Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

ZurĂŒck zur Hauptseite der Deponie



Malte (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die geplagte Seele dieses Deutschen will Ruhe!

1
Geschrieben am
Sir of Toastland (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Die geplagte Seele des Deutschen" ist immerhin ein gĂŒldener Ausdruck, der wandert direkt in mein Vokabular.

Zum Thema: Da des Deutschen Seelentotem der Hund ist, und der das Böllerverbot sicherlich begrĂŒĂŸen wĂŒrde, sehe ich darin auch ĂŒberhaupt kein Problem.

2
Geschrieben am
(GeĂ€ndert am 19. November 2020 um 21:41 Uhr)
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

WÀre nicht das erste Land mit Böllerverbot:

https://satwcomic.com/new-year-2015-2016

Irland hat das schon lĂ€nger. Man kann ja immer noch zentrale Feuerwerke genehmigen, die professionell aus- und aufgefĂŒhrt werden. Sieht auch besser aus.

2
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn man bedenkt, dass bei uns die Maßnahmen im europĂ€ischen Vergleich noch relativ locker waren, muss man schon eine gewisse Weinerlichkeit attestieren.

2
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich fÀnde ein Verbot gut. Dann kann ich Silvester endlich mal durch schlafen, ohne von Explosionen geweckt zu werden.

Btw: Liebe Kinder: Aus aktuellem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass Böller schon jetzt im Unterricht verboten sind.
Ein SchĂŒler hat es geschafft so ein Teil im Deutschunterricht zu zĂŒnden, es flog quer durch die Klasse, der Sachschaden betrĂ€gt mehrere tausend Euro und verletzt wurde zum GlĂŒck niemand.

2
Geschrieben am
the_verTigO (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Aus reiner Neugier - was hat der Böller denn getroffen, dass die Sache einen Schaden von mehreren tausend Euro verursachen konnte?

2
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Frag ich mich auch. Große Fenster? Beamer? Smartboard?

1
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin auf jeden Fall auch fĂŒr ein Verbot von privatem Feuerwerk (und vor allem Böllern - Feuerwerk sieht ja noch einigermaßen gut aus, aber Böller sind halt einfach nur laut). Von der damit einhergehenden Umweltbelastung gar nicht zu reden.

2
Geschrieben am
Veria (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mein Vater schiesst jedes Jahr an Silvester seine Signalpistole leer. Das ist das richtige Level an Einsatz, finde ich - die Patronen gehören ja eh gelegentlich ausgetauscht, sonst sind sie im Notfall womöglich kaputt.
Die letzten beiden Jahre haben wir auch um neun schon so ein Kleinstfeuerwerk, das man im Prinzip nur noch aus den NachbargĂ€rten sieht, gezĂŒndet, aber das muss eigentlich nicht sein, denn so ĂŒberbordend begeistert ist das Kind davon auch nicht. Und ich finde es eigentlich vor allem laut und mir tun die Katertiere leid.
Letztes Jahr hab ich Silvestermitternacht zudem im Bett verbracht und ein Kleinkind und zwei Kater beruhigt. Ehrlich, Feuerwerk ist total unnötig.

1
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Große Fenster? Beamer? Smartboard?
Großes Fenster, ja, Glas und Rahmen sind Schrott, Beamer nein, smartboard ja, bei der Explosion wurde es zerstört.

Und der Raum muss komplett neu gestrichen werden.

2
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Holla, das muss ja wirklich ein heftiger Rumms gewesen sein. Da kann man echt von GlĂŒck reden, dass keiner verletzt wurde.

1
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Alleine die LautstÀrke war so laut, dass die Kollegin erst mal zum HNO geflitzt ist.

Sie meinte, das sei dann quasi wie eine Blendgranate gewesen. Man konnte kurzzeitig schlecht sehen und schlecht hören.

Ich selbst war zu dem Zeitpunkt in einem anderen GebÀude. Den Knall hab ich aber deutlich vernommen.

