Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk. 059.gif

Erst einmal vielen Dank für die Geduld, die euch abverlangt wurde, weil einen Tag lang einige Dinge nicht funktionierten. Aber jetzt ist alles wieder repariert. victory.gif
Auf der Suche nach dem Grund für das Problem hab ich übrigens gesehen, dass irgendein Strolch versucht hat, Klopfers Web vor ein paar Tagen zu hacken (ungefähr auf die Weise, mit der 2012 Yahoo! gehackt wurde), aber dabei scheiterte. Komischerweise versuchte er es 12 Mal auf die gleiche Art. huh.gif Das Problem auf Klopfers Web hatte damit aber nichts zu tun, es war nur etwas, das ich nebenbei zufällig mitgekriegt hatte. Egal, kommen wir zum Rückblick. greatjobplz.gif

Was habt ihr im Dezember verpasst
Ich find es immer noch erstaunlich, dass bei dem Dezember-Rückblick vom letzten Jahr keiner darüber geschimpft hat, dass ich damals in dem Aufmacherbild ausgerechnet die Buden vom Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz in Berlin gezeigt habe, die der Attentäter bei seinem Anschlag - nun ja - verpasst hat. 154218d4.gif

(Ich sollte mich nach all der Zeit langsam echt mal festlegen, ob ich im Titel für diese Einträge "du" oder "ihr" verwende. facepalm.gif )

Der Dezember ist vermutlich nur noch eine vage Erinnerung hinter einem alkoholinduzierten Schleier der Silvesternacht, deswegen ist umso wichtiger, dass ich wieder einmal zusammenfasse, was im letzten Monat des vergangenen Jahres so passiert ist.
Die wohl beste Nachricht: Die Menschheit ist offenbar einen Schritt näher an einer Therapie für Chorea Huntington. Bei all den deprimierenden Meldungen über Trump, Kim, #MeeToo, Erpressungen mit Sprengstoff und erzürnten Muslimen darf man sich ruhig mal an solche positiven Nachrichten klammern.

Klopfers Web half im Dezember mal wieder allen, die gerne ihr inneres Spielkind herauslassen würden, aber es nicht können, weil der Lebensabschnittsgefährte das nicht mag. Wer also keinen Lego-Adventskalender haben durfte, konnte sich wieder im Blog angucken, was in den City- und Star-Wars-Kalendern drin war. Und am Ende gab es noch einen Vergleich zwischen den Lego-Weihnachtsmännern der letzten vier Jahre.

Was ist in den Lego-Adventskalendern 2017

Und natürlich begann auch wieder ein neues Abenteuer für Inspektor Bob und seine Partnerin Linda. Aus Zeitgründen (und weil meine ursprüngliche Idee mangels Teile- und Platzmangel nicht realisierbar war) gab es diesmal nur vier (immer verspätete) Teile mit einer relativ spontan entstandenen Geschichte, aber ich denke, sie hat trotzdem ganz gut funktioniert und gab Gelegenheit, mit ihrer Episodenhaftigkeit verschiedene Motive auf einmal zu bearbeiten.

Lego-Advent 2017 - Teil 1

Nach längerer Zeit hab ich dann auch mal wieder einen Blogeintrag geschrieben, in dem ich zu verschiedenen Dingen meine Gedanken wälzte. Es ging ums Wohnen in der Zukunft, darum, wie der Datenschutz in Deutschland teilweise zu ernst genommen wird und somit verhindert, dass Bürokratie abgebaut wird, die von Martin Schulz erträumten Vereinigten Staaten von Europa und schließlich die merkwürdige Selektivität, die man in Deutschland zeigt, wenn man sich für politische Gefangene in der Türkei einsetzt.

Wieder etwas vergnüglicher war meine Abrechnung mit dem Männer-Experten der deutschen "Cosmopolitan"-Website. Der Mann soll den Leserinnen nahebringen, wie Männer (gerade in sexueller Hinsicht) ticken, aber ist dabei selbst wohl ein eher untypisches Exemplar für sein Geschlecht, was sich für die Frauen als fatal erweisen könnte, die versuchen, ihre eigenen Partner besser zu verstehen und deswegen den Unsinn von Max König für bare Münze nehmen.

