Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Stämmig wie eine Eiche, stolz aufgereckt zum Himmel, saftstrotzend und unwiderstehlich, wohlriechend und wärmend! Ja, so ist mein Lümmel, wie ihr auf diesem Bild sehen könnt!

FOTO AUS JUGENDSCHUTZGRÜNDEN ENTFERNT
www.jugendschutz.net

Ich bin besonders stolz auf die nackten Elfen, die um ihn herumschweben und ihn bewundern. zufrieden.gif

So, und weil ich besonders großzügig bin, gibt es jetzt auch ein Update! (Und alle so "Yeah".) Eine Kolumne über Lebensmittelverschwendung, eine Kolumne über zensierte und verschandelte Kinderbücher, eine riesige Lästerei über das Epos "Die Abenteuer des Stefón Rudel". Ich wünsche viel Vergnügen und ein ganz tolles restliches Hasenfest. victory.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Pretty in Pink

Veröffentlicht am 18. Februar 2011 um 0:02 Uhr in der Kategorie "Neuigkeiten zur Seite"
Dieser Eintrag wurde bisher 88 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Tina
Kommentar melden Link zum Kommentar

verdamte jugendschutz.net, haben mal wieder alles versaut. frust.gif hammer.gif fluch.gif zensur.gif

ich will Billder sehen.

Tina

0
Geschrieben am
STN-Himself
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke für diese tollen Kolumnen, alleine die über die Lebensmittelindustrie war genial! Hab vor ein paar Tagen noch mit einer Freundin darüber diskutiert, du hast ihr absolut allen Wind aus den Segeln genommen, den ich nicht hab nehmen können! Großartig!

0
Geschrieben am
Tao
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Buch ist ja noch vielversprechender gewesen als der Klappentext suggerierte biggrin.gif

Sowohl meine 6-jährige als auch meine 2-jährige Schwester kann schon zusammenhängendere Sätze bilden, als dieser gute Herr.

Was muss in einem Leben wohl schief gelaufen sein, damit sowas rauskommt?

0
Geschrieben am
ChemicalVirus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie deine Beschreibung mit dem Bücher verbrennen doch passt. Ich habe irgendwie das Bedürfniss bei diesem Buch einen wütenden Mob mit Fackeln und Heugabeln zusammenzutrommeln und eine Bibliothek niederzubrennen.

Das Buch eignet sich perfekt um einen Aufstand anzuzetteln, könntest du benutzen um die Weltherrschaft an dich zu reißen.

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zu der Lebensmittelkolumne: Es stehen unheimlich viele Dinge drin, die ich nicht gewusst habe, z.B. die Lebensmittelbestrahlung. Bio-Lebensmittel kaufe ich übrigens auch nicht, aus so ziemlich denselben Gründen wie in der Kolumne beschrieben.
Zu der Zensurkolumne: Ich finde es auch ein Unding, wenn man alte Bücher einfach so zensiert. Ich habe Pippi noch im "deutschen Original" gelesen, alle drei Werke, und betrachte dunkelhäutige Menschen trotzdem nicht als minderwertig. Und ich finde es wichtig, dass man die Werke so belässt, damit man die damalige Bedeutung des Geschriebenen mitkriegt. Ich fänds ok, wenn man iner Fußnote dann schreiben würde, warum man diese Worte heute nicht mehr benutzen würde. Wer war übrigens der Autor, dessen Erstausgaben durch Lektoratsverweigerung so schlecht lesbar waren?
Zu der Lästerei: Ich hätte nach dem Klappentext bereits keine Lust mehr gehabt, das Ding zu lesen. Man darf gar nicht erst versuchen, da Logik zu entdecken, sonst kriegt man Kopfschmerzen. Und die Rechtschreibung... kann man gleich vergessen.

Ein Superupdate, die Kolumnen haben quasi den Nagel auf den Kopf getroffen und die Lästerei war echt witzig.

0
Geschrieben am
Zielfinder
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sehr schöne Texte, besonders der über die Lebensmittelindustrie.
Hierzu kann ich übrignes eine kleine Anekdote liefern.
Neuclich war ich mit meiner Freundin über den Wochen,arkt geschlendert, wo sie dann beim Gemüsehändler hängen blieb um sich ~200g Bratpaprika zu kaufen. Stattlicher Preis war dann mal eben 5€.
Als ich zu ihr sagte das sie die gleiche Menge beim Lidl um die Ecke die gleiche Menge für nur 2€ bekommt (da dann in einem Einschweißbeutel aber auch an der Gemüsetheke) entgegnete sie das hier dafür viel frischer sei.
Ich habe mal dagegen gehalten und gefragt woher der Bauer/Marktverkäufer denn im Winter sein Sortiment herbezieht.....Es folgte ein angenehmer Moment der Stille und dann schönerweise ein einlenken.
Generell habe ich nichts gegen einkaufen auf Dem Markt und mir ist ja durchaus bewusst das der Marktmensch andere Kosten hat als eine riesige Supermarktkette, aber eine Preisteigerung von 150% ist mir dann doch zu happig. Gekauft wurde es ja wegen der Kopfsache mit "Bio-und-gesund-und-so"...

0
Geschrieben am
Zielfinder
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nebenbei erwähnt:
Klopfer, ich sehe gerade ich habe ein paar Fehler im Text vorher. Kannst du evtl eine Editierfunktion einbauen?

0
Geschrieben am
Katha
Kommentar melden Link zum Kommentar

Deine Kolume über Lebensmittelverschwendung ist super. Wer Aussagen trifft wie "Wir werfen Lebensmittel weg und in Afrika verhungert ein Kind" der ist auch für den Tod eines afrikanischen Kindes verantwortlich, welches keine medikamentöse Behandlung bekommen hat, weil wir uns in der Apotheke eine Packung Betablocker gekauft haben.

