Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk! :hi:

Ihr habt die letzte Foto-Lovestory erstaunlich gut aufgenommen, obwohl dort niemand so sehr geheult hat, dass das Make-Up verschmierte. Rätselhaft. :angsthasi: Also versuche ich es jetzt wieder mit einer schminkfreundlichen Geschichte. In der geht es - wie so oft - um die Schwierigkeiten der Partnersuche, insbesondere für die Menschen, die nicht unbedingt dem Ideal entsprechen. Und besonders bemerkenswert ist diese Bravo-Geschichte von Ende September 2015 auch deswegen, weil sie (wie der kürzlich von der Bravo recycelte Klassiker "Die Schöne und der Nerd") wieder mal offenbart, was für ein merkwürdiges Bild die Bravo-Redaktion von "Nerds" hat. Vorhang auf für "Der SWAG-Unterricht"!

Bild 6749
Ich glaube, das Bild sagt schon viel aus...

(Übrigens muss der Layouter dieser Geschichte einige schwere Drogen genommen haben, ich habe recht unflätige Flüche ausgestoßen, als ich die Bilder der Story auseinanderpflückte für die Seite. :tjanun: Einiges war echt sehr verwirrend angeordnet, und generell war er hier viel fleißiger als sonst dabei, Bilder in besonderen Formen und Anordnungen zu präsentieren.)

Fleißige Bravo-Leser wie wir wissen natürlich, dass es so ungefähr das Allerschlimmste auf der Welt ist, keinen Swag zu haben. Denn: Wer keinen Swag hat, der darf auch nicht ficken. :soistdas:

Das ist auch das Problem von Paul, dem kunterbunt gekleideten Typen auf dem Titelbild. Er ist 17 und natürlich voll der Nööörd, wie man schon sieht. Exakt so laufen Nerds rum. :klarerfall:

Bild 6751
Erwartet bitte nicht, dass sich seine Liebe zu Computerspielen, Star Wars oder Tiefkühlpizzen irgendwo in der Geschichte wiederfindet.

Die zweite wichtige Person für diese Geschichte ist Lilly, 17 Jahre alt und angeblich total erfolgreich bei Jungs. Nicht dass das irgendeine Rolle in der Story spielen würde. :popel:

Bild 6750
Sie hasst unsichere Jungs! Sie ist zweifellos die Böse in der Geschichte! :wuuut:

Das andere Mädchen, das da auf dem Titelbild bewässert wird? Tja, Arschlecken, sie kriegt keine Profilinfo. Aber ich verrate euch doch mal schon, dass sie Lisa heißt.

Lisa hat sich nämlich mit Paul über Tinder verabredet. Warum, fragt ihr? Tja, das fragt sich Lisa auch, als sie ihre Verabredung erblickt.

Bild 6752
Sie hat ein Foto von ihm gesehen und mit ihm gechattet, also muss es ja irgendwas gegeben haben, das sie von ihm überzeugt hat. Aber hier wirkt alles eher so, als wäre es ein Blind Date.

Paul ist dann auch noch so blöd, in seinem zweiten Satz die Dating-App zu erwähnen (und dabei wie Austin Powers auszusehen). Lisa ist eher wenig begeistert.

Bild 6753
Ich dachte, das wäre inzwischen schon akzeptiert und nichts, wofür man sich schämen müsste. :kratz:

Offenbar ist das Verabreden über eine Dating-App dann doch so speziell, dass Lilly und eine Freundin, die sich zufällig im gleichen Lokal befinden, hellhörig werden.

Bild 6754
Ist natürlich prima von der Bravo, zwei Charakteren des gleichen Geschlechts Namen mit derselben Anfangssilbe zu geben. Fordert ja auch gar keine Verwechslungen heraus. :facepalm:

Lisa hat sich derweil entschlossen, doch nicht wegzurennen, sondern tapfer das Treffen durchzustehen. Sie versucht es mit ein wenig Smalltalk.

Bild 6755
"Bist du wenigstens reich?"

Allerdings ist die erste Sache, die Paul zur Selbstbeschreibung einfällt, offenbar so eine Katastrophe, dass sich Lilly und ihre Freundin im Hintergrund kaum einkriegen vor Fremdscham.

Bild 6756
Gut, das war jetzt alles andere als souverän, aber auch irgendwie nichts, was eine Verabredung jetzt nachhaltig ruinieren müsste. :kratz:

Tja, nun wissen wir ja aus Lillys Profil, dass sie nichts mehr hasst als unsichere Jungs. Ich bin sicher, sie wird jetzt gleich ihre ganze Verachtung für Paul zum Ausdruck bringen. :klarerfall:

Bild 6757
Andererseits könnte ihr Profil auch einfach nur Scheiße erzählen. :ehwas:

Lisa indes bringt derweil ihre Kritik an Pauls Antwort zum Ausdruck. Ich hab fast das Gefühl, die "Hasst"-Spalte in Lillys Profil war eher für Lisa gedacht. :angsthasi:

Bild 6758
Ja, wiederhole einfach, was sie sagt, dann wird sie dir bald zu Füßen liegen! :schwaerm:

Paul ergreift dann gleich die Gelegenheit, noch etwas Dümmeres zu sagen und Lisas Eindruck von ihm zu verstärken.

Bild 6759
Sein Profiltext hat erzählt, dass er noch nie eine Beziehung hatte. Das wurde doch wieder auf einer Lügenpresse gedruckt! :wuuut:

Da kommt die Bedienung des Cafés an und ist untypisch gut gelaunt, als sie die Gäste nach ihren Wünschen fragt.

Bild 6760
"Hihi, ich hab diese vibrierenden Liebeskugeln drin und mein Chef hat die Fernbedienung."

Lisa beschließt, heute mal so richtig auf den Putz zu hauen und bestellt - Wasser. Und Paul auch. Bei solchen Kunden muss sich der Besitzer des Cafés ja gar keine Sorgen machen, ob er die Ladenmiete wieder reinkriegt. :tozey:

Bild 6761
Nun stand das Wasser nun aber schon mitsamt den Gläsern auf dem Tisch, bevor sie überhaupt was bestellt haben. :wackel:

Bevor das große Besäufnis losgeht, führt Paul das angeregte Gespräch mit Lisa fort, indem er eine Frage stellt.

Bild 6762
Egal wie die Antwort vorher ausgefallen wäre, mit dem Gesichtsausdruck senkt er die Note noch mal um mindestens drei Stufen.

Lisa findet die Frage ein wenig unangebracht und bereut sichtlich jede Sekunde, die sie weiter mit Paul verbringt.

Bild 6763
Das Mädel ist ja nicht hässlich, aber dieses Bild von ihr ist wirklich extrem unvorteilhaft. Gab es da echt kein besseres? :urx:

Für Paul ist Lisas subtiler Hinweis, dass die Frage bescheuert ist, allerdings noch zu subtil, und er versteht ihn als Aufforderung, seine Frage zu präzisieren. Er verbessert durch die Konkretisierung seine Lage nicht unbedingt, was selbst Lilly und ihre Freundin verblüfft, die sich das ganze Schauspiel angucken.

Bild 6764
So ein Trottel, so etwas fragt man doch erst, nachdem man beiläufig seine erfolgreiche Website mit lauter intelligenten und gutaussehenden Lesern erwähnt hat. :rumms:

Inzwischen ist Paul auch aufgefallen, dass sie bereits Wasser auf dem Tisch haben, und springt sogleich auf, um Lisa ein Glas davon einzuschenken, obwohl sie darauf hinweist, dass sie ein großes Mädchen ist und das selbst erledigen kann.

Bild 6765
Wenn er eingießt, kann er natürlich besser die K.O.-Tropfen verabreichen. :soistdas:

Bislang lief die Verabredung ja richtig prima, aber durch Pauls Trampeligkeit fällt jetzt doch ein Schatten auf das gemütliche Beisammensein. Und außerdem platscht Wasser auf Lisa.

Bild 6766
"Opfah" ... Es gibt riesige Proteste im Hambacher Forst, aber so etwas lässt man durchgehen. Skandal. :wuuut:

Lisa lässt sich dazu hinreißen, ein vernichtendes Urteil über dieses Date abzugeben. Heißt vermutlich, dass sie beim Sex nachher nicht viel küssen werden. :ach:

Bild 6767
Warum hat sie jetzt ein Stück Zitrone auf dem Kopf, aber nicht auf dem Bild vorher?

Nee, schlimmer: Lisa will nicht mal hören, was Paul zu seiner Verteidigung zu sagen hat, und schickt ihn in die Verbannung.

Bild 6768
Keine Ahnung, wieso sie ihn da ausgerechnet als Nerd bezeichnet. Nichts von dem, was er gemacht hat, war wirklich nerdtypisches Verhalten. Er hat sie zum Beispiel nicht mit Gelaber über Star Wars gelangweilt oder so was. "Vollpfosten" wäre da einleuchtender gewesen.

Immerhin klingt bei Lisa auch ein Hauch Selbstkritik durch, während Paul derweil eloquent sein Missgeschick erklärt.

Bild 6769
Ich glaube, das fragen wir uns jetzt auch noch mehr als am Anfang, warum sie auf Tinder bei Paul nach rechts gewischt hat. :ehwas:

Paul sitzt am Tisch und rekapituliert seine Verabredung, hinter ihm amüsieren sich Lilly und ihre Freundin köstlich über das Schauspiel, das ihnen gerade dargeboten wurde.

Bild 6770
Ganz umsonst das viele Geld für Wasser ausgegeben. :ach:

Lilly und Freundin können immer noch nicht fassen, was sie da erblicken durften.

Bild 6771
"Natürlich hab ich das gesehen, du dumme Nuss, ich sitze neben dir!"

Obwohl Lilly und ihre Freundin sich so zusammengerissen haben, kriegt Paul das mit und pampt die beiden Mädchen erst mal an.

Bild 6772
Eins muss man ihm lassen: Mit Frauen reden kann er. :klarerfall:

Lilly entschuldigt sich, aber unterstreicht, wieso die Sache so vergnüglich war.

Bild 6773
Ich bin zwar nicht begeistert vom Muster ihres Minirocks, aber von der Kürze. :verehr:

Offenbar hält Lilly Paul für geistig beschränkt, deswegen erklärt sie ihm das Offensichtliche.

Bild 6774
"Hasst: unsichere Jungs". Ist klar, sie zeigt in jedem Bild, wie angewidert sie von Paul ist und wie gern sie ihm ins Gesicht spucken will. :facepalm:

Paul beschwört jedoch, dass er nicht mit Absicht so ein Versager ist.

Bild 6775
Ich muss auch sagen, "Findest du mich so sexy wie ich dich?" ist wirklich die Frage, die jemand stellen würde, der ernsthaft versucht, seine coole Seite zu zeigen. :rumms:

Und Lilly macht das, wogegen anderswo Feministinnen wegen Pick-Up-Artist-Seminaren auf die Straße gehen und protestieren: Sie will aus Paul einen Aufreißer machen.

Bild 6776
Tststs, dafür gibt's doch Bücher!

Es wirkt schon: Am Tag danach hat es Paul schon aufs Bett eines Mädchens geschafft. Genauer gesagt, er ist bei Lilly daheim und bereit, sich aufmotzen zu lassen. Weggeschmissen hat er offenbar schon seine Brille, denn wie wir alle (insbesondere die von der Bravo) wissen, haben Brillen überhaupt keine Funktion (außer uncool auszusehen), daher kann man sie problemlos weglassen. :daumenhoch:

Bild 6777
Ich hoffe, Lisa hat das Skript gelesen, damit sie auch weiß, dass sie so richtig auf die WhatsApp-Nachricht anspringen soll. :angsthasi:

Lilly will sich also darum kümmern, dass Paul noch einen Versuch bei Lisa kriegt, aber sie muss auch dafür sorgen, dass Paul darauf vorbereitet ist.

Bild 6778
Das ist übrigens eine Stelle, wo das wirre Layout mich beim öden Bild-Ausschneiden gelinkt hat: Das zweite Bild gehört eigentlich noch zu der Szene im Café vom Vortag.

Dennoch ist Lilly zuversichtlich, dass sie aus Paul etwas machen kann, bei dem Mädchen nicht sofort weglaufen.

Bild 6779
Wenn sie ein Auge dafür hat, warum zeigt sie dann auf beide? :huh:

Okay, ich muss hier mal wieder reingrätschen. Im Einleitungstext und auch im Verlauf der Story wird so getan, als wenn Pauls Problem wäre, dass er schüchtern und unsicher wäre. Das ist aber gar nicht sein Problem bei Lisa gewesen. Er benimmt sich wie ein Trottel und ein Trampel, aber nichts, was ich gesehen habe, lässt mich tatsächlich glauben, dass er schüchtern wäre. (Und ich kenn mich da viel zu gut aus.) Jemand, der schüchtern ist und sich ständig Gedanken macht, ob er sich unbeliebt machen könnte, fragt doch nicht nach fünf Minuten total ins Blaue hinein voller Optimismus, ob eine Frau ihn genauso sexy findet wie er sie. Wer schüchtern ist, mag sich mit viel Mühe vielleicht noch über Tinder verabreden, aber sein Date doch nicht extra laut mit "Cool, dass man sich über Dating-Apps connecten kann" begrüßen. Paul sieht nicht nur aus wie Austin Powers, er benimmt sich auch so - und kaum jemand würde Austin Powers als schüchtern bezeichnen. Ich fasse also zusammen: Paul wird zwar als schüchterner Nerd bezeichnet, aber beide Eigenschaften kommen in der Story überhaupt nicht zum Tragen und werden teilweise eher widerlegt.
Ist die Bravo-Redaktion so weit von unserem Planeten entfernt, dass tatsächlich keiner von denen Kontakt zu jemandem hat, der wirklich schüchtern und gegebenenfalls auch etwas nerdig ist? Was für ein Bild haben die von den Leuten? :rumms: (Das war eine rhetorische Frage. Ich erwarte keine Antwort.)

Lilly hat irgendwoher schon ein Hemd (Von irgendeinem Typen, den sie mal rumgekriegt hat? Klaut Lilly Wäsche?), das sie Paul anziehen will. Damit wäre der Punkt "Styling!" abgehakt.

Bild 6780
"Und was Unterwäsche angeht, ziehst du einfach meine an."

Dann kommt der Punkt "Beauty!": Paul soll sich gefälligst rasieren.

Bild 6781
Dabei war auch das kein Problem bei seiner Verabredung mit Lisa: Er war rasiert.

Es hat übrigens einen Grund, dass dieses Bild reingenommen wurde. Das sehen wir aber ganz am Ende. :wackel:

Dann muss unbedingt etwas wegen Pauls Haaren passieren. Die sehen wir zwar kaum, weil sie ständig unter der grünen Mütze stecken, aber ganz offensichtlich findet Lilly seine Frisur auch so zum Kotzen und schleift ihn zu einem Friseur.

Bild 6782
Man sollte in diesem Salon besser aufpassen, sonst wird man da optisch geschändet.

Ich möchte anmerken: Wenn ein ausgebildeter Friseur bei einem nicht sonderlich extravaganten Herrenhaarschnitt sagt, das wäre kein einfacher Job, hätte ich kaum Vertrauen in seine Fähigkeiten.

Paul ist allerdings total begeistert. Nicht vom Friseur, sondern von Lilly.

Bild 6783
Macht Lilly denn auch so etwas Krasses wie für den ganzen Kladderadatsch zu bezahlen?

Und kaum ist die Matte in Ordnung, setzt Paul wieder seine Mütze auf und darf mit Lilly shoppen gehen, was ihn viel weniger begeistert.

Bild 6784
Ist ja auch irgendwie fies: Die setzen "fun" ins Bild, obwohl deutlich sichtbar ist, dass da nur eine Person Spaß hat. :kicher:

Am Abend verschnaufen sie auf Lillys Bett (nicht so!) - und Lilly hatte nicht zu viel versprochen: Lisa stimmt einem zweiten Rendezvous zu!

Bild 6785
"Hey, verabreden wir uns nächste Woche." "Okay, ich bin um 16 Uhr da."
:angsthasi: Sollte man da nicht sicherheitshalber einen Tag angeben? Erinnert mich sonst sehr an den braven Soldaten Schwejk, der sich mit seinem Kumpel Woditschka "nach dem Krieg um sechs" in einer Kneipe verabredet.

Geschniegelt und gestriegelt macht sich Paul also auf zu seiner Verabredung mit Lisa. Wir haben jetzt nicht eine Sekunde gesehen, dass Lilly irgendwas gemacht hätte, um Pauls Verhalten zu ändern, aber trotzdem ist Paul zuversichtlich.

Bild 6786
Und wieder: Sein Problem war nicht, dass er zu verkrampft und unfreundlich gewesen wäre, sondern dass er Stuss geredet und ihr Wasser über den Kopf gegossen hat. :huh:

Diesmal wartet Lisa auf ihn, und sie hat zur Feier des Tages ihre rosa Hot-Pants angezogen. Sie ist von Paul begeistert. Also Lisa, nicht die Hot-Pants.

Bild 6787
Wir ignorieren mal dezent diese auffällig unauffällige Figur mit Sonnenbrille da im Hintergrund, die hat sicher nichts zu bedeuten. :wackel:

Paul benimmt sich jetzt auch wie so ein Vollchecker.

Bild 6788
Das ist jetzt nicht wirklich eine große Verbesserung, finde ich. :unsure:

Er fängt sogar an, ihre Hand zu berühren und durch ihr Haar zu streichen. Sie findet's geil.

Bild 6789
Nach der Sauerei letztens hat das Café offenbar darauf verzichtet, jedem Tisch eine Kanne Wasser hinzustellen.

Paul packt auch wieder die Komplimente aus, um Lisa zu umschleimen. Insgesamt trägt er ganz schön dick auf, da frage ich mich, wie viele Frauen wirklich darauf anspringen würden.

Bild 6790
Woher willst du das wissen, du trägst deine Brille nicht auf der Nase. :tozey:

Selbst Lilly (und jetzt sind wir alle erstaunt, dass sie die Person mit der Sonnenbrille war) kann nicht fassen, wie gut Paul bei Lisa ankommt.

Bild 6791
Lilly kann Lisas Erregung riechen. :klarerfall:

Obwohl Lilly genau in Pauls Blickfeld sitzt, hat er sie immer noch nicht bemerkt. Dennoch stört ihn gerade etwas.

Bild 6792
Und hier wurde Paul klar, dass er eigentlich stockschwul ist. :skip:
Oder auch nicht.

Lisa hat jedenfalls genug gehört, um sich nun sicher zu sein: Sie will von Paul ordentlich gepimpert werden und dreht das Gespräch mehr oder weniger dezent in diese Richtung.

Bild 6793
Der Paul mal wieder. Zuerst hat er sie obenrum feucht gemacht, jetzt untenrum.

Das ist jetzt die Gelegenheit für Paul! Jetzt kann er seine Jungfräulichkeit mit einem hübschen Mädchen verlieren! Jetzt kann er das Gefühl der Erniedrigung wegrammeln! Jetzt kann er zum Zuchtbullen erster Güte werden!

Er kann jetzt aber auch einfach aufspringen, an seiner Kleidung zerren und rumjammern.

Bild 6794
Hey, Junge, nun warte doch erst mal ab, bis dein Dödel drin ist, und entscheide dann, ob sich das richtig anfühlt! :hehehe:

Paul erklärt Lisa jedenfalls, dass er da nur eine Rolle spielt.

Bild 6795
Wenn er jetzt erklären würde, dass das alles nur inszeniert ist, damit drei Jahre später ein Idiot im Internet darüber lästern kann, wäre das sehr meta, oder? :angsthasi:

Paul erklärt, dass er eigentlich ganz anders ist und Lisa nicht ihn, sondern sich ins Knie ficken kann, auch wenn sie jetzt so tut, als wäre sie voll tolerant.

Bild 6796
Noch mal: Schüchternheit war gar nicht sein Problem. Und Tollpatschigkeit? Ernsthaft? Man kann nicht spielen, nicht tollpatschig zu sein. Wenn man erfolgreich vormacht, nicht tollpatschig zu sein, IST MAN NICHT TOLLPATSCHIG! :schuettel:

Paul stürmt also aus dem Laden (gut, dass er nichts bestellt hat) und wird von Lilly angesprochen, die ihm gefolgt ist.

Bild 6797
Was sie da macht? Na ja, man könnte überlegen, ob sie den Hitlergruß übt, aber das wäre a) verboten und b) ziemlich lausig in der Ausführung.

Offensichtlich findet Paul die Vorstellung verstörend, dass Lilly seinen abgebrochenen Brunftversuch mit Lisa beobachtet haben könnte. Lilly guckt aber wie ein getretener Hund und beichtet, dass sie eifersüchtig war.

Bild 6798
Ich hab es gewusst: SIE steht auf Lisa! :geruehrt:

Könnte allerdings auch sein, dass sie auf Paul steht. :unsure: Jedenfalls überlegt Paul, ob er seine Standpauke von eben noch mal wiederholen muss.

Bild 6799
Langsam überlege ich wirklich, ob Paul überhaupt eine Freundin will. :kratz:

Lilly stellt allerdings klar: Sie will Paul so, wie er ist. Hm...

Bild 6800
Im Moment ist Paul allerdings immer noch in seiner "Ich bin der coole Ficker von der Isar"-Aufmachung, also sollte sie vielleicht präzisieren, was sie mit "wie du bist" meint. Nur so eine Anmerkung. :aufdiefresse:

Paul fragt lieber noch einmal nach, doch Lilly ist sich total sicher.

Bild 6801
Ich weiß, ich bin simpel gestrickt, aber wenn ein Mädchen so auf die Unterlippe beißt... :sabber2:

Und obwohl sich Paul an dem Tag mit fast allen Mitteln dagegen gewehrt hat, muss er nun doch die zarte Berührung einer Frau ertragen. :ach:

Bild 6802
Er war in der ganzen Geschichte kein Nerd, wieso nennt sie ihn in ihren Gedanken so?! :motz:

Das ist wieder so eine Geschichte, bei der ich mir ziemlich sicher bin, dass ihr euch köstlich darüber amüsieren werdet, denn sie hat alles: dumpfe Klischees, dumme Gesichtsausdrücke, Charakterisierungen, die von der Story abweichen, einen behämmerten, aber vorhersehbaren Plot - was will man mehr? :herdamit:

Jetzt natürlich die Frage, warum sich Paul rasieren sollte, obwohl er doch schon rasiert war? Ganz einfach: Diese Foto-Lovestory wurde unterstützt von Braun, die damit im gemeinen Volk die Lust auf einen Elektrorasierer wecken wollten. Hat sicher bei euch geklappt, oder? :wackel: Zudem war diese Story für eine Leserin ein Hauptpreis in einem Gewinnspiel. Dummerweise weiß ich nicht, wer von den Mädchen in der Geschichte die erwähnte Nathalie ist.

Bild 6803
Das erklärt immerhin, warum Lilly so einen Rasierer daheim hatte.

Da könnt ihr jetzt raten: War Nathalie Lilly, die weibliche Hauptfigur, die den Jungen küssen musste? War sie Lisa, das begossene Flittchen (eine sehr dankbare Rolle)? Oder war sie die anonyme Freundin von Lilly, die nicht mal einen Namen gekriegt hat? Oder war sie gar Paul? :shock:

Ich bin gespannt, was euch zu der Geschichte einfällt, und warte auf eure Kommentare. ^^ Und erzählt ruhig, wie viele dieser Rasierer ihr jetzt (natürlich über meinen Amazon-Link) bestellen werdet, weil diese gekonnte Werbung sich tief in euer Hirn gebohrt hat! :herdamit:

Am Ende noch ein technischer Hinweis: Angemeldete Mitglieder können nun ihre Bestellungen auf Klopfers Web nachgucken. Bei offenen Bestellungen findet ihr da auch die entsprechenden Zahlungsdaten (bzw. einen Paypal-Button), bei abgeschlossenen Bestellungen auch die Premiumcodes (falls noch nicht eingelöst) oder Downloadlinks für E-Books. Das hilft hoffentlich allen, bei denen die Bestellmails nicht mehr auffindbar sind.
Die alten Bestellungen wurden den Mitgliedskonten über die Mailadressen zugeordnet, also falls ihr da mal andere Mailadressen benutzt habt, wundert euch nicht, dass ihr diese Bestellungen nicht in eurer Auflistung findet.

Also dann, ich wünsche euch ein schönes Wochenende! :bye:

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Foto-Lovestory: Nichts als die Wahrheit...

Veröffentlicht am 14. Mai 2018 um 4:54 Uhr in der Kategorie "Teeniezeitschriften"
Dieser Eintrag wurde bisher 22 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

tu[ks]. (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ärgerliche Dialoge in Clubs:

"Ich stehe voll auf Nerds."
"Ich bin ein Nerd!"
"LOL, du hast ja nicht mal ne Mütze, du uncooler Spießer."

2
Geschrieben am
TheFox (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Gewinnerin sitzt vermutlich im 4. Bild hinten rechts. Und wieso wundert es nur mich, dass eine 17-jährige scheinbar Aperol-Spritz süchtig ist?

0
Geschrieben am
tu[ks]. (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Sie ist von Paul begeistert. Also Lisa, nicht die Hot-Pants."

Sind Hot-Pants nicht 'n Pluralwort?

0
Geschrieben am
Dirk (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hmm, irgendwie sah es bei Lilly am Anfang der Geschichte nicht so aus, als ob sie ihn so möchte wie er ist. Sonst hätte sie den ganzen teuren Firlefanz nicht mit ihm machen müssen... Vielleicht ist sie im Auftrag des örtlichen Einzelhandels unterwegs.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@tu[ks].: Schon, aber davon lass ich mir keinen absolut überflüssigen Witz verderben. :D

1
Geschrieben am
Cäcilia
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ehrlich. Wenn mir jemand schreiben würde "Du wirst es nicht bereuen, Süße", dann würde diese Verabredung aber ganz sicherlich nicht zustande kommen. What the hell.

0
Geschrieben am
tu[ks]. (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich fände "du wirst es sicher bereuen, du hässliches Flittchen <3" wesentlich abstoßender, wäre ich eine Frau.

0
Geschrieben am
Atlantis (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Austin Powers! :kicher:

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Schrei doch nicht so rum" und "irgendwie tut mir der Typ leid" sind prima Basen für ne Beziehung... boah. *gesichtspalmiert*

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Als Lisa meinte, er wäre ganz anders, meinte sie womöglich seine Stimme. Sein Aussehen kannte sie ja schon. Zu seinen sozialen Fähigkeiten kann ich nichts sagen. Vielleicht ist er ja im Chat besser.
Auf Bild 30 sieht es so aus, als ob er keine Hose mehr an hat. (Jedenfalls auf dem Smartphone, wenn man nicht so genau hinschaut.
Natalie könnte auch die Kellnerin sein.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn Nathalie die Kellnerin war, dann wäre das ja richtig gemein. Gewinnst einen Wettbewerb, der verspricht, dass man der Star in einer Fotolovestory wird, und dann bist du nur in zwei Fotos von 65 zu sehen. :XD:

1
Geschrieben am
Sacrificii necare sunt.
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zufall das sie siebzehn sind und Tinder ab 18+ ....
Das ist skandalös!
Sie wollen die Minderjährigen zur Revolution zwingen indem sie zeigen das man ALLES benutzen kann...
Bravo!

1
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also wenn Kandidaten in div. Shows erwähnen dass Sie sich auf Tinder kennen gelernt haben, wird weiterhin gelacht. Also gehe ich davon aus, dass das eher nicht akzeptiert wird.

Bild 10:
Der Spruch mit den Liebeskugeln, denn kenne ich doch von einer anderen Story irgendwoher. Ich kann mich nur nicht mehr erinnern wie ich das kommentiert habe.

Also wenn mich eine Frau/ ein Mädchen nach so einem Date, so eine WA Nachricht schreiben würde, würde ich in der Antwort an ihren Verstand zweifeln. Man ist nicht mal befreundet, und wirft schon mit Sweetheart, und Süße/r um sich.

Ich frage mich eher, was eine Frau mit einem Herrenrasierer will. Na ja, hat immerhin eine Heckenschere Funktion, damit trimmt man so ziemlich jeden Busch weg.

Das Teil kostet so zwischen 40 - 60€.

0
Geschrieben am
Dantilla (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Seh das nur ich so, oder sieht Lilly ein bisschen anorektisch aus?

1
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann man schlecht beurteilen, weil sie obenrum eher weite Kleidung trägt. Allerdings haben sich durch die allgemeine Gewichtszunahme die Maßstäbe auch verschoben, sodass Leute heutzutage schon das, was als Normalgewicht gilt (und früher auch als Durchschnitt anerkannt war), als untergewichtig einordnen würden. Daher ist ja auch die Kritik an der Entwicklung von Modelmaßen etwas daneben; die Models sind seit den 50er Jahren nicht dünner oder leichter geworden, die Durchschnittsbevölkerung ist nur deutlich moppeliger geworden.

1
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann keiner was für, Essen schmeckt einfach zu gut!

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das liegt nicht nur am Essen. Ich schätze durch den technischen Fortschritt, also die Entwicklung von Smartphones, Tablets und Unmengen von neuen Fernsehprogrammen haben jetzt viele einen Grund zuhause zu bleiben. Vermute ich jedenfalls.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das spielt sicherlich eine sehr große Rolle, auch was den Arbeitsplatz angeht. Arbeit (inklusive der im Haushalt) war früher meist anstrengender und verbrauchte deutlich mehr Kalorien.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nicht nur, du kannst dich heute perfekt mit dem PC oder Smartphone beschäftigen. Raus gehen um Freunde zu treffen, muss auch nicht sein in Zeiten von WhatsApp oder Skype.

Und selbst in kleineren Städten wo es mehr Schnellimbisse gibt als Ärzte, und oder Apotheken, kann man an jeder Ecke was futtern.

Auch habe ich das Gefühl dass es viel mehr Autos als früher gibt. Und nichts wird gelaufen, als bis zum Auto.

0
Geschrieben am
Ricksi (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zum Thema Wahrnehmung von Körpergewicht früher und heute: ich habe mal mit meiner Familie eine alte DDR-Serie aus den 70ern geguckt und da gab es einen Charakter der als besonders verfressen und moppelig galt. Er hatte die Statur wie sie heute viele Männer jenseits der 40 haben, nicht fett, aber ein Bäuchlein. Die anderen Darsteller waren bloß alle viel sehniger. Da kam bei uns auch das Gespräch über die Gewichtsunterschiede auf.
Nachtrag, damit es auch zum Thema des Eintrags passt :D Ich finde Lilly auf den Bildern auch sehr schlank aber keinesfalls so dünn, dass es krank aussieht. Sie hat ein ziemlich spitzes Gesicht, was ich nicht besonders hübsch finde, aber um die Gesichtsform zu beeinflussen, muss man sein Gewicht ja schon deutlich verändern. Dafür steht die Lisa für meinen Geschmack schon ein bisschen zu gut im Futter.

0
Geschrieben am
(Geändert am 11. November 2018 um 19:02 Uhr)
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da muss ich an dieses Filmchen aus dem Jahr 1957 denken. Der Mann in dem Film ist klar zu dick, aber heutzutage würde er überhaupt nicht herausstechen.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich kann mich irren, aber kann es sein, das noch kein Mädchen in so einer Fotolovestory etwas dicker ist? (höflich gesagt, ich bin auch zu faul um nachzusehen ob ich mich irre.

0
Geschrieben am
(Geändert am 11. November 2018 um 21:26 Uhr)
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm, Katrin war etwas molliger, aber ich hatte zumindest noch keine Storys, in denen es massiver als da war. Es gibt aber solche Storys, in denen das thematisiert wird; falls ich da auch mal eine auswählen soll, meldet euch einfach.

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mir tut die Geschichte schon im ersten Bild n bischen weh. So läuft kein Nerd rum. Sorry. Es gibt sicher Klischees die bedient werden, aber das entspricht definitiv mal keinem. Und auch wenn ich ebenfalls etwas schüchtern bin und Aufregung bei einigen Dates vorkam, nie so dass ich wem Wasser über den Kopf schütten würde. Und ich behaupte mal ich weiss n bissl wovon ich hier rede.
Lilly macht genauso keinen guten Eindruck, wer es liebt Spielchen zu spielen ist bei mir ziemlich schnell unten durch. Egal welches Geschlecht, sowas kann ich schonmal aus Prinzip nicht ab.
Dann haben wir Lisa (die erstmal ja nicht vorgestellt wird) die scheinbar nicht nur oberflächlich ist, sondern auch doof genug sich vor nem Date weder n Bild anzusehen - oder falls er wirklich keins in seinem Profil hätte sich das zuschicken zu lassen? Zusätzlich isses ihr Peinlich das Date so ausgemacht zu haben? Warum tu ich das dann? Und warum ist das so schlimm?

Schonmal n "guter" Anfang...
Gefolgt von einem abstempeln als "nerd" von einer Wildfremden die kein Plan hat wie er ist. Schlechter Kleidungsstil ist aber nicht gleich Nerd. Eigentlich nicht. Aber das wusste wohl der Autor nicht :D
Nervös zu sein ist nun also auch schlimm? Ich meine, Selbstbewusstsein ist nicht schlecht, aber ist Nervösität nun ein no-go? Ist also der Macho Typ der so tut als wärst du egal besser?
Wird nicht oft genug gefordert dass Männer auch zu ihren emotionen stehen sollten? Anstatt sie zu überspielen? Was nun, da kann man ja nur verlieren :D

Ich meine zugegeben, die Frage was sie von dir hält nach 2 Minuten zu stellen ist definitiv daneben. Das mim Einschenken macht aber immernoch keinen Sinn. So wie er steht muss er nichtmal n Schritt machen, warum sollte er stolpern? Mal davon ab dass das Bild mal deutlich einfach nur "ich stell meinen Fuß auf den anderen" ist, sonst nix. Und WENN er n Schritt machen würde, wär das neben dem Tisch, also würde das Wasser eher parallel zum Tisch fallen (bzw die Karaffe). And again: wie Klopfer schreibt, warum Nerd?
Ich persönlich hätte mich ja nichtmal mehr mit den anderen unterhalten. Ehrlich, wenn jemand meint mich lautstark auslachen zu müssen, bekommt er bestenfalls n Spruch aber nicht mehr. Und "Sorry du hast dich wie ein Idiot verhalten" wird mich nicht umstimmen. Selbst der Minirock so "schön kurz" er ist würde kaum helfen.

Und wenn ich ehrlich bin, für sone coole Männer abschleppende Frau ist ihr Zimmer schon etwas... interessant eingerichtet.

Umstyling is auch toll: ein nicht gebügeltes Hemd, und der beste Frisör der Stadt macht auch keinen guten Eindruck. Nichts an den Haaren ist besonders schwierig. Im Gegenteil, ich würde sagen das is ziemlich durchschnittlich, um nicht zu sagen: normal was der aufm Kopf hat.

Ich glaube auch kaum dass Lisa die Nachricht wirklich angesprochen hätte. Das is aber typische Logik bei diesen Stories gell? Wäre immerhin witzig gewesen wenn noch was lustiges drin wäre wie: "Okay ich hol dich ab. Ich hupe wenn ich unten bin"
"Kommst du mim Auto?"
"Nein - nur mit der Hupe"

Das zweite Date spiegelt auch nur wieder wie oberflächlich sie ist. Mal davon ab dass so gut wie kein Typ sich hinsetzt und sich selbst als "der Nerd" bezeichnen würde. Im besten Fall mach ich sowas mal als Witz unter Freunden, aber okay...

Was mich fast mehr wundert ist der Fakt dass unsere tolle Umstylistin und Beraterin so erstaunt ist dass es funktioniert. Hatte sie nicht angekündigt ihn zum Checker zu machen? Hatte sie kein Vertrauen in sich oder wollte nur ein zweites Mal lachen?

Aber natürlich kommt am Ende der absolut absehbare Plot-Twist (naja eigentlich ja nicht, war ja abzusehen), aber mal ehrlich, wie unrealistisch ist das? Sie kennt ihn nicht. Die einzige Zeit die sie verbracht haben ist die, wo sie ihn umgebogen hat. Mag sie ihn also wie er ist weil er alles gemacht hat was sie gesagt hat? Das würde sogar halbwegs Sinn machen, gleichzeitig aber wenn er sich nicht mehr verbiegen will, ist das zum Scheitern verurteilt.

