Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41167 Fragen gestellt, davon ist 1 Frage noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


Hab grad deinen Kommentar zu den Kinderbüchern gelesen, Wolkow und so...hab dann gleich panisch Amazon und ebay gecheckt und dann noch wiki, und wiki sagt folgendes:

Editionsgeschichte[Bearbeiten]

Die deutsche Erstausgabe erschien 1964 in der DDR und Westdeutschland. 40 Jahre lang erschien das Buch im Osten Deutschlands nahezu unverändert, lediglich das äußere Erscheinungsbild und einige Illustrationen wurden modifiziert. Ab der 11. Auflage, im Jahr 2005, erschien der Band dann in einer neuen Textfassung und mit verändertem Layout.
Nach massiven Protesten[2] entschied sich der Verlag, ab der 13. Auflage wieder die ursprüngliche Fassung zu verwenden und auch das seit der 6. Auflage im Jahre 1982 weggelassene Nachwort wurde wieder hinzugefügt.

Link

Cool, oder? smile.gif
Das ist ne gute Nachricht. ^^ Ich hoffe, das gilt auch für die anderen Teile.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40251 Nachträglich gewonnen haben sie Oscar Pereiro Sio 2006 (statt Floyd Landis) und Andy Schleck 2010 (statt Alberto Contador). Die "Siege" von Lance Armstrong werden nicht neu vergeben, sondern es gibt einfach 1999-2005 keinen Sieger, da die Zweiten und Dritten oftmals auch schon wegen Doping gesperrt waren. Bei den anderen ist das Vergehen schon verjährt oder sie sind tot.
Ich kann eig sagen, dass mich Radsport durchaus interessiert und lese auch öfters mal was dazu, und nachdem was ich gelesen habe, kann man davon ausgehen, dass heute die Weltspitze mit ein paar wenigen Ausnahmen sauber fährt. Alberto Contador zum Beispiel gehörte bei der Tour zu den Topfavoriten und wurde Vierter, und bei ihm geht man davon aus, dass er seit seiner Sperre sauber fährt, weil er bei einem zweiten Fehltritt lebenslang gesperrt würde und mittlerweile auch absolut glaubhafte Leistungen zeigt (wie auch fast alle anderen Topleute dieses Jahr), also eine Leistung, die zwar sehr gut ist, aber noch als menschenmöglich gilt. Dazu kommt, dass alle der Topfahrer auch Tage hatten, an denen es nicht so lief wie sie es wollten - Froome stand plötzlich ohne Helfer da und hatte Glück, dass niemand im falschen Moment angriff und konnte gegen Ende auch mal nicht mehr folgen bei einer Etappe, Contador fehlte am Ende die Kraft, aufs Podest zu fahren etc. Das sind für mich Anzeichen, dass diese Leute nicht oder nicht in dem Ausmass wie vor ein paar Jahren dopen, denn sonst würden sie eine Tour lang dominieren.
Allgemein muss ich dem Artikel, aus dem du den Kommentar zitiert hast, zustimmen: Die Medien respektieren es absolut nicht, dass eigentlich die Schuld des Täters bewiesen werden muss und nicht die Unschuld, obs jetzt um Doping geht oder Mord/Raub oder, ganz schlimm, Vergewaltigung oder Pädophilie. Da kann einer beschuldigt werden und 100% unschuldig sein, die Medien werden es z. T. hinstellen, als hätte er die Tat ganz ganz sicher begangen und verurteilen ihn aufs schlimmste, selbst wenn er dann freigesprochen werden sollte. Siehst du das ähnlich und wenn ja, nervt dich das nicht auch?
Meine Mutter verfolgt ja immer die Tour, auch wenn ich sie furchtbar langweilig finde. Und sie hat sofort gesagt: "Dieser angebliche Leistungsabfall bei Froome hat mich sofort an Armstrong erinnert, bei dem passierte das nämlich auch, als während der Tour wieder Dopingvorwürfe laut wurden." Was für den Einen ein Hinweis auf Nicht-Doping ist, ist für andere wiederum verdächtig.
Jeder hat natürlich das Recht, bis zum Beweis des Gegenteils als unschuldig zu gelten. Dummerweise hat die Tour de France insgesamt ihre Unschuld verloren. Klar ist es für die Sportler scheiße, aber ich kann es auch niemandem verdenken, wenn er bei der Tour de France skeptisch ist, wenn sich herausgestellt hat, dass unter den Toursiegern der letzten 20 Jahre Doping eher die Regel als die Ausnahme war.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40245

naja ich sag ja spielerei. es ist halt ganz lustig mal so ne wolke von deinen texten anzulegen und danach zu sehen wie sehr welche worte einfluss auf den humor nehmen biggrin.gif
#40208 -> ich weiss das es auch ohne freunde zu sein mit dem verschenken geht aber mit jmd in der freundesliste ist es definitiv einfacher.
dieEnte
Du kannst versuchen, ne Anfrage zu schicken, vielleicht seh ich die ja und reagiere dann darauf.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kriegst du auch Geld, wenn ich über Guter Sex auf Amazon gehe, aber schon bei Amazon eingeloggt bin und schon Sachen im Einkaufswagen gespeichert sind (die ich dann kaufe)? Oder muss ich jeden Posten einzeln bei Guter Sex ins Suchfeld eingeben und in den Einkaufswagen legen? Ich frage deshalb, weil spätestens, wenn man nach dem Einkaufen auf den Einkaufswagen geht (ich glaube sogar schon auf den Produktinformationen), kein Hinweis auf KW mehr im URL erkennbar ist, sodass ich nie sicher bin, ob meine Amazon-Bestellung jetzt die "Normalversion" oder die "KW-Unterstützungs-Version" ist.
Ja, ich krieg Provision für das, was innerhalb einer bestimmten Zeitspanne, nachdem du über KW auf Amazon gekommen bist, bestellt wird. (Ich glaube, eine Stunde oder so?) Ob du das vorher in den Warenkorb gelegt hast, spielt keine Rolle. (Du solltest natürlich vor dem Bestellen dann nicht auf einen fremden Partnerlink klicken. ^^; )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Großer Klopfer,
ich weiß, du willst dich aus der aktuellen Diskussion über Vegetarier/Veganer vs Menschen raushalten aber bei so einem bescheuerten Vorschlag musst du doch ne Meinung haben
Link
Mich wundert es ein bisschen, dass das jetzt wieder hochkocht, das war doch schon mal kurz Thema in den Medien? kratz.gif
Die Grünen haben anscheinend noch immer nicht kapiert, dass die Leute nicht bevormundet werden wollen. Die wollen ebenso wenig von oben gezwungen werden, irgendwas zu essen oder nicht zu essen, wie sie gezwungen werden wollen, Biosprit zu tanken. Ganz egal, ob man sich wünscht, dass die Leute mal vegetarische Küche probieren, man muss doch nachvollziehen können, dass man mit Zwang nur Trotzreaktionen hervorruft und damit seinem Anliegen schadet.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wieso sitze ich an nem sonntag abend bei nem gewitter nackt in der küche und lese auf amazon kundenrezensionen?fragehasi.gif

und was tut man bei ner schreibblockade bzw wenn man ne geschichte schreiben will, aber einfach mit dem plot nich weiter kommt?
angsthasi.gif
Auf Cracked (glaube ich) stand letztens, man sollte einfach ne andere Geschichte schreiben, die mit irgendeinem anderen Charakter der Geschichte zu tun hat, einfach nur so ohne Sinn. biggrin.gif Wäre interessant zu erfahren, ob das funktioniert.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich habe mir eben Kaninchenkeule bestellt. Bist du mir nun arg böse?
Ich bin tief enttäuscht! schnueff.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Nordwest-Zeitung, 03.08.2013, Seite 4: "Berlusconi - Der ehemalige italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi wurde wegen Steuerhinterziehung schuldig gesprochen. Im Fernsehen beklagte er sich mit den Worten "Dieses Land ist nicht gerecht" über das Urteil. "Da stimme ich ihm zu. Wenn so ein krummer Hund Staatschef werden kann, ist das echt ungerecht", schreibt ein Anwender. [...]"
Na, kommt die bekannt vor, oder? Dieser Abschnitt stand in der Rubrik "Darüber spricht man im Netz". Dort werden häufig beispielsweise Kommentare von Twitter und ähnlichem abgedruckt, um die "Internetmeinung" wiederzugeben. Jetzt wurde dein Kommentar ausgewählt.
Eine Erwähnung (wenn auch ohne Namensnennung) in solch einer Zeitung, die recht bekannt ist und nicht "Bild" heißt, würde ich persönlich schon ziemlich cool finden. biggrin.gif