Auch der Pferdefleischskandal.....man, man, man! Ich erinner mich an den riesen Aufriss in der hiesigen Tageszeitung - und ein paar Wochen später ein vierzeiliger, verschwindend kleiner Artikel, dass doch nicht alles Pferdefleisch enthielt, was erst groß angeprangert wurde....

In die gleiche Kerbe schlug man dann gleich bei Herrn Hartwig von der CDU. Ja, er hat sich unglücklich ausgedrückt, aber er hatte Recht! Solange die Sachen nicht gesundheitsgefährdend sind: Umdeklarieren und weiter verkaufen oder (wie andere Lebensmittel auch) an die Tafeln spenden.
Erst haben sich alle künstlich aufgeregt um dann in einer representativen Umfrage anzugeben, dass sie generell Pferdefleisch essen würden. HÄ? Ich kann bis heute nicht nachvollziehen, warum da wochenlang drüber diskutiert werden musste. Skandal aufdecken, klare Ansagen machen, fertig.

0
Geschrieben am
ArmedWombat
Kommentar melden Link zum Kommentar

Keine Zeit, was bedeutendes zu schreiben. Also:

Whoo-hoo! Update! ^^

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Biohöfe müssen mehr Fläche bereitstellen um ihre Gülle/Mist unterzubringen. Zurzeit sind die Äcker derart überdüngt, dass das Grundwasser in 50 Meter Tiefe nicht mehr genießbar ist. Es sind die ganz simplen Dinge, die falsch laufen und die vor 300 Jahren schon beachtet werden mussten. Eine Fruchtfolge zum Bleistift. Alles mit Mais zuzupflanzen schadet den Ackern genauso.

Bei manchen Lebensmitteln kann man in der Produktion auch echt auf Zusatzstoffe verzichten. Die werden dort dann nur als Füllstoff eingesetzt. Und das im Premiumsegment genauso wie bei 30 Cent Discounterware. Wenn es dann irgendwelche Allergien oder Unverträglichkeiten dagegen entwickelt dreht man fast durch beim kontrollieren von den Inhaltsstoffen.

Wenn etwas aus physikalischer Notwendigkeit oder wegen dem Geschmack beigefügt wird, muss mans halt reintun, aber Zusatzstoffe, die nur dazu da sind um die Rohstoffkosten zu drücken haben für niemanden einen Nährwert und sind daher abzulehnen!

0
Geschrieben am
Tokk (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe ja das Pech in meinem erweiterten Bekanntenkreis einige Leute zu haben, die auch ständig von den Bezeichnungen auf Lebensmitteln in pure Angst versetzt werden.
So bekam ich mit, wie eine besorgte Mutter es ihrem Kind nicht zumuten wollte so viel Ascorbinsäure zu essen, der Name "Säure" zeige ja schon das es sich hier um ungesunden Mist handeln müsse. Nachdem ich ihr erklärt hatte, es handle sich hierbei nur um Vitamin C, musste ich mir eine halbstündige Predigt anhören, das nur in der Natur gewachsenes Vitamin C gesund wäre, chemisch hergestelltes (also im Labor) dagegen hochgradig ungesund ist!

0
Geschrieben am
Elvae (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, ein wenig kann man die Hysterie mit der Geflügelgrippe schon verstehen, wenn man bedenkt, das die spanische Grippe auch von dem putzigen Federvieh kam wink.gif
Bei sowas kann ich das sogar verstehen, was nicht heisst, das ich es gut finde, das Fleisch wegzuwerfen, wenn es in Ordnung ist.

0
Geschrieben am
Knallcharge
Kommentar melden Link zum Kommentar

Großer Klopfer,

ich muss mich bei dir wirklich entschuldigen, ich habe nicht geahnt, wie schlimm dieses Buch wirklich ist, als ich es dir bei den Fragen vorgeschlagen hatte.

Wenn ich es schaffe, komme ich nach Düsseldorf zu deiner Lesung.

0
Geschrieben am
RoSo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zunächst einmal schließe ich mich ArmedWombat an, Wohuu Update biggrin.gif

dann ein sehr herzliches Danke für das Update 2/3 der texte habe ich schon und ich bin immer wieder erstaunt woher du die ausdauer nimmst dich so eingehend über themen zu informieren. Weil das nicht genug ist das Thema auchnoch in meist unterhaltsamen manchmal nachdenklichen und oft auch nachdenklichen und unterhaltsamen texten zu verarbeiten. ich hoffe das kann man als Satz durchgehen lassen.

Zu deiner Lesung in Düsseldorf (das ist doch das bei Köln oder?) werde ich vielleicht auch noch kommen, wenn ich es irgendwie organisiert bekomme.

und nochmal vielen vielen dank für das Update und das du es immerwieder schafst Tag (ob gut oder schlecht) zu versüßen.

mfg

P.S. ich hoffe es ist verständlich was ich geschrieben habe.

P.P.S. Zusammenfassung: Du bist Großartig

0
Geschrieben am
Masieb
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du hast mir heute den erfreulichsten morgen beschert:
Einerseits, weil das Bild deines Prengels von jugendschutz.net blockiert wird und ich daher doch keinen Minderwetigkeitskomplex entwickelt haben.
Zweitens durch deine aufs Äußerste gelungene Lästerei zu dem Schauerroman.
So sehr wie hier, habe ich wohl noch bei keinem Text gelacht, und sein zweiter Wunsch hat mir den Rest gegeben.
Großartig und vielen Dank für die erheiternde Lektüre (da hat Stefans Buch doch noch etwas Gutes zu Tage gefördert ;-) )

0
Geschrieben am
paci
Kommentar melden Link zum Kommentar

zum lebensmittelbeitrag:

es gibt schon 1000internetseiten und videos wo milch als DER superkiller schlechthin entlarvt wird. biggrin.gif

youtube "die milchlüge".

