein Recht hier mitzumischen.
Überhaupt hört ihr ja nicht auf sachliche Kritik.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Überhaupt hört ihr ja nicht auf sachliche Kritik.

Du erhöhst deine Überzeugungskraft sicherlich nicht, indem du andere als "dummes Stück Scheiße" bezeichnest.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn du mit so einem Ton daherkommst, dann auch noch was von Gesetzen laberst, ohne auch nur irgendwas selbst davon zu belegen, was du behauptest, dann brauchst du dich nicht wundern, dass keiner auf dich hört. Du wirfst auch nur wild mit Behauptungen um dich und behauptest, dass du die Argumentation gewonnen hast, weil du ja den Stein der Weisen besitzt.
Komm mal von deinem hohen Ross runter und diskutiere auf normalen Niveau. Wild beleidigen, sich dabei im Recht fühlen und selbst nach Klopfers Ermahnung nicht einlenken, zeugt jetzt nicht von einer angemessenen Argumentationskultur.

Übrigens ist die Umfrage gewesen, ob Ramelow ein guter Ministerpräsident ist und nicht, ob er wieder MP werden soll.

Die Geschichte mit Kemmerich war ein ziemlich cleverer Schachzug. Man muss ihn nicht befürworten. Aber eigentlich war es ein sehr cleverer Zug. Nicht der Wählerwille, das ist klar. Aber demokratisch legitim und rechtlich wäre da nichts zu beanstanden gewesen.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe mal nachgesehen. Präriebär hat mal gleich gelogen indem er etwas von einer Forderung von Merkel geschwafelt hat. Das habe ich widerlegt.

Beleidigend wurde ich 11:42. Nachdem ich kurz und bündig erklärt habe, das Merkel keinen Rücktritt fordern kann. Ihr verlangt zuviel von der Frau. Soll sie plötzlich Macht der Kanzlerin rufen und Superkräfte entwickeln? Ihr tut schon so als hätte man als Kanzler Gottkräfte.

Also bevor ihr mich auch ignorant nennt, solltet ihr mal selbst in den Spiegel schauen. Selbst wenn ich Unrecht hätte, habt ihr mich nicht widerlegt, sondern nur den bereits widerlegen Vorwurf wiederholt.
Und das haben Leute erklärt die mehr Ahnung von der Materie haben als wir. Ich habe selbst keine Ahnung aber diese Seite nennt Quellen die der eigenen Aussage nicht widersprechen, wird nicht widerlegt und hat den Vorteil daß nicht gefühlt alles was aus ihrer Richtung kommt, eine Lüge ist.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was ist denn hier passiert, in den 3 Sekunden, in denen ich weg war? Bis zu dem Zeitpunkt war das hier eine konstruktive Diskussion. Jetzt werden hier also lieber haltlose Beleidigungen ausgetauscht. Der Lagerkoller scheint in voller Blüte zu stehen. Sehr schade drum.

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity
Ganz generell sollte man als mal durchatmen bevor man was schreibt. Schriftform hat das Problem, dass es teilweise schwer ist es so zu lesen, wie es vielleicht gemeint ist. Da kommen so viele Faktoren dazu beim Leser, die das beeinflussen. Also sollte man sich Mühe geben das auf einem konstruktiven Niveau zu halten.

Übrigens hilft es wenig wenn man gesagt bekommt man sollte sich Gedanken über die eigene Art und Weise machen, wenn man dann reinkommt mit "der hat aber gemacht". Das ist äußerst kontraproduktiv. Selbst wenn es stimmt wirkt es ein bischen wie "aber der hat doch angefangen", was nie ein Argument dafür ist, dass man sich ggf. daneben benommen hat.

Also ganz Generell: Durchatmen, vielleicht auch mal ein paar Minuten ins Land gehen lassen bevor man antwortet, und sich dann Gedanken machen: Wie formuliere ich es. Denn im Zweiffel sind auch die eigenen Emotionen zu bekämpfen.
Ich kann davon ein Lied singen, ich arbeite nämlich in einem Beruf in dem ich sehr oft gerne mal jemandem so richtig einen vor den Latz knallen wollte verbal, mich aber auch zusammen reissen muss. Weil es nichts bringt, Eskalation ist einfach praktisch nie hilfreich. Lieber auf die Sachebene gehen, durchatmen, und es so formulieren dass man nicht selbst Angriffsfläche bietet weil man sich grad aufführt wie ein Kleinkind.

Du bringst deine Meinung, soweit belegbar und korrekt immer besser rüber wenn es neutral und sachlich bleibt.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity
70% wollen Ramelow, widerlegt, von dem Link zur Tagesschau. Da heißt es nämlich "nur", dass 70% finden, dass er ein guter Ministerpräsident ist. Nicht, dass 70% ihn direkt wählen würden.

Davon mal ab, dass 70% Zustimmung für einen Ministerpräsidenten ein herausragendes Ergebnis ist. Davon dürften die meisten Politiker wirklich nur träumen. An der Stelle Respekt an Herrn Ramelow.

Ach übrigens, spar dir das "ihr". Ich bin sicherlich nicht überall mit Präriebär oder Diieter immer einer Meinung. Und von mir aus könnte die AfD gerne besser heute als morgen aus der Parteienlandschaft verschwinden. Aber hey, wenn du lieber alle über einen Kamm scheren willst, dann machst du dir dein Leben nur unnötig schwer, weil du halt noch mehr Leute hast, die gegen dich argumentieren. Selbst, wenn sie sachlich vielleich sogar näher bei dir wären als bei den anderen.

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 14:48 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

K. ist freiwillig zurückgetreten.
Freiwillig.
Ganz wichtig, da es hier ja ignoriert wird weshalb man stinksauer werden kann.
Daher wurde die Wahl zum MP wiederholt. Da es aber in keiner Form zu einer vernünftigen Regierung kommen kann braucht man Neuwahlen

https://www.google.com/amp/s/www.mdr.de/thueringen/statement-gespraeche-linke-spd-gruene-cdu-100~amp.html

Dafür braucht man 2 Drittel des Landtags. Oder eine Vertrauensfrage.

Ob Bodo ein guter MP war ist dieselbe Frage ob man ihn wiederwill.

Clevere Wahl? Nach einem solchen Einbruch der Umfrageergebnisse?

Und tut nicht so als hätte Merkel groß was zu sagen und würde alles allein entscheiden. Ihr verleiht ihr ja schon Götterkräfte. Daher empfinde ich es als beleidigend wenn ihr eine Diskussion so führt.

Angela hat Rücktritt gefordert.
Antwort: Nein, hat sie nicht. Jeder hat das gesagt.
Darauf kommt nur: Angela hat Rücktritt gefordert. Selbst wenn ich Unrecht hätte, habt ihr absolut scheiße und dämlich argumentiert. Ihr hättet antworten sollen warum ich Unrecht habe. So habt ihr aus meiner Sicht mit der Beleidigung angefangen.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity:

Ich kann hier beleidigen wie es mir passt.
Nein, kannst du nicht.

Und um etwas Sachlichkeit in die Argumentation zu bringen:

Ein Abgeordneter ist nur und ausschließlich seinem eigenen Gewissen verpflichtet. Er ist weder der Partei, noch dem sogenannten Wählerwillen verpflichtet. Will heißen: Es ist absolut legal, wenn ich als Grüner Herrn Höcke als Ministerpräsident wähle. Da gibt es kein Gesetz gegen. Natürlich war es auch gesetzeskonform, Herrn Kemmerich zu wählen. Juristisch ist daran nichts auszusetzen (moralisch ist eine andere Frage). Ich darf auch als Grüner im Bundestag dafür stimmen, dass Kohlekraftwerke gebaut werden, auf Atomkraftwerken drauf, die den Atommüll einfach in den Rhein werfen, weil ich auch als Grüner nur meinem verdammten Gewissen verpflichtet bin, und nicht der Partei oder sonstwas.

Wenn die Wähler der Auffassung sind, dass ein Mandatsträger ihrem Willen nicht gerecht wurde, dann können Sie einfach vermeiden den zu wählen, wie das mit der FDP ja auch passiert ist. Nach dem Fauxpax sind sie gleich mal bei der nächsten Wahl aus einem Landtag geflogen.


Davon ab, haben wir in Deutschland eine indirekte Demokratie, d.h. due wählst jemanden, der für dich entscheidet. Umfragen, sind da irrelevant, weil du nichts zu entscheiden hast, außer, wer für dich entscheidet. Natürlich sind Mandatsträger nicht an Umfragen gebunden. Sonst hätten wir eine direkte Demokratie und wahrscheinlich eine Menge Chaos, weil für jedes kleine Gesetz ein Wahlkampf ausbrechen würde.

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 15:00 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dann nimm ihr für diejenigen die mit den beiden einig sind. Ihr bedeutet Mehrzahl. Da ja 2 vorhanden sind gilt ihr aus meiner Sicht. Wenn es dich nicht betrifft wurdest du nicht angesprochen.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ob Bodo ein guter MP war ist dieselbe Frage ob man ihn wiederwill.
Ähm, nein, ist es nicht.

Ist es gut, wenn ich die 100€ schenke? Ja.
Wenn ich dich vor die Wahl stelle, ob ich die 100€ oder 1.000€ schenken soll, wählst du trotzdem die 1.000€ oder? Also wählt man nicht immer, das was gut ist, weil was besseres da ist. Kurz gesagt: Ich kann der Meinung sein, dass Bodo ein guter MP ist, aber Kemmerich der bessere wäre.

1
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

PS: @simcity: Rein sachlich bin ich bei vielen Punkten bei dir, aber die Art und Weise, wie du diskutierst, fordert es einfach heraus, dagegen zu sein. Ich habe weiß Gott schon viel mit Diiter und Praeriebaer diskutiert, aber wir sind sachlich geblieben. Ihre politischen Ansichten gefallen mir nicht, aber in einer Demokratie haben sie nun mal ein Recht auf Ansichten, die mir nicht gefallen.

Du hingegen hast kein Recht, andere derart anzugehen, und erweist dir einen Bärendienst.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dann drück dich doch auch so aus. So schwer ist das doch nicht, oder?

Ob Bodo ein guter MP war ist dieselbe Frage ob man ihn wiederwill.
Nein, ist es nicht zwingend. Man kann der Meinung sein, dass jemand einen guten Job macht, und trotzdem denken, dass es jemand anderes noch besser kann.

Wie gesagt, unabhängig davon, wie man das interpretiert, war das ein äußerst beeindruckendes Umfrageergebnis.

Edit: Mist mischka war schneller. Man merkt, dass ich nebenbei arbeite ^^

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 15:08 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Gewissen der Abgeordneten hängt aber mit dem Wählerwillen zusammen. Das Grüne, SPD und Linke für die Neuwahl waren ist ja klar. Die CDU war dafür um einen vollständigen Verlust der Wähler zu verhindern.
Und es geht bei den Neuwahlen nicht um Bodo oder Kemmerich. Sondern um den Landtag.
Durch den Rücktritt von Kemmerich musste die Wahl eh wiederholt werden. Oder der zweite wird MP. Wäre dasselbe.
Also stellten sich 3 Möglichkeiten.
1. Neuwahl mit 2 Drittel Mehrheit
2. Neuwahl durch Vertrauensfrage
3. Minderheitsregierung.

