Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Kategorie: Lästereien

Kurzfassung: Meine Gottgefälligkeit zahlt sich anscheinend endlich aus! victory.gif

Eine der ältesten Betrügermaschen der modernen Medienwelt besteht darin, irgendeinem Idioten vorzumachen, man bräuchte Hilfe dabei, eine obszöne Summe Geld aus einem fremden Land zu holen, und ihm für seine Mithilfe einen Anteil zu bieten. Dann werden angebliche Transaktionsgebühren und Bestechungsgelder verlangt, und wenn man ganz wagemutig ist, lockt man den Idioten noch in ein Drecksland und bringt ihn um oder entführt ihn, um noch einen Haufen Lösegeld zu erpressen. Das gab es früher per Fax, heute per Mail, die Geschichten werden immer putziger. Oft wird gesagt, das Vermögen würde irgendeinem brutal verstorbenen Diktator gehören, manchmal auch irgendwelchen Geschäftsleuten, die sich auf dem schwarzen Kontinent eine goldene Nase verdient hätten. Eine der absurdesten Geschichten benannte als ursprünglichen Besitzer der vielen Millionen Dollar einen Kosmonauten auf der damals gerade noch so existierenden Raumstation Mir, der mit der Kohle seine Rückkehr finanzieren müsste, weil Russland zu geizig für einen ordnungsgemäßen Abschluss seiner Mission wäre.

Ich kriege solche Mails regelmäßig, es ist also eher selten, dass ich mich noch richtig davon unterhalten lasse. Aber die Mail heute war doch etwas ganz Besonderes. Der Betreff war übrigens "Gottes Hilfe". Ich dachte zuerst, mir schreibt ein Fan. peinlich.gif

Lieber geliebter,

Wow, die Alte geht aber ran wie Blücher. huh.gif

Grüße im Namen unseres Herrn Jesus. Ich bin Mrs. Sheila Hancock eine 78- jährige Frau lebt in Großbritannien, die Gott in einem herrlichen Weg, um seinen Segen zu Charity / Mankind erfüllen berührt hat.

Wenn du etwas jünger und ne Jüdin wärst, wäre vielleicht auch ein Kind herausgekommen dabei. So wie damals bei Maria. ^^

Ich habe Gott um Vergebung gebeten und ich glaubte, hat er, weil er ein barmherziger Gott ist.

Moment, Vergebung wofür? Jetzt mal Hosen runter (natürlich nur metaphorisch), wir wollen alle schmutzigen Details! naughty.gif

Ich werde in zu gehen für eine Operation am Freitag, dem der Arzt indirekt gesagt wurde, ist 50/50 Chance zu überleben nach der Diagnose mich mit Krebs Zwei (2) Jahren. Lies Römer 1:16-17

Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben, die Juden zuerst und ebenso die Griechen. Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie geschrieben steht (Habakuk 2,4): »Der Gerechte wird aus Glauben leben.«

Das mag Ansichtssache sein, aber ich vermag den Zusammenhang zwischen Gottes Gerechtigkeit und Krebs nicht zu erkennen. angsthasi.gif

Ich habe beschlossen, WIRD / Spenden mein verstorbener Mann Recht von $ 10.2Million USD (zehn Millionen zweihunderttausend Dollar), die ich von ihm geerbt, um Ihnen für die gute Arbeit von Gott und Seiner göttlichen Zweck und zugunsten der Menschheit zu dienen, wie das hat sein mein verstorbener Mann unvollendete Werk vor seinem Tod.

Warum zählt eine Britin ihre Kohle in US-Dollar? kratz.gif

Kürzlich haben meine Familienmitglieder engross in meinem verstorbenen Mannes geerbt Fonds nach Erhalt der Nachricht vom Arzt, dass ich vielleicht nicht überleben die Operation. Sie wollen mich tot, damit sie erben die Fonds für ihre eigennützigen Interessen, und ich wir nicht zulassen, dass das geschieht.

Boah, diese Tiere! tozey.gif ... Gut, ich frage mich, warum jemand auf zehn Millionen sitzt und bis zu seinem Tod warten will, um die Kohle für wohltätige Zwecke einzusetzen.

Ich bin nur Privileg, Sie ToSend diesen Brief mit der Hilfe von einer Dame Krankenschwester hier, die so freundlich zu mir hat.

Gesundheit.

Alles, was ich von Ihnen verlange ist, um sicherzustellen, dass Sie dieses Fonds zu verwenden für die Arbeit Gottes zu seinem göttlichen Zweck und für die Menschheit zu erfüllen.