0
Geschrieben am
RoSo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Lästerei auch geschaft, ich habe es grademal so geschaft deinem text zu folgen, ich bin froh das ich nicht das orginalbuch gelesen habe^^

Aber ein paar Fragen sind noch:
auf seite eins im letzten absatz, zweite zeile von unten erstes Wort. "Erderteidigungskampfraumschiff" fehlt da nicht ein v? in der Mitte des Absatzes ist es noch mit v geschrieben, ist das ein tippfehler oder zwei von vielen schreibweisen die in dem buch verwendet werden?

auf der 2. seite letzter absatz "Allzu weit weg kann das Ding aber auch nicht sein, weil es vermutlich sonst nicht Mars heißen würde." sollte das nicht ehr ein "Allzu nah dran" anstelle des "Allzu weit weg" sein?

3. seite: erster absatz die letzten 6 wörter "in die er zufällig gelandet war" klingen irgendwie falsch. müsste das die nicht ein der und das war nicht ein ist sein? oder ist dies auch eine anspielung auf die genialen gramatikalischen erfindungen in dem Buch welche du zum besseren Verständnis der Grausamkeit des Buches eingbaut hast?
(ich weiß ich sollte mich nicht über gramatik und rechtschreibung beschweren, am bessten garkeinen kommentar machen, aber vielleicht war dies auch ein versehen welches du eigendlich nicht gewollt hast)

und was mir noch aufgefallen ist, woher wissen die Mars Centauri das er in die vergangenheit gereißt ist um den General vor dem attentat zu retten, was ja eine vorraussetzung ist für eine Beförderung. An dieser Stelle müsste ja der theoretische Effekt mit Paaralell Welten und universen eintreten welcher für eine Zeitlinie sorgt in der das nicht passiert ist, wodurch keine notwendigkeit entsteht jemanden zurück zu schicken und der ganze schmarn der da sonst noch auftritt...

ich hoffe meine Rechtschreibung und gramatik ist nicht alzu Abenteuerlich blush.gif

mfg

0
Geschrieben am
Jade
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich muss sagen, ich stimme dir in beiden Kolumnen zu.
Auch wenn ich zumindest im Bereich "Bio" bei meinen Einkäufen auch weiterhin auf "Eier aus Freilandhaltung" und "Bio-Fleisch" setzen werde. Ob mein Mehl von glücklichem Weizen kommt ist mir wurscht, aber wer schon mal ne Legebatterie oder sogenannte "Hohner in Bodenhaltung" gesehen hat... Nun gut, dient vermutlich dennoch nur dazu, mein eigenes Gewissen zu beruhigen.

Und das Buch... ich habe irgendwie mir beim Lesen deiner Kritik einen Autor vorstellen müssen, der ungefähr etwa 90 Jahre alt sein müsste, dem Tippens gerade so mächtig, die letzten Rechtschreibreformen hat er mal so am Rande mitbekommen.
Der gute Mann ist also alt, im Begriff wieder kindisch zu werden, und erinnert sich wehmütig an seine Zeit als junger Knabe bei diesem tollen Turnverein unterm Adolf, und während neben ihm der Fernseher Tag für Tag neue, alte Folgen mit dem futuristischen Raumschiff Enterprice wiedergibt, haut er seinen Kopf auf die Tastatur dieser Teufelsmaschine alias PC welche sein Enkel dagelassen hatte, um seine Geschichte nieder zu schreiben...
Oder er hat ne Klatsche und ist seinem Zivi weggelaufen... aber ich will ja nicht gemein sein... nur so gemein wie der Text zu meinen Augen.

0
Geschrieben am
Raganos
Kommentar melden Link zum Kommentar

Lebensmittelkolumne: Amen. Ich finds ja sowieso krank, wie viel Trara immer darum gemacht wird, wie man sich richtig zu ernähren hat, was gesund ist und was nicht, blabla. Als ob schonmal jemand an Tiefkühlpizza verreckt wäre.

Kinderbücherkolumne: Die haben nicht wirklich die Smaragdenstadt-Reihe beschnitten? :O gut, dass ich noch die originalen Bücher habe. UPS, jetzt sind meine Tage wohl gezählt. biggrin.gif

Lästerei: Um Gottes Willen wie hast du das nur ausgehalten? Ich habe schon ca. ab der Hälfte angefangen, die zitierten Passagen nur noch zu überfliegen, weil ich es nicht ausgehalten habe. Da fühlt man sich ja glatt schlecht, wenn man über Fanfictions meckert, die gegen dieses Buch wie aus Goethes Feder wirken.
Interessant sind übrigens auch die Amazonrezensionen. Der Autor stellt sich als Hauptprogrammierer von "Microsoft XP", und Windows 7 hin und als Erfinder von Mikrowelle, Barcode und Paypal. XD

Alles in allem: Tolles Update, Dankeschön! smile.gif

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@RoSo:
1. Deswegen hatte ich ein (sic!) dahintergeschrieben, das v fehlt tatsächlich im Original. Ist aber eigentlich nichts gegen die vielen Varianten, wie man "Evakuierung" schreiben kann. biggrin.gif
2. Nein, ich meinte ja, dass es nicht allzu weit weg vom Mars sein kann.
3. Stimmt, war ein Fehler. Bin aber erstaunt, dass es bisher relativ wenig in dem Text sind, man wird echt meschugge, wenn man das liest. X_x (War auch ne fiese Arbeit, all die Zitate originalgetreu abzutippen.)


Generell
Zu der Lebensmittelkolumne: Ich habe bei der Kritik an Bio-Zeug ganz bewusst von Obst und Gemüse geschrieben und nicht von Bio-Fleisch. smile.gif Auch da gibt es zwar Anzeichen, dass nicht alles okay ist. (Angeblich sterben Hühner in Freilandhaltung eher, weil sich Krankheiten mehr verbreiten und die Tiere auch unter mehr Stress stehen, weil sie mit so vielen anderen Artgenossen Kontakt haben. Aber darüber weiß ich zu wenig.) Dennoch ist das für mich eine ganz andere Sache als der Bio-Anbau von Gemüse und Obst.