Das Ganze macht absolut keinen Sinn. Nicht nur sind es schreckliche - und falsche - Klischees, dass es mir schwer fällt mich darüber zu amüsieren. Einfach weil mir zu oft ein "wie idiotisch ist das denn" durch den Kopf geht, und nicht in nem lustigen Sinn. Wahrscheinlich bin ich zu nah an dem, was sie hier angeblich darstellen :schulterzuck:

Meine Vermutung: der Autor hat grad seine Freundin an einen echten Nerd verloren. Also einer der nicht unfähig ist, zuvorkommend, aufmerksam (dass er/sie nicht wusste, was ein Nerd wirklich ist, ist klar. Ansich ist das nichtmal ein Schimpfwort, auch wenns gerne so verwendet wird. Gibt ja auch nicht nur PC nerds). Aber weil er eine pure Wut hat, stellt er sie nun so da, um sein Ego aufzupolieren.
Macht mehr Sinn als die Story ansonsten...

1
Geschrieben am
(Geändert am 12. November 2018 um 9:53 Uhr)
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich oute mich als Fußballnerd. :D Wie ist da das gesellschaftliche Klischee dazu?

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Stone
Ich glaube das wäre: dreckiges Feinrib Unterhemd, alte Jogginghose, Bier in der Hand, Chipstüte in der anderen un brüllen dass man eh alles besser kann als die aufm Feld

0
Geschrieben am
Ricksi (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Rakshiir, Stone
Kann man so sehen, aber das ist für mich eher der Fußball-Proll. Aus meiner Sicht schwingt bei Nerd auch immer so ein Hauch Anerkennung mit, zumindest Anerkennung der Expertise der so bezeichneten Person. Ein Fußballnerd wäre also jemand, der ewig über das Wembley-Tor diskutiert, darlegt, warum der WM Ball von 2014 aerodynamisch viel besser ist als der von 2006 und eine selbst angelegte Statistik führt über den Zusammenhang zwischen Wetter und gehalten Bällen von Jens Lehmann. :D

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Ricksi
Was du beschreibst ist eine tatsächliche Darstellung eines Nerds.
Nicht das Klischee ;)

Das ist ein Himmelweiter Unterschied!
Ich meine, was viele im Kopf haben wenn sie IT Nerd hören, oder Gaming Nerd sind Klischees und nicht die Tatsache...

0
Geschrieben am
Ricksi (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Stimmt auch wieder, aber ich persönlich habe beim Wort Nerd keinen Biertrinker-Proll vor Augen :D

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nerd wird auch eher selten mit Fußball verbunden, aktuell. Bzw. genutzt, ich glaub die wenigsten würden sich Fußballnerd bezeichnen, sondern eher Fußball Fan, oder Fußball Extperte...
Obwohl das Wort Nerd grundsätzlich eigentlich neutral ist.

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich kann davon ziemlich viel bedienen. Ich stehe im Stadion oder beim örtlichen Fußballplatz bzw. hocke auf der Couch am liebsten mit Bier in der Hand. Rege mich über mangelnde Dreiecksbildung, zu große Zwischenlinienräume und schlechte defensive Verschiebung auf, sowie über unsaubere Ballmitnahmen, falsche Eindrehungen usw. auf. Vor allem die Torhüterbewegungen analysiere ich ganz genau.
Kenne aber auch die Schnurren und Trivia des zweiten Ersatzkeepers bzw. habe gegen den alternden Stürmer noch selbst gespielt und weiß, wo er "seine ersten Kickpackl zrissn hot". Kann erklären, warum die Fans gerade diesen Chant singen. Hab die Torstatistik des Mittelfeldzauberers im Kopf und beleidige den Schiri auf sehr kreative Weise, weil ich seine Hobbys oder seinen Beruf kenne.
Und war selbst ein fauler Keeper, der wesentlich mehr aus seiner Karriere herausholen hätte können und fiel am Feld zwar durch intelligente Bewegungen im Raum und eine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor auf, doch benötigte für den 100 Meter Sprint keine Stoppuhr sondern eher einen Kalender und brachte die Zuschauer durch meine Hüftsteifigkeit am Feld zum Lachen.

0
Geschrieben am
Ricksi (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Als wir in englisch in der Mittelstufe ,,the wave" behandelt haben, haben wir das Wort ,,classnerd" für diesen Robert, den Außenseiter, gelernt.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich verstehe jetzt Lillys Steckbrief. Dort steht ja nicht nur, das sie Unsicherheit hasst, sondern auch das sie Spielchen liebt. Also hat sie ihn aufpoliert (da war bestimmt noch eine kleine Wette mit der Freundin im Spiel) damit sie bei einem erneuten Treffen der beiden nochmal lachen kann. Irgendwie hat sie sich dann aber in Paul verknallt.

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity

Also eigentlich ist das der "Eine wie keine"-Plot mit vertauschten Rollen. Sehr aufmerksam von dir!

0
Geschrieben am
hide (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe ja keine Ahnung, was für Leute da so in der Bravo-Redaktion sitzen, aber ich stelle mir da immer so ein paar Leute jenseits der 50 vor, die im Interesse ihrer Fachzeitschrift natürlich wissen wollen, was bei der Jugend von heute gerade so los ist und nehmen erstmal alles mit, was sie so aufschnappen können. (Genauso stelle ich mir das übrigens vor, wenn das Jugendwort des Jahres gewählt wird...)
Zu Hause hat man praktischerweise eine pubertierende Tochter, die zwischenzeitlich mal einen Freund hatte, den er/sie (also der/die Autor/in) als etwas tollpatschig und vielleicht auch ein wenig peinlich empfunden hat. Irgendwann ist Schluss und auf die Frage nach dem Warum antwortet die zickige Tochter: "Boah das war voll der Nerd!" Und vielleicht war er auch tatsächlich ein Nerd, aber weil Mutter/Vater nicht viel von ihm gesehen hat, außer dass er eher unbeholfen wirkte, hat er/sie sich das direkt mal für später notiert.
Später bei der Bravo dann die Aufgabe: "Schreib doch mal ne Geschichte über nen Nerd!" Dann wurde das persönliche Jugendsprache-Vokabelheft gezückt, welches da sagte "Nerd = peinlicher Trampel", und darauf baut man dann irgendeine abstruse Geschichte auf.
So in etwa stelle ich mir das vor :D

3
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Theorie stimme ich zu. Weiß aber einer von euch wo der Sinn vom Jugendwort (oder sonstwas) des Jahres liegt?

0
Geschrieben am
Ehrenmann bin sick Af
Kommentar melden Link zum Kommentar

Damn it! Damit wir 1 bissl mit umserer Niceigkeit auf die vong Time her älteren Ehrenmänner_frauen absplashen. Safe das Ehrenmann Jugendwort of des
Year wird. Gehe jetz mal 1 bissl tacken... ;)
Good buy

0
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ehrenmann: du schrottrolf - gezeichnet die katzentochter, tschuligom 😁

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das klingt als würdet ihr besoffen schreiben.
Ich glaube übrigens nicht das Paul tollpatschig ist. Das Bild auf dem er das Wasser auf ihr ausgießt, sieht zu gestellt aus.

