Klopfers Blog


Nach Kategorie filtern:


Nuff! Ich grüße das Volk.

Große Teile der weiblichen Leserschaft (und kleine Teile der männlichen) haben lange darauf gewartet, aber hier ist es endlich: Das Gewinnspiel zum Sailor-Moon-Eyeliner! Das ist tatsächlich kein Spielzeug, sondern ein echtes Utensil für frauliche Kriegsbemalungen.

20160130171204_0.jpg

Bis zum 7. Februar 2016 (23.59 Uhr) habt ihr Zeit zu gewinnen. Und was müsst ihr dafür tun? In erster Linie mir huldigen. Aber das reicht natürlich nicht, also habe ich mir gedacht, dass ihr mir beweisen sollt, wie hasig ihr drauf seid. Schließlich dreht sich auch Sailor Moon um ein Bunny. Daher müsst ihr folgende Dinge erledigen:

  1. Schreibt unter diesem Beitrag hier einen Kommentar mit einem Hasenwitz, einem Link auf ein Hasenbild, auf ein Foto von euch im Playboybunny-Kostüm (Jungs, die das machen, werden disqualifiziert animaatjes-onion-94409.gif ) oder irgendwas anderes, was zeigt, dass ihr ein Herz für Hasen habt oder euch innerlich total hasig fühlt. (Und zwar nicht im kulinarischen Sinn.)
  2. Gebt beim Beitrag unbedingt eure E-Mail-Adresse an, denn ich muss ja die Person, die gewinnt, nach der Adresse fragen!
  3. Schaut vorher die anderen Beiträge an, damit ihr nichts Doppeltes postet, sonst werdet ihr nicht berücksichtigt!
  4. Es gibt keine Beschränkungen, wie oft ihr euch hier eintragt, aber ihr verbessert eure Chancen nicht durch Mehrfacheinträge.
  5. Es gelten nur Kommentare hier auf Klopfers Web, nicht auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Die E-Mail-Adressen aller qualifizierten Beiträge werden gesammelt und aus diesen wird per Zufallsgenerator der Gewinner gezogen! onioncleanplz.gif Jede E-Mail-Adresse kommt aber nur einmal in den Topf, außerdem werde ich (so gut es geht) Wegwerfadressen und Einträge von gleichen IP-Adressen herausfiltern. Die Adressen werden nur für dieses Gewinnspiel verwendet und nicht weitergegeben.

Wenn ich gut drauf bin und mir manche Beiträge sehr gefallen, hau ich vielleicht noch ein, zwei Sonderpreise raus, die zwar nichts mit Sailor Moon zu tun haben, aber trotzdem hasig sind. Also habt ihr auch einen Anreiz, mich gut zu unterhalten. greatjobplz.gif

Also dann: Viel Glück! victory.gif


Kategorie: Lästereien

20160127195419_0.jpg

Die Zeit, in der die Nation darben musste, ist fast vorbei: In wenigen Minuten beginnt auf RTL die Premiere der neuen Staffel von "Der Bachelor".

Diesmal ist es ein Herr Leonard Freier. Der Nachname passt prima zu jemandem, der für eine Versicherung arbeitet, die vor einigen Jahren einen Skandal zu verkraften hatte, als herauskam, dass sie ihren besten Mitarbeitern Fickreisen mit Prostituierten spendierte. kicher.gif

Ich habe mich jetzt spontan dafür entschieden, die erste Folge hier live zu kommentieren. (Und ich hoffe mal, dass die Liveblog-Funktion so gut funktioniert wie beim Test. biggrin.gif

Wenn die Folge dann bei RTL Now verfügbar ist, werde ich den Eintrag später auch mit Bildern versehen.

20:01 Uhr: So, kleiner Test und dann noch mal pullern gehen. :3

20:11 Uhr: Ich hab Marzipaneier, Erdnussflips und ein paar Salzstangen als Energielieferanten. Ob das für die zwei Stunden reicht?


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Kategorie: Lästereien

Ich bin gestern doch lieber kein Risiko eingegangen, deswegen gibt’s den zweiten Teil der Astrowoche-Lektüre erst heute. Und was für ein schöner Tag das ist, denn heute ist Vollmond!

20160124102637_2.jpg

oniskiplz.gif Oh wie schön, der Vollmond wird mich beflügeln und mir Kraft geben und…

20160124102637_5.jpg

Verdammt! Erst Mondpausen, dann macht uns der Vollmond nervös… Nur Scherereien hat man mit dem Mond! Und ich will gar nicht wissen, was der uns jeden Monat an Strom und Wartung kostet! Da sollte sich die Regierung wirklich mal drum kümmern! fluch.gif


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk.

Falls ihr gegen 5 Uhr von einem erleichterten Seufzen geweckt wurdet: Tut mir leid. blush.gif Ich habe nur festgestellt, dass es gestern offenbar keine Datenbank-Überlastungen gab. Als ich die alten Protokolle durchging, fiel mir auf, dass die meisten der Nicht-Suchmaschinen-IPs, bei denen die Datenbank ausstieg, aus den USA stammten, die alle aus einer geografischen Gegend zur selben Zeit auf Klopfers Web zugreifen wollten. Es wirkt wie ein kleiner DDoS-Angriff auf Klopfers Web, der nun aber offenbar vorbei ist. Sehr schön. 8f337f1c.gif

Der Held der Woche ist für mich ein 23-jähriger Norweger. Der hörte mitten in der Nacht, wie jemand sein Auto klauen wollte, rannte in Unterwäsche raus, schwang sich aufs Autodach und schaffte es, sich auf dem fahrenden Auto bei 90 Stundenkilometer und -17 Grad Celsius einige Zeit festzuhalten, bis das Auto in eine Sperre fuhr und der Dieb festgenommen werden konnte. Der mutige Eigentümer des Fahrzeugs kam ins Krankenhaus - allerdings nicht wegen Erfrierungen, sondern weil er sich geschnitten hatte. Bin schwer beeindruckt. 014.gif

Ach ja, eine Meldung ist eigentlich schon einen Monat alt, aber sie ist trotzdem zu schön, um nicht genannt zu werden: In Saudi-Arabien warf nämlich eine Frau ihrer Schwiegertochter vor, ihren Sohn schändlich zu betrügen! Und weil dies sämtliche gesellschaftlichen und religiösen Traditionen bricht, solle der Sohn sich sofort von dieser untreuen Tomate scheiden lassen! ohmy.gif Die Beschuldigte hingegen wirft ihrer Schwiegermama vor, dass diese nur sauer wäre, weil es noch nicht mit einem kleinen Stammhalter geklappt hätte, und besteht darauf, dass der Kuss, um den es ging, ganz harmlos und spontan war. Aber wer war es, der die zarten Lippen einer fremden Frau spüren durfte? ... Es war ein Kamel. tozey.gif Einfach nur ein kuscheliges Kamel. Die Frau zog jedenfalls erst mal zu ihren Eltern, aber immerhin weigert sich der Sohn, sich von seiner Gattin zu trennen. Die besteht allerdings darauf, dass ihre Schwiegermutter nicht mit im gemeinsamen Haushalt leben dürfe. Ist auch besser so, aber ich frage mich: Darf das Kamel dort leben? fragehasi.gif

20160123121054_0.jpg

Einen Seufzer der Erleichterung dürfen auch alle Freunde von amerikanischen Nackedei-Heftchen von sich geben. Nachdem der US-Playboy nun seine Nacktschnecken nur noch digital verbreitet, machte in den letzten Tagen eine Meldung die Runde, wonach das Penthouse Magazine in Zukunft nicht mehr gedruckt, sondern lediglich als E-Paper verkauft werden würde. Alles Quatsch, heißt es nun aus dem Verlag, man hatte lediglich angekündigt, dass es eine digitale Ausgabe geben wird, aber nirgendwo erwähnt, dass man das Drucken aufgeben würde. (Gibt's eigentlich die deutsche Ausgabe eigentlich noch/wieder? Ich hab zwar im letzten Jahr gehört, dass es wieder eine geben wird, aber die hatte ich mir gar nicht angeschaut. Das Heft wechselte ja in diesem Jahrtausend dauernd den Verlag, und jede neue Redaktion hat sich dussliger angestellt mit der Zeitschrift.)

Aus der Abteilung "Ah, die gibt's auch noch" meldet sich übrigens AOL. Dort denkt man wohl darüber nach, den Namen zu ändern. Vorbild dafür wäre wohl Google, die sich in Alphabet umbenannt haben, obwohl das keinen so recht gejuckt hat und es auch eigentlich total scheißegal ist.
Da AOL allerdings hauptsächlich dafür bekannt sein dürfte, in den 90er Jahren jeden Haushalt mit Hunderten CD-ROMs zugeschissen zu haben, sollte auch nicht wirklich etwas von Wert verloren gehen, wenn sie die Marke aufgeben.

So, jetzt aber schnell wieder unter der Decke verkriechen, wegen der Mondpause.


Kategorie: Lästereien

Wer für die Bravo! Girl zu alt ist, kauft sich gerne regelmäßig Frauenzeitschriften. Wer auch dafür aber noch zu blöd ist, kauft sich die Astrowoche. Das dürfte eine recht zutreffende Einschätzung der Zielgruppe dieses Esoterik-Blattes sein.

Weil ich ja gewissenhaft bin und es mir nicht reicht zu wissen, dass das Heft ein Argument FÜR die Unterdrückung von Frauen ist, habe ich mir die aktuelle Ausgabe angeschaut und gestern ja schon die 10 Gründe, einen Wassermann zu lieben, vorgestellt. Wie zu erwarten ist der geistige Durchfall in so einer Menge vorhanden, dass ich keine ausgiebige Besprechung des Inhalts am Stück liefern kann, daher werde ich heute und morgen nur einige Punkte herausgreifen. Die kann ich mir jedenfalls durchlesen, ohne komplett durchzudrehen.

20160122004502_0.jpg

Wie man groß auf dem Cover sehen kann, hat die Astrowoche entdeckt, dass es auch in diesem Jahr den Mars geben wird. Da bin ich sehr erleichtert. Aber was heißt denn das? Zum Glück erklärt der Anfang des Artikels uns das ganz genau.

20160122004502_1.png

Kann mir mal bitte jemand sagen, was Pluto zum Herrscherplaneten macht? Der ist kleiner als unser Mond und so winzig und unbedeutend, dass er erst 1930 entdeckt wurde. Seine hervorstechendsten Eigenschaften sind ein Herz auf seiner Oberfläche und dass seine Sailor-Kriegerin erwachsen ist.

20160122004502_3.jpg
Süß.
20160122004502_4.jpg
Hab nie wirklich verstanden, warum die Zeichnerin Saturn kleiner als Pluto gemacht hat... angsthasi.gif

Wieso einem ausgerechnet in diesem Jahr besonders auffallen soll, dass man nur Scheiße baut, weil man im früheren Leben Adolf Hitler war, erschließt sich mir ebenfalls nicht, aber vielleicht sollten die Menschen auch ganz froh sein, dass man sich offenbar gar nicht um all die anderen Planeten kümmern muss, die dieses Jahr bestimmt ebenfalls von einem Sternbild zum anderen tanzen wie ein Marokkaner in einer Silvesternacht. Wer weiß, was der Herrscherkleinplanet Pluto anstellen würde.

Viel wichtiger als der olle Mars im Schützen ist mir aber die Warnung der Astrowoche vor einer weiteren Gefahr durch einen anderen Himmelskörper. Denn wenn etwas schief geht, muss es nicht daran liegen, dass man in einem früheren Leben alte Omas vom Nachttopf schubste. Vielmehr könnte es einfach an einer Mondpause liegen!

Nachdem euer entsetztes Keuchen abgeklungen ist, fragt ihr euch vielleicht, was zur Hölle eine Mondpause sein soll. Nun, eine Mondpause ist… Ach scheiß drauf, ich würde die Erklärung verkacken, daher zeige ich einfach die Erklärung der Zeitschrift:

20160122004502_2.jpg

Eine Mondpause passiert also jedes Mal, wenn der Mond von einem Sternzeichen in ein anderes wandert, und man sollte sich dabei am besten auf dem Boden zusammenrollen und nur ganz flach atmen, weil so ziemlich alles schiefgeht in der Zeit. Angesichts der Tatsache, dass das alle 2, 3 Tage auftritt, fragt man sich unweigerlich, wie die Menschheit es eigentlich geschafft hat, irgendwas aufzubauen, ohne dass es in einer der Mondpausen wieder in sich zusammenkrachte. Zudem sind die Mondpausen ja schon eine Herausforderung der Logik: Wenn man keine Verträge während einer Mondpause unterschreiben soll, weil man damit auf die Fresse fliegt, so könnte die Mondpause ja eventuell demjenigen Glück bringen, dessen Vertrag man unterschreibt. Ich weiß nicht, wie die Astrologen der Astro-Woche diesen Widerspruch erklären, aber ich schiebe es einfach mal auf den Herrscherplaneten Pluto.

Morgen solltet ihr übrigens gar nicht aufstehen und das Haus verlassen. Am 23. Januar geht die Mondpause nämlich laut Astro-Woche von 7.22 Uhr bis 20.22 Uhr.

Morgen werdet ihr unter anderem erfahren, wie die die Mutter, die auf dem Cover erwähnt wurde, schlechte Noten weggezaubert hat. Allerdings solltet ihr nicht zu früh mit dem Eintrag rechnen. Ihr wisst, Mondpause und so.


Kategorie: Lästereien

Das hier soll nicht nur auf Twitter und Facebook gammeln: ein Fundstück aus der aktuellen Ausgabe der Astrowoche.

20160120151806_0.jpg

Den Punkt mit den Küchengeräten verstehe ich immer noch nicht, aber dafür stimmt das mit dem Liebhaber doppelt. 044.gif

Ich glaube, morgen plündere ich noch mehr aus der Zeitschrift. Was denkt ihr? ^^


Nuff! Ich grüße das Volk.

Da die Reaktionen auf den letzten Beitrag gezeigt haben, dass einige schlicht gar nicht mitgekriegt haben, was ich für feine Sachen vor Ablauf des letzten Jahres gepostet habe, werde ich jetzt jeden Monat eine Zusammenfassung mit Links auf die wichtigsten Beiträge des Vormonats posten. Der Januar ist zwar schon wieder auf dem absteigenden Ast, aber trotzdem hier die wichtigsten Sachen aus dem Dezember 2015.

20151203113913_3.jpg
Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. 016.gif

Es gab den Mega-Adventscomic im Dezember rund um die Kriminalpolizisten Bob und Linda. Jeden Tag gab es eine neue Folge! Hier geht's los mit Teil 1, und hier ist das Album mit allen Bildern.

Außerdem begann ich damit, absurde Pornokommentare auf Video-Seiten zu kommentieren, was an Heiligabend noch einen zweiten Teil nach sich zog.

Soll keiner sagen, dass da nix passieren würde: Neue Fundsachen gab es ebenfalls.

Bekanntermaßen darf auch kein Jahr enden, ohne ein Update bei Leute mit Durchblick gehabt zu haben. Diesmal waren es reihenweise Doktor-Sommer-Fragen aus den 70er Jahren.

Zum Abschluss des Jahres gab es dann noch meine furchtbar besinnliche Neujahrsansprache.

So, nun gelten keine Ausreden mehr! biggrin.gif


Kategorie: Persönliches

Nuff! Ich grüße das Volk.

Das hier wird nur wieder ein kleiner persönlicher Eintrag. Wozu hab ich eine Website, wenn ich mich nicht ab und zu hier auskotzen kann, ne? biggrin.gif
Wie auf Twitter erwähnt, habe ich mal meine beruflichen Jahreseinnahmen und -ausgaben (inklusive Klopfers Web) für 2015 ausgerechnet. Und ich hab 500 Euro weniger als 2014 verdient. Pro Monat. 5c745924.gif Kein Wunder, dass ich mir so arm vorkam. tropf.gif

20160117230420_0.jpg
Leb wohl, Idee vom Urlaub in absehbarer Zeit. peinlich.gif

Aus diesem Grund (und wegen des Zusatzbeitrags) werde ich jetzt meine Krankenkasse wechseln. Ich war schon immer dort versichert (zumindest, seit ich in einer Krankenkasse bin), aber da diese Kasse nun den höchsten Zusatzbeitrag von allen erhebt, will sie mich wohl auch gar nicht mehr haben. Einen neuen Stromanbieter suche ich bei der Gelegenheit auch, den hab ich auch noch nie gewechselt (außer beim Umzug). Und dabei habe ich drüber nachgedacht: Seid ihr fleißiger dabei, ständig Preise zu vergleichen und zum jeweils günstigsten Anbieter zu wechseln, ob jetzt bei Krankenversicherung, Strom, Telefon oder Flatrate-Puff? Würde mich mal interessieren, wie groß eigentlich die Trägheit ist in der Bevölkerung. An sich müssten ja viele schon deswegen dauernd wechseln, weil die ganzen Vergleichsportale im Internet sonst nicht überleben würden, oder? Andererseits kenn ich halt persönlich kaum jemanden, der wirklich schon mal KK oder Stromanbieter gewechselt hat, während fast jeder schon mal seinen Mobilfunkanbieter neu wählte. doofguck.gif

Nebenbei hab ich den Webhosting-Tarif (für meine andere Website) gewechselt, wodurch ich nur noch ein Drittel des alten Preises zahle, aber auch die Gelegenheit nutzen will, die Seite technisch zu überarbeiten. Ist wieder stressig, das jetzt noch schnell vor Ende des Monats einigermaßen hinzukriegen, bevor zum neuen Webspace gewechselt wird, aber ich kann ja ein bisschen Code von Klopfers Web wiederverwenden. Am meisten mach ich mir wegen des Designs Gedanken. kratz.gif

20160117223626_0.jpg
Natürlich könnte ich mir da auch Hilfe holen...

Apropos Website: Auf Klopfers Web kam es ja in letzter Zeit immer wieder zu Datenbank-Problemen, weil eine der Datenbanken immer "zu viele Verbindungen" bemängelte. Ich hab die Software noch mal umgeschrieben, die Skripte optimiert und so weiter, und das scheint ein bisschen geholfen zu haben, aber es passiert immer noch etwa 100 Mal am Tag, zum Glück meistens nur den Suchmaschinen, die oft alle auf einmal versuchen, die Seite zu indizieren. Laut den Eintragungen im Fehlerprotokoll muss es aber irgendeinen Mac-User geben, der offenbar ein paar dicke Finger hat und gerne auf die "Melden"-Buttons bei den Blogkommentaren klickt, ohne dann aber eine Meldung abzuschicken. kratz.gif

Bei den kommentierten Pornokommentaren haben ja viele gefragt, ob das jetzt häufiger kommt und irgendwann links in die Navigationsleiste wandern wird. Kleiner Zwischenstand: Momentan sieht es nicht danach aus. Der zweite Eintrag wurde deutlich seltener angeklickt (und auch kommentiert), also scheint das Interesse daran doch nicht so gigantisch zu sein. ^^

Wer sich übrigens fragt, wann ich den Sailor-Moon-Eyeliner verlose, das wird so Ende Januar herum sein, wenn Sailor Moon Crystal seine deutsche Erstausstrahlung hat. (Man muss ja auf einen Hype aufspringen. biggrin.gif)

20160117224727_0.jpg
Den flauschigen Präsentator gibt es nicht dazu.

Okay, das reguläre Programm beginnt demnächst wieder. animaatjes-onion-09769.gif


So, jetzt wird’s mal wieder Zeit für einen „normalen“ Eintrag. Ich kann ja nicht immer nur Clickbait machen, aber die vielen Reaktionen zeigen recht deutlich, wie gut Clickbait funktioniert. huh.gif

Der Schlüssel zum Erfolg sind Ambition, Erfindungsreichtum und Fleiß. Allerdings kann man Schlüssel bekanntermaßen auch stehlen, deswegen muss es nicht unbedingt der eigene Erfolg sein, für den man arbeitet. (Ein Seitenblick geht an all diejenigen, die meine LmD-Antworten geklaut haben und so ihre Follower-Zahlen aufplustern konnten.)

Dass dies kein neues Phänomen ist, zeigt sich mit einem Blick in die Geschichte. Hier sind sechs Beispiele für Erfindungen, die andere Menschen reich machten, aber nicht die Erfinder.


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Puh, eigentlich hab ich das Thema ja schon wieder ein bisschen satt, aber diesen Tweet fand ich so blöd, dazu muss ich einfach etwas sagen.

20160113192822_0.png
  1. Ja, das ist genau dasselbe, wie wenn einem Leute direkt gegenüberstehen und einem das Höschen runterreißen. facepalm.gif Schaut nur dieses arme Opfer an. tozey.gif
  2. Woher weiß die Frau, dass die Leute in den Foren ausnahmslos Nicht-Moslems waren? (Ich weiß, die wollte nur den blöden Hashtag hypen, aber wenn dadurch die Aussage noch blöder wird...)
  3. Womit man in Foren beschimpft wird, hat in den allermeisten Fällen mehr damit zu tun, womit die Gegenseite glaubt, einen am meisten beleidigen zu können. Wenn sich Frauen am ehesten vom Vorwurf beleidigt fühlen würden, Apfelmus zu sein, würden sie in Foren eben kaum als Schlampen, Huren oder Fotzen beleidigt werden, sondern als Apfelmus. Die Beschimpfung hat ziemlich wenig damit zu tun, ob derjenige tatsächlich glaubt, dass die Frau leicht rumzukriegen oder käuflich wäre. (Das kann so ein Eigenleben entwickeln, dass die Grundbedeutung überhaupt keine Rolle mehr spielt, sondern man das Wort einfach so sagt, weil's aufs Geschlecht passt. Dafür werden "Wichser" und "Weichei" nahezu ausschließlich für Männer verwendet.)
    Genauso haben die ganzen Leute, die letztes Jahr auf die Gamer eingeprügelt haben, sich eigentlich einen Scheißdreck dafür interessiert, ob Gamer wirklich frustrierte Jungfrauen sind. Die haben das gesagt, weil es für Männer gesellschaftlich immer noch als riesiger Makel gesehen wird, nicht mit einer Frau geschlafen zu haben und auch keine Frau ins Bett zu kriegen. (Sexismus, yay! biggrin.gif ) Und deswegen haben sie angenommen, dass die Gamer sich dadurch am schwersten beleidigt fühlen würden, zumal die sich gegen so einen Pauschalvorwurf nicht wehren können.
    Es geht bei solchen Beleidigungen eben oft nicht darum, die eigene Überzeugung zu vertreten, sondern einen wunden Punkt beim anderen zu treffen, auch wenn der diese Beleidigung direkt gar nicht mitkriegt.

Fazit: Wegen dieses Tweets halte ich Anja Reschke (kannte ich vorher gar nicht) jetzt für Apfelmus.

Nachtrag: Okay, ich sage noch mal deutlicher, was ich mit Punkt 3 meine. Eine Frau fühlt sich üblicherweise nicht deswegen vom Wort "Nutte" beleidigt, weil sie Angst hätte, dass andere sie ernsthaft für käuflich halten könnten, sondern weil es gesellschaftlich so verpönt ist, Prostituierte zu sein. Wenn dieser Beruf total normal und akzeptiert wäre, würde quasi nirgendwo mehr "Nutte" oder "Hure" als Beleidigung auftauchen, weil es keine Abweichung von der gesellschaftlichen Norm mehr wäre, obwohl sich inhaltlich nichts ändert. Es ist derzeit einfach eine schwere Beleidigung für Frauen. Und wenn Apfelmus eine schwere Beleidigung für Frauen wäre, dann würde man das halt nehmen. Das heißt nicht, dass man die Beleidigung deswegen kriegt, weil man eine Frau ist, sondern erklärt nur die Wahl gerade dieser Beleidigung.
Wenn wir jetzt anfangen, gewisse Schimpfworte zu ächten (weil sie zum Beispiel geschlechtsspezifisch sind), würde man sich (wenn es funktionieren würde, was unwahrscheinlich ist) irgendeine neue Beleidigung suchen, die auf eine gesellschaftliche Ablehnung zurückzuführen ist, oder sich Umschreibungen suchen, die dasselbe sagen, aber noch nicht verboten. Man würde also ständig den Schimpfwörtern hinterherlaufen und immer mehr verbieten, ächten, problematisieren. Und am Ende laufen wir alle auf Eierschalen, weil irgendwer sich durch irgendwas beleidigt fühlen könnte, selbst wenn es mal gar nicht so gemeint war.
Auch wenn's also hart klingt, es ist der beste Tipp, den es dafür gibt: Nimm's nicht so schwer, lege es unter "sind halt Arschlöcher" ab und verschwende keine Gedanken darauf, weil es dir dein Leben versaut, zu viel über das nachzudenken, was eigentlich keinen konkreten Einfluss auf dein Leben hat (abgesehen davon, dass du obskure Internetforen nicht betreten kannst, ohne ein paar schlimme Wörter zu lesen).

Die Verbindung zu Köln kommt übrigens nicht von mir, darauf weist die Erwähnung von Muslimen im Tweet und der Ausnahmslos-Hashtag hin, der als Reaktion darauf initiiert wurde, dass man sich nach der Nacht von Köln auf die Herkunft der Täter einschoss, und anhand von Beispielen für Alltagssexismus in Deutschland zeigen soll, dass wir einheimischen Männer ja gar nicht so anders wären.