0
Geschrieben am
Sam
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sowohl Lästerei als auch Kolumnen sind wieder mal genial. biggrin.gif Das Buch hätte ich als solches nie ertragen, die Leseprobe hat bei mir schon für einen schummerigen Kopf gesorgt. Aber die Lästerei ist cool. So war's dann doch für was gut. wink.gif

Aber ich muss sagen, der Autor tut mir auch irgendwie leid. Er muss in irgendeiner Form gehandicapt sein; gemessen an Rechtschreibung, Sinn für Realität und Selbsteinschätzung ist er nicht mal auf dem Stand eines 10jährigen.
Dass sich bei so einem Menschen offenbar niemand dafür zuständig fühlt, ihn vor einer derartigen Blamage zu bewahren, sei es bei dem Verlag, in der Familie oder wer auch immer, ist schon ein bisschen traurig.
Gut, wäre sicher auch keine leichte Aufgabe gewesen - allein die Rechtschreibung zu korrigieren hätte ja bedeutet, das Buch von vorn bis hinten neu abzutippen. ^^

0
Geschrieben am
firesky
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zur Lebenmittelkolumne hätte ich ein paar Ergänzungen bzw. Fragen.

Bioanbau (so wie man ihn sich als Konsument vorstellen würde) find ich grundsätzlich nicht verkehrt. So wie er gesetzlich festgelegt ist, ist er natürlich Schwachsinn. Wobei ich den "biologischen" Ansatz immer noch dem rein "künstlichen" vorziehe. Ich nehme jetzt Monsanto als abgenutztes Universalbeispiel biggrin.gif

Zu dem Schinken auf Tiefkühlpizzen:
Stört mich persönlich nicht. Fleisch ist Fleisch, genauso wie das Hottehü in der Lasagne. Wenn ich Chicken Nuggets esse darf ich mich über sowas nicht aufregen...
Aber wie ist deine Meinung zu Analogkäse? MMn sollte der schon auf der Verpackung sichtbar angezeigt werden. Schließlich ist es ja nicht wirklich Käse. Wenn ich für etwas zahle wo Käse draufsteht, will ich keinen Sojapampf mit Geschmacksverstärker.

Dann fehlt mir ein Thema, nämlich Zuckerkulör. Als leidenschaftlicher Whiskey-Trinker bin ich da zwangsläufig schon darüber gestolpert.
Da habe ich ja das "gute" E150a das hergestellt wird indem man Zucker karamellisiert bis er schwarz wird. In diversen anderen Dingen wie in Cola hab ich meistens das E150c, das mittels Amoniak hergestellt wird und angeblich krebserregend sein soll. Deiner Meinung nach genauso Panikmache wie bei Acrylamid?

Zu guter Letzt möcht ich erwähnen das die meisten Lebensmittel ja nicht von den Konsumenten oder wegen solcher "Skandale" sondern von den Supermärkten bzw. gleich von der EU entsorgt werden. Supermärkte müssen ja alles auf Lager haben und es ist einfacher Dinge zu entsorgen als an die Tafel oder ähnliches zu spenden. Und die EU kauft einiges an Gemüse, Obst und Getreide um den Preis in Europa hochzuhalten damit die armen Landwirte nicht verhungern...

0
Geschrieben am
Calamita (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe bei dem Buch erst gedacht, das wäre ein Aprilcherz, aber ich habe mich bei Amazon umgechaut und dieses Buch gibt es wohl schon länger. Nein, ich weigere mich zu glauben, dass es.. Oh man, ich bin immer noch sprachlos über dieses phänomenale Meisterwerk! Verlag und Autor werden damit garantiert Milionen (Schulden..) machen. Und ich stimme den Leuten bei amazon zu: DSBDW! Mehr kann man dazu nicht sagen.. Verbrennt es... Verbrennt es so, das nicht mal noch Asche übrig bleibt.. Rettet die Menschheit! Rettet Deutschland als "Land der Dichter und Denker".

Klopfer, ich wusste gar nicht, dass du einen Hang zur Selbstzerstörung hast, aber dein Durchhaltevermögen beim Lesen dieses Buches ist mehr als eindeutig! biggrin.gif

0
Geschrieben am
dweebs
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zum Thema Lebensmittel stehe ich der Bestrahlung eher kritisch gegenüber. Nicht weil sie irgendeinen schädlichen Einfluss auf die Lebensmittel hätte, das ist bei den angewandten Methoden schlicht nicht der Fall.

Sondern weil sie einfach nicht nötig sein sollte.
Jedes Lebensmittel wird keimfrei, wenn man's nur mit genügend aggressiven Methoden desinfiziert, und sei es auch bis zum Rand mit z.B. Exkrementen verunreinigt. Was im Falle der Massentierhaltung ja durchaus nicht unwahrscheinlich ist, wenn die Viecher dicht and dicht knöcheltief im eigenen Dreck stehen, und im Schlachthof nicht gewissenhaft gereinigt werden.

Ich persönlich würde es vorziehen, wenn sämtliche Lebensmittel keimfrei UND sauber wären...

0
Geschrieben am
Miep
Kommentar melden Link zum Kommentar

Yeah! biggrin.gif
Und wo wir grad beim Thema Lästerei sind: Wäre Game of Thrones vllt ein Kandidat, auch wenns ne Serie ist?
Ich find, dass die Geschichte zwar gut anfängt, sich aber ab ca. der Hälfte der ersten Staffel immer weiter selbst ins Aus schießt. Allein dadurch dass fast schon systematisch beinahe alle Figuren getötet werden, die Sympathiepunkte sammeln konnten und die Serie sehenswert machten... So und nun geh ich dezent in Deckung, weil es gleich sicher Steine und brennende Heugabeln regnen wird, da die Serie ja eigentlich allseits sehr beliebt ist...

0
Geschrieben am
Tokk (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@dweebs Als jemand der leider in einem Dorf mit vielen Bauern aufgewachsen ist kann ich dir nur sagen: Kein Lebensmittel wird jemals keimfrei sein ;-) In diesem Fall ist es sogar eher so, je biologischer, desto Dreckiger ist die Nahrung.
Ein unbehandelter Apfel z.B. ist oft von Bienen, Wespen, Raupen o.Ä. angebissen oder hat gar einen Wurm.
Auch Kühe oder Schweine sind auf der Weide nicht von selber hygienisch^^
Nach der Ernte würde eine Bestrahlung schon helfen.

0
Geschrieben am
Sam
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Miep: Ich finde "Game of Thrones" zwar toll, ABER deine Idee gefällt mir trotzdem. Gerade solche Epen bieten doch die beste Grundlage für humoristische Bearbeitung. biggrin.gif Und du hast Recht - beim Charaktere killen kann sich GoT mit "Downton Abbey" um den ersten Preis kloppen. -.-
Ich mein, schon klar, es soll klargestellt werden, dass es WIRKLICH ernst ist. Aber musste das sein, ausgerechnet die sympathischsten und am liebevollsten aufgebauten Charas hinzuraffen? Ich hab mich am Ende von Staffel 1 jetzt auch irgendwie gefragt, ob ich mir in Staffel 2 etwa wirklich fast nur noch Arschlöcher und Statisten angucken soll. ^^

0
Geschrieben am
Morpheus1822
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin von dem Buch begeistert, der Autor ist ein Genie! Also er muss ein Genie sein ... oder schizophren, denn er behauptet auf seiner Webseite zum Buch gleichzeitig der:

Erfinder des Strichcodes- Barcodes,

Erfinder der CPU,

Erfinder der Microwelle,

Erfinder von Microsoft,

Hauptprogrammirer von Microsoft XP Microsoft Windows 7

zu sein. biggrin.gif
(http://stefon-rudel.beepworld.de/apps/imprint?userid=4924154)

Und in einer Amazonbewertung behauptet irgendjemand (*hust* *hust*) auch noch, dass er der Erfinder von Pay Pal sei und eine "schöne Abenteuergeschichte Geschriben" habe.
http://www.amazon.de/product-reviews/8490156484/ref=cm_cr_dp_hist_five?ie=UTF8&filterBy=addFiveStar&showViewpoints=0

Ganz schön aktiv der Junge^^

0
Geschrieben am
Sam
Kommentar melden Link zum Kommentar

P.S.: Wobei man dazusagen muss, dass das ja eigentlich nicht die Schuld der Serienmacher ist. Ich hab mit dem Lesen erst angefangen, aber nach dem, was ich gehört habe, ist die Serie sehr buchtreu. Also ist es Martins Schuld. ^^

0
Geschrieben am
qwzt
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Miep: Wer außer Ned stirbt den in der Ersten Staffel, für den man wirklich Symathie aufbaut? Sterben doch eh nur Statisten... o_O



@Sam: Job, die Serie hält sich sehr exakt ans Buch, teilweise wurden sogar Dialoge übernommen.

@Klopfer: Selbst als GoT-"Jünger" muss ich Sam und Miep zustimmen, wäre bestimmt cool dich die Serie zerfetzten zu sehen^^
Ansonsten ein sehr sehr geiles Update und mein herzliches Beileid, das du das Buch lesen mustest, es zeugt von deiner Aufopferungsbereitschaft für deine Fans wink.gif

0
Geschrieben am
RoSo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe nochmal eine frage zu deiner Lesung, aber erst: liest du auch noch Kommentare die bei alten Kolumnen gepostet werden?

gibt es die möglichkeit für die lesung eine art fahrdienst vermitlung oder so einzurichten oder so?
ich würde gerne zu deiner lesung kommen und könnte dann noch ein paar andere treue Fans mitnehmen die in Berlin wohnen und allein nicht einfach in Richtung Düsseldorf kommen können.

wenn es menschen gibt würde ich mich entweder als Fahrer (je nach nachfrage mit 5 oder 8 sitzer) anbieten oder um eine Mitfahrgelegenheit bitten.

mfg

0
Geschrieben am
Belle
Kommentar melden Link zum Kommentar

Lieber Klopfer, ich hab grad deinen Text zum Thema Bücherschändung gelesen und kann dir (genau wie meine Family, der ich nebenher alles vorgelesen habe) einfach nur eins sagen: So True! Du sprichst uns aus der Seele!

0
Geschrieben am
Miep
Kommentar melden Link zum Kommentar

@qwzt: ich hatte extra AB Mitte der ersten Staffel geschrieben wink.gif Mit Neds Tod fings an und zog sich dann immer weiter.. Ist natürlich sehr subjektiv, aber für mich gibt es zum Ende der zweiten Staffel hin grad mal noch ne handvoll Charaktere, wegen denen ich mir vielleicht noch mal überlegen würde, die dritte Staffel auch noch zu gucken..

@Sam: Die Bücher habe ich nicht gelesen und wusste bislang nicht viel mehr darüber, als dass es für GoT auch eine Buchvorlage gibt. Danke für die Info smile.gif

0
Geschrieben am
Belle
Kommentar melden Link zum Kommentar

So, nun hab ich mich durch die Lästerei über diesen Bengel vom Mars gekämpft und dabei fast gar nicht über die Vorteile nachgedacht, die es haben könnte, spontan meine eigene Zunge zu verschlucken ... ....... Ich weiß grad nicht, ob ich weinen oder lachen soll.. oder mit dem Kopf über die Tastatur rollen oder ihn gegen die Tischplatte hauen oder ihn in den Monitor rammen oder.. kA.
Klopfer, wie hast du es überlebt, dieses... DING! zu lesen, ohne danach (oder eigentlich schon währenddessen) in der Klapsmühle zu landen??? Ich.bin.sprachlos.
Du solltest den Autor auf Schadensersatz verklagen, dafür, dass er so was auf die Menschheit frei gelassen hat.
Ganz ehrlich, du hast meinen tiefsten Respekt dafür, dass du den Schinken nicht schon nach diesem "abenteuerlustigen" und vor Abenteuer strotzenden Klappentext (mit ganz vielen Abenteuern drin!!!) in die nächste Ecke geschmissen oder "erschissen" hast..
Der Mann auf diesem schicken Fahndungsfoto äh.. Autorenportrait gehört mit seinem Buch mal kräftig verhauen. Da war doch mal was mit den leichten Schlägen auf den Hinterkopf und dem Denkvermögen, wenn ich mich recht erinner...
Und nein, ist natürlich überhaupt nicht fremdenfeindlich das Buch (Schande, dass sich diese Blattsammlung überhaupt so nennen darf). Wer käme bloß auf so was?!

Alles in allem kann ich nur sagen: fühl dich von mir umarmt und an meine Brötchen gedrückt und zur Entschädigung für deine Qualen ausgiebig kopfmassiert, damit deine auf Seite 2 beschriebenen Kopfschmerzen Linderung erfahren (mal ehrlich, auf Seite 5 wars dann schließlich ne handfeste Migräne, oder?)

0
Geschrieben am
U-Bahn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Verdammt, ich wollte grade ins Bett gehen >.<

0
Geschrieben am
U-Bahn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kolumnen gelesen: Check
Lästerei gelesen: Check*

*unter größten Kopfschmerzen. Verdammt, wie kann man sich so vehement über die Rechtschreibkorrektur von Windows Word hinwegsetzen?

Wie zum Teufel hast du es geschafft, das ganze Buch zu lesen? Die Zitate auf Seite 2 haben mir schon den Rest gegeben...

Nebenbei bemerkt, könnte der Autor mit dem Wort "Platto" vielleicht nicht nur Plateau, sondern auch "Platoon" gemeint haben? Letzteres ist wenigstens ein militärischer Begriff.

0
Geschrieben am
Sam
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zum Thema Lebensmittel:

Ich finde, diese Hysterie hat auch eine gewisse Ironie. Denn bei Ernährungsfragen, die wirklich gesundheitlich relevant sind, ist der durchschnittliche Deutsche ja oft erstaunlich locker.
Zum Beispiel bei der Frage, ob eine Tiefkühlpizza, egal ob mit oder ohne Formschinken, wirklich so eine tolle Mahlzeit ist. Ob es sinnvoll ist, sich heillos überzuckerte Softdrinks reinzuziehen, statt einfach Wasser zu trinken. Ob man als Bürohengst wirklich 4000 Kalorien am Tag braucht. Oder ob die Kalorien eines Schokoriegels auch nur in irgendeinem Verhältnis zum Nährstoffgehalt stehen.
Das alles ist den Leuten wurscht - aber über Formschinken regen sie sich dann auf.

Liegt aber wahrscheinlich einfach daran, dass die Fragen, die ich aufgezählt habe, alle in der persönlichen Verantwortung jedes Einzelnen liegen. Da ist es ja so viel bequemer, sich auf Nebensächlichkeiten einzuschießen und "die anderen" schuld sein zu lassen.

0
Geschrieben am
Kaataya
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Miep

Zu der Serie GoT kann ich nichts sagen, da ich nur die ersten beiden Folgen angesehen habe. Aber als Leserin der gesamten, bisher erschienenen Buchreihe kann ich dir versichern, dass nicht nur Charaktere sterben, sondern auch neue dazu kommen und andere sich zu Sympathieträgern entwickeln.
Es ist schließlich ein längerer Zeitraum, der behandelnt wird und mit der Zeit verändern sich Menschen oder es kommen Seiten an ihnen zum Vorschein, die sie vorher verborgen gehalten haben. Gerade bei GoT ist letzteres sehr auffällig, da die Geschichte an sich schon so verschlungen und vielseitig ist.
Lass mich dir sagen, dass Theon inzwischen einer meiner Lieblingscharaktere ist. Hätte ich am Anfang nie gedacht. Aber GoT kann einen in so vielen Fällen überraschen.
Ich kann nur empfehlen, die Bücher zu lesen. Mag sein, dass die Serie sehr originalgetreu ist, aber sie ist eben nicht das Original. Sieht man allein schon am Alter der Charaktere. In der Serie sehen Rob und Jon aus wie 25, am Anfang der Bücher sind sie 14. Das macht alles tragischer, wie ich finde.
Außerdem gibts weniger Sex. Sex sells, deshalb übertreiben sie es in der Serie gerne. Aber gut, immerhin haben sie es nicht gestrichen, das wäre auch nicht so toll gewesen...

0
Geschrieben am
Baum
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Das Zeug schmeckt nicht besser, gesünder ist es auch nicht.."

Eigentlich tolle Kolumne, aber hier zeigt sich die Unwissenheit desjenigen, der nur in der Stadt aufgewachsen ist. Die Meinung ist korrekt, wenn der Bio-Einkauf bei den großen Supermärkten mit umso kürzeren Namen stattfindet.
Bio-Zeichen sagen nur selten etwas aus, dass ist richtig, aber den Geschmack von "richtigem" Bio-Gemüse zu bezweifeln zeugt von purem Unwissen.
Etwas mehr Recherche abseits der Mainstream-Wege hätte dem Artikel an manchen Stellen gut getan.
Ansonsten tolles Update!

0
Geschrieben am
dweebs
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Tork:

Klar, dass es nicht "keimfrei" im wörtlichen Sinne ist, aber allgemein sollte man bei angemessener Sorgfalt und Hygiene doch erwarten können, dass Nahrungsmittel unbedenklich und eben "sauber" sind.

Und darin liegt das Problem: Bei Bestrahlung werden Lebensmittel eben auch unbedenklich, wenn sie mit Escherichia Coli und ähnlich unappetitlichen Darmbakterien verseucht sind und selbige lediglich abgetötet werden. Dergleichen sollte nach Möglichkeit gar nicht erst ins Endprodukt gelangen...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@U-Bahn: Platoon kann er nicht gemeint haben, auf Platoons kann man nicht leben und keine Hotels bauen. wink.gif

@Baum: Ich hab die Behauptung nicht einfach aus dem Hut gezogen, es gibt wissenschaftliche Studien, die eindeutig zeigen, dass Leute nicht in der Lage sind, Bio-Lebensmittel aufgrund des Geschmacks von Nicht-Bio-Lebensmitteln zu unterscheiden.

0
Geschrieben am
CRN
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also bei deinen Kolumnen kann ich deiner Meinung nur absolut beipflichten. Ich teile in sehr vielen Punkten deine Auffassung, könnte es aber vermutlich nicht so gut strukturiert vortragen. Ich habe in Diskussionen schon sehr oft auf deine Seite verwiesen mit "Lies was der schreibt, dann weisst du was ich sagen will." Dafür alleine schonmal vielen Dank. smile.gif

Was die Lästerei angeht bewundere ich nach wie vor die Ausdauer. Ich lese selbst sehr viel und glaube u.a. gerade deshalb, solch ein Buch nicht vollständig lesen zu können.

Ach ja, ich hatte mir eine Korrekturuhr geben lassen und konnte so verhindern, dass die 750 Seiten lange Fassung erschienen ist. Hier lernte der Protagonist noch das Fliegen, erfand mithilfe einer weiteren Korrekturuhr den Urknall und schaffte es durchzusetzten, dass sein Sperma geklont und allen Frauen verabreicht wurde. Für letzteres bekam er dann aber Ärger mit Lolo.

0
Geschrieben am
Leo Hammer (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hmm iwi kann ich nicht glauben das Frankreich einen Atomkrieg gegen die USA gewonnen hat, zumal bei den ganzen Atomwaffen die die USA besitzen. Die Kohle scheint da ja nix wert zu sein, er bekommt ma eben 1.000.000 US Dollar im Jahr zugesteckt und später nochma nen paar Billionen. Zum Zensurwahn der Buchindustrie kann ich nur sagen: Ich warte auf den Tag an dem sie die ganzen judenfeindlichen Sprüche aus den Büchern streichen (ein Türke betrügt 10 Griechen, 1 Armenier betrügt 100 Türken und 1 Jude betrügt 1000 Armenier[ist ein Zitat aus einem seiner Romane und spiegelt nicht meine Meinung wieder]) Zu der Reihe dieses russischen Schriftstellers, da habe ich einen Band von und ich glaube ich muss demnächst mal meinen Cousin aus Sachsen anhauen, wenn er im Sommer mit seiner Frau und den Kindern kommt, soll er mir die restlichen Bände rüberschieben, die seit midestens 30 Jahren in seinem Besitz sind.

0
Geschrieben am
Frau Rebell
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klopfi wegen deiner Lästerei zu dem Haufen Scheiße zwischen zwei Buchdeckeln werde ich von der halben Stadt schief angeschaut o.O
Habs unterwegs gelesen und im Bus fast nen Lachflash bekommen. Zumindest bei deinen Kommentaren. Das Buch an sich hat in mir eher ein Gefühl von Brech-Durchfall hervorgerufen...
Ich glaub ich veröffentliche auch mal ein Buch =)

0
Geschrieben am
Thomas
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sehr gutes Update smile.gif

Aber mal eine blöde Frage: Verhält der Protagonist sich irgendwann mal tatsächlich wie ein Sechs- bzw. Elfjähriger, oder könnte man ihn ohne Probleme 16/21 Jahre alt machen (und das ganze Buch damit wahrscheinlich zumindest ein kleines Stückchen realistischer)?

0
Geschrieben am
LaLouve
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt mal ehrlich: Ich würd den Autor dieses Meisterwerkes auf Schadenersatz verklagen wollen hammer.gif Elfjährige, die Sex haben... über den Rest der Story muss man nicht reden. Respekt, dass du dich da durchgekämpft hast UND dann auch noch diesen Monstertext dazugeschrieben hast. Ich hätts schnellsmöglichst verdrängt wink.gif

Aber es ist doch eine Erleichterung für alle Autoren und solche, die es werden wollen (bisher bringe ich nur Kurzgeschichten zustande): Schlechter als das gibts nicht! Und auch das hat ein paar Leser, auch wenn mans nicht glauben mag patsch.gif

0
Geschrieben am
Tokk (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@dweebs
Dann solltest du möglichst zu industrieller Herstellung wechseln. Das Gemüse dort ist sauber und Fleisch aus dem Reagenzglas ist bestimmt auch sauberer als vom Tier :-)
Würde ich auch gerne mal kosten, danke Deutschland -.-
Btw. Sich bei dem Namen des Gesprächpartners zu verschreiben ist schon unhöflich, besonders wenn es nur 4 Buchstaben (3 unterschiedliche) sind :-P

0
Geschrieben am
U-Bahn
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Thomas: Als ich auf Amazon den Klappentext gelesen hab, dachte ich auch erst an einen ca. 18-Jährigen Protagonisten.
(Wobei man für die Fremdenlegion sowieso älter sein muss. Und stärker...)

0
Geschrieben am
Opacor
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann es sein, dass der Ziehvater des Helden in dem so virtuos besprochenen Roman niemand anderes ist als Hans-Ulrich Rudel, der überzeugte Nazi, Nazifluchthelfer, Waffenhändler und (leider) erfolgreichste Schlachtflieger aller Zeiten mit über 2500 Einsätzen und über 2000 zerstörten Zielen?
Wenn dem so sein sollte, dann würde mich sehr interessieren, wer denn das andere Fliegerass war, denn ob man es nun glaubt oder nicht waren die nicht alle überzeugte Nazi vom Schlage eines Herrn Rudel. Es wäre sehr schade, wenn der auch noch Leute verleumden würde, die es wirklich gegeben hat. Sicher, einige waren unkritisch gegenüber ihrer Zeit im dritten Reich, andere aber eben auch nicht. Es wäre sehr schade, wenn der Autor (in Ermangelung eines besseren Wortes) dieses Machwerks auchnoch echte Personen durch den Dreck zöge.

Ansonsten: Tolles Update.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Thomas: Von der Schreibweise her und seinen Beschreibungen wirkt er tatsächlich nicht viel älter als 10. Ein 16-Jähriger schreibt nicht wie im Schulaufsatz: "und dann aßen wir Nudeln mit Soße, was mir sehr schmeckte." Also wenn man das Alter ändert, müsste man das ganze Buch neu schreiben, damit es tatsächlich nach jemandem klingt, der ein bisschen reifer ist.

@Opacor: Holla, ich kam gar nicht auf die Idee nachzuschauen, ob die Gestalten wirklich existierten. Die zweite Person ist Adolf Galland. "Stark neonazistische Tendenzen", aha.
(Ich hatte durchaus einen Verdacht, dass die 18 im Namen der "Itönetie 18" nicht unbedingt Zufall war, aber ich kann es nicht beweisen.)

0
Geschrieben am
U-Bahn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Interessant finde ich auch die Erwähnung von Heckler & Koch. Der Autor sollte, wenn er schon haufenweise Zeugs erfindet, auch neue Firmennamen kreieren.
Könnte sonst kräftig was auf den Deckel geben (auch wenn es beim Autor scheinbar nicht viel ausmacht.)

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Stefón Rudels Lieblingsfußballclub ist der TSV 1860 München. biggrin.gif Dürfte für die auch nicht angenehm sein.

0
Geschrieben am
Leo Hammer (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja Hans-Ulrich Rudel passt ja, der hatte das Ritterkreuz der höchsten Stufe (als einzigster) und war am Ende des Krieges Oberst. Aber bei diesem Geschreibsel ist alles möglich und bestimmt kommt der Schreiberling aus irgendeinem Dorf im tiefsten Bayern oder aus der Neonazi Szene (was für mich fast das gleiche ist).

0
Geschrieben am
qwzt
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Leo Hammer: Ich komme auch aus einem Dorf im Tiefsten Bayern und verbitte mir derartige Aussagen, wir wären hier unten alle Neonazis o_O

0
Geschrieben am
Reami
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Kolumne über Lebensmittelverschwendung erzählt mir irgendwie zu wenig über ... Lebensmittelverschwendung, bzw ich habe einen anderen Schwerpunkt erwartet.
Ich habe es dennoch gerne verschlungen.

Das Kinderbuchthema tangiert mich nicht so.

Und der Epos ist ein Albtraum, dennoch war es schön, so viel von dir zu lesen. =)

0
Geschrieben am
Christian (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe Angst vor diesem Menschen. Wohnt der in Berlin?! Reicht das Machwerk nicht als Beweis für Unzurechnungsfähigkeit? Wie kann man mehr als 10 Seiten davon lesen ohne wahnsinnig zu werden? Es gäbe noch viel mehr offene Fragen, zu denen ich die Antworten allerdings nicht wissen möchte.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Soweit ich weiß, wohnt er in Hessen. In Berlin war er anscheinend nie; laut seinem Buch glaubt er offenbar, der Wannsee (den er "Wannensee" nennt) und der Bezirk Spandau (den er "Spanndau" nennt) wären Teil von Ostberlin gewesen. biggrin.gif

0
Geschrieben am
U-Bahn
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Christian:
Du hast Angst vor diesem Menschen? Dürfte am Foto auf Amazon liegen. Stell dir den Typen in nem Einhornkostüm vor, dann isser nicht mehr so gruselig^^

0
Geschrieben am
Opacor
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer:
Danke für die Info. Wenigstens hat er da rechte Gesinnungsgenossen genommen und nicht Leute in den Dreck gezogen, deren Beruf einfach nur Soldat war.

Dem "Autor" wünsche ich jedenfalls alles schlechte und dass sein Buch sich nie wirtschaftlich rechnen möge.

0
Geschrieben am
DiddiZ (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Zu später stunde können wir auch Brötchen sehen flüsterte Glüso zu mir. Ich fragte ihn weis das sein sollte und er erwiderte das sind Frauenbrüste."

Ich musste sofort an die Ferngesehen-Folge über Lenßen der Film denken:

http://www.fern-gesehen.com/index.php?id=9&tx_ttnews[tt_news]=45

0
Geschrieben am
tristeut
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mensch Klopfer, hättest du die Kinderbuch-Kolumne nicht schon früher veröffentlichen können? Ich durfte im Januar eine ellenlange Erörterung dazu schreiben und hätte gern bei dir geguttenbergt. Schavant. Du weißt, was ich meine. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Yvonne (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Stefón Rudel... Der Beweis, dass 83000 Wörter durch drei Worte ersetzt werden können: "Fick dich, Leser."

Die Kolumne zur Lebensmittelverschwendung kann sich definitiv in deine Top 5 Kolumnen einreihen. Tolle Argumentation.
Jetzt müssen wir nur noch die Menschheit (oder wenigstens die Deutschen) dazu bringen, auf sachliche Argumente zu hören. Hm... Macht ihr das mal.

0
Geschrieben am
Griver
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die armen Gymnasiasten in Niedersachsen die ein Lehrbuch Benutzen müssen wo stefan knapp scheinbar mit Autor ist :O

0
Geschrieben am
Xaerdys
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Verweis auf EHEC in deiner Kolummne ist ein wenig fraglich. Zwar war das tatsächlich ein Biohof und auch Sprossen wollte man als Ursprung identifiziert haben. Aber soweit ich weiß, war schon die B-Probe negativ. Der Hof ist dafür dem Ruin nahe. Die Geschichte passt eigentlich wunderbar zu den aneren Hysteriegeschichten.

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.