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Aglaija und Ehrenmann
Hey ihr Ehrenechsen, wollt ihr 1 einmannfreies Bracktekom bei Dehael machen? Dort müsst ihr nur die Frütöze und die igel nagel neue Galaxie Schleuder bedienen. Und hin und wieder sich vom Termin nahtod vergenussferkeln lassen. Also nix wo du 1 Herzinfuck griegst. Asta la pasta euer Buttergolem!

1
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Stone: wir sprechen die gleiche Sprache :daumenhoch:

Guten Tacho! Das findert mein Babaghai nicht so gut und was wohl erst die Schrötkrote und Katzer Eo dazu sagen?! Ich fostesnich - Mach aus Herz Habibi

1
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich küss deine Augen! Pockporn auf meinen Nacken! Fillen Tank du Katzentochter! Servus Erdnuss!

1
Geschrieben am
Ehrenmann bin sick Af
Kommentar melden Link zum Kommentar

Luat enier Sudite knan man dseie Sztäe lseen owhobl nur der etsre und lztte Bchstbaue smmitt.
Und die Wtröer den dmmütesn Iahlnt heban.
Wer das readen kann is full korrektly vong Hasnes her.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich weiß ja, das ihr das alle witzig findet, aber ich muss den scheiß im Alltag ertragen. Ich korrigiere gerade eine Klassenarbeit, wo "vong lossung her" im Antwortsatz einer Textaufgabe vorkommt. Ist es zu früh zum saufen?

PS: lossung soll wohl Lösung heißen.

Also bitte verschont mich hier, bei Klopfers Web, dem Hort der Intelligenz im Internet, mit dieser unsäglichen Vergewaltigung der deutschen Sprache. :bittebitte:

4
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

:lol: Nicht ernsthaft?! Finde ich mutig von dem Schüler oder der Schülerin.

0
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaube, dass hat nicht viel mit Mut, sondern mehr mit Blödheit/Gleichgültigkeit zu tun.

Ich hoffe, du lässt sowas nicht durchgehen und gibst ihm noch Punkte darauf. Wenn man im privaten Gebrauch eine Phantasiesprache benutzen will, ist das jedem selbst überlassen. Aber in einem offiziellem Rahmen finde ich das ziemlich daneben.

1
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde es kreativ. So gehen die Meinungen auseinander.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe dafür 3% der Punkte abgezogen, mehr geht in Mathematik rechtlich nicht. Aber das hat ihn eine Note gekostet, war also eher dumm als mutig.

0
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Mischka: ist denn sicher, dass er es nicht ironisch gemeint hat? Falls nein, finde ich den Abzug berechtigt - du bist Lehrer und kein Kryptograph...

0
Geschrieben am
the_verTigO (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Selbst wenn. Man hat bei seinen Matheaufgaben nichts ironisch zu meinen.

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mathe ist wie Physik eins der Fächer wo Antworten ziemlich eindeutig sind. Das kommt von dem Ganzen "berechnen" Aspekt, wos nur ein korrektes Ergebnis gibt.
Ergo hat Ironie, Interpretation, oder ähnliches dort einfach nix verloren. Für sowas gibts andere Fächer, wo das zuhause ist.

2
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Aglaija: Ich bin mir sogar recht sicher, dass ironisch gemeint war, das war der Grund für den Punktabzug. Ich ziehe i.d.R. für Fehler nicht ab, wenn es unabsichtliche Fehler waren, wohl aber für absichtliche!

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn jemand kann kreativ sein will und eine neue Sprache erschaffen will können wir das nicht verhindern (wir sollten es aber trotzdem versuchen)
In einer Arbeit sollte man aber dennoch die offizielle Sprache verwenden. Die sollte man ja eigentlich gelernt haben, wenn man hier geboren wurde und zur Schule gegangen ist.

Ich denke die Jugendsprache ist so entstanden:
"Ein Typ der als cool galt hat irgendwas (Facebook, Schularbeit) geschrieben was voller Rechtschreibfehler war. Da er seinen Fehler nicht zugeben wollte sagte er es wäre Absicht. Seine Freunde machten auch mit und irgendwie wurde eine Kettenreaktion ausgelöst. So ist diese Jugendsprache entstanden.

0
Geschrieben am
Ehrenmann bin sick Af
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich preshönilch wdrüe kneien Pknut azbihen, da ich es vreshteen knan wnen jmenad vrsuecht Ltsuig zu sien. Es kmmot duarf an wie es gmchaet wrid. Aslo wnen man es so mhcat:
Es sind 34.75% Zuwachs vong Lösung her.
:)

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nur hat man in so einer Arbeit nicht lustig zu sein. Das kostet den Schreiber nur Zeit, der Lehrer braucht länger um das ganze zu korrigieren, und am Ende verlernt man seine Sprache. Stellt euch mal vor jeder würde so schreiben wie es ihm gerade passt. Irgendwann würde sich keiner mehr verstehen.
Und was soll deine letzte Zeile bedeuten, Ehrenmann?

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity: :amen:

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich sag mal so:
Humor kann man in ner mündlichen Prüfung vielleicht noch unterbringen, einfach weil man dann auch sieht ob jemand breit grinst und es als Scherz zu erkennen ist. Wobei selbst dann stellt sich die Frage:
In der Schule bzw. Ausbildung oder Studium geht es nicht um Humor, sondern darum Wissen anzueignen und umzusetzen. Insofern ist da eigentlich recht wenig Spielraum für Witze, das ist nunmal nicht der Ort dafür...

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da bin ich wahrscheinlich zu sehr Narr. Ein guter Scherz ist immer angebracht, weil ich das große Ganze sehe.

0
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Für einen guten Scherz sollte tatsächlich immer Platz sein. Aber einfach Wörter falsch zu schreiben erfüllt meine Kriterien für einen guten Scherz nicht. Wenn ich überlegen muss, ob der andere kein Deutsch kann oder Lustig sein will, habe ich keine Zeit mehr darüber zu lachen.

Aber ich finde auch viele "offizielle" Witze nicht komisch, bei denen andere Tränen lachen. Humor ist halt verschieden.

1
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Problem ist meiner Meinung nach auch der Unterricht in manchen Schulen. Meine Schwester hat das Alphabet so gelernt: "A" ; "B" ; "C" ; "D" ; "E"
Das mag sich jetzt normal anhören. Ich habe hier aber in Lautschrift geschrieben. Lautschrift heißt, man schreibt wie man spricht.
Zum Vergleich: "A" ; "Be" ; "Ce" ; "De" ; "E". So geht es richtig. (Versucht einfachmal das Alphabet mit der ersteren Methode aufzusagen, also immer nur der Buchstabe ohne den dazugehörigen Mitlaut.) Ist irgendwie scheiße, oder?
Und jetzt eine Grammatikstunde. Die Buchstaben A,E,I,O,U sind Selbstlaute. Man spricht sie einfach so aus. Alle anderen sind Mitlaute, man gibt dem eigentlichen Buchstaben also noch einen Laut mit dazu.

0
Geschrieben am
Saint Marcel
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde auch schlecht das an manchen Grundschulen zuerst gelernt wird das man schreibt wie man spricht. Dann jedoch lernen muss wie man es richtig schreibt und sich das falsche Eingeprägt hat. Darum schreiben manche noch in der Zehnten Klasse falsch...
Warum tut man das? "/

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ganz einfach. Viele Elternteile rennen zum Lehrer ihrer Blagen, sagen dort ihre Kinder wären zum scheißen zu blöd und sie haben keine Lust mit denen zu lernen. Die Lehrerschaft hat keine Lust mit denen zu diskutieren oder die Eltern rauszuwerfen. Da aber Schreiben nach Gehör das dümmste ist was es gibt, da es unzählige Wörter gibt die gleich klingen muss man zur normalen Schreibung wechseln.
Gut, es macht trotzdem keinerlei Sinn. Es könnte auch daran liegen das für Schule keine Lehrer da sind und fürs Lernen keine Zeit bleibt.
Das Problem ist, das solche Kinder dann vermehrt die NPD oder die AFD (aus keiner Sicht die gleiche Partei) wählen, weil sie über keine Bildung verfügen und man sie leicht beeinflussen kann.

