Klopfers Blog

Kategorie: Lästereien

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Bild 10212
"Ui, ein Dickpic, geil!"

Bei den heutigen Datingplattformen wird eine ältere Weisheit zumindest für ein jüngeres Publikum immer mehr bestätigt: Für Männer ist es wie ein Jobinterview, für Frauen wie Shopping. (Wenn man älter wird, ist es für Männer immer noch ein Jobinterview, für Frauen bewegt es sich allmählich auch in die Richtung.) Die meisten Frauen haben eine große Auswahl an möglichen Verehrern und können daher sehr wählerisch sein. Bei Männern wiederum sind die Erfolgschancen so gering, dass die meisten von ihnen es bei so vielen Frauen wie möglich versuchen, aber das geht natürlich effektiv nicht, wenn man jedes Anschreiben individuell und ausgiebig verfassen würde. Das führt wiederum dazu, dass die ersten Nachrichten der Männer von den Frauen eher abschätzig betrachtet werden, weil sie so lieblos hingeschissen wirken. Zwei Autorinnen vom Zoomer-Magazin ZEITjUNG haben sich mal rangesetzt und aufgeschrieben, was sich die holde Weiblichkeit denkt, wenn sie die Botschaften der Typen auf Tinder etc. oder auch später liest. Und wie sie selbst schon im Einleitungstext warnen: "Ihr armen Jungs, was ihr auch schreibt, es scheint nicht richtig zu sein."

1. „Hey“

Kommt da noch was?

Ich gebe zu, es ist nicht der Gipfel der Kreativität, aber auf der anderen Seite würde man im normalen Leben ja auch nicht jemanden zulabern, bevor derjenige nicht den Gruß erwidert hat. :angsthasi:

2. „Heyy“

Ach komm‘ jetzt, wir sind keine 14 mehr.

Gibt aber ganz schön viele Frauen in den 20ern, die sich so benehmen. Einige davon werden in Fernsehtalkshows eingeladen oder sitzen im Bundestag und werden dann dafür als Musterfrauen gefeiert.

3. „Heyaa“

Zu viel Outcast gehört?

Immerhin, das Musikvideo ist ein Klassiker: Lauter Weiber bejubeln ekstatisch jemanden, der davon singt, dass er eigentlich nichts Ernstes will und seine Schnalle einfach nur vögeln möchte. :kicher:

4. „Heeeey“

Heute sind wir aber euphorisch.

Für eine kurze Zeit, bis die Konfrontation mit der harten Realität den Lebensmut komplett schwinden lässt. :D

5. „Hey was geht“

Bin ich dir nicht mal ein Satzzeichen wert?

Mit so einer Laune? Nee. :rot:

6. „Hey was geht?“

Oh mein Gott, ich wurde gefriendzoned.

Frage an die mitlesenden Frauen: Versteht ihr eure Geschlechtsgenossinnen eigentlich selber immer? :fragehasi: Wenn ja: Erklärt ihr mir bitte diesen Gedanken?

7. „Hey, wie geht’s Dir?“

Du Interpunktionsnerd.

Die Autorinnen haben nicht gelogen. Wenn man's richtig macht, ist es auch verkehrt. :arbeit:

8. „Was machst du?“

Schreibst du mir nur, wenn dir langweilig ist?
Wenn ich dir auch schreiben soll, wenn ich geil bin, musst du halt vorher was bieten. :popel:
9. „Lass uns feiern gehen!“

Du willst mich also abschleppen.

Ja. Deswegen ist man auf einer Dating-Plattform. :tozey:

10. „Lass uns ’nen Film schauen!“

Du willst mich also abschleppen.

Wenn du halt für nichts anderes zu gebrauchen bist? :schulterzuck:

11. „Hast du Lust, ins Kino zu gehen?“

Was Besseres ist dir echt nicht eingefallen?

Ficken. Aber man soll ja nicht mit der Tür ins Haus fallen.

12. „Hast du Lust auf Kaffee?“

Du gehst scheinbar gerne auf Nummer sicher.

Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt K.O.-Tropfen und keinen Kaffee. :soistdas:

13. „Liebe Grüße“

Wie alt bist du? 50?

So garstig wegen einer Höflichkeitsfloskel. Was für eine reizende Persönlichkeit, die will man doch gleich näher kennenlernen.

14. 🙂😉😊 in jedem Satz

Bist du Gefühlslegastheniker?

Voll ableistisch! :wuuut: Das sag ich dem Krauthausen, der überfährt dich mit seinem Rollstuhl!

