Klopfers Blog


Angezeigt werden nur Einträge der Kategorie "Neuigkeiten zur Seite"
Zurück zur Ansicht aller Einträge

Nach Kategorie filtern:


Ich habe probeweise mal die Kommentarfunktion aktiviert, die ich für das Aktuelle programmiert habe. Probiert sie ruhig aus und schreibt Kommentare zu den Einträgen. Solltet ihr Fehler oder dringende Mängel finden, bitte ich um eine Mail.
Sollte sich herausstellen, dass zu viel gespammt wird, schalte ich die Funktion wieder ab, sonst komme ich mit der Kontrolle nicht hinterher.






Ich hab mir mal ein paar Tage Pause gewährt. Habt ihr mich vermisst?

Das Fernsehprogramm gewährt einem ja seit längerer Zeit immer wieder einen Einblick in die Wohnungen vieler Leute, entweder weil die umziehen oder weil irgendwelche Handwerker auf TV-Kosten die Bude wieder auf Vordermann bringen sollen. Neben der allgemeinen Ablehnung von Teppichen fällt mir aber besonders auf, wie wenig Platz die Leute eigentlich brauchen. Zwar will jeder möglichst große und zahlreiche Zimmer haben, aber der Platz wird gar nicht gefüllt. Wer sich neu einrichtet, braucht anscheinend keine Schrankwand mehr. Tine Wittler oder Sonya Kraus basteln kleine Regale aus Suppendosen und Spanplatten und füllen die dann nur mit ein paar Fotos, einer winzigen Blumenvase, zwei Kerzen und einem Stein, den die Familie aus Gran Canaria mitgebracht hat. Ein Schrank wird nur für die Kleidung benötigt. Selbst wenn Studenten beim Umzug gezeigt werden, packen die höchstens zehn Bücher in eine Kiste und schmeißen ihre Klamotten oben drauf. Dinge, die nicht gleich jeder sehen soll, passen in eine Nachttischschublade. Ich dagegen hab fünf mannhohe Regale voll mit Büchern, und ich könnte locker noch ein sechstes füllen. Meine DVDs und Videokassetten okkupieren momentan einen ganzen Schrank. Schätzungsweise bräuchte ich beim nächsten Umzug etwa 30 bis 40 Umzugskartons. Ich glaub, Tine Wittler würde bei mir dicke Kopfschmerzen bekommen, weil sie bei mir Möbel benutzen müsste, die tatsächlich etwas tragen können sollten, anstatt nur den Raum aufzuteilen oder ihn "aufzulockern".

(Kleiner fragender Einwurf: Hat jemand ne Ahnung, wie viel es etwa kostet, einen Stapel Zeitschriften bei einem professionellen Buchbinder in ein Buch binden zu lassen?)

Was das Buch angeht, gab's ja in letzter Zeit schon einige Fragen (sowohl hier auch auch im Chat), deswegen möchte ich auf einige Dinge mal antworten.
1. Welchen Titel hat das Buch?
Bisher noch keinen. Ich werde ihn aber auch nicht vor der Veröffentlichung bekanntgeben, sobald ich ihn weiß, um eventuellen Schweinehunden nicht die Möglichkeit zu geben, darauf Titelschutz zu beantragen und mir so in die Suppe zu rotzen. (Nachträgliche Anmerkung vom 20. September: Der Titel steht inzwischen fest, aber ich sage ihn noch nicht.)
2. Wann kommt das Buch?
Voraussichtlich im September oder Oktober, hoffe ich. Nen genauen Termin kann ich nicht nennen, zum einen weil ich nicht weiß, wie lange BoD braucht, sobald ich alles eingeschickt habe, zum anderen weil es (abgesehen von Marketingmaschen wie bei Harry Potter) eigentlich im Buchhandel keine taggenauen Erscheinungstermine gibt. (Nachträgliche Anmerkung vom 20. September: September wird's wohl nicht mehr.)
3. Was ist im Buch?
Im Wesentlichen ausgewählte Kolumnen, die schon auf Klopfers Web vorhanden sind. Einige Texte sind komplett neu, andere werden erweitert oder leicht verändert. Außerdem gibt's noch ein paar Texte aus "Aktuelles" und dem Blog. Zudem spiele ich mit dem Gedanken, einen Text reinzunehmen, der ganz anders ist als die Texte auf Klopfers Web und deswegen nicht auf der Seite steht.
4. Wie teuer wird das Buch?
Genau kann ich es noch nicht sagen, da der Umfang noch nicht feststeht. Momentan geh ich von einem Preis zwischen 13 und 14 Euro aus. (Nachträgliche Anmerkung vom 20. September: Es werden definitiv mehr als 14 Euro, allerdings auch für über 200 Seiten Umfang. Es wird übrigens kein Hardcover, da das nochmal etwa fünf Euro teurer wäre.)
5. Kann man bei dir das Buch mit Widmung kaufen?
Habe ich so geplant, ja. Dabei kommt aber etwas Geld für Porto + Verpackung dazu, außerdem muss man sich evtl. auf Lieferzeiten von ein paar Wochen gefasst machen, weil ich ja die Bücher auch erst einmal bei BoD bestellen muss. Ach ja, leider werde ich dann Vorkasse verlangen müssen, sonst ist das Risiko für mich zu groß, übers Ohr gehauen zu werden. Selbst wenn ich dann ein Buch zurückbekommen sollte, weil derjenige doch nicht zahlen will, kann ich es wegen der Widmung nicht mehr an jemand anderen verkaufen.
6. Gibt es das Buch dann auch im Buchhandel und über Amazon?
Ja, es kriegt eine ISBN und wird über Großhändler auch an Buchhandlungen geliefert, wenn die es bestellen.
7. Warum veröffentlichst du über BoD und nicht über einen Verlag?
Das hat mehrere Gründe. Über BoD verdiene ich mehr pro Buch als bei einem Verlag, und da die potenziellen Käufer sowieso alle Klopfers Web kennen, schränke ich mit dem Selbstverlag auch die Käuferschicht nicht wesentlich ein. Desweiteren dürften Verlage nicht an einem Buch interessiert sein, was zum größten Teil bereits gratis im Netz steht. Und nicht zuletzt möchte ich mich bei einem Verlag erst mit einem Manuskript vorstellen, wenn dieses wirklich für eine Buchveröffentlichung geschrieben wurde und zeigt, dass ich mehr als ein Internet-Autor bin.

Hoffentlich habe ich jetzt nicht allzu viele Leute mit den Antworten vom Kauf abgeschreckt. ^^;

Kleiner sinnloser Fakt: Fotos des Eiffelturms bei Nacht dürfen nicht ohne Lizenzzahlungen an die Betreibergesellschaft veröffentlicht werden, da die Beleuchtung nach französischem Urheberrecht geschützt ist.



Wie man am veränderten Werbungswerbebanner oben sieht, hab ich mir mal die Logs des Servers näher angeschaut. Neben den insgesamt beeindruckenden Zahlen sind es aber auch die kleinen Nummern, die mich faszinieren.
Im April wurde genau ein Besucher identifiziert, der als Betriebssystem OS/2 einsetzt. Zwei Leute haben als Browser den 11 Jahre alten Internet Explorer 3 verwendet, doppelt so viel wie der Firebird 0.6 verzeichnen konnte (Firebird ist der alte Name des Firefox-Browsers). Und am schönsten für mich: Klopfers Web hatte im April auch einen Besucher aus dem Vatikan.


Ich hab mir endlich mal die Zeit genommen, das Blog optisch an das Design der Webseite anzupassen. Da die Blog-Programmierer teilweise ein paar veraltete Design-Techniken benutzen, war es ungefähr so, wie ein eckiges Schwein durch ein rundes Loch zu schieben, aber ich bin jetzt ganz zufrieden, da nun (bis auf das Forum) ziemlich alles wie aus einem Guss wirkt. Falls ihr noch Verbesserungsvorschläge habt: immer her damit!
(Anmerkung vom 4. Dezember 2008: Das bezieht sich auf das Blog bei MyBlog, aus dem der Eintrag hier übernommen wurde.)

Die Webseite, die ich in meinem letzten Blog-Eintrag niedergemacht hab, gibt es nicht mehr, die Adresse führt jetzt nur noch zu Firstload. Eine andere Webseite namens Svens Betrug im selben Design wiederum gibt es noch, mit den Bildern von der ursprünglichen Seite (welche wie vermutet von einer Paysite stammen). Interessanterweise prangert der Webmaster der Betrugsseite das fehlende Impressum von Sven an, stellt aber selbst keines online. Und natürlich sind wieder Layer-Ads vorhanden. Muss man dazu noch was sagen?

Klopfers Web hat jetzt auch Werbung. Allerdings keine nervigen Fenster, die vor dem Inhalt aufpoppen, sondern recht dezente Banner. Ich hoffe mal, dass das nicht allzu negativ auffällt und die Leute verstehen, dass ich auch ein bisschen Lohn für meine Arbeit haben will (Klopfers Web ist für mich im Unterhalt teurer als Animestreet, die meisten Amazon-Einnahmen kommen aber dennoch von Animestreet).
(Anmerkung vom 4. Dezember 2008: Damals war es noch AdSense-Werbung von Google...)

Übrigens ist ja in den nächsten Monaten damit zu rechnen, dass der Counter die Millionengrenze überschreitet. Einige haben schon gefragt, ob es zu diesem Anlass etwas besonderes auf der Seite geben wird. Ehrlich gesagt: Ich würd gern was besonderes machen, hab auch eine kleine Idee, wäre aber für weitere Vorschläge jederzeit dankbar.

Außerdem möchte ich weiterhin um Webmate-Bewerbungen oder Foto-Nachreichungen bitten. Wer schon eine Bewerbung geschickt hat, sollte jetzt nicht eingeschnappt sein. Es ist einfach oft bei den Bewerbungen so: ich krieg ein ganz tolles Foto, und dann mehrere, die unscharf, bieder oder sich alle viel zu ähnlich sind. Oft ist es auch so, dass kein Foto dabei ist, welches ich für ein Cover verwenden kann, weil z.B. gar kein Platz für den "Playbunny"-Schriftzug ist. Wenn das bei 60%-80% der Bewerbungen der Fall ist und ich nur eine Bewerbung im Monat krieg, kann man sich ausrechnen, was das für die gesamte Webmate-Rubrik bedeutet.

Ach ja, manche fragen jetzt auch nach Updates. Ich zitiere aus dem FAQ: "Wann kommt das nächste Update? Wenn es fertig ist."


So, jetzt prostituiere ich mich dem Massengeschmack und hab ein Weblog installiert. Warum? Nun ja, eigentlich will ich gar nicht über mein Leben berichten, sondern nur eine einfache Möglichkeit haben, schnell irgendwelche kurzen Kommentare, die mir in den Sinn kommen und für eine Kolumne nicht ausreichen, an die Öffentlichkeit zu tragen.
Da viele ja auch gemeint haben, dass ich öfter updaten soll, hoffe ich, einen guten Kompromiss zwischen eurem Aktualisierungsbedürfnis und meiner Faulheit gefunden zu haben.