1
Geschrieben am
Shoshana (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich hab ja in meiner Schulzeit auch durchaus viel Mist gebaut.
Aber wie kommt man denn auf so eine Schnapsidee?
Was fĂŒr ein GlĂŒck dass das glimpflich verlaufen ist.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab auch ne Menge Mist gebaut, aber das war lebensgefĂ€hrlich. Wenn es dumm lauft, will der Schutzengel noch seine Mehrkosten fĂŒr das BeschĂŒtzen der ganzen Klasse abrechnen ;-)

Die Eltern sind nicht arm, aber leben bescheiden (knapp ĂŒber Harz IV). Der Blödsinn kostet der Familie die Weihnachtsgeschenke, die dieses Jahr ausfallen und der geplante Urlaub 2021 wird auch ins Wasser fallen. Seine kleine Schwester (bei mir im Unterricht) ist begeistert und hat ihren Bruder plötzlich viel mehr lieb!

1
Geschrieben am
Gauss (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde ja die folgende Variant toll (ab 27:30):
https://www.ardmediathek.de/ard/video/abendschau/abendschau-vom-19-11-2020/rbb-fernsehen/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUvYWJlbmRzY2hhdS8yMDIwLTExLTE5VDE5OjMwOjAwXzRlNTlhN2I2LTFkNmUtNDRjYi1iNzUzLTczOWNiNGEwNThjOC8yMDIwMTExOV8xOTMw/
aus der Berliner Abendschau vom 19.11.2020
Leider erwÀhnt der Moderator keinen Link.

0
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

[...]Sie meinte, das sei dann quasi wie eine Blendgranate gewesen. Man konnte kurzzeitig schlecht sehen und schlecht hören.[...]

Dann dĂŒrfte dass ein in DE illegales Teil gewesen, was mit BKS* gefĂŒllt war....denn die bei uns vom BAM zugelassenen haben max. 120 DB und sind so gestaltet, dass die Fingern dran bleiben.

*= BKS (Blitz-Knall-Satz) einer der wenigen pyrotechnischen SĂ€tze die unter Einschluss (VerdĂ€mmung) zur Detonation fĂ€hig sind und mit den Teilen ist nicht zu spaßen vgl.

https://youtu.be/b3Z9P282H6E

Kommt davon wenn man von Pyro- und Sprengtechnik keine Ahnung hat.....bei mir im Regal stehen halt eine Menge FeuerwerksbĂŒcher (mit Rezepten) rum und zu meiner Hochzeit habe ich mich auch mit Pyrotechnikern unterhalten und war beim Aufbau von großen Teilen (Klasse IV) dabei......und war auch in der Richtung chemisch kein unbeschriebenes Blatt....

bj68

1
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hi stimmt war ein Polenböller.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das erklĂ€rts. War auch schon ĂŒberrascht, dass der so einen Schaden angerichtet hat.

0
Geschrieben am
glub glub, he whispers (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Achja, Deutschland Verbotsland...

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, was heißt Verbotsland. Man kann sich schon fragen, warum man Sprengkörper frei verkĂ€uflich machen sollte. Letztlich verkaufen wir ja Waffen auch nicht frei.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also von mir aus braucht es wirklich keine Böller, aber muss man sie verbieten? Ich denke nicht.

Gerade dieses Jahr, da man sowieso starke EinschrÀnkungen ertragen muss - der eine mehr, der andere weniger - finde ich es eher ungeschickt.

Da fehlt fĂŒr mich ein bisschen das FeingefĂŒhl.
Auf der einen Seite reden wir hier ĂŒber die Legalisierung von Drogen, auf der anderen Seite wird das Verbot von Böllern gefordert. Was schĂ€dlicher ist, darĂŒber kann man auch diskutieren.

Persönlich fĂ€nde ich es ĂŒbrigens am schönsten, wenn es mehr professionelle Feuerwerke und dafĂŒr weniger private gĂ€be. Ein Profi kann da schon richtig imposante Sachen machen.

0
Geschrieben am
Sir of Toastland (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Rechtlich gesehen wird ja nicht verboten, sondern nur eine dreitĂ€gige Ausnahmeregel dieses Jahr ausgesetzt - der Verkauf der Dinger ist ohnehin 362 Tage im Jahr untersagt. Das Verbot hĂ€tte das Verfassungsgericht offensichtlich eingesackt, wenn das nicht rechtens und verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig wĂ€re.

Aber die Regelung ist ja jetzt ohnehin lockerer; Nur vorher ausgeschriebene belebte öffentliche PlĂ€tze und Straßen sind illegale Treffpunkte zum Böllern. Verkauft wird trotzdem.