Eine Frage hätte ich aber: Heißt es wirklich "wegen Steuerhinterziehung schuldig gesprochen"? Das klingt komisch. Man wird doch wegen Beweisen und Indizien schuldig gesprochen, aber nicht wegen der Sache selbst, oder?
O_o Ich find's nett, dass ich zitiert wurde, aber ich denke, eine Nennung der Quelle wäre schon fair. Die Medien plündern so gerne das Internet, aber heulen selbst groß rum, wenn sie Angst haben, dass man bei ihnen abschreiben könnte.

Na ja, ohne die Sache selbst würde man nicht schuldig gesprochen werden. XD Aber klar, so wirklich schön klingt das nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, ich wollt mich mal bei dir bedanken, mit deiner Seite (und in dem Fall inbesondere der FdH-Abteilung) hast du mir sehr über die letzten Wochen mit Klausurstress und Streit hinweg geholfen - wenn gar nix mehr ging, einfach kurz mal nachschauen, was es bei KW so neues gibt, und schon war die Laune wieder etwas besser ;-) Vielen Dank!

Alibifrage: Was hältst du davon, dass Heino bei Wacken aufgetreten ist?
Freut mich, dass dir die Seite Freude gemacht hat. ^^

Na ja, nicht wirklich doll. An sich hätte ich kein Problem damit, aber er musste ja beim Erscheinen seines Albums groß damit tönen, wie intolerant die ganzen gecoverten Bands wären und dass sie sein Album verbieten lassen würden, obwohl die Bands selbst gar nichts dagegen gesagt haben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
"schwarz-gelb hat erstmals seit 2009 eigene mehrheit" unfähigkeit der opposition, volk zu blöd oder resultat der sommerpause der heute-show?

Sorry Klopfer, aber der Kommentar war einfach nur dumm!!!

Alle Bundesländer die in den letzten 50 Jahren mehrheitlich CDU/CSU gewählt haben, sind wirtschaftlich wesentlich stärker dran, als die, die mehrheitlich SPD gewählt haben. Die roten können nicht mit Geld umgehen.

Kleines Beispiel: NRW.
Herzlichen Glückwunsch Frau Kraft, sie sind Ministerpräsidentin. Wie wäre es, wenn Sie ihren unfähigen Finanzminister feuern?!?

Der Borjans hat Verfassungs- und Vertragswidrig die Beamtengehälter gekürzt, so dass diese in NRW deutlich weniger kriegen sollen, als in allen anderen Bundesländern.
Als Argument sagte dieser Vollpfosten, dass Frisörinnen immer noch deutlich weniger bekämen, als Lehrer, also sei dies ja gerecht. *Facepalm*
Um Frisör zu sein, braucht man ja auch keine 8!!! Jahre, die es braucht, Lehrer zu werden, also ist der Verdienstunterschied ja wohl durchaus gerecht (8 Jahre = 3 Jahre Abi + 5 Jahre Studium).

Nächster Mist von Herrn Borjans. Die Szene habe ich mir ausgedacht, aber die Substanz ist tatsächlich so passiert:

Borjans zu Mitarbeiter: Yeah, endlich Finanzminister, ich muss was tun, um aufzufallen, ich muss was machen, was der CDU-Mensch nicht machte, was kann das sein?!?
Ahhhh, ich erneuere die Finanzsoftware.
Ich berufe ein Expertenteam aus 10 Leuten ein, um die Software zu erneuern smile.gif

Von diesen 10 Leuten sind nur 3!!! IT-SPezialisten, aber naja, was solls, der Mann von der katholischen Kirche kann als ethischer Beistand bestimmt ne Menge dazu sagen, yeah!!!"

Alle sagen, die neue Software braucht kein Mensch, aber Borjans will was tun, also doch, neue Software. Nun kommen wir zum Zeitrahmen: 9 Monate sagt Borjans, die IT-Spezialisten sagen 4 Jahre. Borjans sagt, dann beeilt ihr euch halt, und zwingt diese das Projekt - welches im Gegensatz zu den Drohnen von vorneherein zum scheitern verurteilt ist, in so kurzer Zeit zu realisieren.

Das Resultat: Alle studentischen Mitarbeiter (auch ich, danke du Arsch namens Borjans) bekommen seit März kein Gehalt.

Nun wieder ein wörtliches Zitat von diesem Herrn:
"Wer tatsächlich von den 400€ Studentengehalt abhängig ist, hat ohnehin andere Probleme."

Er hätte auch sagen können: "Eure Armut kotzt mich an!"
Oder: "Ihr seid schon jetzt klüger als ich, hört auf zu studieren, sonst wird's ja nur noch schlimmer."

Die SPD gehört geteert und gefedert, auf der Stelle. Die grünen sind detart dumm, dass ich über die gar nicht mehr reden will...

Und der Borjans, naja, ich will nicht sagen, er solle zurück treten, das nicht, vielmehr sollte er zurück getreten werden! Und wenn ich wählen dürfte, dann sollte Daniel Dörrer ihn zurück treten (Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Dörrer).

Natürlich sind die schwarzen alle korrupt, aber hey, die sind dabei schlau genug, die Wirtschaft nicht zu ruinieren, Gehälter auszuzahlen, nicht so einen Unsinn in die Kamera zu brabbeln wie Borjans und Steinbrück.

Wenn der Borjans denn unbedingt sparen will, warum bei Studenten, Lehrern und Beamten?!?

Was passiert, wenn man bei Studenten, Lehrern und Beamten spart? Es gibt weniger davon! Die die da sind, wandern ggf. ab, wenn sie gut sind. Nur die schlechten bleiben. Das ist schlecht für alle Deutschen.

Was passiert, wenn man bei Hartz IV Empfängern spart? Nix! Höchstens kotzt es die an, dass sie zu wenig Geld haben, und werden sauer. Das ist nur schlecht für einen kleinen Teil der Deutschen (den Hartz IV Empfängern) und nicht für alle, also wäre es doch durchaus angebrachter dort zu sparen.

Ich bin ohnehin der Ansicht, dass man Hartz IV auf 500€ anheben sollte, dafür jeden Monat um 2% kürzen kann.
Januar: 500€
Februar: 490€
März: 480,20€
April: etc...

Nach etwas mehr als einem Jahr würden die dann ungefähr so viel kriegen, wie jetzt, und dann geht's weiter bergab. Irgendwann würde denen schon der Arsch auf Grundeis gehen, und das faule Pack würde arbeiten gehen! Jeder Monat areiten erhöht den Anspruch auf Harzt IV um 2%. Das wäre doch mal was, oder nicht?

Schwarz-Gelb ist korrupt, ja, aber was besseres haben wir nicht. Das ist nun mal das kleinere Übel, Rot-Grün ist da definitiv schlimmer.

