Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

2018 ist nun schon zu einem Viertel rum, und nun fühl ich auch, dass genug Kram da ist, um wieder einen Rückblick lohnenswert zu machen. :daumenhoch:

Persönlich war 2018 für mich bisher ziemlich wechselhaft. Die guten Sachen hatten meist mit euch zu tun. :daumenhoch: Ansonsten will ich wieder versuchen, dieses Jahr neue Sachen zu lernen... 3D-Modellierung fände ich zum Beispiel auch für Illustrationen für Klopfers Web interessant, also werde ich mir Mühe geben, diverse Blender-Tutorials zu studieren und dann probieren, eigene Ideen umzusetzen. Ein Instrument werde ich aber wohl auch dieses Jahr nicht lernen, wenn der Rest des Jahres auch so turbulent wird. :tjanun: (Habt ihr irgendwelche Vorsätze für 2018, die ihr immer noch einhaltet oder umsetzen könnt? :fragehasi: )

20180408095452_0.jpg

Sehr verspätet war damals schon der Abschluss des Adventscomics, aber dafür war es ein wirklich großartiges Happy End - vor allem für Bob. :adorable:

20180112090509_0.jpg

(Den kompletten Comic kann man sich inzwischen auch gesammelt in einem eigenen Bilderalbum durchlesen.)

Ich habe mich im Januar aber auch bemüht, verbraucherfreundliche Informationen zu geben - indem ich eine prächtige Pimmel-Parabellum testete.

20180121062005_0.jpg

Da mich die Bravo-Website immer mehr enttäuscht, musste im Januar auch wieder die Cosmopolitan-Website aus dem gleichen Verlag ran. Gleich zwei Texte konnte ich in dem Blogeintrag verwursten. Zunächst erfahren wir von 7 Textnachrichten, die einer Frau eindeutig sagen, dass ein Typ nur bumsen will. Und passend dazu gibt es offenbar auch 10 Anzeichen, dass ein Mann eine Frau nur wegen ihres Körpers liebt.

20180123230652_0.jpg

Bei der ersten Foto-Lovestory im Januar wurde es nackt! Premium-Mitglieder erwartete das gleiche Schwimmbad wie in einer vorherigen Geschichte, aber diesmal kein nacktes Mädchen. Die Geschichte "Zwei Machos zum Verlieben" bewies auf jeden Fall, dass es sich lohnt, ein anfängliches Nein einer Frau zu ignorieren. :daumenhoch:

20180128024655_0.jpg

Die nächste Story durfte dann wieder jeder lesen: "Ein Poser kommt selten allein" erzählt die rührende Geschichte von einem Mädchen, das sich dafür schämt, bislang keusch gelebt zu haben. Um das zu überspielen, lässt sie vor ihrem Schwarm voll das Flittchen raushängen, doch als er sie bei einem Partyspiel küssen soll, eskaliert die Lage...

20180130030055_0.jpg

Danach konnte ich mich in zwei Blogeinträgen mal einem Thema widmen, mit dem ich mich vorher noch nie beschäftigt habe: dem Fernsehen. Genauer gesagt: Ich hab darüber gelästert, wie die Sat.1-Vizepräsidentin des Bereichs "Daytime Reality" das Programm ihres kränkelnden Senders aufmöbeln will. Im Folgeeintrag habe ich so einige Serien aufgelistet, die ich statt des Reality-Krempels gerne mal wieder im TV sehen würde und habe euch gefragt, welche euch einfallen würden. Und ihr habt wirklich sehr fleißig kommentiert. :daumenhoch:

Etwas schmuddelig wurde es im Februar dann wieder für Premium-Mitglieder: In einem Schmuddelheft des Jahres 1999 habe ich einen Beitrag gefunden, der einem helfen sollte herauszufinden, um welche Uhrzeit man am besten vögeln soll. Und nebenbei hab ich noch die mutierten Frauen in dem Magazin präsentiert, deren Genitalien gewisse Besonderheiten aufweisen. :tjanun:

20180209215818_0.jpg

Mit wem sollte man denn aber vögeln? An meinem Geburtstag präsentierte ich zumindest den Leserinnen eine Antwort, die das Teenie-Magazin "Mädchen" vor einiger Zeit gab. Laut dem Heft gibt es nämlich sechs "No-Go-Typen", mit denen Mädels trotzdem was anfangen sollten, um daraus irgendeine Lehre zu ziehen. :facepalm:

20180214031457_0.jpg

Wegen dieses elementaren Beziehungsratschlags verschob sich der traditionelle "Klopfer rezensiert mal irgendwas"-Beitrag, aber darauf verzichten musstet ihr nicht: Im siebten Teil meiner Bücherstunde schaute ich mir unter anderem "Feuer und Zorn" über die Dysfunktionalität im Weißen Haus unter Donald Trump und Jared Diamonds "Arm und Reich" über die unterschiedliche Entwicklung der Menschen in verschiedenen Regionen im Lauf der Geschichte an.

Der März war besonders ergiebig für Fans von Foto-Lovestorys (insbesondere für die mit Premium-Konto), denn es gab gleich vier davon!

Den Anfang machte "Mein erstes Mal" für die Premium-Mitglieder. Diese Bravo-Girl-Geschichte aus dem Jahr 2011 zeigt uns ein ganz besonders bescheuertes Pärchen: Sie tickt aus, weil sie den Verdacht hat, dass ihr Freund ihr an die Wäsche will, und beide finden, dass nach sechs Monaten Beziehung ein "Kuschel-Nachmittag" schon ein Mega-Event ist, das man akribisch vorbereiten sollte. :facepalm:

20180228141552_0.jpg

Die nächste Geschichte (für alle) heißt "Rettung in letzter Sekunde", ist einige Jahre älter und spielt in Italien. Ein Mädchen tritt sich im Urlaub einen Italiener ein und will ihn gar nicht mehr loswerden, er hingegen legt mal eben ganz locker ihre beste Freundin flach, die sich wirklich binnen weniger Minuten rumkriegen lässt. Und so richtig weiß ich immer noch nicht, welche Relevanz der Titel für die Geschichte haben soll.

20180305162221_0.jpg

Schließlich wurde es bei der nächsten Lovestory wieder heiß und schmutzig, denn in "Sex-Clip" ging es um ... Mathe! Nein, ehrlich: Zwei Typen machen Video-Blogs zum Thema Mathematik, und als der eine dem anderen seine Perle ausspannt, filmt er sich versehentlich beim Bumsen mit ihr... :klarerfall: Besonders auffallend an dieser Geschichte: Der "Bösewicht" kommt besser rüber als das Hauptpaar, und das Mädel ist echt extrem sprunghaft.

20180319204458_0.jpg

Die letzte Foto-Lovestory im März für Premium-Mitglieder war quasi das Gegenteil: Es kam in "Was kostet die Liebe?" zwar ein bisschen nackte Haut vor, aber die Protagonistin wirkte tatsächlich mal wie ein normaler Mensch, ohne besondere geistige Defizite - was man von ihrem Vater in der Story nicht behaupten konnte. Kernpunkt der Geschichte: Ihr Vater hat sich in eine Tussi verliebt, die heimlich die Tochter hasst und in ein Internat abschieben will.

20180330153317_0.jpg

Zwischen den Foto-Lovestorys gab es aber auch noch andere Dinge.

Halb versehentlich entstand die Kolumne "Das Internet der Illusionen", in der ich darlegte, wieso es meiner Meinung nach unheimlich naiv ist zu glauben, dass man Seiten wie Facebook oder Youtube erfolgreich Konkurrenz machen könnte, indem man mehr Wert auf Datenschutz legt. Egal ob man mehr Datenschutz will oder das aktuelle Niveau für angemessen (oder gar übertrieben) hält, man muss sich einfach der Realität stellen, dass man quasi mit komplett anonymem Publikum im Internet kaum Geld verdienen kann und oft sogar das Komfortbedürfnis der Benutzer eine gewisse Datensammlung verlangt. In den Kommentaren zum Blogeintrag dazu hatte ich zu einigen Punkten noch ausführlicher etwas geschrieben.

20180307161017_0.jpg

Danach habe ich mir ein Kinderbuch angeguckt, das gar nicht für Kinder ist, obwohl es darin um einen Hasen geht, der ganz nach oben will. :geruehrt: "Thump - The first bundred days" erzählt in vielen großen, bunten Bildern mit launigen Reimen den politischen Aufstieg von Donald Trump, nur eben in Hasenform, was ihn zugegebenermaßen automatisch deutlich sympathischer macht.

20180314234802_0.jpg

Um bunte Bilder ging es auch in einem weiteren Blogeintrag: Ich schaute mir die "Focus Money"-Titelbilder der letzten Jahre an und stellte nicht nur fest, dass extrem viele Cover-Ideen fleißig recycelt werden, sondern dass das Heft auch dauernd zwischen manischer Begeisterung und depressiver Schwarzmalerei schwankt, was den wirtschaftlichen Verlauf der näheren Zukunft angeht, und so eigentlich den Optimismus, mit dem dazu geraten wird, sein Geld für sich arbeiten zu lassen, wieder komplett in die Tonne tritt.

20180322055500_0.jpg

Das erste Vierteljahr war auch in der Link- und Lichtbild-Deponie recht ergiebig: Über 60 Einträge gab es in der Zeit! :daumenhoch: Dabei lernten wir unter anderem, was ein Prinzenzepter ist, erfuhren, dass Media-Markt besonders ranzige Grafikkarten verkauft, sahen ein besonders beknacktes Beispiel für Passwortsicherheit im Internet und konnten uns zumindest optisch an leckerem Mösenbier laben. :hehehe:

Bei "Frag den Hasen" waren in der Zeit auch viele Fragen angefallen, die ich (mit einer längeren Pause) beantwortet habe. Einige Fragen (oder Themenbereiche) möchte ich dabei besonders hervorheben.

Einige Fragen entwickelten sich aus Trumps Bemerkung über Immigranten aus "shithole countries", mit der er im Januar seine Popularität im Rest der Welt zu steigern vermochte: #44071, #44078, #44085, #44091, #44093, #44098

Eine Frage wies auf einen Artikel der Neuen Zürcher Zeitung hin, der argumentiert, dass Empathie nicht der beste Ratgeber ist, wenn es darum geht, das Elend der Welt lindern zu wollten. Gerade angesichts von Trotteln, die zu Fuß in einen Bürgerkrieg laufen wollten, wäre das eine Botschaft, die bislang viel zu wenig durchgedrungen ist.

Eine Antwort ist vielleicht interessant für die, die bislang Bedenken haben, über meinen Partnerlink bei Amazon zu bestellen: Was kann ich von euren Bestellungen überhaupt sehen? - Eine weitere Nachfrage später war immerhin schon jemand überzeugt. Was immer er auch damit machen wollte...

Damit verwandt: Wie haben sich die Einnahmen aus der Seite entwickelt und was könnte der Grund für den Besucherschwund sein?

Wieder eine größere Diskussion: Warum haben die Leute heutzutage weniger Sex? - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4 - Teil 5 - Teil 6 ... (Es gibt danach noch weitere Wortmeldungen, aber es geht immer mehr um individuelle Paarprobleme, was Sex angeht.)

Welche Gedanken hab ich zur übertriebenen Political Correctness gerade an Universitäten?

Wer wacht über die "vierte Gewalt"?

Könnte man die Lynchmob-Mentalität im Internet irgendwie eindämmen?

Können in einem Spiel über das Mittelalter in einem mitteleuropäischen Land zu wenig Schwarze drin sein? Es gibt tatsächlich Leute, die sich darüber aufregen.

Wie gut oder schlecht funktioniert kontextsensitive Werbung und kann diese Datensammelei wirklich so viel über einen verraten?

Ausgehend von einer Randbemerkung in dem Focus-Money-Blogeintrag gab es die Frage: Was sind ETFs und wie funktioniert das Investieren damit? - Was sind die Risiken?

Puh, waren ja doch einige dicke Happen dabei. :angsthasi:

Damit wären wir inhaltlich ja eigentlich am Ende, aber ich möchte noch kurz auflisten, was es noch im technischen Bereich für Neuerungen und Verbesserungen gab. :daumenhoch:

  1. Ich bin jetzt komplett für den Server verantwortlich, finanziell und administrativ.
  2. Schon seit einiger Zeit markieren kleine Blitze, welche Texte im aktuellen Jahr besonders erfolgreich sind. Den Schwellenwert musste ich für dieses Jahr allerdings erhöhen, nachdem die VG-Wort-Meldungen mir zeigten, dass die Zahl zu gering angesetzt war.
  3. Für Sehbehinderte gibt es jetzt Bildbeschreibungen. Außerdem können Texte und Blogeinträge auch mit Audio-Aufnahmen verknüpft werden, bei denen die Texte vorgelesen werden.
  4. Die meisten Inhalte (und auch die Profile) können jetzt mit kleinen Herzchen Gefälltmirs/Likes sammeln. Das ist ein bequemer Weg, um mal mitzuteilen: "Hey, das gefällt mir, hast du echt prima gemacht! :daumenhoch:" Und inzwischen kann sich jedes Mitglied (zum Beispiel über einen Link in seinem Profil) auch angucken, welcher seiner Beiträge gefälltmirt wurde.
  5. Ein kleiner Fortschrittsbalken unter der Navigationsleiste und eine eigene Seite geben über meine Einnahmen durch Klopfers Web Aufschluss. So wissen alle ganz transparent, wie arm ich bin. :drama:
  6. Bei Premium-Mitgliedern wird im Normalfall keine Werbung von fremden Servern eingeblendet. Wer mir trotzdem die Werbeeinnahmen gönnt, der darf diese Werbung im Profil allerdings wieder aktivieren.
  7. Beim Hochladen von Bildern (zum Beispiel in der LLD) kam es häufiger vor, dass die Dateigröße den Upload verhinderte. Das sollte nun nicht mehr passieren - und somit für euch auch ein Ansporn sein, selbst mehr Bilder dort hochzuladen. :herdamit:
  8. Bislang kam es gelegentlich vor, dass Leute nach der Zahlung für Premium-Codes mit Paypal nicht korrekt auf KW zurückgeleitet wurden und dann warten mussten, bis ich die Zahlung per Hand bestätigt habe. Jetzt solltet ihr auf jeden Fall eine Mail mit dem Code kriegen, wenn Paypal die Zahlung bestätigt hat.
  9. Auf Seiten mit Kommentaren gibt es jetzt über dem "Nach oben springen"-Button auch einen, der zum ersten ungelesenenen oder zum allerneuesten Kommentar springt.
  10. An vielen Stellen wurden Fehlerchen beseitigt (etwa beim Passwort-Reset) und die Schwuppdizität der Seite optimiert.

Zum Schluss noch eine peinliche Mischung aus Werbung und Verbraucherhinweis: Das Spiel, mit dem ich in den letzten Jahren die meiste Zeit verbracht habe, ist Factorio. Steam erzählt mir etwas von über 200 Stunden. Und dabei ist das Teil noch nicht mal fertig, sondern noch Early Access. :tjanun: Wenn ich es beschreiben müsste... Am Anfang wirkt es wie Minecraft in 2D, aber eigentlich geht es darum, nach dem Absturz auf einem fremden Planeten eine riesige Fabrik zu bauen und so genug Material zu sammeln und zu erschaffen, um einen Satelliten in die Umlaufbahn zu schicken, der Hilfe ruft. Und es macht mir wahnsinnig Spaß, daran zu knobeln, wie ich jetzt am besten die Fließbänder baue und wo ich Fertigungsanlagen hinstelle, um möglichst reibungslos Zeug produzieren zu können. (Und gegen Aliens verteidigen muss man sich auch.)

20180408094157_0.jpg

Warum ich das jetzt aber schreibe: Die Entwicklung des Spiels bewegt sich auf die Zielgerade zu, und deswegen wollen die Entwickler den Preis anpassen. Genauer: Sie wollen ihn Mitte April erhöhen (auf 30 Euro, glaube ich), momentan liegt der Preis noch bei 20 Euro. Sie haben auch deutlich gemacht, dass sie keine Aktionspreise machen wollen, also wer mit dem Spiel liebäugelt, sollte jetzt zugreifen. Und am liebsten wäre es mir, wenn ihr das über diesen Link zum Humble-Bundle-Shop macht. :bittebitte:

Seid ihr noch da? :angsthasi: Ich bin wirklich gespannt, wie es mit diesem Jahr weitergeht... Gerade wo jetzt alle sauer auf Facebook sind: Wenn dort tatsächlich viele Leute abwandern, was kommt danach? Wo kann man dann Leute einsammeln, um sie auf Klopfers Web zu locken? (Zumal Facebook ja sowieso dafür immer weniger geeignet ist.) Und wie kriegt man sie dazu, auch regelmäßig wiederzukommen? Wieder ein E-Mail-Newsletter? Push-Benachrichtigungen? Geiselnahmen? Ich möchte zu gerne wissen, was das nächste große Ding wird... :unsure:

So, das war es jetzt aber wirklich. :tjanun: Ich hoffe, ich hab euch nicht zu sehr zugelabert. Bis dann! :bye:

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Sexpanzer und Babytod als E-Book

Veröffentlicht am 10. Oktober 2012 um 14:48 Uhr in der Kategorie "Schamlose Werbung"
Dieser Eintrag wurde bisher 7 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Idee mit den Geiselnahmen klingt doch vielversprechend ;)

4
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab allerdings nicht so viel Platz. :angsthasi: VIelleicht... geht das per E-Mail, wenn ich denen schreibe, dass ich sie jetzt als Geisel genommen habe und sie bitte nicht mehr rausgehen sollen, bis meine Forderungen erfüllt wurden? :fragehasi:

4
Geschrieben am
Grunty (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hmmm Factorio. Das habe ich quasi ewig auf meiner Steam Wunschliste gehabt und dann irgendwann frustriert runtergeschmissen, weil es da nie Angebote drauf gab.
Würdest du sagen, dass sich zum Stand von vor ca. einem Jahr da noch viel getan hat?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Definitiv. :nick: Sie haben das Wissenschaftssystem überarbeitet, es gibt jetzt Kernkraft als mögliche Energiequelle, die Grafik wird immer mehr auf HD umgebaut, es gibt viele kleine Verbesserungen sowohl bei den Spielinhalten als auch beim Hardwarehunger, es gibt kleine Tutorials... Die haben sich schon sehr reingekniet.

0
Geschrieben am
Grunty (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann man das Interface skalieren? Ich hab so meine Probleme mit Spielen, die zwar eine hohe Auflösung anbieten, aber dann kann man die ganzen Aktionsleisten, Fensterchen etc. nicht größer machen (insbesondere natürlich auf die Schrift bezogen).

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, die Benutzeroberfläche lässt sich skalieren.

0
Geschrieben am
Yaso Kuuhl (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

War doch eine Menge. Vielen Dank! Bei den letzten beiden Foto-Lovestories hast du allerdings vertauscht, welche für Premium-Mitglieder war und welche für alle.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ah, danke für den Hinweis. :tjanun:

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vorsetze für 2018? Nein!
Macht das Leben einfach einfacher.

Mehr PR für Klopfers Web? Ja Facebook kann man vergesse. Auf Youtube bist du auch eher rar.

Bleibt wohl mehr Aktionen auf Twitter und co.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Schwuppdizität". Ich glaube, ich habe ein neues Lieblingswort. x)

1
Geschrieben am
Ricksi (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe mir für 2018 vorgenommen, aktiver auf Klopfers Web zu sein und es klappt bisher ganz gut. :D

2
Geschrieben am
(Geändert am 8. April 2018 um 22:32 Uhr)
EvilDevil (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer:
Ich bin schwer enttäuscht von dir, dass du jetzt erst auf Factorio hinweißt. Ich habe das vor kurzem (letzten Freitag) über einen Arbeitskollegen kennen gelernt und suchte das jetzt schon. Grafik lässt zu wünschen über, aber die Komplexität ist schon geil.
Dazu könntest du auch mal was machen...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@EvilDevil: Ich wollte dann was machen, wenn's fertig ist, aber die angekündigte Preiserhöhung bewegte mich dann dazu, wenigstens schon einen kleinen Absatz dazu zu schreiben. :tjanun:

0
Geschrieben am
EvilDevil (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer:
Noch eine andere Frage: Könntest du dein Herzchen auf für die Pläsanterie freischalten. Da gibt es schon hin und wieder welche die ich richtig gut finde und da hab ich irgendwie das Bedürfnis das mitteilen zu müssen :abknutsch:

2
Geschrieben am
(Geändert am 9. April 2018 um 14:15 Uhr)
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm... Ich überlege es mir mal. :) Da die Pläsanterien ja gelegentlich ausgetauscht werden, müsste man natürlich dafür sorgen, dass die Likes dann nicht übernommen werden, wenn sich ein Witz ändert. :kratz:

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie schön, dass Du wieder so viele Ablichtungs-Liebes-Geschichten im Programm hast. Die gehören immer zu meinen Lieblingen auf der Seite. Aber ich denke auch, die machen sicherlich einiges an Arbeit.

0
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Danke für die Herzenfunktion bei den Pläsanterien, ging ja dann doch schnell mit der Umsetzung :)

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, ich hab mich vor anderer Arbeit gedrückt damit. :unsure:

2
Geschrieben am
Nova (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Au ja, Factorio ist definitiv zu empfehlen. Selbst wenn man sich nicht sicher ist, ob das Spiel für einen ist - man kann sich ja einfach die Demo downloaden und dann selber gucken. Die Vollversion hat nochmal deutlich mehr Inhalt und man unterstützt damit Entwickler, die es definitiv verdient haben (meiner Ansicht nach jedenfalls):
- Die Entwickler interagieren sehr viel mit der Community (wöchentliche Berichte über die Entwicklung, aktives Forum, in dem auch die Entwickler auf Fragen, Meldungen und Bugberichte antworten)
- Sehr schnelle Bugfixes (falls denn mal welche auftreten. Selbst die experimentellen Versionen sind sehr stabil und fast fehlerfrei)
- Ehrlichkeit bei der Preisgestaltung (kein "Spiel teurer verkaufen, um es dann im Sale billiger werden zu lassen", keine psychologischen Tricks wie ein Preis von 19,99 Euro, sondern klare 20 Euro)
- Es gibt eine Demo. Heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr.
- Kein SecuROM-Scheiß oder Online-Zwang. Wer die DRM-freie Version auf der Factorio-Website kauft, kriegt auch einen Steam-Code.
- Aktive Entwicklung. Zukünftige Updates sind kostenlos.

Okay, genug Werbung. :D

0
Geschrieben am
Gast (Gast)
Kommentar melden Link zum Kommentar
0
Geschrieben am
(Geändert am 16. April 2018 um 10:54 Uhr)
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Heißt das, der Hund ist speziesfluid oder so? :doofguck:

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Did you just assume its species?!

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.