Das 3. hat Risiken, aber insgesamt wäre mir jede Situation davon Recht.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nein, das Gewissen ist etwas ganz persönliches. Von daher kann es natürlich zusammenhängen in Bezug auf die Frage, ob man es mit seinem Gewissen vereinbaren kann als Grüner für den Neubau von AKWs zu stimmen. Aber, wenn man diese Frage mit Ja für sich beantwortet, dann kann man auch als Grüner genau so abstimmen. Ob man dann nochmal gewählt wird? Das ist dann natürlich auch eine berechtigte Frage.

Ganz ehrlich persönlich würde ich so jemandem höchsten Respekt zollen, weil er seine Karriere für seine eigene Überzeugung auf's Spiel setzt. Macht ja kaum ein Politiker.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dass Kemmerich letztlich die Entscheidung seines Rücktritts aus freien Stücken gefällt hat, kann ich mir wahrlich nicht vorstellen. Die FDP hat ihm nach anfänglichem Beifall das Vertrauen entzogen, die Kanzlerin hat der FDP mit der Auflösung aller schwarz gelben Landesregierungen gedroht, seine Familie musste unter Polizeischutz gestellt werden und die alte Regierungsfraktion hat von der ersten Sekunde losgepoltert, sie werde nicht einmal in Gesetzesentwürfen mit ihnen zusammenarbeiten, die sie selber erstellt hätten.

Bodo Ramelow wurde jetzt nach seinem sechstem Wahlgang als einziger verbliebener Kandidat gewählt. Das nennt man auch: "Wählen, bis das Ergebnis stimmt" Und bei der Bundestagswahl würden sie es genauso handhaben, wenn sie müssen.

und sorry, ich glaub meine Umlaute sind kaputt.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

6. Durchgang?
Nein.
In den je ersten beiden gab es keinen Sieger. Also musste (und dieses Ergebnis war bereits vor der 1. Wahl klar) das ganze im 3. Durchlauf geklärt werden. Von daher betrachte ich das höchstens als 2 Wahlen

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn CDU von Anfang an den Kandidaten gewählt hätten, den sie eigentlich haben wollten, wie das in einer Demokratie manchmal gehandhabt wird, wenn grade nichts wichtigeres dem entgegensteht, hätte es nur einen einzigen Wahlgang gebraucht und Kemmerich hätte nie zur Debatte gestanden. Darum bleibe ich dabei: Es waren 6 Entscheidungsmomente für alle Beteiligten und darum Sechs Wahlgänge.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/gewalt-fdp/

Hier kann man sehen, das die Linken die Gewalt ablehnen. Es sind also nur ein paar Idioten, die immer im Weg stehen.

https://www.google.com/amp/s/rp-online.de/nrw/landespolitik/nrw-vize-ministerpraesident-merkel-hat-nicht-mit-bruch-der-koalition-in-nrw-gedroht_aid-48850617%3foutput=amp

Und hier. Sieht man ja.

Kemmerich ist vielleicht nicht das Problem. Aber es gab ja diesen Brief. Er wusste also was Sache ist.
Und das war eben das Problem mit diesem Dammbruch. Das Gewissen der Politiker regte sich. Also das, die finden das scheiße und wir wollen unsere bequemen Stühle nicht verlieren Gewissen.

Und das er sein Gehalt an eine AFD-Stiftung spenden wollte ist dann auch sehr seltsam.
Meinetwegen behalt es. Spend es an deine Partei.
Spend es an irgendwas nicht politisches. Meinetwegen bleib bei der Anti-DDR-Spende. Aber nicht an eine AFD-Stiftung. Und das man dann zweimal der AFD helfen will, finde ich schon skurill.
Wenn ich mich Recht erinnere, wollte die AFD mit der Wahl auch zeigen. Hey, guckt mal. Ohne uns geht's nicht. Irgendwo hatte ich das gelesen. Das war aber bereits einige Zeit vor unserer 1. Diskussion zu dem Thema. Daher habe ich keine Ahnung von wo das war

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn die CDU einen aufgestellt und gewählt hätte, wäre das eine andere Situation. Die bestand aber nicht.
In Durchgang 1 und 2 ging es um die absolute Mehrheit. Das wusste man vor Durchgang 1 das die nichts werden. Man musste also durch um zum 3. Durchgang zu kommen. Das Kemmerich gewählt wurde ist mir sogar gleich. Nicht gleich ist mir die Aussage mit der Aufforderung von Merkel.
Danach begann es wieder von vorne. 1 und 2 kann man wieder wegschmeißen. Dann wurde es wieder der 3. 4 Durchgänge gab es nur weil man die nicht einfach überspringen kann.
Wobei. Wie hätte es anders ausgehen sollen. Hätte man gleich mit der einfachen Mehrheit entscheiden sollen? Wäre das dann nicht trotzdem Bodo geworden?

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hatte recht :wackel:

Neue Runde --> :popcorn: (teilt auch mit ZRUF)

1
Geschrieben am
Masterpig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde es immer wieder witzig dass man diesen Brief als Beweis dafür anführt dass es einen Deal mit Kemmerich gab es gab auch einige Mailkontakte aus dem klar hervorging das Kemmerich es klar abgelehnt hat mit der AFD zusammen zu arbeiten aber was hätte er tun können zurücktreten mit der Begründung ich hätte nicht erwartet dass man mich tatsächlich wählen würde er ist wohl schlecht davon ausgegangen dass sie es nicht trotzdem durchziehen

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und was hat er sich gedacht? Die Mails sind doch kein Gegenbeweis. Das ist reine Schutzbehauptung.
Er wusste von dem Brief. Er wusste das er ohne die Stimmen der AFD nicht gewählt werden kann.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Idefix

Nehm ich gerne. Damit sind die Hände voll und ich kann mich wieder entspannt zurücklehnen und zuschauen.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das letzte Gericht hat das Urteil, dass Höcke als Faschist BEZEICHNET WERDEN DÜRFE, übrigens wieder teilweise einkassiert.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bjoern-hoecke-erringt-erfolg-vor-gericht-a-56ff4177-bcb1-47d7-a78d-bb0fcbf48467

Das verletze das Persönlichkeitsrecht von Höcke. Tatsächlich habe damals das Verwaltungsgericht Meiningen nur über die Zulässigkeit einer konkreten Meinungsäußerung in einem konkreten Kontext entschieden.

Er wurde im Rahmen der Demonstration so genannt damals, und das war eine erlaubte Meinungsäußerung. Auf Demos dürfen noch ganz andere Dinge behauptet werden. Im Gegenteil ist er nach Ansicht der Gerichte eben KEIN Faschist.

Allerdings ist Faschist italienisch für Bündner. Verbündeter zu sein, ist erst mal nichts schlechtes! @Bündnis 90 die Grünen

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Im Grunde widerspricht dir dein Artikel ja selbst.

Aber wenn du es genau lesen willst.

https://www.volksverpetzer.de/hintergrund/hoecke-faschist-2/

Und wenn du es kurz willst.
Es ging darum, das ihn kein Gericht zum Faschist ernannt hat.

Faschist Höcke ist immer noch ein Faschist und darf immer noch Faschist genannt werden. Man darf nur nicht sagen, ein Gericht habe ihn dazu ernannt.

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 18:47 Uhr)
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Praeriebaer: Das ist falsch. Bernd Höcke darf weiterhin als Faschist bezeichnet werden.
Aber das Gericht hat lediglich entschieden, daß Bernd als Faschist bezeichnet werden darf, sich diese Meinungsäußerung aber nicht zu eigen gemacht. Also darf niemand behaupten, daß Gericht hätte festgestellt, er sei ein Faschist. Damit hat sich das Gericht auch gar nicht befasst, sondern lediglich mit der Frage, ob man ihn so bezeichnen darf. Insofern hast du unrecht.

Beweis aus deiner Quelle:

Ein Teil der Leser könne die Äußerung so verstehen, ein Gericht habe positiv festgestellt, dass Höcke ein Faschist sei, erläuterte der Gerichtssprecher. Das verletze das Persönlichkeitsrecht von Höcke. Tatsächlich habe damals das Verwaltungsgericht Meiningen nur über die Zulässigkeit einer konkreten Meinungsäußerung in einem konkreten Kontext entschieden.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zu dem Bündner.
1. Allgemeiner Sprachgebrauch
2. Bündner hat wohl eher nichts mit Verbündete zu tun. Hat auch Bündnis 90 nicht.

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 19:08 Uhr)
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nein, er darf nicht random als Faschist bezeichnet werden. Eure Kontextlosen Betitelungen würden bereits geahndet werden, wenn sie denn zur Anzeige kämen. Aber ich bin für Meinungsfreiheit, daher werd ichs keinem verraten.

Mein Fazit, was aus dieser Diskussion hier für mich hängen bleibt ist wie immer. Kein Schwein interessiert sich für Details! Im Herzen seid ihr alle BILD Leser und das überzeugenste Argument ist nicht komplexer als "Hexe!"

1
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich verweise auf die Kommentare 77 und 78.
Das hier ist Kommentar 81.

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 19:43 Uhr)
Diiter (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nachdem es nun das zweite (oder sogar dritte?) Mal passiert ist, dass ich hier ganz direkt von dir, simcity, beleidgt wurde, möchte ich auch nochmal anmerken, wie sehr das Diskussionsklima auf dieser Seite gelitten hat, seitdem du hier regelmäßig kommentierst.
Ich kann mich mischka da nur anschließen, wir haben oft und heftig diskutiert, aber wir sind immer zivilisiert geblieben. So etwas, was du hier immer wieder und mit einer Selbstverständlichkeit vom Stapel lässt, ist unter aller Kanone und erinnert mich eher an 4chan als an Klopfers Web.

Das betrifft übrigens nicht nur die Beleidigungen, sondern deinen ganzen Stil. Dein Schreibstil ist wirr, deine Grammatik ist katastrophal, deine Ausdrucksweise verwirrend bis unleserlich. Und deine Gedankensprünge, die man oft beim besten Willen nicht nachvollziehen kann, setzen dem ganzen die Krone auf.
Das ganze, gepaart mit einer völlig unbegründeten Überheblichkeit und dem Fehlen jeglicher Einsichtsfähigkeit, machen dich zum unangenehmsten Diskussionspartner, der mir auf dieser Seite, vielleicht sogar im ganzen Internet, je untergekommen ist.
Ich freue mich schon auf den Tag, an dem Klopfer dich hier endlich sperrt, denn das würde dieser Seite wirklich gut tun.


(An alle anderen: Ich weiß, nachtreten ist geschmacklos, aber ich lasse mich hier nicht einfach grundlos beleidigen und dieser Text brannte mir schon länger unter den Nägeln. Man sehe es mir nach.)

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 20:34 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

So funktioniert eine Diskussion
Zuerst haben wir eine Behauptung
Darauf folgt eine These die diese Behauptung stützt oder widerlegt.
Darauf stellt die Gegenseite eine Gegenthese auf.
Nun kann die erste Seite eine neue These aufstellen aufstellen oder die Gegenthese widerlegen. Und das geht dann solange wie eine Seite keine Thesen mehr hat.