Der erste Kanzler K. Adenauer (CDU) hat die Arbeitslosenquote in seiner Amtszeit von 11,0% auf 0,8% gedrückt.
Ludwig Erhart (CDU) hat diese Quote von 0,8% auf 0,7% gedrückt.
Gut, unter Kiesinger (CDU) ist die Quote dann leicht auf 0,9% gestiegen.
Jetzt kommt die SPD, Willy Brandt: Von 0,9% auf 2,6%, der SPD-Mann verdreifacht die Quote, super!
Noch mehr SPD: Helmut Schmidt: Von 2,6% auf 7,5%, noch mal fast verdreifacht, die SPD hat's drauf!
OK, dann kam Kohl, der hat's verkackt, im Westen von 7,5 auf 10,3, aber wenn die die SPD wieder verdreifacht hätte, wären wir bei 22,5, von daher kann man 10,3 fast als Erfolg sehen. OK, von nun wechsel ich von den Westzahlen zu Bundeszahlen:
Gerhart Schröder: Von 12,3% auf 13,0%, und damit der erste und einzige SPD-Kanzler der es nicht total verbockt hat.
Angela Merkel: Von 13,0 auf 7,1. Sie hat die Zahlen fast halbiert.
Insgesamt Ist die Arbeitslosenquote unter der CDU um 13,2 Prozentpunkte gesenkt wurden.
Unter allen SPD-Kanzlern ist diese jedoch um 7,3 Prozentpunkte erhöht worden.

Sprechen die Zahlen nicht eindeutig gegen die SPD? Die erzeugen sich die armen Hartz IV Schlucker, damit die sie wählen. Na toll!


Der Trumph der SPD: Die SPD-Wähler sind tendenziell aus der Unterschicht und zu dumm, die obige Rechnung zu verstehen oder gar selbst anzustellen.
Sorry, aber dein Kommentar ist einfach nur dumm. :p

Wohlhabende Leute wählen tendenziell konservativ. Das ist auch verständlich, Wahrung des Besitzstandes und so. Wo viele Leute wohlhabend sind, sind die Steuereinnahmen hoch.
Deutlich gesagt: Den besagten Bundesländern geht's nicht gut, weil die Bevölkerung die Schwarzen wählt, die wählen die Schwarzen, weil es denen gut geht. Das hat aber wenig mit der Kompetenz der CDU zu tun, die ist *hust* eher lückenhaft.
Berlin hat sich bis heute nicht von der CDU-Regierung unter Diepgen erholt. Ganz im Gegenteil: So wie die Stadtwerke verscheuert wurden, gibt's eigentlich nur zwei Erklärungen.
1. Die CDU-Spacken waren einfach zu blöd.
2. Die CDU-Spacken wussten genau, was sie da tun, dann wäre es schon kriminell, was sie mit städtischem Eigentum getan haben.
Wo die CDU (mit) an der Macht war, wurde das Gemauschel mit Firmen stärker, zum Nachteil der Bevölkerung. (Ich hab da diverse Infos aus Brandenburg, als dort die CDU mitregiert hat. *hust* )

So, jetzt zu deinem Müll über Hartz-IV-Empfänger. Erst einmal: Ein gutes Drittel von denen sind Aufstocker. Die arbeiten, kriegen aber nicht genug, um davon zu leben. (Aber darauf scheißt der Wirtschaftsflügel der CDU/CSU ja genauso wie die "Arbeit muss sich lohnen"-FDP.) Und der Rest ist auch nicht einfach faul, der kriegt einfach nur keine Arbeitsplätze. In vielen Gegenden kriegst du von der Arge höchstens Jobs im Callcenter angeboten, und da bist du ganz fix wieder draußen, wenn du nicht genug verkaufst. Selbst die im technischen Support werden dazu angehalten, den Kunden etwas anzudrehen. Kann nicht jeder. Und wenn du über 50 bist, dann kriegst du von der Arge oft gar nichts mehr vermittelt, weil du für die Firmen dann schon schlicht zu alt bist. Und mit jedem Jahr, die man aus seinem erlernten Beruf draußen ist, wird man weniger attraktiv für die Firmen. Als 45-jähriger Facharbeiter z.B. für Halbleiter oder Solartechnik, was willste da machen? Hierzulande gibt es doch kaum mehr genug Firmen, die solche Leute suchen. Und du willst bei den Hartz-IV-Empfängern auch noch sparen? Schon mal versucht, davon zu leben? Und auch mal daran gedacht, dass - anders als bei Großverdienern, die die CDU ja so schön pampert - jeder Euro, den die Hartz-IV-ler kriegen, wieder im deutschen Wirtschaftskreislauf landen? Die können sich nämlich nichts davon sparen oder im Ausland kaufen.

Und dann gleich zu deiner Arbeitslosenstatistik. Wenn es danach ginge, sollte man die Linken wählen, in der DDR gab es nämlich gar keine Arbeitslosen.
Das mit Adenauer ist ja wohl ein Witz. Der Aufbau Deutschlands ging voran und die Zahl der Arbeitsplätze stieg. Das passierte in ganz Europa, egal wer da regiert hat!
Dann solltest du vielleicht mal schauen, inwieweit die Zahlen überhaupt vergleichbar sind. Denn die Bemessungsgrundlagen für Arbeitslosenstatistik sind mehrmals geändert worden, um niedrigere Zahlen angeben zu können. Arbeitslose in Weiterbildungsmaßnahmen? Werden nicht gezählt. Arbeitslose, die man an private Arbeitsvermittler abgegeben hat, werden auch nicht gezählt. Viele ab 58 Jahren werden nicht mehr in der offiziellen Quote erfasst, wenn sie länger als ein Jahr kein Jobangebot hatten. So wird das schöngerechnet.
Und was bringen die neuen Arbeitsplätze? Der größte Teil ist im Niedriglohnsektor entstanden, viele dieser Jobs sind nicht sozialversicherungspflichtig. Das heißt: Die Wirtschaft kriegt billig Arbeitskräfte, die sozialen Kosten werden aber dem Staat, also uns aufgedrückt. Die Wirtschaft verpisst sich so klammheimlich aus ihrer Verantwortung, die sogar im Grundgesetz steht. (Eigentum verpflichtet.)

Den Grundstein dafür hat nicht CDU gelegt, das ist alles ein Resultat der Agenda 2010. Die CDU/CSU/FDP war aber so zufrieden damit, dass sie nichts daran verbessert hat. Ob darüber hinaus die Regierung direkte Einflüsse auf die Arbeitsplätze hätte, ist ja eher zweifelhaft. Wenn eine Firma so viele Aufträge hat, dass die aktuelle Belegschaft nicht ausreicht, muss sie Leute einstellen, egal wer gerade im Kanzleramt sitzt.

Was die Wirtschaft aber mag: Planungssicherheit. Und da sind CDU/CSU und FDP einfach nur beschissen. Das fängt schon bei der Rechtssicherheit an. Manche Gesetzestexte werden von den großen Platzhirschen der Industrie gleich selbst verfasst (Pharmaindustrie und so). Andere Texte sind so mit der heißen Nadel gestrickt, dass überhaupt keine Rechtssicherheit gegeben ist (man denke nur an das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen; die Nasen haben so eine Grütze zusammengeschrieben, dass selbst die Mustertexte des Justizministeriums den rechtlichen Vorgaben nicht entsprachen). Das ist super für die großen Firmen, die eigene Rechtsabteilungen und große finanzielle Mittel haben, um Kämpfe vor Gericht auszutragen. Aber der Großteil der deutschen Arbeitsplätze wird nun mal von kleinen und mittelständischen Unternehmen gestellt, und für die ist so etwas extrem beschissen. Und weil für die Schwarzen ja neue Technik auch absolutes Neuland ist und die meisten ihrer Wähler sowieso nur alte Zausel sind, haben sie auch wenig unternommen, damit Deutschland ein guter Nährboden für einheimische Internetfirmen wird.

Die SPD hat das dicke Problem, dass sie selbst unter Schröder einen Teil der heutigen Probleme verursacht hat (die CDU und FDP aber nicht als Probleme sehen) und dann in der großen Koalition zur CDU light wurde. Kein Schwanz weiß, warum er die SPD wählen sollte und warum sie plötzlich für das einstehen sollte, was sie jetzt behauptet. Das Problem der SPD ist, dass sie zu sehr CDU wurde.