15. Punkt-Punkt-Punkt in jedem Satz

Was…willst…du…mir…sagen?!

... ist S im Morse-Code. Der Schreiber zieht Nebenluft. :nick:

16. Punkt hinter jedem Satz

Okay. Hab’s verstanden. Du bringst es gerne auf den Punkt.

Man kann sich auch an jede Nebensächlichkeit klammern, wenn man jemanden runterputzen will, oder?

17. Ausrufezeichen hinter jedem Satz

Ja! Ist ja gut! Ich hör‘ dir zu! Versprochen!

Dass man immer erst laut werden muss, bis die zuhören. Tse.

18. Mehr als ein Ausrufezeichen in einem Satz

Schrei‘ mich nicht so an!!!

Wie soll man dich denn sonst dazu bringen, mich zu vergöttern?! :schuettel:

19. ALLES IN GROSSBUCHSTABEN

Du hast doch schon meine Aufmerksamkeit.

Das soll einen dezenten Hinweis auf die Penisgröße geben. :soistdas:

20. Direkte Antworten

Wow, wie versessen bist du?

Na gut, dann warte ich eine Stunde, bevor ich antworte. :angsthasi:

21. Antworten nach einer Stunde

Was gab es in 60 Minuten Besseres zu tun?

Hey, die ganze Aktion war deine Idee! :ehwas:

22. Antwort nach mehreren Stunden

Alles klar, es gab wohl „Besseres zu tun“.

Unvorstellbar, dass man nicht die ganze Zeit am Handy hängen kann. :facepalm:

23. Antworten am nächsten Tag

Tsss… ich bin dir scheinbar nicht wichtig.

Wenn man zu schnell antwortet, denkt sie vielleicht, man wäre eine Schlampe.

24. Antworten Tage danach

Tschö mit Ö.

Und was, wenn man in der Zwischenzeit im Krankenhaus gelegen hat, weil man 20 Waisenkinder und 100 Tierbabys aus einem brennenden Haus gerettet hat? Kann eine Frau dann tatsächlich immer noch so grausam sein und ganz egoistisch den Zugang zu ihren Geschlechtsorganen verweigern?! :wuuut:

26. Die Nachricht kommt morgens

Bin ich das erste, an was du nach dem Aufwachen denkst?

Puh, ist das Weib wartungsintensiv. :puh:

27. Die Nachricht kommt nachmittags

Du hast scheinbar nichts zu tun.

Man stelle sich mal vor, man geht früh zur Arbeit, ackert acht Stunden ohne Pause, kommt nach Hause und möchte mit der Ische texten, die man kennengelernt hat, und die denkt nur: "Du hast scheinbar nichts zu tun." Dann doch lieber einen Hund, der freut sich immer, wenn man ihm Aufmerksamkeit gibt.

28. Die Nachricht kommt abends

Aha, du willst nicht alleine sein.

Na ja, fürs Wichsen muss ein Mann sich nicht bei einem Datingportal anmelden. :klarerfall:

29. Die Nachricht kommt nachts um 2 Uhr

Bootycall?

Wäre das nicht ein bisschen zu spät dafür? Um 2 Uhr sollte man entweder schon bis zu den Eiern drinstecken oder in postkoitaler Entspannung schlummern. :fingerzeig:

Wir haben tatsächlich gelernt: Frauen kann man nichts recht machen. Und zumindest die Autorinnen können nicht zählen, Punkt 25 haben sie vergessen. Und ich wäre jetzt neugierig, was ihr davon haltet? Denkt ihr, der Artikel ist eine gekonnte Werbung für Gewalt gegen Frauen? Bei welchen Punkten hättet ihr dieselben Gedanken, und bei welchen kämt ihr nie darauf, so zu denken wie die Autorinnen? Und besonders für die Leserinnen: Welche Art typischer Nachrichten von Männern habt ihr in dem Text vermisst? :herdamit:

Kleiner Zwischenstand zu mir: Ich arbeite immer noch an ein paar neuen und relativ aufwendigen Sachen, die hoffentlich bald Früchte tragen werden. Nachrichten, Fotolovestories usw., aber etwas anders präsentiert. Dummerweise hat mich gerade wieder eine Erkältung niedergestreckt. Grmpf.
Ansonsten interessant: ASU hat wieder ein bisschen Arbeit in ihren Blog gesteckt. (Wer nicht weiß, wer das ist: Sie ist die Zeichnerin, die die Cover von "Mein Weg zur Weltherrschaft" und "Bob & Linda" gemacht hat, außerdem das Plakat von meiner letzten Lesung in Düsseldorf realisierte und ansonsten früher auch für Daedalic ("Deponia") und Goodgame arbeitete und nun als freiberufliche Illustratorin ihre Brötchen verdient.)

Wir lesen uns beim nächsten Mal. Bis dann! :bye:

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Kirk, der alte Held

Veröffentlicht am 01. Juni 2006 um 2:44 Uhr in der Kategorie "Lästereien"
Dieser Eintrag wurde bisher 5 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn ich die Statistiken übers Onlinedating richtig verstanden habe, dann ist es egal was Du schreibst, es zählt was Du bist. Siehst Du gut aus mit nem Topjob, dann kannst Du schrieben was Du willst, ist alles richtig. Onlinedating ist oberflächlich, aber das liegt in der Natur der Sache und gilt für beide Seiten. Du kannst ja nur beurteilen was Du siehst, also das Aussehen und das Profil. Wenn man sich live kennenlernt kann es ja auch z.B. die Stimme sein, die man anziehend findet, der Geruch und wenn man sich ne Weile unterhält ja auch der Rest des Menschen. Aber wenn ich dazu verdammt wäre, nur auf der Grundlage eines Bildes und einer kurzen Profilbeschreibung zu urteilen, wonach soll ich da gehen?

Ansonsten würde ich sagen, Frauen sind beim Onlinedating so ratlos wie Männer.

1
Geschrieben am
Balthasar
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das schöne ist doch, dass wenn man den Spieß umdreht, die Texte genauso sind. Bei Bumble z.B. müssen Frauen den ersten Schritt machen und dort waren die Antworten exakt so einfallslos wie die Beispiele oben.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du Interpunktionsnerd
Eine Frau, die so denkt, ist offensichtlich uninteressant, weil sie dumm und stolz drauf ist.

Davon ab finde ich es lustig, dass es offenbar keine "richtige" Zeit zum Antworten gibt...

2
Geschrieben am
Katschka
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Mischka Wie wäre es, wenn nach guter deutscher Tradition um 5:45 Uhr zurückgeschrieben wird?
Ansonsten erscheint mir persönlich 7:01 Uhr auch eine gute Zeit zu sein

0
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Balthasar

Selbst, wenn man den Spieß umdreht, ist es ja nicht so, dass die meisten Männer bei Bumble mit Nachrichten überschüttet würden. Zumindest gehe ich Mal davon aus.
Ergo reicht ein einfaches "Hey" wahrscheinlich oft genug aus um in Kontakt zu kommen.
Aber ja, Frauen sind sicherlich nicht kreativer in ihrem Anschreiben. Sie haben nur vermutlich mehr Erfolg damit...

0
Geschrieben am
qwzt
Kommentar melden Link zum Kommentar

Habe, gerade das Verhalten auf Tinder, gut bei meinen Mitbewohnerinnnen beobachten können. Da war es eigentlich so wie Gast sagt, wenn sie den Typen attraktiv fanden hat auch ein "Hey, wie geht's?" vollkommen ausgereicht. Einmal wurde sie von einem Kerl angeschrieben, der ein etwas exzentrisches Bild mit drinnen hatte. Sie hat gemeint, seine Nachricht wäre die beste Nachricht, die sie auf Tinder je bekommen hat, aber sie hat das Match trotzdem sofort aufgelöst, weil "so ein Bild geht gar nicht". Zur Klarstellung: er war darauf mit einem Hut und einem Akkordeon zu sehen, also nichts anstößiges oder so.


Gute Besserung Klopfer! Bin schon sehr gespannt was neues kommt.

0
Geschrieben am
Kai
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wieder einmal sehr schön kommentiert und auch von mir gute Besserung an den Hasinator!

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Katschka: Spielt die Uhrzeit eine Rolle? Man schreibt, wenn man Zeit und Lust hast, fertig.

Übrigens: Eine Frau deren Ego derart riesig ist, dass sie nach ein paar Nachrichten der Auffassung ist, es gebe nichts wichtigeres im Leben ihres Chatpartners, als ihr zu schreiben, ist entweder 14 oder völlig bescheuert (wenn sie 14 ist, ist sie aber auch völlig bescheuert, aber das kann man ihr durchgehen lassen, weil sie erst 14 ist).

0
Geschrieben am
Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

mischka, du willst sagen, wenn sie 14 ist, hast Du die lese Hoffnung, dass es sich noch auswächst?

Naja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, aber auch sie stirbt...