0
Geschrieben am
(GeĂ€ndert am 25. November 2020 um 12:16 Uhr)
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

BegrĂŒndung ist ja wohl auch, dass die KrankenhĂ€user von dem Ansturm der Leute verschont werden sollen, die sich (wie jedes Jahr) durch Feuerwerk verletzen. Kann man auch irgendwie nachvollziehen. :kratz:

0
Geschrieben am
ObsidJan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die 362 Tage Feuerwerksverbot, die wir ohnehin schon haben, stören mich natĂŒrlich auch, ist ja klar. :klarerfall: Das ist also kein Argument, die restlichen 3 auch noch zu verbieten weil "ist ja nicht so schlimm".
(Abgesehen davon halten sich sowieso genug Leute nicht daran, so oft wie ich es ĂŒbers Jahr knallen höre.)

0
Geschrieben am
(GeĂ€ndert am 26. November 2020 um 15:41 Uhr)
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde wir könnten es bei Böllern so handhaben wie bei Drogen vorgeschlagen. Es gibt spezielle Orte, an denen kann man das Zeug erwerben und auch gleich konsumieren. Damit darf man nicht rausspazieren. Solche Ort wÀren idealerweise ausgemusteterte Bunker oder so. Kannste hinfahren, wenn du volljÀhrig bist deine Böller kaufen und dann in der Knallhalle oder so verballern. Nachher gehste raus und fertig ist die Laube.

0
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

[...]Man kann sich schon fragen, warum man Sprengkörper frei verkÀuflich machen sollte. [...]

Weil die Teile sofern sie bei uns legal sind d.h. von der BAM geprĂŒft sicher sind, sofern man da einige Verhaltensweisen einhĂ€lt....z.B. nicht besoffen ist, auf Leute absichtlich schießt, sich an die Gebrauchansweisung hĂ€lt usw.

Gilt auch fĂŒr die Pölenböller und Klasse III oder gar Klasse IV Pyrotechnik...allerdings nicht wenn es nach diversen Skandal-Reportern geht vgl. https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Versicherungsabgabe-auf-Feuerwerkskoerper/LOL-den-Abschuss/posting-25111273/show/

Ansonsten zu meiner Hardcore-Zeit wo ich auch gebastelt habe (ist auch schon mehr als 30 Jahre her), war jedenfalls fĂŒr mich das interessantere sich einen Effekt zu ĂŒberlegen und dann versuchen diesen umzusetzen z.B. wurde da Gold- und Silberregen, (Kinderfeuerwerk) genommen in kleine StĂŒcke gesĂ€gt, mit ZĂŒndschnur an den Enden versetzt und statt des Effektsatzes in eine Klasse II Rakete gefĂŒllt....Idee dahinter war eben diesen "Gold- und Silberregen-Effekt" in die Luft zu bekommen wie bei der Klasse IV. Ausprobiert wurde die Sache immer sehr weit weg von Leuten und GebĂ€uden usw. einfach aus dem Grund, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass da was beim Abschuss nicht passt, das Teil nicht vom Boden wegkommt, waagrecht fliegt usw. Das Testen war da fĂŒr mich nur zweitrangig....Spaß hat mir da das Formulieren eines Satzes, das Bauen usw. mehr gemacht....

bj68

1
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, was heißt denn zweitrangig? Du willst doch am Ende wissen, ob Deine Überlegungen und Basteleien zum gewĂŒnschten Ergebnis gefĂŒhrt haben. Also ob Du das richtig ausgetĂŒftelt und umgestezt hast. Das ist doch Naturwissenschaft, sich was ĂŒberlegen und experimentell ĂŒberprĂŒfen.

0
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja klar....vom Ranking her war das Mischen allerdings mit mehr Joy verbunden....okay zu der Zeit kam man z.B. nicht an ZĂŒndschnur kĂ€uflich dran...so dass ich mir selbst Stoppine gemacht habe...aus den einzelnen Chemikalien, plus Gummi arabicum. War eine ziemliche "Schweinerei".....allerdings gab es im Buch von "Weingart" (Pyrotechnics), als auch des Teils Tenny L. Davis Anleitungen dafĂŒr.....war mein Einstieg ins Englische als Sprache und in die Pyrotechnik.....

bj68

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier EintrÀge kommentieren.

ZurĂŒck zur Hauptseite der Deponie