Und vielleicht, aber nur vielleicht, ist die Unterschicht ja doch noch klug genug, um zu wissen, wie man Trumpf schreibt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich will hier jetzt keine neue Diskussion über Vegetarier anstoßen, aber sogar die Pflanzen sind der Auffassung, dass Vegetarier falsch liegen:
Link
Die dürften aber in der Pflanzenwelt auch ziemliche Freaks sein. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wenn du am Bildungsystem frei herumbasteln dürftest, was würdest du ändern?
So ausführlich will ich das gar nicht abhandeln, aber ich würde das dreigliedrige System abschaffen. Hauptschüler kriegen vermittelt, dass sie eh keine Chance haben, das killt die Motivation und die Leistungsfähigkeit. (Warum anstrengend, wenn man am Ende ja doch nur einen Hauptschulabschluss hat?) Außerdem glaube ich, dass Schüler durchaus mehr können, als man heutzutage von ihnen fordert. Die Bildung muss aber auch schon im Kindergarten und der ersten Klasse durchgezogen werden; im Vergleich zu meiner Zeit wird heutzutage in der ersten Klasse ja richtig gegammelt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40251

Bis auch in der eigenen, kleinen, dopingfreien Tour wieder einer der beste sein will und "nurmal n bisschen" anfängt :/

Das is leider der Spitzensport heute, vor allem in Ausdauer udn Kraftsportarten. Ich denke in Sportarten wie Fußball udn Basketball wird vlt auch gedopt, aber in kleinerem Rahmen, schon alleine, weil dort Kraft und Ausdauer bei weitem nicht ausreicht und man dann vlt eher drüber nachdenkt es sein zu lassen...
Tja, dank der neuen Studie, wonach auch in Westdeutschland viel gedopt wurde, steht auch der Fußball unter Verdacht. Aber sicher, dort wird man mit Kraft und Ausdauer alleine nicht gewinnen, insofern ist der Sport vermutlich wirklich nicht ganz so anfällig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40215 super. vielen vielen dank für die ausführliche und sehr reflektierte antwort. you rock.
^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du eigentlich von der Geschichte mit Jeremy Steen?
Link
Wow, das ist hart. Ich weiß, es geht sicher um das Wohl des Kindes, aber gerecht ist das nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40230

Weil die Hardwareanforderungen bei der gebotenen Komplexität der Engine und im Verhältnis zur Grafikdarstellung gering sind.
Nur mal so als Hinweis: Das Spiel beherrscht dynamische Schlachtfeldgenerierung (z.B. erzeugen Krater durch Haubitzenbeschuss Deckung für Infanterie, was auch durch die KI ausgenutzt wird).
Außerdem kann man bei einem Spiel ohne gameplayrelevante Bugs (mir fällt auf Anhieb z.B. kein einziger Bug im Spiel ein) von guter Programmierung ausgehen. Und selbst wenn es doch nicht gut programmiert wurde, wurden die vorhandenen Mittel hervorragend genutzt.

Und ja, ich bin ein Fan des Spiels…
Merkt man. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Schonmal was von der Serie "Misfits" gehört? Bin letztens drauf gestossen und dachte, das könnte vielleicht was nach deinem Geschmack sein. smile.gif
Gehört ja, gesehen hab ich die nicht. (Ich hab da immer üble Assoziationen mit diesem Kabarettduo Missfits, die ich absolut unlustig fand. X_x )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Sagt dir das Browserspiel Freewar etwas?
Nicht wirklich. Ich weiß nur, dass es das gibt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40221
Wie bitte?
Wo kriegt man denn noch Döner für 1,70€ ?
Die preiswertesten, die ich in letzter Zeit gegessen habe (und die auch essbar waren) lagen bei 2,70€.

Und heul mal nicht so rum wegen der Sanierung, das ist ein ganz natürlicher Prozess...oder willst du in Hütten von vor 200 Jahren leben, nur weil sich die feinen Herren zu gut dafür sind, eine Wasserspülung einzubauen? (das war jetzt übertrieben, um meinen Standpunkt zu verdeutlichen)

#40182
Und sehenswert ist auf jeden Fall alles vom Alexanderplatz bis runter zum Reichstag und dem Bundeskanzleramt, auch wenn man da nur schwer rein kommt.
Das Deutschhistorische Museum dort ist meiner Meinung nach auch unglaublich gut, weil die einfach eine Ausstellung über die gesamte deutsche Geschichte haben, die einen als Student oder ähnliches auch fast nichts kostet.
Und genau gegenüber kann man mal in das Café am Opernpalais gehen, das ist zwar verdammt teuer und die Kellner haben nicht immer einen guten Tag, aber dafür schmeckt es richtig gut, du hast eine riesen Auswahl und das Gebäude ist unglaublich schön.
Und sonst, wenn du mal einen richtig sonnigen Tag hast, kannst du einfach in den Tiergarten gehen und dir da die Sonne auf den Latz scheinen lassen, es gibt fast nichts entspannteres^^
Uff, keine Ahnung mehr, wo ich den gegessen hatte, war letztes Jahr, glaub ich... Essbar war er jedenfalls. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40237
Dass Zimmerman ebenfalls eine gewalttätige Vorgeschichte hat, tut hier doch aber nichts zur Sache, geht man davon aus, dass Martin zu erst angegriffen hat (was auch von Zimmermans und Martins Verletzungen gestützt wird).
Hätte Martin vernünftig reagiert, in dem er dem Nachbarschaftswächter in einer Nachbarschaft, in der er (Martin) eigentlich gar nichts zu suchen hatte, seine Fragen oder was weiß ich beantwortet hätte, oder auch einfach auf die Polizei gewartet hätte, wäre nix passiert.

Und ich versteh auch nicht, warum du so darauf rum reitest, wer hier was hätte mehr vermeiden können.
Martin hat mit illegaler Gewalt auf eine nicht-illegale Aktion von Zimmerman geantwortet. Darauf hat Zimmerman mit legaler Gewalt reagiert. Auf welcher Grundlage soll man ihn denn dafür verurteilen?

Und welche Handyaufnahmen hast du denn gehört? Die von NBC gefakten oder die, die tatsächlich vor Gericht verwendet wurden? Ich fand letztere, zusammen mit der Aussage von Martins Freundin, schon ziemlich eindeutig.
Wer fängt denn eine Prügelei an, wenn er noch telefoniert? Du gehst stumpf davon aus, dass Martin angefangen hat, aber die Wahrheit ist, dass wir es nicht wissen. Vielleicht hat Zimmerman ihn geschubst, vielleicht hat er versucht, ihn festzuhalten. Und wenn ich in so einer Situation wäre, wo irgendein Arschloch mit Geltungsdrang mich verfolgt und festhält, würde ich auch aggressiv reagieren und mich befreien. Dabei kann es natürlich zu einer Prügelei kommen; allein die Tatsache, dass jemand mehr Dresche als der andere bekommt, heißt ja nicht, dass der mit weniger blauen Flecken auch angefangen hat. Alles, was ich über Zimmerman gehört habe, hat bei mir nicht den Eindruck hinterlassen, dass man es hier mit einem besonnenen Typen zu tun hat, der unschuldig was aufs Maul bekam. Der Hergang lässt vermuten, dass er mit seinem Verhalten - wie man in Bayern sagen würde - schon kräftig am Watschenbaum gerüttelt hat. Wenn ich penetrant irgendwelche Leute stalke, die gar nichts Unrechtes tun, darf ich mich nicht darüber wundern, wenn die ein wenig ungehalten sind.