0
Geschrieben am
Briandead
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich vermute die Friendzoneaussage in Punkt 6 kommt daher, dass lediglich Interesse am Gemütszustand der Frau, aber nicht an ihrem Äußeren mitgeteilt wurde. "Wollen wir was trinken gehen?" zum Beispiel äußert klare körperliche Absichten. Selbst "Was machst du gerade?" fragt nach Aktivitäten bei denen man sich potentiell einklinken könnte. "Wie geht's?" kommuniziert a priori keine derartige Absicht.

@ZRUF
Also ich hatte auf Bumble (in einer Großstadt, auf dem Land sieht das sicher anders aus) an jedem Tag, an dem mein Profil öffentlich sichtbar war, circa drei neue Matches. Da kann man die, die nur "Hey" schreiben schon konsequent rausfiltern. Ist natürlich nur eine persönliche Erfahrung und nichts generelles, aber ich hatte schon das Gefühl, dass man sich dort in den Nachrichten mehr Mühe gibt als zum Beispiel auf Tinder.

0
Geschrieben am
GenericNickname
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer:
Da kam der alte "Leute mit Durchblick"-Klopfer aber mal kräftig raus.
Und Kaffee und KO-Tropfen schliessen sich nicht aus, die komplementieren sich doch sehr gut.

Zum Text an sich. In den 00ern hab ich ganz gern Onlinedating betrieben. Aber in der Ära wo alle Plattformen Tinder sein wollen und man nur noch swiped ist es reine Zeitverschwendung, gerade wenn man nicht in einem Ballungsraum lebt. Und Artikel wie dieser bestätigen mich nur noch in der Einstellung.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gast: Naja, mit 14 hat man noch Zeit sich zu entwickeln, da kann man hoffen. Da ist das Hirn so mit Hormonen geflutet, dass man eh nicht richtig denken kann. Aber später sollte sich das legen.

Mit 14, 15 kommt es z. B. Auch gerne mal vor, das eigentliche gute Schüler Klassenarbeiten so richtig vergeigen, weil sie Liebeskummer haben.

Ich hatte ne Schülerin, die mit 14 von mir mit Uni Aufgaben versorgt wurde, weil sie mit dem Mathe Zeugs der Schule schon durch war. Hochintelligentes Mädel. Und eine Klausur hat sie völlig in den Sand gesetzt (6, und ne 6 zu kriegen ist echt nicht leicht, man muss quasi alles vergeigen) weil ihr Freund eine Woche vorher Schluss gemacht hat, weil sie ihm zu intelligent war (Vollidiot). Ich hab ihr noch eine 2 auf dem Zeugnis gegeben, was enorme Proteste der Klasse nach sich zog, was mir aber egal war.

Mit 18,19 passiert das nicht mehr und wenn nicht mehr so deutlich, also nicht von 1 auf 6, sondern eher von 1 auf 2.

Also wächst man tatsächlich aus der Phase "Es gibt nichts wichtigeres als jemand vom anderen Geschlecht" raus!

0
Geschrieben am
Roland Deschian
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist das auf online Dating Plattformen nicht so das es folgende Gruppen gibt.

Frauen die auf der suche sind. 0,01%
Frauen die ihren Wert feststellen möchten 19,99%
Männer die sich als Frauen ausgeben, zum spaß 5%
Bots A.I. K.I. die auf dieser Plattform fischen gehen um dann auf eine andere zu verweisen. 20%
Frauen und Männer vom Support die den Usern das Gefühl geben das es auf dieser Plattform möglich ist etwas zu finden. 10%
Männer auf der Suche 45%

Die % sind eine Vermutung und es gibt eventuell noch weitere Gruppen.

0
Geschrieben am
Sajoma
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hätte gern die Nummer vom Interpunktionsnerd!
Aber mal Spaß beiseite:
Nein, ich verstehe den Spruch mit der Friendzone nicht. Offenbar ist es die erste Nachricht, die jemand auf einer Datingplattform einem potentiellen Beischlafpartner schickt, wie um alles in der Welt kann man sich da gefriendzoned fühlen? Zumal "was geht" und "wie geht's" im Sprachduktus einiger Leute synonym eingesetzt werden, und "wie geht's" hat keine ähnliche Abstrafung erfahren (sondern eine andere).
Und auch, wenn man sich leicht darein verbeißen kann, die ideale erste Nachricht zu verfassen, finde ich, dass die Autorinnen eine größere Betonung auf die darauffolgende Kommunikation hätten legen können. Dann hätten sie auch nicht jegliche Tageszeiten diskreditieren müssen, Inhalte hätten gereicht.
Aber das können wir ja nachholen! Was sind für euch absolute Ausschlusskriterien beim Online-Leute-Kennenlernen?
Massiv eingeschränkte Grammatik, Orthographie und Interpunktion gehört für mich jedenfalls dazu. Ich stehe dazu: ich bin ein grammar nazi.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Massiv eingeschränkte Grammatik, Orthographie und Interpunktion gehört für mich jedenfalls dazu. Ich stehe dazu: ich bin ein grammar nazi.
:amen:

Weitere NoGos:
- Wenn man mit ihr kein Gesprächsthema findet und/oder alle ihr möglichen Gesprächsthemen primitiv sind.
- Eine Dame meinte mal als Reaktion auf meinen Beruf, sie wolle ein Rollenspiel spielen, sie sei die Schülerin die durchgefallen ist und ich der strenge Lehrer. Sie könne mit Ende 20 noch so aussehen wie 15. Und nein danke.
- Wenn direkt gefragt wird, was man so im Monat verdient, würde ich auch nicht mehr schreiben.

0
Geschrieben am
(Geändert am 3. Dezember 2022 um 22:01 Uhr)
Rakshiir
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also die meisten Dinge die ich erlebt hab waren tatsächlich Ghosting irgendwann (häufig wenn man das erste Mal ein Bild gesehen hat - aber kann ja nicht an Oberflächlichkeit liegen, Frauen sind ja nicht so), oder halt garkeine Reaktion von Anfang an.
Hatte das ein oder andere erste Date was dann auch das letzte war. Eins davon eine sehr religiöse Person die das Essen zwischen 3 andere Termine gelegt hat, und wirklich so wirkte als ob das einfach nur Zeitoptimierung war. Sich mehr Zeit nehmen wäre also nichtmal möglich wenn man sich sympathisch gewesen wäre.

Das Andere an das ich mich noch erinnere war eine die laut eigener Aussage kaum weggeht, aber der ich zu gefestigt war oder so? Nachm Motto: du hast ja schon n plan für die nächsten Jahre, ich will aber noch weg und leben, was erleben blablubb...
Als ob das nicht beides ginge in Urlauben. Scheint also auch schlimm zu sein wenn man n Lebensplan hat mit Mitte 20.

0
Geschrieben am
Sajoma
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Man kann mit viel mehr Menschen über schwierige Themen reden als man so glaubt. Die uninteressanten Personen wissen es dann einfach nicht zu schätzen, wenn man statt drögen Smalltalks über Leben und Tod spricht... Aber das Problem erledigt sich dann meist von allein.

@Rakshiir: Klingt nach ein paar bitteren Erfahrungen. Mein Eindruck von außen ist bei einigen meiner liebgewonnenen Mitmenschen, dass sie eine Sorte Mensch an Orten suchen, wo diese Sorte Mensch sich eigentlich definitionsgemäß nicht rumtreiben dürfte. So zB der halbautark lebende KFZ-Meister, der eine handfeste Frau für seinen Hof sucht - bei Tinder. Finde den Fehler.

0
Geschrieben am
Rakshiir
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Sajoma
Ich hab meine aktuelle Freundin ja sogar in einem Portal gefunden. Und nein, nicht Tinder.
Auf der anderen Seite ist es bestimmt auch nicht lustig, was man da für Dinge hört und liesst, oder geschickt bekommt.
Schöne Erfahrungen waren es nicht, das stimmt. Im Nachhinein kann ich definitiv darüber nur schmunzelnd den Kopf schütteln - war damals nun kein Weltuntergang aber wenn du jemanden suchst erfreut dich sowas auch nicht grad. Aber die Ironie bei einigen habe ich damals schon gesehen - wo das Gesagte nicht zur Person passt die ich da getroffen hab. Ob das dann nur ne Ausrede war, weiss ich nicht, ist aber auch egal.

Stimmt aber schon, dass man schon wissen muss was man wo sucht. Mit etwas gesundem Menschenverstand denke ich erkennt man aber doch schon so manches. Klar ist aber auch als Mann heutzutage: draussen jemanden ansprechen ist nicht einfach (umgekehrt vermutlich auch nicht unbedingt super) - zum Einen leben viele einfach nurnoch aufm Handybildschirm, zum Anderen muss man aufpassen dass man nicht gelyncht wird, wenn man sich traut ne Frau anzureden. Direkt mal n sexueller Übergriff sowas in der heutigen Kultur... macht alles super einfach :D

0
Geschrieben am
(Geändert am 9. Dezember 2022 um 9:58 Uhr)


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein, um nicht vom Spamfilter zensiert zu werden.