Meinst du, die zehn Millionen sind elementar für die Rückkehr von Jesus oder kriegt Gott das auch billiger hin? fragehasi.gif

Es ist klar, dass ich kenne dich nicht, aber Gott gewusst, dass du mehr als ich jemals zu tun. Zu diesem Zweck beuge ich meine Knie und bete für euch, Der Herr segne euch reichlich, wie Sie dieses Geheimnis zu Nächstenliebe und Humanitäre Dienst erfüllen.

Schone deine Knie. Du bist 78, wenn du einmal unten bist, weißt du nicht, ob du jemals wieder hochkommst.

So sind Sie zu 60% der Mittel für diese humanitäre Mission zu verwenden, während 10% geht an meine Familie Rechtsanwalt und 30% geht an Sie für Ihre Treue zu Gott und der Menschheit.

Yeah, drei Millionen für mich! Die hau ich mit Nutten und Orgien auf den Kopp, ganz gottgefällig! zufrieden.gif
Wenn ich so ein guter, gottestreuer Mensch wäre, würde ich natürlich alles Geld für humanitäre Zwecke einsetzen. Aber Nutten wollen schließlich auch was Warmes im Bauch haben. ^^

Schließlich möchte ich Sie für mich in Bezug auf meine gesundheitliche Situation zu beten, weil ich kommen, um herauszufinden, dass alles gibt es eine Jahreszeit haben, und eine Zeit, um alles Vorhaben unter dem Himmel. (Prediger 3,1-8) Möge die Gnade unseres Herrn, die Liebe Gottes und die süße Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch jetzt und für immer mehr sein, Amen.

Ich würde ja hoffen, dass die Ausbildung der Ärzte gut genug ist, dass es keiner Gebete bedarf. huh.gif

Hochachtungsvoll

Mrs. Sheila Hancock

Hinweis: Ich habe immer ins Deutsche zu übersetzen durch Google Transaktion, lass es mich wissen, wenn Sie schreiben und lesen in Englisch für eine einfache und reibungslose Kommunikation per E-Mail.

Und auf den ganzen Spaß verzichten? Niemals!

Ich frage mich bei diesen Mails sowieso immer, wie jemand so blöd sein kann, darauf hereinzufallen. (Die Opfer sind natürlich fast immer gut situiert und in gesellschaftlich angesehenen Berufen tätig, arme Schlucker könnten sich die ganzen angeblichen Anwaltskosten gar nicht leisten.) Ich weiß, Gier frisst Hirn, aber eigentlich sollte niemand, der sich so leicht übers Ohr hauen lässt, so viel Verantwortung tragen dürfen, die eine fürstliche Bezahlung rechtfertigen würde.
Das ist bei dieser Mail hier noch extremer. Wer fällt auf so etwas rein? Jeder müsste sich doch sofort fragen: "Wozu sollte die Olle mich brauchen? Die kann ihre Moneten doch einfach so an die Caritas oder das Rote Kreuz etc. spenden." Bei allem Mitgefühl für Opfer dieser Betrugsmasche: Wer sich darauf einlässt, ist eindeutig zu blöd fürs allgemeine Wahlrecht.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Klopfers Liveblog - Der Bachelor

Veröffentlicht am 27. Januar 2016 um 20:00 Uhr in der Kategorie "Lästereien"
Dieser Eintrag wurde bisher 20 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

ChemicalVirus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aber Nutten wollen schließlich auch was Warmes im Bauch haben.

Genial. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Fahrsklave
Kommentar melden Link zum Kommentar

Pah! Alles Lug und Trug. Aber ich leihe dir was von dem Vermögen, das mir ein reicher Onkel aus Togo vererbt hat...
ähm, könnte Klopfers Army wohl sammeln, damit ich die 25.000 $ Bearbeitungsgebühr überweisen kann?

0
Geschrieben am
Rayzar
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wieso hat die Krankenschwester ihr nicht gleich geholfen, wenigstens in anständigem Deutsch zu schreiben. Eventuell fallen dann noch mehr Idioten darauf rein.