Außerdem möchte ich noch einmal betonen, dass ich nirgendwo gesagt habe, dass Zimmerman hätte verurteilt werden soll. Ich hab von Anfang an gesagt, dass die Beweise nicht ausreichen werden, um ihn zu veknacken. Ich bin allerdings nicht der Meinung, dass es ein Freispruch erster Klasse aus erwiesener Unschuld war. Anders als du anscheinend.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40226
Pils oder Helles? biggrin.gif
O_o Arbeitest du bei einer Brauerei und willst Marktforschung betreiben oder was soll die Fragerei nach meinen Biervorlieben? ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ohh, großer, allmächtiger, im Gegensatz zu mir, technikversierter Imperator! Ich werfe mich in den Staub um eure weisen Worte zu meiner Nichtigkeit zu vernehmen:


Ich würde mir gerne einen Laptop um max 1000€ kaufen und hab mich so ein bisschen in den Dell Inspiron 17R-SE-7720 verguckt (http://www.notebookcheck.com/Test-Dell-Inspiron-17R-SE-7720-Notebook.79255.0.html).
Da soll aber der Bildschirm für Grafikarbeiten nicht so pralle sein - was bei der Preisklasse kein Wunder ist.

Aber: ich werd in nächster Zeit mit Design auch nicht meine Brötchen verdienen; ich steh gerade mal kurz vor dem Studium. Nur frag ich mich ob, falls ich mal an einem "professionelleren" Projekt arbeiten will mich das beeinträchtigen könnte. Ist der Unterschied zwischen mittelmäßiger und guter Farbdarstellung so groß, dass sich das tatsächlich auswirken könnte? Und ließe sich mit einem externen Monitor noch irgendwas reißen?

Für deine Hilfe wäre ich dir sehr dankbar.
Für die allermeisten Arbeiten sollte es reichen, allerdings solltest du bei professionellen Projekten zumindest eine Farbkalibrierung vornehmen (z.B. mit nem Spyder oder X-Rite). Ein externer Monitor kann bei der Arbeit natürlich auch sehr helfen (der sollte aber ebenfalls kalibriert werden). Der Bildschirm meines Laptops ist ebenfalls nicht so dufte, deswegen mach ich so einige Sachen inzwischen an einem anderen PC mit nem eigenen Monitor (natürlich kalibriert).
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40221
Ich fand das Jüdische Museum großartig (Okay, das ist vielleicht nicht das richtige Wort, um die Erfahrung dort zu beschreiben, aber ich denke, die Intention sollte verständlich sein):

Ich trau mich allerdings nicht nachzufragen, was daran "Propaganda" sein soll. Oo
Ich war da noch nie, kann also nichts dazu sagen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40239 - Solche Bedenken sind bei Stiftung Warentest meistens nicht nötig: Die Stiftung verbietet es, mit alten Tests zu werben, wenn ein neuer vorhanden ist und wie Klopfer sagte, dürfen Produkte mit anderer Rezeptur anscheinend auch nicht mehr beworben werden.
Ich persönlich vertraue denen schon ein gutes Stück, aber das ist Ansichtssache. smile.gif
Joah. Im Prinzip muss man halt wissen, ob man ihnen ein gewisses Vertrauen entgegenbringen möchte. Man muss nicht, aber man macht sich das Leben schwer, wenn man niemandem vertraut.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40236
2009 wusste ich noch nichts von deiner Existenz! Du wurdest mir erst letztes Jahr mit den Worten "Du kennst Klopfers Web nicht?" zum ersten Mal vorgelesen(Twilight Kritik). Daraufhin habe ich das Gleiche gemacht und immer wenn ich zufällig auf etwas zu sprechen kam, worüber du geschrieben hast, dann sage ich seitdem auch immer "Du kennst Klopfers Web nicht?". Du bist so Hipster, lieber Klopfer, das ist schon nicht mehr heilig!
Btw: Warum missbrauchen dich die Leute hier bei den Fragen dich in letzter Zeit als Kummerkasten? Haben die keine eigenen Freunde oder Familie? Und warum gibst du auch noch richtig hilfreiche Antworten? Machs doch lieber wie damals a la "Leute mit Durchblick", dann hab ich wenigstens was zu lachen biggrin.gif (Schadenfreude ist die schönste Freude und du, Klopfer, solltest dich nicht zum Kummerkasten reduzieren lassen!)
Ich bin nicht hipster, ich kann nur nichts dafür, dass auch die Hipster jetzt merken, wie cool ich bin. zufrieden.gif

Wenn jemand zu dir kommt und dir sein Herz öffnet, pisst du doch auch nicht einfach rein. wink.gif Wenn jemand sich hingegen fremden Leuten öffnet, hab ich kein Problem damit. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40251

Zu dem letzten Punkt:

Link biggrin.gif
(Ich hoffe das Video bleibt zumindest noch ein paar Tage online, ich habe jetzt nicht viel anderes zu denen gefunden...)
Aber die radeln viel langsamer als die Profis. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was tust Du, wenn Du keine Motivation zum Schreiben aufbringen kannst (und zwar nicht nur an einem Tag, sondern an mehreren)?
Wenn nicht gerade irgendein Termin droht, dann lasse ich es sein und warte ab, bis ich so entspannt bin, dass die Gedanken wieder fließen und es mich richtig juckt zu schreiben.
Wenn ich diesen Luxus nicht habe, dann muss ich mich tatsächlich zwingen. Ich weiß dann genau, dass die erste halbe Seite (oder die ganze) nicht wirklich toll ist und ich sie vermutlich später neu schreiben muss, aber immerhin fließt es dann meist irgendwie. Manchmal hilft es auch, wenn ich erst einmal etwas anderes schreibe als das, was ich eigentlich schreiben sollte/wollte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40205
Frage an OP: Geht es um den Typen vor Saffronia City mit dem Gesicht von Psycho-Andreas, der "HALT, STOPP!" ruft?
fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40239
Nein, aber natuerlich koennen inzwischen 7 bessere Produkte auf dem Markt sein, die Noten wurden dementsprechend angepasst und das Produkt ist nun Nummer acht. Also hast du auf einem anderen Produkt "Bestes Shampoo des Jahres 2013".
Eigentlich darf man nicht mehr mit Testergebnissen werben, wenn es inzwischen einen neueren Test gibt. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40241
Hm, auch wahr, gut, um die Schrift geht es mir eher weniger (ich hab mal geschaut, wieviele Schriftzeichen es gibt, das schreckt ziemlich ab O.O) ich will das ja nicht aus beruflichen Gründen lernen, hauptsächlich um Animes im Original zu verstehen und wenns für normale Unterhaltungen reicht, solls mir recht sein ^^
Hast du denn einen Tipp für mich, ohne direkt nach Düsseldorf zu ziehen biggrin.gif ?
Dave Barry schrieb mal, der beste Weg wäre, als japanisches Kind japanischer Eltern in Japan geboren zu werden und aufzuwachsen.
Anfangen solltest du vielleicht in einem VHS-Kurs. Selbst wenn es dir eigentlich nur darum geht, Animes zu gucken, solltest du das Lesen nicht vernachlässigen, denn bei kulturellen Anspielungen und dem entsprechenden Vokabular bleibt dir oft nichts anderes übrig, als dir das nötige Hintergrundwissen anzulesen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40219
Ja aber nein. Oder so.
#40220
Ja. Erstaunlicherweise schon. Es ist nicht groß, allzu viel Zeit wird man da drin eh nicht verbringen, aber das was da ist ist ein bisschen zum mitmachen und lernen. Sehr interessant biggrin.gif
#40222
http://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Seghers "Anna besuchte ab 1907 eine Privatschule, dann ab 1910 die Höhere Mädchenschule in Mainz, das heutige Frauenlob-Gymnasium."