Cosmopolitan und ihr Männer-Experte

Dann war es auch schon wieder Zeit für eine Foto-Lovestory. In "Der Pakt" muss ein Mädchen feststellen, dass es nur für den Sex benutzt wurde, und die beste Freundin erklärt sich bereit, Rache an dem Typen und seinen Freunden zu üben, die alle einen Pakt geschlossen haben, keine feste Beziehung einzugehen. Warum auch immer. kratz.gif

Foto-Lovestory: Der Pakt
Die Geschichte fand ich gar nicht mal so spannend, es war wirklich nur "Nullinger", was den Ausschlag dafür gegeben hat, dass ich die Story hier verwurstet habe. blush.gif

Kurz vor Weihnachten wurde es wieder etwas ernster: Eine Diskussion bei Twitter (bei der ich am Ende von der anderen Person geblockt wurde) veranlasste mich, mal darüber zu reden, wie wichtig Normen eigentlich für eine funktionierende Gesellschaft sind und wie wenig realistisch und auch wünschenswert es ist, Normen insgesamt abzuschaffen, nur weil gewisse aktuelle Normen Teile der Bevölkerung diskriminieren könnten.

Wie wichtig sind Normen für uns

In diesem Monat explodierte ja auch der Bitcoin-Kurs und sorgte für eine fast unheimlich wirkende Goldgräberstimmung, die sich inzwischen allerdings wieder ein wenig abgekühlt beziehungsweise auf andere Kryptowährungen verlagert hat. Viele, die sich da jetzt engagieren, wissen aber gar nicht so recht, was Kryptowährungen eigentlich sind, weswegen ich mal ausgiebig erklärt habe, was Bitcoins eigentlich sind und was diese Blockchain damit zu tun hat.

Bitcoins und die Blockchain - Was ist das
Ich hab für dieses Foto extra diese Bitcoin-Medaillen gekauft. Ich frage mich, ob ich die leichtgläubigen Menschen jetzt auch für Unsummen andrehen könnte. 014.gif

Für Premium-Mitglieder gab es dann die zweite Foto-Lovestory im Dezember: "Runaway Jenny" haut von zu Hause ab, weil ihr Stiefvater sie gerne anschreit und verprügelt, aber ihre Mama nichts davon mitbekommt (oder mitbekommen will) und ihrer Tochter auch nicht glaubt. Könnte der Nachbarsjunge die Rettung in der Not sein? 014.gif

Foto-Lovestory: Runaway Jenny

Aber auch alle anderen Leser bekamen noch eine zusätzliche Foto-Lovestory: Die "Besten Feindinnen" sind eigentlich voll die BFFs, aber als Julia eine Verabredung mit einem Jungen hat, der sich wie ein Hipster anzieht, grätscht Vanessa heimtückisch dazwischen.

Foto-Lovestory: Beste Feindinnen

Und weil ich so ein fleißiges Bienchen bin, gab es kurz vor Schluss auch noch den Jahresrückblick auf 2017. Und ich hab trotzdem die meisten Sachen, die ich darin erwähne, schon wieder verdrängt. 1b38f9e2.gif kicher.gif

Jahresrückblick 2017

Den Schlusspunkt setzte natürlich traditionellerweise meine Neujahrsansprache, die ich regelmäßig für viel gelungener halte als die unserer Bundeskanzlerin. onioncleanplz.gif Komischerweise wurde ich noch nie gebeten, sie fürs Fernsehen einzusprechen. 1b38f9e2.gif

Neujahrsansprache 2018
Ich verbringe mit jedem Jahr immer mehr Zeit damit, eine Idee für diese Jahreslogos zu finden, die ich dann in Illustrator zusammenbaue. 154218d4.gif
Dabei verwende ich die nur zweimal: einmal für die Neujahrsansprache und dann (leicht verändert) für den Jahresrückblick. rumms.gif

Daneben war der Dezember auch in der Link- und Lichtbild-Deponie recht ergiebig: Es gab 14 neue (und teilweise recht eifrig kommentierte) Einträge. greatjobplz.gif Und ich erinnere gerne daran: Auch ihr könnt dort Sachen posten.

Wieder einmal kümmerte ich mich auch um allerlei Fragen bei "Frag den Hasen":

Was ist dran am Glyphosat-Skandal?

Wieso ist die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels so ein Problem?

Wäre eine Minderheitsregierung nicht total undemokratisch? Weitere Wortmeldung dazu

In Folge darauf: Kriegen Schüler überhaupt genug Wissen über politische und gesellschaftliche Dinge vermittelt?

War Karl der Große eher Deutscher oder eher Franzose?

Was hätte die Polizei anders machen sollen im Fall der 15-Jährigen, die von ihrem afghanischen Ex-Freund im Supermarkt abgestochen wurde?

Eine Frage bei FdH (und darauf aufbauend diese hier) führte dazu, dass man jetzt auch ganz transparent erkennen kann, was ich mit Klopfers Web eigentlich so verdiene. (Andere machen Youtube-Videos draus und verdienen damit an sich noch mal Geld, aber ich bin halt ein bisschen dumm. 3eb4e7b3.gif )
Üblicherweise wird's am Anfang des Monats meistens einen größeren Sprung geben, weil dann die Einnahmen aus dem Amazon-Partnerprogramm von vor drei Monaten eingehen. (Nach den aktuellen Zahlen wird der April verdammt traurig. 7f5341cc.gif )

So, nach dem Hinweis auf meine Entblößung dürften wir den Dezember jetzt wirklich ausgiebig abgehakt haben. Vielleicht hattet ihr ja wirklich wieder etwas verpasst, vielleicht fühlt ihr euch aber auch wieder so von freudigen Erinnerungen erfüllt, dass ihr gerne einige der älteren Sachen noch einmal lest. greatjobplz.gif

Ich wünsche euch einen schönen Tag. animaatjes-onion-09769.gif

(Ui, es schneit draußen! oniskiplz.gif Um halb 5 Uhr morgens, und wenn ihr das hier lest, ist bestimmt nix mehr davon da. 1b38f9e2.gif )

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Was habt ihr im Oktober 2017 verpasst?

Veröffentlicht am 10. November 2017 um 1:19 Uhr in der Kategorie "Schamlose Werbung"
Dieser Eintrag wurde bisher 10 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zum Glück kein Schnee.

0
Geschrieben am
KainAutor (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hach ja. Der Dezember. Diese schöne Zeit, in der man noch über ne Minderheitsregierung diskutieren konnte, bevor im Januar wahrscheinlich die nächste GroKo durchgewunken wird ... 1b38f9e2.gif

0
Geschrieben am
(Geändert am 16. Januar 2018 um 8:31 Uhr)
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Mischka: Wie kannst du nur so etwas sagen?
fragehasi.gif

@KainAutor: amen.gif

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wollen hoffen, dass wir bei Chorea Huntington nicht so sehr auf die Nase fallen wie bei der Alzheimerdemenz, was die Pathophysiologie angeht. Wäre ja wünschenswert, da mal einen Schuh in die Tür zu kriegen. (Bei Alzheimer wurde auch versucht, die ß-Amyloidablagerungen zu minimieren. Klappte auch, hatte aber keine Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf. Bin nicht ausreichend in der Materie drin, aber soviel ich weiß gilt der Mechanismus bei Huntington als besser verstanden und die fehlerhaften Huntingtinproteine als direkt zellschädigend. In dem Falle sollte das also wirklich helfen.)

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es regnet den ganzen Tag, mehr aber auch nicht.

Und es freuen sich immer die Leute, die nicht (zwingend) Auto fahren müssen, über Schnee. 7f5341cc.gif

0
Geschrieben am
(Geändert am 16. Januar 2018 um 18:55 Uhr)
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich freue mich immer über Schnee, auch wenn ich Autofahren muss. Ist mir in den meisten Fällen deutlich lieber, als wenn es regnet. Außer wenn es ein richtiger Schneesturm ist, bei dem man keine zehn Meter weit sehen kann. Aber die sind bei uns ja eher selten.

0
Geschrieben am
Grunty (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde Schnee ganz schön, wenn er frisch ist. Die Tage danach, die er als mehr oder weniger grauer Schneematsch sein Dasein fristet, sind eher unangenehm.
Nachdem ich in den Süden gezogen bin, habe ich auch festgestellt, dass 1x im Jahr Schnee absolut ausreicht.

0
Geschrieben am
Briandead (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh Gott. Irgendwie habe ich Klopfers Web in den letzten drei Monaten fast gar nicht verwendet. Jetzt werde ich den Rest der Woche damit verbringen müssen alles aufzuholen. Danke, Merkel!
(Und vielen Dank Klopfer für die regelmäßigen Rückblicke. So kann ich alles chronologisch lesen greatjobplz.gif )

0
Geschrieben am
(Geändert am 17. Januar 2018 um 12:04 Uhr)
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schnee ist geil. Auch als Autofahrer. Wann kann man den sonst so einfach driften? Aber als Österreicher hat man auch eine genetisch bedingte Hingabe zu Schnee.

Apropos: DAS KITZBÜHEL WOCHENENDE STEHT VOR DER TÜR!!! Das sportliche Highlight des Jahres! :yay:

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe
Nicht öffentlich sichtbar

Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.