Ich bekomme seit ich meine Mail auf Klopfers-Web veröffentlichte, da ich damals meine Xbox verkaufte, immer sehr seriöse Kreditangebote zugesendet (Stört mich nicht besonders)

Da leiten einen die Links, die ich angeblich für mein Glück anklicken soll auch immer sehr seriös ins tiefste Ausland

0
Geschrieben am
Saya
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab ehrlich gesagt nicht mal ansatzweise verstanden, was die Dame von dir möchte. Aber gut, dann werde ich auch nie verstehen wenn mich eine um Geld bittet und bin sicher smile.gif

0
Geschrieben am
daje
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sehr schön! Danke Klopfer. Du holst mir in den hässlichsten Zeiten das grinsen zurück

0
Geschrieben am
Octane
Kommentar melden Link zum Kommentar

Man sollte meinen, dass die Dame solche Tricks nicht nötig hat...

http://en.wikipedia.org/wiki/Sheila_Hancock

Und beim Alter hat sie auch gelogen biggrin.gif

0
Geschrieben am
Knallcharge
Kommentar melden Link zum Kommentar

Noch mehr von diesen geilen Mails findet man bei http://66381.homepagemodules.de/ einem Forum für Scambaiting. Einfach mal dort schauen, da sind viele nette Beispiele für diese Mails und wie man sich gegen diese wehrt.

0
Geschrieben am
Magni
Kommentar melden Link zum Kommentar

der gute alte (schnüff) "Nigerianische Betrug". Früher gabs das sogar als Post, so in der Anfangszeit.

Knallcharge, warum sollte man sich dagegen wehren? Man löscht sie aus der Mailbox und das wars.

0
Geschrieben am
WerWolle
Kommentar melden Link zum Kommentar

Leider hat es der Mensch geschafft sich der Evolution zu entziehen und solche Deppen die darauf reinfallen - und damit nach Darvin aussortiert gehören - mitzuziehen.

Was daraus wird sieht man ja jeden Tag, irgendwo...

Arme Menschheit...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Scambaiting find ich durchaus ganz lustig. Da gibt es jemanden, der lässt die Betrüger AT-AT-Walker aus Star Wars in Holz schnitzen. Er hat schon eine beträchtliche Sammlung. biggrin.gif

0
Geschrieben am
TwoG
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Das Genie will ich sehen. Wo findet man das?

0
Geschrieben am
Tommy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Leider haben solche Leute nicht nur aktives sondern sogar passives Wahlrecht. Bei uns (Enningerloh) hat der Bürgermeister einem Sozialhilfeempfänger fast 300.000 Mark in die Hand gedrückt, weil dieser angeblich 30 Millionen in Nigeria deponiert hatte und der Stadt für die Hilfe ne halbe Millionen spenden wollte. Überraschenderweise wurde der Bürgermeister danach abgewählt.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@TwoG: Foto gibt es hier, die ganze Story mit weiteren Bildern hier. biggrin.gif

@Tommy: Ich hatte gelesen, dass ein Bürgermeister mal drauf reingefallen sein soll, aber der Name des Ortes wurde nicht genannt. Danke für das Schließen meiner Wissenslücke! biggrin.gif

0
Geschrieben am
Aethiles
Kommentar melden Link zum Kommentar

„Aber Nutten wollen schließlich auch was Warmes im Bauch haben. ^^“

Du meinst doch bestimmt, dass sie ein Kind von dir wollen, oder? zunge.gif

0
Geschrieben am
Yvonne (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Viren-Paranoia sorgt leider dafür, dass ich Spam-Mails nie anrühre. Meine Güte, was ich da verpasse... ^^

0
Geschrieben am
bombjack
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer

Wobei ich fast schon sagen muss, schöne Schnitzereien, da steckt ein Haufen Arbeit drin....

Könnte ich mir für bzw. bei einen(m) StarWars-Fan auch im Regal vorstellen....

bombjack

0
Geschrieben am
Fux
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Interessante bei diesen Mails(die ja automatisch versendet werden) ist ja, dass sie absichtlich so gebrochen formuliert sind, damit jeder normal denkende Mensch sofort abspringt. So bleiben nur noch die größten Idioten dabei wenn es zum E-Mail Verkehr kommt bei dem die Bankdaten erschlichen werden. Das müssen nämlich Menschen machen und wenn da erst die Leute abspringen ist das denen zuviel Aufwand. Deshalb siebt man vorher schon aus *fg*

0
Geschrieben am
SaschaP
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und wir wissen ja, wo das Geld aus dem Nigerianer-Betrug am Ende bleibt (hat man bei Fnord-News 2012 gesehen): In der Klagemauer... gerne auch mal 5 Mio in kleinen Scheinen biggrin.gif

0
Geschrieben am
Magni
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Fux, das ist afrikanisches Englisch. Das ist anders als das britische oder amerikanische. Außerdem sind das keine automatischen E-mails in dem Sinne, da sitzen schon Menschen dahinter, die das machen. Die schreiben, kassieren und zählen das Geld. Eventuell unterhalten die sich auch sehr nett mit dir. Hab mal gelesen, daß die eigentlich ganz nette Leute sind, deren Beruf eben ist, andere übers Ohr zu hauen...