Ansonsten: Wuh, keine zwei Wochen mehr, den letzten Montag arbeiten habe ich schon hinter mir, das Wochenende ist komplett verplant und dann gehts zurück nach Berlin. Ich freue mich <3
Hast du dich inzwischen wieder akklimatisiert? Oder ist die Sehnsucht nach Irland immer noch stark? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40217
Oh ja, das war in ganz langweiligen Stunden auch immer eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Streit mit jemandem anfangen und dann vor ein Polizeiauto rennen, damit der Typ verhaftet (oder erschossen) wird.
Sehr spaßig ist auch den Hotdogmann mit Steinen zu bewerfen, der kann nämlich nicht von seinem Stand weg. Ich hatte eindeutig zu viel Zeit damals. oO

Benutzt du eigentlich auch irgendwelche Grafikmods? Ich weiß leider nicht mehr, wie die Texturpacks etc. hießen, aber es sah bei mir damals wirklich noch 10 mal geiler aus als es standardmäßig schon war. Es lohnt sich wirklich, GTA anständig zu modden.
Nein, bisher nicht. Ich hab mir mal kurz angeguckt, was man fürs Modden machen muss, aber hab es dann nicht ausprobiert. Dieses installieren, damit man überhaupt Mods installieren kann, dann will diese Mod jene andere Mod als Voraussetzung... Hatte bisher keinen Nerv dafür.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40235
Ach, zu spät ist es nicht, mit heute sinds noch drei Stück^^ Hm, aber um das nachzulesen, was man nicht kapiert hat, müsste man wissen, was behandelt wurde, um zu wissen, was man nicht kapiert hat hammer.gif bis jetzt liefs zum Glück mittels Bulimie-Lernen am Tag vorher ganz gut *aufHolzklopf*

Alibifrage: Was war in deinem Informatikstudium die "berüchtigste" Klausur?
In den ersten drei Semestern war es eindeutig Mathe. Dann hatten wir das hinter uns und es war für fast jeden Studenten eine andere Veranstaltung.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40214

Also ich bekomme Hartz4, und ich würde sehr gerne ab und an Gemüse essen, kann es mir aber nicht leisten. Wenn nicht Samstag Abend das Fleisch oftmal fast nichts kosten würde, würd ich wohl außer Nudeln mit Ketchup höchstens am Sonntag mal was essen. Gemüse ist viel teurer als Fleisch, meistens. Und Möbel verkaufen...Das Amt hat mir nie Geld für Möbel bewilligt. Ich habe einen Tisch und 2 Stühle, eine Matratze und ein Bücherregal (alles geschenkt bekommen) sowie eine Spüle und ein Herd, die in der Wohnung drin waren. Aber 70 Euro pro Semester für Schulsachen geben sie mir. Total realitätsfern -.-
Wenn ich so dran denke, was so einige Fachbücher kosten, sind 70 Euro auch nicht gerade viel. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40249

Danke, das war die erste Argumentation die ich lesen durfte, welche über OMG SIE VERLETZEN DIE PRIVETSPHÄRE!!!einself hinausging, einschließlich der tausend Facebookposts der Piratenpartei. Das bringt mich dann doch dazu, das noch mal zu überdenken... An sich würd ich ja sagen dass niemand so doof ist, einen Scherz ernst zu nehmen oder jemanden wegen Pornos zu benachteiligen, aber dass Dummheit keine Grenzen kennt erlebe ich ja leider doch täglich.

Alibifrage: Wie geht es deiner Katze bei der Hitze? Für meine Meerschweinchen wird es ab 30° gefährlich, und ich muss ständig mit Kühlakkus rumrennen....
Bei Hitze trinkt sie viel mehr und schläft viel länger als sowieso schon. Eigentlich liegt sie dann wie erschossen auf der Seite und man sieht ihr an, dass sie einfach nur ersehnt, dass es endlich vorbei ist. biggrin.gif Zum Glück ist es ja nicht mehr so warm wie in den Tagen, an denen du die Frage gestellt hattest.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40249

Da gabs doch neulich auch irgendeine wissenschaftliche Analyse, dass allein die Annahme man würde überwacht werden, echte Demokratie verhindert. Die Annahme war, soweit ich mich erinnern kann, dass keiner mehr seine freie Meinung sagt, sondern das sagt, was der andere scheinbar meint.

Weißt du da näheres zu? Ich find das jetzt gerade nicht mehr sad.gif

Gruß
Basti
Nein, keine Ahnung. Aber es leuchtet ja ein, dass Scheren im Kopf (oder "Chilling effects", wie man sie im Englischen nennt) die freie Meinungsäußerung einschränkt und somit auch die Willensbildung in Parteien und Gesellschaft.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40234
@Kitschi:

Zieh dich aus, mach die Webcam an!
Ich kenn sie, das macht sie nicht. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40233
Die Beschränkungen bringen wenig, da sich die Leute ja so oder so nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Das große Problem ist, das bei den modernen Autos jeder das Gaspedal voll durchtreten kann und dann denkt er wäre ein Rennfahrer. Deshalb fliegen dann auch so viele in den Graben wenn sie versuchen mal eine Kurve schnell zu fahren. Dann regen sich die Leute auf, wenn ihre Autos zu viel Kraftstoff verbrauchen (Klar, man muss in der Stadt ja einen SUV und den auch zu schnell fahren...) und Motor, Bremsen und Fahrwerk schnell verschleißen. Ich frag mich dann immer ob die Leute denken auf den Schildern stehen so lustige Zahlen (30, 50, 70 usw.) weil die Gemeinden die so schön fanden...
Was mich persönlich aber viel mehr nervt ist die Polizei. Die Blitzer stehen immer dort, wo sich das meiste Geld damit verdienen lässt. Allein auf meinem Weg zur FH kann ich 10 Stellen nennen, wo man mit einem Blitzer mehreren Leuten den Führerschein entziehen könnte weil dort immer viel zu schnell gefahren wird. (An sowas sieht man wieder, warum Polizei, Krankenhäuser usw. nicht profitorientiert arbeiten sollten. Die sollen Sicherheit bieten und nicht nur damit zu tun haben sich selbst zu finanzieren!)

Ich persönlich hab es mir angewöhnt die Begrenzungen strikt einzuhalten. Warum? Ich muss gar nicht nach Blitzern usw. schauen, es ist besser für mein Auto, entspannter für den Kopf und am Ende ist es viel einfacher 5 Minuten eher loszufahren, als diese dan "rauszufahren".

Was hälst du davon Klopfer? Grade in Städten wie Berlin möchte ich vielen Leuten am liebsten gleich selbst den Führerschein entziehen...
In Berlin ist das Problem ja auch weniger, dass die Leute zu schnell fahren würden, sondern eher, dass sie nicht genau gucken, wo sie hinfahren. Da wird ohne zu blinken die Spur gewechselt, egal ob man damit jemanden fast von der Straße dengelt, man macht auf der rechten Spur keinen Platz, wenn sich jemand von einer Auffahrt einfädeln will... Letztens vorm Alexa hat ein pissiger Renault-Fahrer einen Aston-Martin vor ihm angehupt, weil der ihm nicht schnell genug wieder angefahren ist - obwohl die Ampel für die Spur noch rot war. Ich hingegen war positiv überrascht, dass der Fahrer eines Supercars nicht heizt wie ein Blöder.