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich kenne keinen Vater oder keine Mutter, die sagen würde, dass ihre Kinder zum Scheißen zu blöd sind.

Der Grund warum man Kinder zunächst einfach schreiben lässt, hat einfach mit Entwicklungspsychologie zu tun. Oder anders formuliert: Versetz dich mal in die Lage des Kindes. Du lernst gerade Schreiben, was an sich schon eine riesige Herausforderung ist und dann sollst du auch noch gleich jedes Wort korrekt schreiben lernen. Das ist, als ob du zum Beispiel Skateboarden lernst und gleich am ersten Tag einen Flip dazukönnen sollst. Klar, gibt es Menschen, für die das kein Problem ist, allerdings würde ich eher sagen, dass das die Minderheit ist. "Umlernen" ist da leider die effektivere Methode, auch wenn sie zugegebenermaßen nicht für alle Kinder die richtige Methode ist.

Meine Frau war in Norwich hospitieren bei einer englischen Schule. Dort wird generell nicht so viel Wert auf Rechtschreibung gelegt (wie bei uns in Österreich und ich vermute auch in Deutschland). Da ist man der Meinung, dass es wichtiger ist, dass die Kids lernen sich auszudrücken, als korrekt zu schreiben.

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nicht für alle Kinder die richtige Methode? Es IST nicht die richtige Methode. Diese Methode ist dafür verantwortlich, dass sauviele Menschen noch als Erwachsene Rechtschreibprobleme haben, und Umlernen ist nicht wirklich einfach.

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kennst du eine Schule, die das von dir gewünschte auch so unterrichtet?

Ist wirklich eine Frage rein aus Interesse, weil ich gern wissen möchte, ob sie Erfolg damit haben bzw. ob und welche Nachteile es gibt.

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich weiss nicht warum so viele Dinge nun versucht werden anders zu machen, als so wie es sich seit langem bewährt hat...

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Stone: klar, die Schule, an der ich arbeite zum Beispiel, und es funktioniert super

0
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wir haben damals gleich richtig schreiben gelernt und ich glaube nicht, dass wir uns dabei blöder angestellt haben als andere, die nach Gehör geschrieben haben.

In meinem ersten Jahr Englisch sollten wir allerdings dann doch nach lust und lauen schreiben. Im zweiten Jahr hieß es dann plötzlich, dass wir das falsch schreiben und ich hab das erst fünf Jahre später wieder einigermaßen ausgebügelt.

Lieber gleich vernünftig lernen.

1
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Stone,
dir ist zunächst mal klar das der Satz mit den scheißen zu blöd sarkastisch gemeint war.
Aber an was für einer Schule hast du Lesen und Schreiben gelernt? Ich weiß nicht mehr wie esban meiner Schule war (im Grunde habe ich es mir selber beigebracht), aber ich bin mir sicher das man zu Beginn noch Fehler machen durfte. Man lernte die Grundlagen und wurde dann verbessert. Die richtige Schreibweise sollte dann später automatisch kommen. Du stellst dich also nicht auf ein Skateboard und machst gleich einen Flip. Nein, du steigst auf und landest auf dem Hintern. Und dann steigt du wieder auf (und das ganze solange bis du es kannst)
Nur mal so zur Frage: Wozu wären sonst Rechtschreibtests da? Mit Schreiben nach Gehör wären diese ja sinnlos.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Stone: "Umlernen" ist keineswegs die effektivere Methode. Ganz im Gegenteil, es ist weitaus effektiver, sofort korrekt zu lernen, und das ist gerade bei diesem "Schreiben nach Gehör"-Kram auch empirisch erwiesen, dass dieses Umlernen eben nicht sehr gut klappt.
Es ist ja auch nicht so, dass man als ABC-Schütze runtergemacht wird, wenn man was falsch schreibt. Es wird halt korrigiert, das ist nicht anders, als wenn jemand behutsam die Handhaltung korrigiert, falls man das Besteck falsch hält, oder man jemandem sagt, wie ein Name oder ein Wort richtig ausgesprochen wird, falls der es falsch betont. (Auch da ist wohl ein guter Hinweis darauf, dass das Umlernen schwieriger ist, als es gleich richtig zu lernen, sonst gäbe es nicht so viele Leute, die "Gelantine" sagen. :kicher: )

@simcity: Bei uns wurde in der 1. Klasse auch mit den Lauten und nicht mit den Buchstaben gearbeitet. Da seh ich auch kein Problem dabei, denn die Wörter sind nunmal aus den Lauten zusammengesetzt und nicht aus der normalen Aussprache der Einzelbuchstaben. :kratz: Allerdings kannte bei uns auch jeder das "normale" ABC vom Hören her auch schon aus dem Kindergarten.

0
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Könnt ihr euch da echt noch dran erinnern? Bei mir ist das sehr verschwommen - muss aber auch sagen, dass ich schon vor Schulstart lesen und schreiben konnte.
Habe dann zwischen 7-10 die gesamten Bücher meines Opas gelesen incl. des kommunistischen Manifests...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Aglaija: Die enttäuschendste Gespenstergeschichte der Welt. :ach:

0
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: und mit 11 verbotenerweise "Es" gelesen, Endergebnis: 4 Wochen nur mit Licht schlafen und mit weit aufgerissenen Augen duschen - DAS war gruselig ;-)

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schulzeit? Keine Ahnung.

Ich weiß noch in den Abschlusstests war ich in Englisch besser, als in Deutsch. Meine Mutter war enttäuscht von mir, und meinte dass Sie ein deutsches Kind großgezogen hat, kein englisches. :D

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar
0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nach Rücksprache mit meiner Frau, die eben Volksschullehrerin ist, habe ich da scheinbar echt ziemlichen Mist verzapft. Mea culpa. Ich hatte das scheinbar anders in Erinnerung (nicht aus meiner Schulzeit, sondern weil ich die Arbeiten meiner Frau fürs Studium gegengelesen habe). Rechtschreibfehler werden von Anfang an korrigiert. Also um es mit der österreichischen Sportreporterlegende Oliver Polzer zu sagen: "Ich nehm alles zurück und behaupte das Gegenteil." :D

Tschuligom fürs kackverzapfen euer Stonerolf. :D

1
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und obwohl es in einer großen studie (~10.000 Kinder) wiederlegt wurde, praktizieren viele Grundschulleher immer noch das Schreiben nach Gehör. Es ist traurig.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bild 64 ist gefühlt das erste Mal, dass ich einem Bravomodel abnehme, erotisch zu sein. Und das sogar mit einer so klischeehaften Pose.

Abgesehen von den fehlerhaften Beschreibungen ist die Geschichte an sich aber erschreckend realistisch: Es geht nur um Äußerlichkeiten, und andere Leute werden als Partner erst dann so richtig interessant, wenn jemand anders sie haben könnte.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also quasi die gleiche Lektion wie bei "Switch". :klarerfall:

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.