0
Geschrieben am
Frank
Kommentar melden Link zum Kommentar

die Wahrscheinlichkeit, dass da wirklich 3 Mio. für dich drin sind, ist höher als beim Lotto 3 Mio. zu gewinnen...

0
Geschrieben am
Tadidu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du kennst die Redewendung "rangehen wie Blücher"! Beeindruckend! biggrin.gif die ist mir bislang höchstens zweimal über den Weg gelaufen, und das in nicht mehr so ganz taufrischer Literatur, wenn ich mich recht erinnere...

und wie man allen Ernstes auf solche Mails reinfallen kann, entzieht sich meinem Verständnis O__o patsch.gif

0
Geschrieben am
TwoG
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer:
Bahahahahahahaha biggrin.gif
Ich hab grad die letzte Stunde damit verbracht, das zu lesen. Danke vielmals für die Abendunterhaltung. Der Typ hats ja wohl echt drauf. Und ein sehr schöner AT-AT, muss man sagen. (Für die Idee allein sollte er ja schon einen Preis gewinnen, finde ich.)

0
Geschrieben am
Knallcharge
Kommentar melden Link zum Kommentar

Leider fallen zu viele Menschen auf diese blöden Mails herein, denn vor allen, bei Leuten, die schon einiges an Geld haben, bei denen bestätigt sich immer wieder der Spruch "Girr frisst Hirn".

0
Geschrieben am
ArmedWombat
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Ganze ist sogar noch älter als das Fax:
http://en.wikipedia.org/wiki/Spanish_Prisoner

0
Geschrieben am
Dominik
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaube, dass sie US-Dollar angibt, die Menge des Geldes so größer aussieht (10,2 Mio. Dollar oder 6 Mio. Pfund).

0
Geschrieben am
DerBazi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vielleicht lags an mir, aber gestestern um kurz vor 12 Uhr nachts war der Blog down. DAS IST DIE STRAFE GOTTES!!!!!!!!!!!!! (capslock for importance) wink.gif

0
Geschrieben am
Jonas (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ahoj Klopfer,

ich bin nun auf Deiner Seite gelandet, weil ich mich durch die Rankings der Bloggerei klickte, um nach sinnvollen Blogs für Werbekampagnen zu suchen. Ja..., ja..., mea culpa - schlimmer Kapitalist und so.

Nun muss ich mir allerdings eingestehen, dass ich rund 40-50 Artikel auf dieser Seite gelesen habe und mich blendend unterhalten fühle, was nett von Dir ist. Hui.

Nun aber zum eigentlichen Artikel und Deiner indirekten Nachfrage. Solche Nachrichten werden absichtlich im Duktus der Dummheit erstellt, denn die Zielgruppe, die darauf anspringt, ist blöd genug, sich auch weiterhin übers Ohr hauen zu lassen und den folgenden Instruktionen "gedankenlos" zu folgen.

Es ist also kein Mechanismus, um Arbeit zu sparen (denn ganz ehrlich; ich finde für 3€ einen deutschen Texter, der mir das mühelos und sinnvoll übersetzt), sondern einfach nur sinnvolles Detail. Nennen wir es einfach Doofen-Filter.

Cheers
Jonas

0
Geschrieben am
Der Admiral (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das ist gar nicht mal so dumm, Jonas. Auch wenn Du das bereits vor über drei Jahren geschrieben hast.

0
Geschrieben am
Briandead (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es hat zwar nichts mit dem Artikel zu tun, aber mir wird hier gerade "Leser der Lust" empfohlen. Dabei kann ich das doch gar nicht lesen, weil ich so schrecklich schrecklich arm bin schnueff.gif

0
Geschrieben am
Ylva (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Punkte sammeln, Briandead biggrin.gif

Es ist allerdings ein sehr verstörender Artikel.

0
Geschrieben am
Briandead (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hatte ja schon mal genügend Punkte und habe sie auch schon mal eingelöst. Aber da war ich vorher zu schrecklich schrecklich faul mein Alter verifizieren zu lassen schnueff.gif

Und mach mir nicht noch mehr Lust darauf wink.gif

0
Geschrieben am
(Geändert am 9. September 2016 um 15:42 Uhr)
Ylva (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auf den Artikel kann man gar nicht genug Lust haben, glaube ich biggrin.gif Die wird beim ersten Bild eh brutal ermordet.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.