Aber ja, viele Blitzer sind nicht an Stellen, an denen es Sinn machen würde, weil die Leute zu schnell unterwegs sind, sondern da, wo sie am meisten Kohle machen. Aber zugeben will es ja kaum jemand.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40200
"Nach dem Unfall eines 20-Jährigen mit einem 650 PS starken Gumpert Apollo in Schleswig-Holstein fordert ein Europaabgeordneter Konsequenzen. Autos mit mehr als 150 PS sollen nur auf Fahrer ab 21 Jahren zugelassen werden dürfen."

hahaha, lol-Leute unter 21 lassen ihre Autos sowieso höchst selten auf den eigenen Namen zu. Und grade bei Sportwagen wäre die Versicherung viel zu teuer. Aber wo Politiker versuchen berühmt zu werden palavern die solch einen Mist den ganzen Tag...
Ja, man muss schon in einer ganz anderen Welt leben, wenn man glaubt, dass die jungen Leute, die Sportwagen schrotten, zumeist nicht diejenigen von Eltern oder Bekannten nehmen. Ich kenne kaum jemanden unter 22, dessen Auto nicht noch auf die Eltern zugelassen ist. (Gut, das hat auch damit zu tun, dass ich fast nur Leute kenne, die studieren und demnach zu arm sind, um sich Steuer und Versicherung selbst leisten zu können.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hälst du eigentlich von diesen ganzen Doping "Beichten" im Radsport?
Ich finde es etwas paradox das viele ihre Dopingsünden beichten und Reue zeigen, nachdem ein Bericht veröffentlicht wurde, der sie entlarvt. Ich denke da vor allem an Erik Zabel der 2007 hollywoodreif unter Tränen ausgesagt hat, er hätte nur ein einziges Mal gedopt. Das musste er jetzt doch revidieren und zugeben, dass er jahrelang gedopt hat.
Ich fand Radsport nie besonders aufregend und habe ihn auch nie wirklich verfolgt, habe aber eine Schwester die selbst an Radsportrennen teilnimmt und dafür trainiert. Für sie und die anderen echten Rennradsportler tut es mir dann wieder Leid. Für das ganze andere Pack wie Zabel und Ulrich und wie sie alle heißen fehlt mir mittlerweile jedes Verständnis. Wobei Jan Ulrich in einer Sache recht hat: wenn alle dopen, herrscht wieder chancengleichheit - soweit alle die gleichen Mittel zur Verfügung haben. Von daher ist das momentan auch wieder Quatsch und Betrug bleibt Betrug.
Mich würde ja Mal interessieren, ob es eine offizielle Stelle gibt, die mir sagen können, wer jetzt eigentlich in den letzten 20 Jahren nachträglich die Tour de France gewonnen hat? Nach dem Exempel an Lance Amstrong müssten nun ja auch alle anderen nachträglich disqualifiziert werden -und danach sollte man die Tour de France erstmal für die nächsten 20 Jahre abschaffen, bis alle Betrüger (egal ob Fahrer oder Aufsichtsrat) weg vom Fenster sind. Vielleicht finden sich dann Mal wieder ein paar Menschen die fahren, weil ihnen die Challenge Spaß macht!
Radsport interessiert mich auch nicht; meine Mutter guckt aber gerne die Tour de France. Aber selbst ihr ist klar, dass vermutlich jeder gedopt ist, schon um mit den ganzen anderen Gedopten mithalten zu können.
Ich warte eigentlich nur amüsiert darauf, wann dann die nächste Beichte eines Toursiegers kommt. biggrin.gif
Diesen Kommentar mit den Siegern der Tour seit 1996 zeigt schon herrlich, dass man recht naiv sein müsste, um zu glauben, dass es da ohne Mittelchen noch irgendeinen Blumenstrauß zu gewinnen gibt. Aber es steckt jede Menge Geld dahinter, und solange das so ist und immer neue Bestleistungen gefordert werden, lohnt sich das Doping auch. Ich glaube, ehrliche Radfahrer müssen dann ihre eigene Tour machen, aber dann leider auch ohne große Summen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40182
Ich kann bestätigen, dass die Currywurst von Konnopkes Imbiss ziemlich lecker ist, gibt es sogar in 5 verschiedenen Schärfegraden. Und an der Haltestelle Gesundbrunnen (Eingang U-Bahn) gibt's Curry Baude, hat mir auch gut gefallen, die machen ihre Wurst auch selbst.

Als Sightseeing Tour kann ich ganz arg die um 11 Uhr am Brandenburger Tor empfehlen, die ist kostenlos und ich habe damals einen Geschichtsstudenten erwischt, der das echt gut gemacht hat.
Link

Oder wenn du nicht zu Fuß gehen willst, einfach mit der 100 durchfahren.

Alibifrage: Isst du gerne Currywurst oder generell scharfes?
Ich muss nicht immer was Scharfes haben, aber ab und zu ess ich so etwas doch ganz gerne. Ganz megascharfe Sachen sind zwar auch nicht meins, aber ich hab eine höhere Toleranz als viele andere Leute.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Du sprichst in deinem Tweet von den "Gefahren des Überwachungsstaats". Inwieweit ist ein Überwachungsstaat gefährlich? Ich finde das Theater ja irgendwie übertrieben, solange die Überwachung nicht ausgenutzt wird. Mir ist ziemlich wurst, ob das BKA eine Kopie von meiner Pornosammlung hat oder nicht, solange das BKA Diskretion wahrt. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu wenig informiert. Darum die Frage smile.gif
Das Problem liegt bei dem Nebensatz "solange die Überwachung nicht ausgenutzt wird". Wenn solche Daten erst mal da sind, ist auch die Versuchung sehr groß, sie für Dinge zu nutzen, für die die Sammlung eigentlich nicht angelegt wurde. In Großbritannien soll der Zugang für Internetpornos gesperrt werden (und noch mehr, die Pläne dafür gibt es schon), aber man soll den Zugang freischalten können. Tja - aber was, wenn in gewissen Kreisen allein die Tatsache, dass man ein bestätigter Konsument von Internetpornos ist, ein Nachteil sein kann? Man kann sich leicht vorstellen, dass es z.B. dann irgendwann Einschränkungen für Lehrer, Erzieher usw. geben könnte, da sie als moralisch korrupt angesehen werden, wenn sie Pornos gucken. Oder mal ein anderes Beispiel: Was, wenn du in deinem Beruf in die USA reisen musst, aber keine Einreiseerlaubnis kriegst, weil du in irgendeiner privaten Mail mal gescherzt hast, dass du Detroit sprengen würdest, weil das so ein Drecksloch geworden ist? Das könnte dahin gehen, dass du deinen Arbeitsplatz verlierst, weil dein Arbeitgeber dich nicht mehr reisen lassen kann. Womöglich landest du irgendwann im Fadenkreuz irgendwelcher Ermittler, weil deine Telefondaten zeigen, dass du mit jemandem telefoniert hast, dessen Großcousin zwölften Grades ein Terrorcamp in Afghanistan besucht hat.
Und natürlich ist es auch so, dass man dank des Gefühls, dass man durch seine Äußerungen oder Taten irgendwie Probleme bekommen könnte, eine Schere im Kopf hat. Es gibt Dinge, die ich gerne für Klopfers Web machen würde, aber ich trau mich nicht, weil die Gefahr viel zu groß ist, dass die Jugendschutznazis wieder ankommen. Es ist ein echt beschissenes Gefühl, und ich hätte wenigstens gerne die Freiheit, dass meine private Kommunikation auch privat bleibt.
Das hier ist auch ein gutes Video, was die Problematik erklärt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
HILFE! hab seit sieben wochen einen freund. lief auch alles ganz super und so weiter.. dann ist er gekündigt worden und mit seiner whg gibts auch probleme.. die ist nämlich immer noch nicht fertig, obwohl sie es sein sollte.. so. eines morgens war er einfach weg, ich hab noch paar depri-nachrichten von ihm bekommen, dann wieder stunden nix. dann hat er mir mitgeteilt dass er nun eine bergtour macht die sechs tage dauert und er eine auszeit braucht. ob er dann wieder kommt oder irgendwas.. keine aussage.
zwischen uns war aber gar nix.
was würdest du tun???????
also ich bin schon echt angemadet....
Warten?
Wenn er wieder da ist, solltet ihr auf jeden Fall miteinander darüber reden, inwieweit ihr euch gegenseitig bei solchen Krisen mit einbeziehen könnt, damit nicht dauernd einer abhaut, wenn er mal Probleme hat. Sieben Wochen sind ja noch nicht lang, vielleicht stellt ihr dann auch einfach fest, dass es zwischen euch nicht klappt, weil ihr mit persönlichen Konflikten anders umgeht (einer braucht dann Ruhe, der andere Beistand... ist halt jeder verschieden). Ich wünsch euch einfach mal Glück.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi Klopfer,