Eine Diskussion läuft nicht so.
Man hat eine Behauptung.
Dann stellt man eine These auf, die diese widerlegt.
Die andere Seite wiederholt die Behauptung.

Ich fühle mich von sowas beleidigt.

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 21:22 Uhr)
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nicht schon wieder - NICHT SCHON WIEDER:rumms:

Simcity und die AfD. Das ist wie wenn man einen Hund nen Knochen hin hält - man weißt schon wie es weitergeht :willnichhoeren:

Dude, da braucht nur etwas zu sein, das nur entfernt wie der Schatten der AfD aussieht und - SchwuppDiWupp -geht es in den nächsten Stunden/Posts/Tagen darum wie ein gewisser Herr nicht müde wird uns klar zu machen, wie scheisse doch diese Partei sei, obwohl das Thema anfangs was anderes war.

Dafür dass der Knochen echt scheisse schmeckt, kaut der Hund aber gerne darauf rum.

@Leute, bewundernswert wie ihr noch dazu Popcorn essen könnt.
Bei mir würde es im Hals stecken bleiben, sowie das Lachen bei solchen "Phänomen".

2
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity: Nun es mir nicht übel, aber ich habe selten erlebt, wie du irgendwas widerlegt hast.

Und das sage ich als jemand der sachlich auf deiner Seite ist.

3
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 23:06 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Äh ja. Ich hab nichts widerlegt? Merkel hat den Rücktritt von Kemmerich gefordert. So wie jeder.
Keine Widerlegung notwendig weil dies jeder getan hat.
Merkel hat mit einer Auflösung von irgendwelchen Landesregierungen gedroht. Hab einen Link geschickt. Die Linken haben gewählt bis es ihnen gepasst hat. Hab mal ganz grob erwähnt das es in keiner Wahl einen Sieger gab. Egal wie man es dreht und wendet. Bodo hat 5-mal gewonnen.
Kemmerich erhielt Morddrohungen und ist deshalb zurückgetreten. Ich habe einen Link geschickt wo man sieht das solche Handlungen abgelehnt werden. Wollt ihr noch einen Link wo gegen Merkel, Greta, Kitas, Kinder, Neugeborene usw. Drohungen ausgestoßen werden. Kein Ding. Hab ich was vergessen?

Eine Diskussion hängt nicht von Grammatik, Beleidigungen oder irgendwelchen angeblichen Gedankensprüngen ab.

Parias, wer hat denn mit der AFD angefangen?
War ich das oder Präriebär?
Oder war es jemand anderes da P.Bär irgendwie einen Gedankensprung von Corona zu Thüringen machte.
Ach, da war noch was. Als man erwähnt hat, die AFD hätte Recht mit den Grenzschließungen habe ich mal erwähnt das die das nur fordern und habe mal erwähnt, was die sich so geleistet haben.

Also. Wo habe ich nichts widerlegt. In einer längst beendeten Diskussion in der jemand glaubt zu gewinnen indem er nochmal die Aussagen bringt die schon widerlegt wurden. Ich habe es gesagt. Ich habe die Diskussion gewonnen, bevor sie gestartet ist. Weil sie schon geführt wurde.

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. März 2020 um 23:47 Uhr)
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hir fliegen ja inzwischen so viel Halbwahrheiten rum, da fällt es schwer etwas zu ordnen. Immerhin hat sich der Stil nach einem echten Tiefpunkt wieder gebessert. Das Deja-vu hatte ich weniger bei der Türingenwahl asl vielmehr beim Stil einiger Posts. Ist nicht das erste Mal und ich freue mich, dass es hier immerhin noch ein Korrektiv Seitens der anderen Nutzer und von Klopfer gibt, die zur Ordnung mahnen.

Kehren wir wieder zur Eingangsfrage zurück, ob die Demokratie in Deutschland in Gefahr ist. Naja, ich unterstelle den Akteuren das nicht. Andererseits gibt es schon zu denken, dass in Ungarn der Orban nun praktisch über den Ausnahemzustand die Macht ergriffen hat und sie ihm formal mit den Rechtsmitteln des Staates nur schwer zu entreißen sein wird. Da ist unsere Demokratie schon wehrhafter und anders gestrickt. Aber im Auge behalten muss man das schon, also ganz genau hinschauen, was wird nach Corona alles wieder zurückgenomen, was bleibt.
Der weitere fahle Beigeschmack kommt daher, dass es aktuell vor allem de Landesregierungen sind, die Maßnahmen wie Kontaktverbot beschließen. Erlasse und Gesetze zu beschließen ist aber nicht Aufgabe der Exekutive, da braucht es in unserme Staat die Legislative, also das Parlament zu. Die Landesparlamente haben aber gar keine Kontaktsperren beraten, diskutiert und beschlossen. Ja, wir haben es eilig, aber am Parlament vorbei die Gewaltenteilung zu ignorieren, das halte ich für wenig geschickt.
Ich halte die Maßnahmen für dringend geboten, man hätte vielleicht schon eine Woche früher anfangen sollen, aber die Art und Weise wie die gerade entstehen, das macht mich weniger glücklich.

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity ich beziehe mich nicht nur auf diesen Blog, sondern allgemein.

Zu jeder Thematik zu der du gepostest hast, ging es gefühlt 98% (mindestens) um die AfD. Ich glaub, ich würde nicht aus dem Fenster fallen wenn ich behaupte, jeder hier hat schon kapiert, dass gegen AfD scheissen dein liebstes Hobby ist.

Zum Thema gewonnen: Da spricht die typische Überheblichkeit eines SJW aus dir.
Nicht nur, dass Leute, die eigentlich auf deiner Seite sind, auf Distanz gehen (zB Mischka), du hast es auch noch geschafft Klopfer dazu bringen dich zu verwarnen.

Eine beachtliche Leistung von dir btw.

Nein, du hast nichts gewonnen. Es denn für dich ist das Motto "Viel Feind, viel Ehr" gleichbedeutend für einen Sieg.

2
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Diskussion wurde vor Wochen gewonnen.
Es gibt die Neuwahlen nächstes Jahr. Also habe ich die Diskussion gewonnen. Weil es keine gibt.
So wie ich auch sonst gewonnen habe. Weil die Diskussion schon an anderer Stelle geführt wurde. Ich muss eigentlich nur die Argumente wiederholen. Man kann also auch sagen. Ich bin nicht der Sieger sondern auf dessen Seite.

Und wenn es um die AFD ging, hat es immer ein anderer gestartet, oder ich habe sie als Argument genommen da sie ein Synonym für Unglaubwürdigkeit sind.

0
Geschrieben am
(Geändert am 31. März 2020 um 1:31 Uhr)
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der weitere fahle Beigeschmack kommt daher, dass es aktuell vor allem de Landesregierungen sind, die Maßnahmen wie Kontaktverbot beschließen. Erlasse und Gesetze zu beschließen ist aber nicht Aufgabe der Exekutive, da braucht es in unserme Staat die Legislative, also das Parlament zu. Die Landesparlamente haben aber gar keine Kontaktsperren beraten, diskutiert und beschlossen. Ja, wir haben es eilig, aber am Parlament vorbei die Gewaltenteilung zu ignorieren, das halte ich für wenig geschickt.
Ich halte die Maßnahmen für dringend geboten, man hätte vielleicht schon eine Woche früher anfangen sollen, aber die Art und Weise wie die gerade entstehen, das macht mich weniger glücklich.

Da sind wir bei einem grundlegenden Problem der Demokratie, das selbst die größten Befürworter nicht verleugnen können: Demokratie ist entsetzlich langsam. Wenn erst alles debattiert, zerlegt, wieder zusammengesetzt und konsensiert werden muss und dabei auch noch jeder darauf achtet, seine eigenen Gruppeninteressen auch besonders hervorzustellen, damit die eigenen Wähler sich besonders vertreten fühlen, dauert das oft länger, als man sich in Krisenzeiten wünschen kann. Da hat man eigentlich nur die Wahl, es schnell, aber weniger demokratisch zu machen, oder es demokratisch, aber womöglich zu langsam zu machen. Da ist dann auch die Frage, welche Rechte der Staat eher schützen soll, die Rechte der politischen Mitbestimmung (über die Parlamente) oder das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Es hat seinen Sinn, dass Demokratie langsam ist, so wird halt auch eher verhindert, dass Schindluder getrieben wird, aber gerade in Krisenzeiten kann das auch hinderlich sein. Ist eine zweischneidige Sache.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Äh ja. Ich hab nichts widerlegt? Merkel hat den Rücktritt von Kemmerich gefordert. So wie jeder.
Keine Widerlegung notwendig weil dies jeder getan hat.
hier hast du selbst schon gemerkt, daß du nichts widerlegt, sondern sogar bestätigt hast.
Merkel hat mit einer Auflösung von irgendwelchen Landesregierungen gedroht. Hab einen Link geschickt.
ok, den lass ich gelten.
Die Linken haben gewählt bis es ihnen gepasst hat. Hab mal ganz grob erwähnt das es in keiner Wahl einen Sieger gab. Egal wie man es dreht und wendet. Bodo hat 5-mal gewonnen.
Nichtsdestotrotz stimmt es, dass es 6 Wahlgänge gebraucht hat. Das hast du (zu Recht) verteidigt, aber nicht widerlegt.
Kemmerich erhielt Morddrohungen und ist deshalb zurückgetreten. Ich habe einen Link geschickt wo man sieht das solche Handlungen abgelehnt werden.
Quizfrage: Wenn ich einen Link finde laut dem die AfD Gewalt ablehnt, akzeptierst du dann, dass es keine rechte Gewalt gibt?
Wohl eher nicht. Nur weil es offiziell abgelehnt wird, heißt es nicht, dass es nicht trotzdem passiert. Und dass der Kemmerich bedroht wurde ist hinreichend belegt, sogar seine Kinder wurden in der Schule massiv von Mitschülern bedroht. Bin gerade zu faul den Beweis anzutreten, aber in jedem Fall dürfte klar sein, dass du hier hat nichts widerlegt hast.
Eine Diskussion hängt nicht von Grammatik, Beleidigungen oder irgendwelchen angeblichen Gedankensprüngen ab.
doch weil wenn ähhhhm wenn grammatikundzreichensetzungvollimarsch seuntun ist schwerigfur folgen gedankensodaz deine argunentstationen nivzt können kommen an bei leser, fehker tun da gaaaanz doll ablenken tun Argumente sein dann niutzlois.

Alles klar soweit?

5
Geschrieben am
(Geändert am 31. März 2020 um 7:48 Uhr)
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke @mischka!

Dieses ganze ich habe gewonnen, weil ich recht habe ist echt anstrengend und für keinen zielführend. Im Gegenteil, simcity, damit machst du dich selbst zum unbrauchbaren Diskussionensteilnehmer, weil durch diese Überheblichkeit die anderen dich nicht mehr für voll nehmen. Siehe mischka, der eben trotz sachlicher Nähe zu dir, lieber gegen dich argumentiert. Das sollte dir eigentlich zu denken geben.
Und kleiner Hinweis, in der Politik gibt es keine absoluten Wahrheiten, weil man immer Prognosen erstellt, wie eine Entscheidung von heute das morgen beeinflusst. Und das bewertet man gerne unterschiedlich. Hinterher ist dann immer leicht zu sagen, daß wäre richtig gewesen.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kasten 1. Das Problem ist, das man immer so tut als wäre es Merkel ganz alleine gewesen. Was sie nicht war und was die Aussage somit lächerlich macht.

Kasten 3
Man hat 4 Durchgänge pro Forma gemacht. Man kann die ersten beiden nicht überspringen, auch wenn man weiß das die sinnlos sind. Daher war es auch keine Wahl bis Bodo gewonnen hat.
Hier mal die Zahlen
1. Durchgang
Bodo: 43 Stimmen
Kindervater: 25 Stimmen
2. Durchgang
Bodo: 44 Stimmen
Kindervater: 22
Beachtet man das man für einen Sieg 46 Stimmen braucht macht es Sinn die Durchgänge nicht zu überspringen. Bodo hatte hier 2 oder 3 Stimmen zu wenig. Kurz: Es gab nach den Wahlgesetzen keinen Sieger.

Kasten 4
So hat die AFD Hanau verteidigt. Ja, das finden wir scheiße. Und dann kam: Also in so einer Shisha Bar hätte ich auch Angst.
Hier guck mal, die Frau sagt er wäre verrückt. War also nicht unsere Schuld. (Nur gibt euch die Frau die Schuld. Durch das ständige entmenschlichen und hetzen glauben das solche Leute. Und überhaupt schließt das eine das andere nicht aus.)
Irgendjemand hat das Auto von Chrupalla angezündet. Sofort kam: Das ist ein Linker gewesen. Wir würden das nie machen. In den Kommentaren hat jemand einen Link geschickt in dem exakt dies passiert ist.
Als jemand das Auto in diesen Karnevalsumzug gefahren hat. Furchtbar. Die Reaktionen waren: Terrorangriff. Guckt mal. Wenn ich das ganze ganz oft übersetze und irgendwo ein Kommafehler entsteht, wird der Täter schwarz. Oder das für mich geilste: Kein Politiker der Altparteien hat dazu irgendwas gesagt. Hat mich 1 Minute gekostet um 2 Aussagen zu finden. Dann hatte ich das Interesse an weiterer Recherche verloren. Und die Taten wurden hier nicht angedroht sondern auch begangen
Machen wir es kurz: die Ablehnung der AFD gegenüber Drohungen wirkt heuchlerisch. Sie benutzen auch oft zweideutige Begriffe. So können sie dann immer sagen: Ihr habt das falsch verstanden, wir meinten das andere.
Hier verstehe ich einfach das Argument nicht. Es klingt so als wäre Kemmerich der einzigste der Drohungen erhielt. Oder als wäre es durch Aussagen der Linken entstanden.

Bodo zum Beispiel erhielt 2015 Morddrohungen.
Merkel und Greta erhalten dauernd welche. Als ein Junge ein Foto von sich mit Feuerwerk hochgeladen hat erhielt er welche. Sogar gegen Neugeborene wird gehetzt. Ob Kemmerich also deswegen zurücktrat ist hier die Frage. Viel eher war es um die sinkenden Umfragewerte zu retten. Und vielleicht wegen den Drohungen. Es war also kein Argument da mir hier einfach der Zusammenhang fehlte. Es ging darum das Merkel ihn zum Rücktritt zwang. Und da haben die Drohungen nichts mit zu tun.

Kasten 5: Ich habe keine Ahnung ob ich vielleicht mal ein Komma vergessen habe oder irgendwas mit der Großschreibung oder sonstwas. Aber tu nicht so als könne man es nicht lesen.

Und ja. Das Geschreibsel zu Kasten 4 ist etwas zu lang.

0
Geschrieben am
(Geändert am 31. März 2020 um 9:48 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nun ja. Wenn eine Diskussion schon vorbei ist, wenn sie hier beginnt, dann ist ein Sieg wirklich leicht. Dann gibt es keine Prognosen. Ihr hättet neue Argumente bringen können. Aber es waren dieselben die ich bereits vor Wochen gelesen habe.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und genau da irrst du. Sie mag für dich vorbei sein, aber warum steigst du dann überhaupt ein?

Und, dass linke kein Auto anzünden würden, das halte ich für ein Gerückt. Gerade die Linksautonomen schrecken nicht vor Eigentumsdelikten zurück. Nicht umsonst sieht die offizielle Statistik ähnlich viele Straftaten von links, wie von rechts. Nur die Verteilung ist eine deutlich andere.
Zum Beispiel eben mehr Gewalttaten von rechts und mehr Eigentumsdelikte von Links.

Aber hey, jedes Argument von der Gegenseite ist für dich keines... und Politik basiert auf Prognosen. Also was willst du eigentlich?

Man ich brauch wieder mehr Popcorn. Ich schreib hier ja schon wieder mit.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es klingt so als wäre Kemmerich der einzigste der Drohungen erhielt. Oder als wäre es durch Aussagen der Linken entstanden.
Darum geht es nicht. Das Problem ist doch letztlich: Wenn du behauptest, er hätte keine Drohung erhalten, obwohl es nachweislich welche gab, machst du dich selbst unglaubwürdig, und das führt dazu, dass deine richtigen Argumente weniger gelesen und auch weniger ernst genommen werden. Ja, Kemmerich wurde bedroht, wahrscheinlich von extremen Linken (nicht die Partei). Wer das verleugnet, schickt seine Glaubwürdigkeit zum Teufel. Diese Drohungen sind falsch! Interessant ist hier übrigens der verfluchte Whataboutism, den beide politischen Spektren hier nutzen:

Wird ein Linker von Rechten bedroht, sagen die Rechten: What about die Linken, die drohen auch, siehe Kemmerich.
Wird ein Rechter von Linken bedroht, sagen die Linken: What about die AfD, die hetzt und beflügelt die Drohungen.

Beides ist unzweifelhaft richtig, aber auch unzweifelhaft irrelevant. Wir leben in einem zivilisiertem Land, in dem nicht gedroht werden darf. Punk aus, Ende! Und da ist es egal, ob die andere Seite auch droht. Es ist falsch! Und jedes Argument, das mit What about anfängt, ist schlicht unzulässig. Trump bedient sich häufig immer dieser Argumentationsweise, und das alleine sollte einem sagen, dass das nicht so tun sollte.

Btw: Natürlich ist mir klar, dass die Drohungen der Rechten deutlich heftiger und häufiger sind. Das ist schlimm. Das sollte enden. Aber es rechtfertigt nicht, selbst zu Drohen!

Man hat 4 Durchgänge pro Forma gemacht. Man kann die ersten beiden nicht überspringen, auch wenn man weiß das die sinnlos sind. Daher war es auch keine Wahl bis Bodo gewonnen hat.
Du hast schon wieder nichts widerlegt, sondern nur erklärt. Und nur um das richtig einzuordnen: Ich bin der Meinung, dass es richtig war, alle 6 Wahlgänge abzuhalten. Nur bringt es nichts, dass abzustreiten. Das erinnert mich ein wenig, an eine Mutter, die ich anrufen musste, weil sie ihr Kind nach einer heftigen Schlägerei von der Schule abholen musste. Ihre Antwort:
Also ersten mal, hat mein Sohn gar nicht zugeschlagen, da ist er viel zu klein zu. Das kann nicht sein.
Und zweitens hat der andere es verdient, dass mein Sohn ihm die Fresse poliert hat. Er ist so lieb, wenn er andere schlägt, dann haben sie es verdient.
Sie muss sich entscheiden, ob sie verleugnet, oder rechtfertigt. Beides gleichzeitig geht nicht. Und bei den Wahlgängen ist es einfach zu rechtfertigen, warum verleugnest du da? Besser wäre es gewesen, wenn du gesagt hättest: "Stimmt, es hat 6 Wahlgänge gegeben, weil..."

Das Universum bricht nicht zusammen, wenn man dem (politischem) Gegner in einzelnen Teilpunkten hin und wieder recht gibt. Das ist übrigens auch was, was ich in der Politik nicht verstehe. Wenn die AfD einen Antrag einbringen würde, der die Kohleverstromung schneller beendet, würden die Grünen dagegen stimmen, weil er von der AfD stammt. Ich habe ja den Traum, dass Ideen unabhängig vom Urheber gewürdigt und beurteilt werden, aber das wird wohl immer ein Wunschtraum bleiben. Klar, 99,999% der Ideen der AfD sind Mist, aber wenn dieses blinde (und taube, lahme, leider aber nicht tote) Huhn namens AfD mal ein Korn finden sollte, dann kann man dem gerne zustimmen.

4
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ein Argument wird nicht nur widerlegt indem man sagt: Das war nicht so. Es kann auch widerlegt werden indem man die Aussagen des Arguments entkräftet.
Siehe wiederholte Wahl in Thüringen. Hier hieß es. Ihr macht solange bis Bodo gewonnen hat. Die Zahlen sagen was anderes. Also habe ich die Aussage widerlegt.

Bei den Morddrohungen fehlt mir die Aussage des Arguments. Weder ist K. der einzigste der welche bekommt, noch sind es für ihn selbst die ersten. Es war auch nicht die Schuld der echten Linken (oder sonst einer Partei) sondern die Schuld der radikalen Nervensägen.
Also habe ich versucht, die Aussage zu widerlegen das die Linken etwas damit zu tun hatten.

Ja sicher. Die AFD würde einen Antrag bringen der die Kohleindustrie schneller beendet. Momentan heulen die doch rum, weil die Kraftwerke die eh abgeschaltet werden müssen, jetzt abgeschaltet werden und die Betreiber dafür noch Kohle erhalten. Es ist also ein Szenario das in der Realität irgendwie anders aussieht.

Kommen wir zu deiner Schulschlägerei.

Mutter: Mein Kind AFD wird von diesen linken Jungs geschlagen. Warum verteidigen sie diese.

Rektor: Haben sie die Namen?

Mutter: Liebig34, "hier bitte andere lose Gruppen eintragen."

Rektor: Verstehe, das sind die Schulrowdys. Wir haben Schwierigkeiten mit denen und ich muss sagen, wir werden versuchen sie zu bestrafen. Leider sind denen Strafen egal, und uns fehlen die Befugnisse da es nicht auf dem Schulgelände passiert ist.

So in der Art sehe ich das. Beim letzten Teil war es schwierig da ich nicht genau wusste, wie ich das anders hätte schreiben sollen.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Juhu, neues :popcorn: fertig.

Ich kann mich wieder zurücklehnen.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer, ja wir befinden uns in einem Spannungsfeld. Ich finde viele Maßnahmen auch richtig, aber es wird vielleicht auch hier und da etwas übertrieben, ich verweise ma auf diesen Artikel:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/ausgangssperren-coronavirus-verweilverbote-kontaktverbot-pandemie-ueberwachung/komplettansicht

Ich bin an sich beruhigt, wir haben einen Rechtsstaat mit Verfassungsgerichten, die in der Vergangenheit öfters ihre Handlungsfähigkeit und Kompetenz bewiesen haben.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gast: Ja, ich finde einige dieser Regelungen auch unlogisch (warum ist jemand, der auf einer Wiese ein Buch liest, jetzt eher eine Gefahr als jemand, der an vielen Leuten vorbeijoggt). Ich finde Kontaktminimierung sinnvoll, da muss man aber auch klare Regeln haben, nicht so ein Wischiwaschi.
Was ich aber halt nicht nachvollziehen kann, sind diese Beschwerden darüber, dass Demonstrationen und Versammlungen untersagt werden. Das ist halt dummerweise jetzt nötig und nicht zu vermeiden.
Was diese Handydatensache angeht, käme das wohl auf die konkrete Ausgestaltung an, das kann man ja durchaus weitgehend anonymisieren.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

https://www.infranken.de/ratgeber/recht/wegen-corona-verboten-darum-darf-man-sich-nicht-fuer-laengere-zeit-auf-parkbaenke-setzen;art168676,4988047

Hier ist dazu eine Erklärung. Jetzt fehlt halt nur noch, wie lange man darf und wie man das rausfindet. Vermutlich hängt es davon ab wie das ganze aussieht. Zum Beispiel, wenn man was isst.


Und wenn wir grad bei Parkbänken und Corona sind.

https://runge-bank.de/modelle/corona

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer Ich gehe mal von der Signalwirkung (kA wie der Fachbegriff sich schimpft) aus:

Eine sitzende Person signalisiert; Hier ist es schön/herrlich whatever, was dazu führen kann, dass andere Leute sich dazu gesellen (nicht unbedingt Arsch am Arsch), aber je mehr Leute dazu kommem, desto größer die Wahrscheinlichkeit dass der Mindestabstand nicht mehr eingehalten wird ( kommen noch dazu Idioten, die sich um einen Scheiß auf Abstand/Anstand geben) und schon haben wir einen Menschenhaufen, wo sich Corona praktisch sich wie zuhause fühlt und sich weiter verbreiten kann.

Meine 6 cent.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, Versammlungs- und Demonstarationsfreiheit sind ihrem Wesen nach natürlich jetzt einzuschränken. Wobei ich das gar nicht so schlimm finde, zum Beispiel bieten sich Dank dem Internet neue Wege sich zu versammeln. Also seine Meinung kundzutun und mit anderen auszutauschen.

Wischiwaschi, weil Politker sich vor genauen Definitionen drücken, die dann nämlich zu Nachfragen und Diskussion führen, das ist schonmal ein Problem.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Versammlungsfreiheit ist uns in der Schule als eines der absolut unantastbarsten, elementarsten Recht der Demokratie verkauft worden. Das Kultusministerium lag offenbar sehr viel daran! Ohne mit der Wimper zu zucken konnte es ausgesetzt werden, und das nicht zum ersten Mal! in jüngster Vergangenheit wurden immer wieder Demonstrationen von NPD oder AfD verboten. Unter anderem auch eine überaus berechtigte Gegendemo zum "Wir sind Mehr" Konzert, die ja selbst nur eine Gegendemo darstellte und 30.000 Chemnitzer als Nazis difammierte, die vom Stadtfest aus nach der Nachricht des Toten demonstrieren gingen.

Nein, Kopfer! Die Leute lassen sich das nicht gern wegnehmen. Und es glaubt auch keiner dran, dass diese Beschränkungen unserer Freiheit restlos zurückgegeben werden. Beim nächsten winzigstem Virus werden sie umso schneller eingeführt, weil sie ja jetzt sooo super funktioniert haben. Kein Streikrecht, bedeutet auch keine besseren Tarifabschlüsse für Arbeitnehmer.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also Parias hat das ja eigentlich ganz gut erklärt.
Dir geht es wohl um Artikel 8 des Grundgesetz.
Dort steht im Absatz 2. Für Versammlungen unter freien Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

Corona ist schon längst keine Grippe mehr. Oder sonst eine harmlose Krankheit.

Die Gegendemo zu wir sind mehr wurde aufgrund von § 15. Absatz 1. Satz 1 verboten.

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/vg-chemnitz-2l51718-wir-sind-mehr-gegendemonstration-verbot/

https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/12206-Saechsisches-Versammlungsgesetz#p15

Hier die Gründe warum Corona nicht harmloser als die Grippe ist.

https://www.volksverpetzer.de/analyse/corona-vs-grippe/

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es finden sich immer Gründe Demonstrationen zu verbieten. Genau das ist ja das Problem an unserem Rechtsstaat, Freiheit, Demokratie? Wenn der Staat mir eine Demonstration erst einmal ERLAUBEN muss, bei dem ich die Vorgänge im Staat kritisieren will, dann läuft doch offensichtlich was schief.

Kritisiert wurde auch, dass der Bundespräsident das "Wir sind Mehr" Konzert beworben hat, obwohl nicht der Staat sondern die Band Kraftklub das ganze Angeleiert hat und solche Bands wie Feine Sahne Fischfilet einlud.

Ich kann doch nicht den Staat um Erlaubnis bitten müssen, wenn ich ihn dafür kritiseren will, dass er sich mit Leuten gemein macht, die der Staat selbst als linksradikale einstuft.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn du aber nichts kritisierst weil deine Vorwürfe keinen Halt haben funktioniert das nicht.
Beispiel. Das Ende der Grundrechte. Als Beispiel wurde hier Ungarn genannt wo die das wohl machen.

Doch damit gibst du mir vollkommen Recht. Denn Ungarn hat eine braune Regierung. Damit ist die Gefahr bei uns nicht gegeben.

Eine andere Demo wurde abgesagt weil die Journalisten gegen die demonstriert wurden Morddrohungen erhielten. Wie die Drohung mit einer bereitstehenden Waffe.
Die alleinige Aussage Journalisten würden lügen ist haltlos. Die Faktenchecker von Volksverpetzer oder Mimikama erklären immer warum ein Fake ein Fake ist.

Ist die Band mit dem dämlichen Namen linksextrem? Nein, und hier steht warum.
https://www.volksverpetzer.de/analyse/feine-sahne-fischfilet/

Auch bei Kraftklub stellt sich die Frage wo die linksextrem sein sollen. Weil sie Antifa sind?

Aber was heißt Antifa denn?
https://www.volksverpetzer.de/werner/kubicki-antifaschismus/
Also ist Antifa keine Extreme. Es gibt extreme Gruppen, aber von denen distanziert man sich. Auch habe ich noch nicht gehört inwiefern die Linke jetzt diese Gruppen provozieren sollte.

Wogegen willst du protestieren? Gegen die Medien? Die habe ich bereits erwähnt.
Gegen Gewalttaten von Flüchtlingen?

https://www.volksverpetzer.de/analyse/asylbewerbern-fakten/

Nebenbei zählen alle Opfer des Breitscheidplatz als Opfer eines Mordanschlags. 7 sind gestorben. 82 Opfer gab es. Das heißt 75 Mordopfer leben noch.
Zombie-Alarm.
Diese 75 fallen übrigens unter die Statistik von 2018 die immer herangezogen wird. Das liegt daran das die Ermittlungen dann erst beendet wurden.
Dazu kommt die 2017 veränderte Zählweise. Seitdem werden auch Leute in die Statistik genommen, die eigentlich im Ausland leben.
Wobei. Ich lass lieber andere ran.

https://www.volksverpetzer.de/analyse/fake-afd-studie-morde/
Das habe ich nachgeprüft. Tatsächlich kann man keine Aussage über die Gefahren machen. Nicht nur würde man damit über eine Million Flüchtlinge verurteilen die nichts getan haben. Aufgrund der Gefahren ist die größte Gruppe der Flüchtlinge eher jung und männlich. Was der für Gewaltkriminalität größten Risikogruppe entspricht.
Und dann versagt die AFD mindestens 4 mal?
1. Augsburg. Täter war Deutscher bzw. ein Italiener. Trotzdem wird hier immer wieder gesagt es sei ein Flüchtling.
2. Der Gleisschubser war Schweizer. Nebenbei wurde hier verhindert das die Mutter vernünftig trauern kann
3. Diesmal geht es um einen Flüchtling. Alice im Wunderland meinte es sei ein Unding das ein Syrer Markus H. in Wittenberg getötet hat und nur 2 Jahre auf Bewährung bekam. Das Problem: Wir reden hier von einem Schlag. Ich bezweifle das er davon ausgehen konnte, das er stirbt. Er kann also nur für diesen Schlag verurteilt werden. Wir können uns über das Urteil streiten, aber Wunderland hat hier gelogen. Sie tat so als wäre es um einen Mord gegangen. Dabei ging es um einen Schlag.
4. Messerangriff auf einen Polizisten. Hier war ein Eriträer beteiligt. Er half dem Polizisten der ihn gerade kontrolliert hat. Auf die Anfrage nach dem Vornamen des Opfers kam nur die Aussage, das die AFD weinen würde wenn sie den Vornamen hört.

Warum jetzt diese lange aber eigentlich doch kurze Liste? Gäbe es ein Problem mit Flüchtlingen müsste man doch nichts erfinden.

Weder sind deine genannten Leute linksradikal, bzw. fehlt eine Begründung dafür.
Noch hast du einen Grund wegen deiner abgesagten Demos zu heulen.
Die werden verboten, wenn eine Gefahr zu vermuten ist. Und das wird immer begründet. Man kann sich nicht aufs Grundgesetz berufen, aber gleichzeitig denselben Paragraph ablehnen.

Und wo wir gerade dabei sind
Für Artikel 5 gilt dasselbe wie für Artikel 8

Artikel 16 besagt, man kann (bitte beachten. KANN. Das heißt man darf sich trotzdem darauf berufen) kein Asyl beantragen wenn man aus einem sicheren Drittland kommt. Das Problem hierbei. Wenn das Land indem sie vorher waren sie nicht aufnimmt oder dieses flüchtlingsfeindlich ist, sie nicht aufnimmt, dann ist der Staat für die Einwohner sicher. Aber nicht für die Flüchtlinge.

Wenn du irgendwelche Demos hast bei denen du wissen willst warum die verboten wurden sag Bescheid. Ich such dir die Erklärungen gerne raus.

0
Geschrieben am
(Geändert am 31. März 2020 um 20:19 Uhr)
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kraftklub hab ich nie als linksextreme bezeichnet. Feine Sahne Fischfilet hab ich gemeint und du solltest wirklich aufhören zu glauben was Volksverpetzer schreibt. Aber mir liegt es fern, dauernd Quellen zu diffamieren. Selbst wenns die Bildzeitung ist.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nur ist Volksverpetzer seriös. Es ist nicht die Bild. Und verwendete Links widersprechen dem nicht. Willst du auch Mimikama der Lüge verunglimpfen? Das sind Aufdeckblogs. Die decken Fakes auf und klären Fakten. Also natürlich benutze ich die oft. Immerhin machen die ja praktisch eh was ich mache. Wenn ich was erkläre habe ich es also eh meistens von da.

Und Fischfilet gilt längst nicht mehr als linksradikal. Also kann Steini dazu sagen was er will.

Weder hast du erwähnt warum die Band linksradikal sein soll, noch was Volksverpetzer falsch macht.

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Volksverpetzer und seriös....

Wie hieß es früher nochmal?!

Und ich der Kaiser von China:trollface:

1
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und wo ich der nicht seriös?

https://www.google.com/amp/s/www.presseportal.de/pm/amp/129069/4542848

Da. Er deckt Lügen genauso plakativ auf, wie die Macher ihre Lügen verbreiten.
Und jetzt wo er der goldene Blog ist, ist auch Klopfers Einwurf er sei der linke "Hab gerade vergessen mit welcher Seite er es mal verglichen hat hinfällig". Denn da er, oder ihr nie einen Grund dafür liefert kann ich jetzt sagen, er ist neidisch.

Der Beweis, das er seriös ist? Vor allem den Artikel mit dem Breitscheidplatz und den 75 Zombies habe ich nachgeprüft. Du kannst ihn gerne widerlegen, aber darfst dafür keine AFD-nahe Seite verwenden.

Der Grund? Ich schicke mal ein paar Links.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/kampagnen-roth-101.html
Mit Video-Beweis. Und für dieses Deutschland Verrecke gibt es keine Beweise, das sie es gehört hat.

Oder ganz neu.
https://mobile.twitter.com/Joerg_Meuthen/status/1244841348747812864

Man muss für den weiteren Link etwas klicken. Ich nutze den Twitter-Link, da hier sogar eine Antwort vom BKA ist, der das ganze als rechtsextreme, dämliche Hetze entlarvt. Und nebenbei sagt der Artikel exakt das Gegenteil von dem was die AFD sagt. (Und exakt das, was alle anderen immer gesagt haben) Und so ist es mit jedem verlinkten Artikel. Jeder widerspricht der Aussage die sie treffen.

Oder eine alte Geschichte laut der ein Flüchtling eine 12-jährige missbraucht haben soll. Da mussten die auch zugeben daß es eine Lüge ist.

Oder wir nehmen die Seite AFDEXIT. Da stehen Zitate von Aussteigen.

Also. Der Petzer ist seriös. Die AFD kann keine Gegenbeweise erstellen. Der Grund sind die hier genannten Lügen.

So deckt man übrigens Lügen auf.

0
Geschrieben am
(Geändert am 1. April 2020 um 5:17 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/beluegt-volksverpetzer/

Oder meint ihr das mit unseriös? Blöd. Denn unglaubwürdig ist er damit auch nicht.

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wow, ich bin doch der Kaiser von China. *Sarkasmus off*

Wenn ich auf YouTube gehe, dann finde ich mindestens 5-6 Videos, die die Wahrheit aufdecken. Nennt sich soweit ich weiß Verschwörungstheorien Videos.

Jetzt weiß ich woher du deine äh, merkwürdige Sichtweise her hast. Muss schon geil sein auf einen gleichgesinnten Blog wie in einen Spiegel zu schauen.

Nett auch, Klopfer Neid zu unterstellen, nur er dir nicht den Gefallen tut bei deinen äh gerechten Kampf mitzuheulen.

Btw. Ich bin Klopfer sehr dankbar, dass er an den politischen Themen sachlich herangeht.
Diese Fähigkeit haben die meisten "seriösen" Seiten verloren, (besonder die links eingestellten), oder hatten sie nie *hust, hust, Volksverpetzer, hust*

1
Geschrieben am
Antifa ist Demokratie
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es ist Neid. Niemand kann extreme Gewalttaten der Linke nennen, die diese nicht selbst ablehnen. Also soll Klopfer mal ganz still sein und sich für dieses Extreme auf beiden Seiten entschuldigen.

Solche Videos sind genau das was der Petzer aufdeckt. Denn alles was er schreibt ist überprüfbar. Also sag doch wo er falsch ist. Wenn du eine Seite einfach so der Lüge bezichtigst, dann zeigst du nur das du zu nichts zu gebrauchen bist. Entschuldige dich gefälligst, denn wie soll man diskutieren wenn weltweit alle Argumente Fake genannt werden. Argumente die einer Überprüfung standhalten

Also bring gefälligst Gegenargumente.
Solange werde ich immer Recht haben.

Und wieso soll ich irgendwo sagen das ich Unrecht habe. Mir hat noch niemand einen Grund genannt, wo ich hier falsch liege.
Und euer. Nein, ich habe Recht ist erbärmlich.
Ich verlinke hier Quellen, welche sogar ausgezeichnet wurden für ihre Arbeit, und ihr kommt mit: "Nein, die gelten nicht"

Diese Art von euch finde ich widerlich und menschenverachtend.

Nennt Beweise das ich Unrecht habe.
Ich habe es getan.
Ihr nicht.

UND KLOPFER GEHT NICHT SERIÖS AN DIE SACHE RAN. WO IST DIE LINKE EXTREM?

Man kann nicht einfach sagen, eine Seite sei nicht seriös. Meine benutzen den stärksten Beweis den es gibt. Videos und eine Bildersuche nach der die verwendeten Bilder uralt oder aus dem Kontext gerissen sind.

Und was hat die Gegenseite
Macht aus einem Schlag ein Mord.
Verlinkt Artikel die der eigenen Aussage widersprechen und exakt das besagen was die Gegenseite immer gesagt hat.
Fordern man soll auf die Experten hören. Was man beim Klimawandel immer ablehnte und was dann aus deren Fresse lächerlich klingt.
Behaupten die Linken (Klar. Rechter geht nicht mehr) hätten ein Auto ihres Sektenmitglieds angezündet (Beweise gibt es nicht) und behaupten man würde dies selbst nie machen. Oh Scheiße. Exakt das haben die Rechten getan.

Widerlegt mich
Widerlegt mich
Widerlegt mich
Widerlegt mich
Widerlegt mich

Vielleicht kann man es jetzt lesen? Hm? Irgendwelche Beweise von euch. Ich habe genug genannt. Jetzt seid ihr dran. Wenn der Petzer ja ach so Fake ist, sollte euch das doch leicht fallen.
Aber da ihr dies nicht tut, habt ihr still zu sein oder euch zu entschuldigen.

Herzlichen Glückwunsch
Hier. Ein Comic vom goldenen Account.

twitter.com/erzaehlmirnix/status/1233026865520091136/photo/1

Bitte Jens durch Parias ersetzen.

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jemand der sich ernsthaft und wohl unironisch Antifa ist Demokratie nennt beweist seine verstellte Uhr (stramm auf 9 Uhr).:tozey:

Reine Zeitverschwendung also darauf anzuworten: Ausser unbeteiligte Familien zu bedrohen und alles kaputt zu machen was denen nicht passt ist das Einzige was die Antifa kann (naja, ist meistens so, dass der strahlende Ritter (Antifa) den Monstern (Faschisten/Nazis) die er bekämpft am ähnlichsten ist).
Hat die Antifa jemals was gutes getan?

Btw: zu was zählt denn politisch gesehen die Schreckensherrschaft von Stalin bezw. Mao?

1
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

https://www.google.com/amp/s/de.statista.com/infografik/amp/14018/todesopfer-rechter-gewalt-in-deutschland-seit-1990/

Aktuell sind es eher 209 Opfer. Hanau und andere kamen noch dazu.

Was haben Stalin und Mao mit uns zu tun? Richtig. Einen Scheiß. Links bedeutet nicht kriminell.

Hier jetzt mal in deiner Sprache, Parasit.

Zpffzkdtidzodzlglhfzdgxjfykhchmccnk. Fxk fku dzkjgkhkhmdngykh xkhd n xj khk kg kg j ,jgd gk yjyng,vn ng ykgd gk y.

Soviel Sinn macht dein Geschmiere. Gar keinen.

Und hier in der Sprache der Menschen.

Ja, es gibt gewalttätige Antifa-Gruppen. Diese werden aber wohl höchstens von der AFD und deren Falschmeldungen genährt.
Auch hier muss ich mich nicht korrigieren, denn diese habe ich längst aus meiner Rechnung entfernt. Echte Politiker lehnen die ab.

Seit 2016 wird Fischfilet nicht mehr beobachtet. Also konnten die ihre Jugendsünden hinter sich lassen. Seltsam, oder?

https://www.volksverpetzer.de/glosse/selbsttest-antifa/

Wenn du lesen kannst, wird dir klar sein, das dies ein Test ist ob man Antifa ist. Dabei wird ebenfalls geklärt, was so dazugehört.

Und ich möchte darauf hinweisen, das die AFD sich selbst als rechtsextreme Gruppe bezeichnet. Und diese sind Faschisten.

Die 209 Morde werfen einen Schatten. Einen sehr großen Schatten.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da. Er deckt Lügen genauso plakativ auf, wie die Macher ihre Lügen verbreiten.
Und jetzt wo er der goldene Blog ist, ist auch Klopfers Einwurf er sei der linke "Hab gerade vergessen mit welcher Seite er es mal verglichen hat hinfällig".

Relotius war auch mal Journalist des Jahres. Was sagen Preise wirklich aus?

Denn da er, oder ihr nie einen Grund dafür liefert kann ich jetzt sagen, er ist neidisch.

Ich bin nicht mal in derselben Branche wie der.

Und ja, Volksverpetzer ist für mich nicht besser als Politically Incorrect, nur von links.
Und ich habe das durchaus gesagt: Er nimmt nur Quellen und Sichtweisen, die seine Meinung sowieso schon bestätigen. Alternative Erklärungsansätze werden nicht berücksichtigt, es wird immer die für den Gegner schlimmste Interpretation angenommen.

Es ist natürlich leicht, sich an der AfD aufzureiben und ihnen falsche Aussagen nachzuweisen. (Nebenbei: Etwas Falsches zu sagen, macht einen nur dann zum Lügner, wenn man weiß, dass es falsch ist. Das ist schon eine kräftige Unterstellung. Dass bei der AfD in bestimmten Situationen die Fantasie heißläuft, ist unbestritten richtig, wobei es bei Linken ähnlich ist. Dass jemand dann also unbedingt lügt, ist eine Behauptung, die man nur dann mit einigem Recht als Fakt behandeln kann, wenn zum Zeitpunkt der Äußerung die Wahrheit bereits allgemein bekannt war. Wenn jemand von der AfD auf Twitter mutmaßt, dass in Hanau ein Moslem gemordet hat, ist das wohl keine Lüge, wenn die Info, dass es ein Deutscher war, gerade erst kurz vorher an die Presse gegangen ist und man nicht erwarten kann, dass derjenige das schon mitbekommen konnte. Und wenn Linke über die Schuld von Nazis am Tod eines Eritreers spekulieren, ist es keine Lüge, wenn erst später rauskommt, dass der Mann von einem Landsmann erstochen wurde.)
Die Frage ist aber, ob man so ein vollständiges Bild von dieser Partei und ihren Wählern bekommt. Hat man die Größe, auch zuzugeben, wenn die AfD (oder jemand, der als rechts verortet wird, was heutzutage so inflationär gemacht wird, dass es jede Bedeutung verliert) dann doch mal recht hat, eine reale Begebenheit schildert oder zumindest ein real existierendes Problem anspricht?
Ist man in der Lage, bei einer Aussage, die man auf verschiedene Weise interpretieren kann, auch die Interpretationen zu würdigen, die den Sprecher nicht als Ekel hinstellen, oder steht die eigene Haltung einem im Weg dabei? Ist man fähig, sich selbst dabei zu ertappen, die Aussagen anderer im Kopf so zu ergänzen, dass sie die eigene Abscheu rechtfertigen? Und hat man auch die Fähigkeit zur Objektivität, um zu erkennen, dass man mit zweierlei Maß misst und Aussagen, die man den anderen als Gruppe vorwirft, bei der eigenen Seite entschuldigt oder als belanglose Einzelmeinung abtut?
Das unterscheidet tatsächlich informierenden, objektiven Journalismus von geistiger Selbstbefriedigung, bei der man sich selbst nur immer wieder versichert, wie recht man hat und was man für ein toller Mensch ist.
Wenn man nur die zweite Sache betreibt, kann man sich nicht ernsthaft als seriös bezeichnen.

2
Geschrieben am
(Geändert am 1. April 2020 um 17:19 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Volksverpetzer deckt auf. Er muss also keine journalistische Arbeit machen. Er muss, ganz einfach Fakes aufdecken. Dafür nimmt er Links von anderen Seiten. Bei der Sache mit den kriminellen Flüchtlingen von 2018 nimmt die Seite sogar dieselbe Quelle wie die AFD. Nur schaut einer genau hin.

1. Zuwanderer sind nicht gleich Flüchtlinge. Letztere sind zwar ein Teil des 1., aber in dem Bericht steht Zuwanderer
2. Es sind Tatverdächtige. Keine Täter. Ein mehr als himmelsweiter Unterschied.
3. Auf Seite 6 (auf jeden Fall in den Fußnoten) steht drin das 75 Mordopfer noch leben.
4. Wenn man etwas liest, sagt die Quelle selbst, das sie nicht aussagekräftig ist. Denn gewaltbereit sind meistens Männer. Eher jung. Arbeitslos. Und das sind häufiger Flüchtlinge. Junge Männer haben bei der Flucht bessere Überlebenschancen. Und arbeiten dürfen die laut unseren Gesetzen auch erstmal nicht.
Daher ist es kaum möglich das ganze so zu vergleichen.

Auch hat der Petzer geschrieben, die AFD wolle jetzt wieder Grenzen auf. Tja, kaum mangelte es dem Lauch an Spargel.....
Das kann man überprüfen. Es ist eine Forderung von Ehrhorn.
Nur hat die Regierung längst Lösungen.
Gerechtfertigt wird das ganze übrigens mit. "Aber die gehen wieder zurück". Merkt ihr was? Genau diesen Satz hat die Sekte immer abgelehnt.

Etwas falsches zu sagen usw.
Hm? Doch. Die wissen das es falsch ist.

Meuthen ist der Pressesprecher. Wenn so jemand was veröffentlicht, dann kann man es als Meinung der Gruppe sehen. Das sehen auch GAUleiter und die Storchenschlampe so.

In dem Link von mir. Siehe mein Eintrag von heute 1. April geschrieben 04:41, geändert 05:17 hat Meuthen (AFD stimmt dem zu) einen Link der FAZ verlinkt. Diesen Link nahm er als Grund für die Aussage, die Tat von Hanau sei nicht rechtsextrem. Für die Aufdeckung dieser Scheiße benutze ich einen neuen Kommentar.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

1. In dem Artikel steht mehrfach er sei durch rechtsextremes und rassistisches Gedankengut beeinflusst wurden.
Ja. Das war's dann im Grunde. Der Artikel sagt dasselbe was die AFD immer verneint hat. Keine neuen Infos.
Aber ich mach weiter, es wird noch dümmer.

2. Das BKA widerspricht der Aussage der AFD. Diese will nun eine Erklärung. Die Opfer. Das Manifest. Euer eigener Artikel.

3. Da die AFD ja sagt, der Täter sei kein Rechtsextremist und sie auch sagt, der Täter sei keiner von ihnen, dann bringt ihnen der Artikel ja gar nichts und die Sekte steht jetzt sogar noch rechtsextremer da.

Damit ist klar. Die AFD weiß das sie Lügen erzählt. Denn weder ist die Aussage versteckt, noch ist der Artikel sonderlich lang

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Widerlegen wir mal weiter deinen Bullshit. Klopfer.
Wenn jemand auf Twitter mutmaßt der Täter sei ein Flüchtling. Selbst nach dem es aufgedeckt würde, hat das nicht aufgehört.
Und bei jeder Tat machen die das. Siehe Augsburg.
Siehe Frankfurt. Siehe München. Usw.
Das Abwarten der Ermittlungen haben die noch nie gehört. Das es ein Rechtsextremer war, ließ sich leicht ermitteln, da die Spurenlage so eindeutig war. Trotzdem dauert das eben. Und ob keine 2 Monate lang war ist eh eine Frage.
Und genau das macht die AFD nie. Wann hat sie das getan? Noch nie.

Wo hat die AFD Recht? Kannst du mir ein Beispiel nennen? Oder ein Grundgesetz das die nicht brechen?

Und nur die AFD wird als rechtes







PROBLEM¡!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!





genannt. Es geht hier nicht gegen rechte Politik (anderes Thema) sondern gegen die AFD.

Und wo kann man die AFD, die ihre Opfer ausschwitzen will.
In Krankenhäuser marschiert. Trotz Zutrittsverbot.
Den sächsischen Landtag zur Vollversammlung zwingt.
Trotz mutmaßlicher (und am nächsten Tag bestätigten) Infektion in eine Sitzung geht.
Mehrfach den Mindestabstand nicht einhält.
Klimaexperten der Lüge bezichtigt. Trotz nicht mehr zu leugnenden Fakten.
Daraufhin einen natürlichen Wandel vorschiebt, der nicht nur widerlegt wurde, sondern auch ziemlich albern ist.
Bei jedem Mord oder sonstigem Vorfall einen Flüchtling oder mal zur Abwechslung einen Linken vermutet. Wie gesagt. Zugeben tun die es nie.
Ich bin mir ziemlich sicher das der Petzer linke Straftäter Idioten nennt.
Und da soll es eine andere Interpretation geben?

Die Aufmachung ist unseriös. Da habe ich einen, nein 2 Links verschickt.
Gerne schicke ich einen 3. Link von Reddit.
Sie ist unseriös. Aber sie erzählt keine bewussten Lügen. Da seriöse Berichterstattung ja eh nichts bringt, überließ man dies den Kollegen und versuchte sich an reißerischen Aufmachungen. Titel, die einen anlocken. Diese Fotos von Menschen mit unglaubwürdigen Gesichtern. Aber trotzdem sind die Artikel die Wahrheit. Wenn man sich etwas Mühe macht, stellt man fest. Einen Widerspruch findet man eher nicht.
Speziell bei der Band müsste man doch beweisen, das die noch beobachtet werden. Außer es trifft nicht mehr zu. Wann ist es denn soweit, und das ganze ist nicht mehr schlimm? Die AFD verurteilt eine Politikerin, weil sie vor 20 Jahren in einer Punkband war. Wo auch die Polizei kein Problem sah.
Und wenn es doch angeblich so easy sei den Petzer zu widerlegen, warum tut ihr das nicht? Viele Artikel klären auch nur auf. Wie die Tatsache was die Antifa ist.

Es wird immer schwerer für euch. Schließlich hättet ihr selbst Links schicken können. Oder sie nennen. Oder zumindest einen Anhaltspunkt. Ich werde euch dann so widerlegen wie ich es verlange oder euch Recht geben. (Wird hier kaum passieren)
Nebenbei. Dein angeschossener Eriträer war kaum irgendwo in den Nachrichten. Äh. Sekunde. Ich habe hier 2 Eriträer mit Schussverletzungen.
Ob die Linken ihren Irrtum einsahen ist nach 5 Jahren kaum noch festzustellen.
Doch ist es. Es wurde eingesehen.

0
Geschrieben am
(Geändert am 1. April 2020 um 19:04 Uhr)
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Übrigens. Preise sagen was über Bekanntheit aus. Was es leichter machen sollte ihn zu widerlegen.
Und ich kann dir trotzdem Neid vorwerfen. Immerhin wurde euer Vorwurf der Petzer sei uNsErIöS vom Petzer selbst erklärt. Eine bessere Quelle gibt es dafür nicht. Schließlich hat es hier die Seitr selbst erklärt. Speziell, die Links die ich verschicke halten einer Überprüfung nunmal stand. Wenn ein Gegenargument nun entscheidende Argumente weglässt (auch das habe ich gefunden) ist es nichts wert.

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

ACHTUNG! DIESER KOMMENTAR IST DIE PERSÖNLICHE MEINUNG DES USERS PARIAS UND SONST NIEMANDEN!!

Ok, auf die Gefahr hin von Klopfer eine rein gewürgt zu bekommen.

Warum bist du noch hier, bakacity? Bist du hier um eine Quote zu erfüllen?!

Anderen so lange auf dem Sack zu gehen damit sie genervt die Schnauze halten (weil sie einfach dein hohles Dumpfgebalber nicht mehr lesen wollen) und du es als Sieg über die pöhsen Nazirassistenwhatever feiern kannst?!

Denn anderes machst du nix, außer den Blog hier als Klo für deine Abneigung gegenüber der AfD und alles was nach deiner Meinung rechts ist zu benutzen und dabei das Niveau von Klopfers Web weiter in den Dreck zu ziehen.

Mein Vorschlag: HAU AB!!!:aufdiefresse:

Geh zu Volksverpetzer und spiel da dein dummes Ich-habe-Recht-weil-ich-zu-den-Guten-gehoere-Spiel. Da kannste von mir aus dich profilieren was für einen tollen Durchblick du doch gegenüber uns hast...


Ach nee, da kann man nichts kommentieren - was für ein Pech aber auch; der Volksverpetzer wird nie erfahren, was für rechter Warrior du doch bist:aufdiefresse:

@die anderen: Sorry wegen den :frust:
(wohl eher :popcorn:), aber seine Post zu lesen macht echt keinen Spaß mehr.

3
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das hat der übrigens auch erklärt. Bei allen rechten Blogs wird der Eintrag vorher geprüft. Damit verindert man in den Kommentaren sogar eine Meinungsbildung. Es gibt aber genug Möglichkeiten zu kommentieren.
Damit hat der Petzer wieder deinen dämlichen Schwachsinn geklärt. Oder gibt es einen rechten Blog wo man kommentieren kann?
Du bist hiermit eindeutig als AFD-Wähler enttarnt. Damit heißt du Mord gut.

Und es ist eindeutig das du ein dummes Stück Scheiße bist. Wie oft habe ich dir gesagt

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Widerleg

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Meine

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Links

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das du dumm und Scheiße bist ist ja wohl eindeutig. Nach dem du zu blöd zum Lesen bist. Schreiben geht ja, aber gelesen hast du kein Wort von mir.
Es gibt nicht immer 2 Interpretationen.
Dann kann ich auch sagen das Vergewaltigung von Leichen ne gute Sache ist. Offenbar gibt es ja 2 Interpretationen.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Widerleg

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mich

0
Geschrieben am
Diiter (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du machst dich einfach nur noch lächerlich, simcity.

Ich möchte auch an Klopfer appellieren, jetzt durchzugreifen. Der Typ hat zwei Verwarnungen kassiert, die letzte ist gerade mal zwei Tage her, und jetzt beschimpft er Leute schon wieder als "Stück Scheiße". Irgendwann ist auch mal gut.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Euer dämliches Er ist nicht seriös

IST KEINE WIDERLEGUNG

Eine Widerlegung bedeutet.
SimCity, das da stimmt so nicht. Dann kann ich erklären wo euer Fehler liegt. Aber was ihr macht ist Bild-Niveau.
Welche Seite soll es denn sein?

Auch da. Kann ich ja dann von jeder Seite sagen, das die lügen. Damit gebt ihr mir Recht.
Wenn sie von der GEZ bezahlt werden.
Buhuuhu. Das sind Mainstream-Medien
Wenn sie es nicht sind.
Wäh Wäh. Heul Schluchz. Die sind nicht seriös.
Sie verwenden zwar Links, erklären das sie die Seriösität den Kollegen überlassen aber aus keiner genannten Sicht fehlt die Glaubwürdigkeit.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Diiter. Was habe ich geschrieben? Du hast 209 Menschen ermordet. Ihr Blut klebt auch an deinen Händen.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Warnung war doch nun wirklich deutlich. :facepalm:
Immerhin: Das erste Mitglied, das nicht wegen Spam gesperrt wurde, sondern wegen Beleidigungen.

Weitere Maßnahme: In Zukunft müssen Gastbeiträge bei diesem Eintrag freigeschaltet werden.

Ich hoffe, dass sich die Gemüter allmählich abkühlen.

5
Geschrieben am
(Geändert am 1. April 2020 um 20:01 Uhr)
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity:
Bist du jetzt völlig abgedreht.
Ja, die AfD ist in Teilen faschistisch, und die anderen Teile tolerieren Faschisten. Aber jeden Wähler als Mörder zu beleidigen geht echt zu weit.

3
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke Klopfer! Ist die Sperre eigentlich zeitlich befristet oder permanent.

3
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

WOW!!
Aus dem Mund von Simcity ist die Bezeichnung Stück Scheisse schon eher ein Kompliment.

Gilt das als Beleidigung wenn ich sage, dass der jetzt endgültig durchgeknallt ist?!

Ich weiß nicht was trauriger ist: Dem Bärendienst den simcity und seinesgleichen an diejenigen, die den Rassismus bekämpfen erweisen oder dass sie vor Verblendung nicht checken, was für einen Schaden sie anrichten.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wahnsinn, kaum schaut man ein paar Stunden nicht rein, dann bricht hier die Hölle los.
Und teilweise ein post pro Beitrag. Das spricht echt von einer gelungenen Unterhaltung.

Danke Klopfer fürs durchgreifen, das war jetzt dann wirklich ziemlich drüber. Und irgendwie wars am Ende doch Spam.

Auch spannend als Gast namens Antifa ist Demokratie zu schreiben, und sich doch als simcity zu erkennen zu geben. Wilde Geschichten, die hier passieren.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Die Sperre ist permanent. Und nachdem, was er hier sonst noch für (nicht öffentlich sichtbare) Kommentare geschrieben hat, habe ich auch keine Lust, die Sperre aufzuheben. (Auch wenn das seiner Meinung nach eine "Nazi-Methode" ist.)

@Parias: Du musst dich einloggen. Gastkommentare müssen ab jetzt bei diesem Eintrag hier eigens freigeschaltet werden.

0
Geschrieben am
Diiter (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nachdem, was ich unter dem Picard-Eintrag so lesen durfte, kann man sich in nächster Zeit noch auf so manchen Gastkommentar unter anderen Beiträgen "freuen", schätze ich.

Aber auch nochmal von mir ein Dank an Klopfer fürs durchgreifen. Ich finds gut, dass du ihm so viele Chancen eingeräumt hast, eine Diskussion sollte bis zu einem gewissen Grad auch hochkochende Emotionen aushalten können. Aber, wie ich weiter oben schon schrieb, irgendwann reichts auch.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das freut mich garnicht, dass hier jemand wegen hatespeech gelöscht werden musste. Es ist nicht seine schuld, er weiß es einfach nicht besser.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Ich habe mich ja zunächst gefragt, wie man nicht öffentlich sichtbare Kommentare schreiben kann, dann ist mir der Gedanke gekommen, dass er eventuell als nicht registrierter Gast geschrieben hat...

Was mich echt traurig macht: Er hat mir und anderen (politischen) Gegnern der AfD echt einen Bärendienst erwiesen und merkt es nicht so.

Auch wenn das seiner Meinung nach eine "Nazi-Methode" ist.
Ich dachte immer, wenn Klopfer jemand beleidigen will, bezeichnet er ihn immer als Pädophilen oder Kinderficker oder beides. Da ist Nazi doch mal was neues.

Nicht zu fassen, ich kann mich noch dran erinnern, wie dieser Beitrag oben veröffentlicht wurde. Ich lese hier schon fast seit Beginn der Seite mit (ich vermisse übrigens deine Newsletter mit dem kuriosen Meldungen).

0
Geschrieben am
(Geändert am 2. April 2020 um 7:39 Uhr)
Smash Tiger (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Woah, da ist man mal ein paar Tage nicht online und dann geht das hier so rund.
Ich hab nicht alle Beiträge gelesen, sondern die meisten nur grob überflogen, aber ich bin voll auf Klopfers Seite, wenn er hier das Hausrecht anwendet.
Habt euch lieb und bleibt gesund!

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Smash Tiger

Manche Kommentare waren doch zu kurz zum Überfliegen. Ein Wort pro Beitrag. :facepalm:

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Er schreibt sogar immer noch. Er müsste eigentlich mitkriegen, dass seine Beiträge nicht sichtbar sind (er selbst kann sie ja auch nicht sehen), aber er schreibt so, als würde er von uns allen (euch eingeschlossen) noch Antworten erwarten.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Scheinbar ist wohl das Dope ausgegangen, nachdem man momentan wohl schlecht an seinen Dealer rankommt. :aufdiefresse:

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also zum einen muss ich echt sagen, ich wurde nicht enttäuscht, und köstlich unterhalten. :popcorn:

0
Geschrieben am
Parias (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hiermit ist es offiziell:

Ich bin nun ein vollwerter Gefolgsmann von Imperator Klopfer den Ersten und seiner ständigen wachsenen Armee:daumenhoch:

Was tut man nicht alles um mitreden zu wollen:ach:

Was für ein Affentheater mit den Kerl, der sich auch noch nach einer bekannten Spielreihe nennt (das hat selbst EA nicht verdient).

ZRUF: Ach, das war er mit anderen Namen? Hätt ich mir auch denken können.
Naja, ich hab auch ehrlich gesagt den Post nur ungefähr bis zu Mitte gelesen, weil sonst der Drang den Kopf auf dem Tisch zu hauen zu übermächtig gewesen wäre.
Außerdem; Wer Antifa mit Demokratie gleichsetzt, den ist eh nicht mehr zu helfen.

Aber vielleicht liegt das an das Dope, manche Drogen sind ja hirnschädigend.

Auch Simcitys Posts konnte ich zum Schluss nicht mehr lesen ohne Kopfschmerzen zu bekommen.

@Klopfer: Wetten, dass er selbst keine Probleme hätte die schlimmen Nazi-Methoden anzuwenden wenn es die Richtigen (also die nicht seine Meinung teilen) trifft?

Letztendlich hat er meine Vorurteile die ich gegen die Antifa (tippe mal dass er zu der Antifa gehört) mehr bestätigt als aufgelöst.
Schreib er immer noch eigentlich?

@IdefixWindhund: Mehr Popcorn :popcorn:

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Parias: Zuletzt hat er hier nach ZRUF und vor Idefix kommentiert. Und heute früh noch beim Picard-Eintrag.

0
Geschrieben am
Parias (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die typische Hartnäckigkeit von jemanden, der gewillt die Welt zum Besseren zu ändern.
Oder kurz gesagt, die eines :zensur:

0
Geschrieben am
KainAutor (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab mir das jetzt ne Weile stumm angeschaut und bin voll bei Klopfer, dass er hier von seinem Hausrecht Gebrauch gemacht und den Knaben angesicht seiner untragbaren Ausfälle gebannt hat.

Aber ich bin auch der Meinung, dass nachtreten ziemlich stillos ist. Also Leute, bitte langsam mal die Finger stillhalten und das Thema beenden. Ich bins müde.

2
Geschrieben am
Smash Tiger (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da stimme ich Kain zu. Auf jemandem rumhacken, der sich nicht mehr wehren (antworten) kann, gehört auch nicht zum guten Ton.
Freuen wir uns doch lieber auf das schöne Wetter, das uns am Wochenende erwartet.
Endlich kann ich die neue Shisha auf der neuen Terasse einweihen :adorable:

1
Geschrieben am
(Geändert am 3. April 2020 um 7:45 Uhr)
the_verTigO (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Kain: Ganz deiner Meinung.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Amen,
kommen wir also zurück zum Anfangsthema, dass da wie war???

Unterwäsche Verzicht in der westlichen Welt? Oder so. :trollface:

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dafür. Dann kann man Masken draus machen. :soistdas:

Bild 8451

1
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich weiß nicht, ich weiß nicht, aber irgendwie versucht mein Gehirn beim Anblick dieses Bildes, dass Wort "Rotzbremse) neu zu verknüpfen, und diese Neuverknüpfung finde ich selbst nicht besonders Duft(e).

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na toll... Jetzt ist mir schlecht

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich konnte noch dagegen ankämpfen :trollface:

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaub Hentai Kamen habe ich sogar mal in nem Berliner Hinterhofkino gesehen... kann mich vielleicht aber aus Eigenschutz an keine Details mehr erinnern...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kyosuke: Hey Mann, was soll das?! Lass Aiko sofort frei!
Aiko: Kyosuke!
Polizist: Hör auf damit, du machst ihn nur noch wütend!
Gangster: Wer bist du denn?
Kyosuke: Na ihr Freund!
Gangster: Ihr Freund?
Aiko: So ein Quatsch, er ist nicht mein Freund!
Gangster: Was, er ist nicht dein Freund?
Kyosuke: Wir sind zusammen!
Aiko: Das sind wir nicht! Wir haben uns heute erst kennengelernt!
Kyosuke: Doch, sind wir!
Aiko: Sind wir nicht!
Kyosuke: Sind wir doch!
Aiko: Nein, sind wir nicht!
Gangster: Ist mir doch scheißegal! Hör mal, Freundchen, wenn die Polizei uns keinen Helikopter besorgt, dann wird deine kleine Freundin umgelegt!
Kyosuke: Officer, besorgen Sie denen einen Helikopter!
Kommissar: Sieh dir mal das Gebäude an. Wo soll denn hier ein Helikopter landen?
Kyosuke: Und wieso verlangen die dann einen?
Kommissar: Na weil sie dumm sind!
Kyosuke: Was, die sind dumm?! So eine Scheiße!

Ich finde die Dialoge herrlich. :mwhaha:

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Still a Better Love Story than Twilight :trollface:

1
Geschrieben am
the_verTigO (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab beide Teile (oder gibt's mehr?) gesehen. Schön bescheuert. :D

0
Geschrieben am

Bei diesem Blogeintrag müssen deine Kommentare erst von Klopfer freigeschaltet werden. Womöglich werden deine Kommentare sofort angezeigt, wenn du als angemeldetes Mitglied kommentierst.



Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.