Tut mir leid, dass ich dich grad als Kummerkasten missbrauche, wie so viele andere zuvor, aber bei mir geht grad alles drunter und drüber.
Mein Cousin, der gleichzeitig mein lebenslanger bester Freund war, hat letzte Woche Selbstmord begangen. Ich und mein anderer bester Freund waren die einzigen, die von Anfang an von seinen Depressionen und von seinen Problemen mit seiner Identität (Transgender) wussten und die immer versucht haben, ihm zu helfen; er war bis vor 2-3 Monaten auch in Therapie, aber danach gings besser und ich hätte sehen müssen, dass da noch was kommt; das ist so häufig, dass nach einer Entlassung bei sowas es auch wieder schlimmer wird, aber es schien, als würde es sich bessern.
Mein bester Freund ist auch nervlich total am Ende, meine Oma, die mittlerweile im betreuten Wohnen ist, erfährt das auch heute (allerdings ne Unfall-Story, weil sie als erzkatholische ne Selbsttötung nicht verwinden könnte), und ich hab Angst, dass sie darüber den Lebenswillen verliert, mein Onkel dreht total am Rad, weil er seinen Lieblingssohn verloren hat...und bei mir ist es im Moment so, dass ich kaum etwas fühle, ich bin wie betäubt, betäubt und traurig, aber ich erfasse das ganze noch nicht ganz, es ist, als wenn jemand gestorben wäre, den ich vom Namen gekannt hätte, aber den alle anderen nur gekannt hätten, ich nicht. Ich hab ziemlich Angst, dass ich bei der Beerdigung zusammenbreche oder einfach in tausend Teile zerbreche. Kannst du mir irgendwie sagen, was ich tun kann? Im Moment bin ich einfach total fertig und ich hab irgendwie den Eindruck, dass der Großteil meiner Umgebung gar nicht darauf eingeht...meine besten Freunde kümmern sich ganz gut um mich, aber andere, von denen ich gedacht hätte, sie wären sehr gute Freunde, labern mich mit irgendwelchem belanglosen Scheiß zu.
Wenn ich mich nicht ablenke, bin ich nur am Nachdenken und kanns nichtmal ansatzweise begreifen, wenn ich mich ablenke, fühle ich mich wie Scheiße, weil ich den Eindruck habe, ich würde ihm nicht gerecht werden und sollte mehr trauern...Kannst du mir was sagen?

LG
Mein herzliches Beileid für deinen Verlust, es muss wahnsinnig schwer sein. Dass du wegen dieser Sache immer noch etwas neben dir stehst, nicht weißt, wie du reagieren sollst, ob du richtig reagierst oder nicht - das ist alles normal. Es wäre ja schlimm, wenn du so an den Tod gewöhnt wärst, dass alles für dich klar wäre. Wenn du das Gefühl hast zu heulen, dann heule. (Keiner wird dich dafür verurteilen, erst recht nicht auf der Beerdigung.) Wenn nicht, dann eben nicht. Vielleicht kommt es erst, wenn einige Zeit vergangen ist, wenn der unmittelbare Trouble um die Bestattung und das alles nicht mehr den Kopf beschäftigt. Versuche nur nicht, das alles möglichst schnell zu verarbeiten, nimm dir die Zeit, die du brauchst, um dich von deinem Cousin zu verabschieden.

Oh, und nimm es deiner Umgebung nicht übel, wenn sie nicht so reagiert, wie du es gerne hättest. Du weißt ja selbst, dass du emotional gerade ein bisschen schief hängst, und die Leute, die "belanglosen Scheiß" reden, wollen dich vielleicht auch einfach nur ablenken oder wissen selbst nicht, wie sie mit dir umgehen sollen, weil sie Angst haben, irgendwas falsch zu machen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Guckst du "Die schlechtesten Filme aller Zeiten" auf Tele5 (mit Olliver Kalkove)? Müsste dir gefallen smile.gif
Ich versuche es, aber mein Fernseher hat (immer noch) nur DVB-T, und Tele5 kommt meistens nur mit Aussetzern. :/
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hallo Klopfer ich wollt dich fragen ob du schonmal was von wordle.net gehört hast. ist ne nette spielerei mit der man aus texten word clouds erstellen kann wobei die 150 häufigsten worte nach ihrer häufigkeit sortiert größer dargestellt werden. ist quasi für nichts besonders nützlich aber du kannst halt lustige textanalysen erstellen (ich habs mal spasseshalber mit der stefòn rudel lästerrei gemacht sah ganz witzig aus)
(ja ich hab nen problem mit groß und kleinschreibung aber im gegensatz zu hasenpfotern ist es ungleich schwerer mit entenflügeln zu tippen)
dieEnte
Nette Spielerei. smile.gif
Manche implementieren ja so etwas auf ihren Websites auch, so als eine Art Navigation durch ihre Tags, aber da sehe ich den Nutzen nicht so wirklich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
BROKENTHUMBSTV RAUS AUS DEM MEGAPROJEKT!!
Hä?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du eigentlich vor, an der "Freiheit statt Angst" Demo, am 7.9.2013 teilzunehmen?
Weiß ich noch nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Moin ihro Hasigkeit,
eine frage mal an dich als Fachhase:
Ist japanisch eigentlich schwer zu lernen?
Ich hab den größten teil meines englischen Sprachschatzes aus Büchern und Filmen, bei uns hier in der Stadt/Umgebung gibt es niemanden, der es mir beibringen kann, meinst, man kanns mit (Lehr-)Büchern und Filmen auch lernen?
Die aussprache ist ja nicht so schlimm wie das Chinesische, wo es ja 50 Bedeutungen für ein Wort gibt und nur die Betonung den Unterschied macht ^^
Ich bin skeptisch, was das eigenständige Lernen angeht. Da besteht einfach zu sehr die Gefahr, dass man sich irgendwelche Fehler angewöhnt, weil niemand da ist, der dich korrigiert. Mal ein simples Beispiel: Du schreibst ein Schriftzeichen ein klein wenig falsch. Dir selbst fällt es nicht auf oder dir ist nicht bewusst, dass diese kleine Abweichung das Zeichen verfälscht oder womöglich unleserlich macht. Und wenn es dir dann nach Jahren irgendwer mal sagt, hast du es dir schon fest angewöhnt. Bei der Aussprache kann dir so etwas durchaus auch passieren.
Du kannst es gerne probieren, aber ich habe Zweifel daran, dass du am Ende tatsächlich eine Unterhaltung auf Japanisch führen kannst. Lesen ginge vielleicht noch.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Oh, mächtiger Imperator, ich hätte da eine Frage:
Was hältst du eigendlich von Fellen (Und Leder) als Kleidungsstück?
Ich habe eindeutig Einwände gegen Felle, für die ein Tier extra gezüchtet und geschlachtet wird (z.B.Nerz). Aber z.B. werden Füchse wegen der Tollwutgefahr sowieso erschossen, Kühe und Rehwild werden gegessen und so manches Kaninchen wird auch mal geschlachtet. Warum sollte man dann nicht auch ihre Felle/Haut verwenden? Zumal ich noch nichts gesehen habe, was Leder tatsächlich ersetzen könnte.
Bevor sich jetzt jemand über das arme Bambi beschwert: Ich weiß von einem Schlachter, dass die meisten Rehfelle weggeschmissen werden, weil es einfach eine geringe Nachfrage danach gibt. Sollte man ein geschlachtetes Tier nicht wenigstens komplett verwerten, wenn man schon so "unmenschlich" zu ihm war?
Ich hab auch etwas dagegen, Tiere nur wegen ihres Fells oder ihrer Haut zu halten und zu töten. Aber wenn die Tiere sowieso ganz verwertet werden, dann kann man auch was mit der Pelle anfangen. Mein Portemonnaie ist auch aus Leder, also dagegen hab ich nix.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren