Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Nuff! Ich grüße das Volk. 059.gif

Wie auch im letzten Jahr kann ich euch nicht ins neue Jahr entlassen, ohne einen Blick auf das alte zu werfen. Das ist nicht ganz schmerzlos, weil man sich an viele Dinge gar nicht mehr erinnern möchte. Und wieder hoffe ich, dass nicht kurz vor Mitternacht noch irgendetwas Spektakuläres passiert. 154218d4.gif

20171231013957_0.jpg

Januar

Der NPD wurde vom Bundesverfassungsbericht die Verfassungsfeindlichkeit bescheinigt, allerdings ist die Partei in den Augen des Gerichts zu bedeutungslos, um verboten zu werden. Diese etwas merkwürdig inkonsequente Begründung sorgte dafür, dass reihenweise deutsche Medien nach dem Vernehmen des ersten Satzes des Urteils schon ein Verbot der Partei verkündeten und dann aber zurückrudern mussten.

Trotz heftigem Gejammer rund um die Welt wurde Donald Trump als Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt, obwohl gerade viele Amerikaner noch im Vormonat ernsthaft hofften, dass das Wahlmännerkollegium wider Erwarten Clinton wählen würde. Ein merkwürdiges Verständnis von Demokratie, aber immerhin wurde die Schmach etwas abgemildert, da Trump seine Amtseinführung größer darstellte als die seiner Vorgänger, obwohl Fotos ziemlich klar belegten, dass das nicht der Fall war, und somit für reichlich Schadenfreude sorgte.

Weniger demokratisch ging es im Vatikan zu: Der Papst zwang den Großmeister des Souveränen Malteserordens zum Rücktritt und setzte selbst einen Sonderbeauftragten ein, der den Orden erneuern soll.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Videospiele mit dem Raspberry Pi 3, Celepedia und die Sternzeichen, Andreas und die Außerirdischen vom Humo, Foto-Lovestory: Ein Geschenk des Himmels, Premium: Der Zuchthahn im Hühnerstall

Monatsrückblick: Was hast du im Januar 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Roman Herzog (Ex-Verfassungsrichter und -Bundespräsident)

Februar

Nach all dem Gejammer darüber, dass Donald Trump in den USA zum Präsidenten gewählt wurde, obwohl er nicht die Mehrheit der Stimmen der Bevölkerung hinter sich hatte, zeigte Deutschland, wie Demokratie wirklich geht, indem man Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten kürte, ohne überhaupt das Volk zu befragen. greatjobplz.gif

Am Flughafen von Kuala Lumpur wurde der Halbbruder des nordkoreanischen Führers Kim Jong-un durch ein Nervengift ermordet. Offenbar wurde dies von Nordkorea als erfolgversprechendster Weg angesehen, ihn wieder von der Überlegenheit der Juche-Ideologie zu überzeugen. Offiziell bestreitet Nordkorea jegliche Schuld, aber gab sich auch keine wirkliche Mühe, den Verdacht zu zerstreuen.

Eher aus der Kategorie "Wie, das ist in diesem Jahrhundert passiert?": In Frankfurt am Main wurde eine Südkoreanerin zu 6 Jahren Haft verurteilt, weil eine von ihr durchgeführte Teufelsaustreibung tödlich endete.

Ansonsten: Der Axel-Springer-Verlag würgte seine infantile Klatsch-, Tratsch- und Trashseite Celepedia ab, die mir bis dahin immer mal wieder schönes Lästermaterial lieferte. 1b38f9e2.gif

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Frauen und Bildung: Alle wollen einen Bachelor!, Der US-Playboy ganz prüde: ein vorhersehbarer Reinfall, Foto-Lovestory: In deiner Haut

Monatsrückblick: Was hast du im Februar 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Jiro Taniguchi (Manga-Zeichner)

März

Schweden führte den Wehrdienst wieder ein, weil man inzwischen wieder ein wenig beunruhigt über die Expansionsbestrebungen Russlands war. Immer wieder auftauchende Medienberichte und Wortmeldungen von Polizisten lassen allerdings vermuten, dass ein Armee-Einsatz in einigen Vierteln schwedischer Städte in Zukunft noch wahrscheinlicher ist als der Kampf gegen den Iwan.

Groupe PSA, Eigentümer von Citroën und Peugeot, verkündete den Kauf von Opel (und der britischen Schwester Vauxhall) von General Motors. Ein heftiger Schlag für das deutsche Selbstbewusstsein, nachdem schon der Panzerhersteller Krauss-Maffei Wegmann mit dem französischen Konkurrenten Nexter fusioniert werden soll. GM war glücklich darüber, sich von den teuren Unternehmungen in Europa verabschieden zu können - Trump sollte aber einige Monate später wieder öffentlich darüber jammern, dass die Deutschen keine amerikanischen Autos kaufen.

Das Vereinigte Königreich kam endlich dazu, den "Lass uns Freunde bleiben"-Brief an die EU abzuschicken, was den Startschuss für zwei Jahre Verhandlungen bedeutete, die darüber entscheiden werden, wie schwer der Tritt in die Nüsse für beide Seiten sein wird, wenn dann die Trennung im Jahr 2019 endlich vollzogen wird. Bei den EU-Unterhändlern machte sich recht schnell Frustration darüber breit, dass ihre britischen Kollegen wirklich keine Ahnung von irgendwas hatten, aber umso mehr Illusionen, zu welchen Zugeständnissen Europa bereit sein würde.

Außerdem wurde in diesem Monat offiziell Martin Schulz zum SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten gekührt, und das mit 100% der Stimmen des Parteitags. Kim Jong-un wäre neidisch. Ich war schon damals sehr skeptisch und hab den Hype gar nicht verstanden.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Verloren im Neuland, Die schlimmsten BRAVO-Witze von 1987, Die schlimmsten Vornamen Berlins?, Foto-Lovestory: Eine Entscheidung fürs Leben, Klopfer lästert: Couponing Extrem

Monatsrückblick: Was hast du im März 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Chuck Berry (Rock'n'Roll-Musiker)

April

Vor dem UEFA-Champions-League-Viertelfinale von Borussia Dortmund und dem AS Monaco wurde auf den Mannschaftsbus der Dortmunder ein Sprengstoffanschlag verübt, bei dem ein Spieler und ein Polizist verletzt wurden. Ziel des mutmaßlichen Täters war offenbar, den Börsenkurs des BVB abstürzen zu lassen und dann über Optionsscheine kräftig Kasse zu machen. Bislang wurde ihm noch kein Managerposten bei einer Versicherungsgesellschaft angeboten, aber ich bin sicher, nach dem Prozess wird es nicht lange dauern.

Eine Volksabstimmung in der Türkei sollte die Befugnisse von Recep Adolf Erdoğan drastisch erweitern, und mit einer Prise Wahlbetrug, "sanfter" Unterdrückung von Oppositionellen und der blinden Ergebenheit von Auslandstürken, die die Folgen nicht selbst tragen müssen, schaffte es das Ja-Lager tatsächlich, die erforderliche Mehrheit zu erhalten. Die Aussichten auf eine EU-Mitgliedschaft sind dadurch nicht besser geworden.

Im Frankfurt am Main wurde im April ein Agent des Schweizer Geheimdienstes verhaftet, der deutsche Steuerfahnder bespitzeln sollte. Eidgenossen sorgen sich offenbar um ihre innere Sicherheit, wenn sie nicht mehr ganz so viel deutsches Geld besitzen. kratz.gif

Auf Klopfers Web startete in diesem Monat die Link- und Lichtbild-Deponie, in der jedes registrierte Mitglied selbst Bilder oder Links mit den Lesern teilen kann.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Premium: Warnung: Brause-Boy geht um!, Bravos Werbewelt - Teil 1, Bravos Werbewelt - Teil 2, Bravos Werbewelt - Duschschaum-Spezial, Premium: Foto-Lovestory: Null Promille

Monatsrückblick: Was hast du im April 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Andreas von der Meden (Schauspieler und Synchronsprecher, besonders bekannt als Stimme von Kermit und David Hasselhoff)

Mai

Eine Welle von Infektionen mit Verschlüsselungstrojanern legte binnen weniger Tage jede Menge wichtiger Rechner in über 150 Ländern lahm, neben Kommunikationsunternehmen, Ministerien und Transportdienstleistern auch Krankenhäuser - insbesondere in Großbritannien.

Auch ein weiterer Vorfall betraf Großbritannien: Ein glühender Anhänger der Religion des Friedens sprengte sich bei einem Ariana-Grande-Konzert in Manchester in die Luft und tötete dabei 22 Konzertbesucher, über 500 andere wurden verletzt. Und wie immer gab es einige Idioten bei Twitter, die die wahre Tragik darin sahen, dass sich Leute in der Ablehnung des Islams bestätigt fühlen könnten.

An der Börse sind Hochs und Tiefs nichts Ungewöhnliches, bei Armin S. jedoch war der Unterschied gewaltig: Er kaufte für über 320.000 Euro Zertifikate von der BNP Paribas, aber die Bank hatte den Wert versehentlich zu niedrig angesetzt. Dem Händler wurden Zertifikate gutgeschrieben, die eigentlich einen Wert von über 160 Millionen Euro hatten. Erst lange nach der eigentlichen Frist, in der fälschliche Transaktionen korrigiert werden konnten, löschte die Bank die Buchung. Deswegen verklagte Armin S. die Bank auf 152 Millionen Euro - vermutlich die höchste Forderung einer Zivilperson vor einem deutschen Gericht. Ein Urteil steht bislang noch aus.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Bibis neue Single - Wap Bap, Foto-Lovestory: Ring der Wünsche, Die Bravo und die Bundeswehr, Premium: Das Glasdildo-Experiment

Monatsrückblick: Was hast du im Mai, Juni und Juli 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Roger Moore (Schauspieler)

Juni

Drei Monate nach der niederländischen Parlamentswahl scheiterte auch der zweite Versuch zur Koalitionsbildung. Hach, diese Holländer, kriegen auch gar nichts hin. Erst im Oktober schaffte man es, eine Regierung zu bilden, die eine sehr knappe Parlamentsmehrheit hinter sich vereinigt.

Die britische Premierministerin Theresa May wollte im eigenen Land mit vorgezogenen Parlamentswahlen ihre Position stärken, um somit auch ein stärkeres Mandat in den Verhandlungen mit der EU als Argument für ein Entgegenkommen der europäischen Partner anzuführen. Das ging dann gründlich in die Hose: Ihre Partei "gewann" zwar die Wahl, aber deutlich geschwächt, sodass sie schließlich eine Koalition mit einer nordirischen Rechtsaußen-Partei eingehen musste. Wir in Deutschland können natürlich nur über diese Vorstellung lachen, dass die stärkste Partei nach langem Gewürge ein ungeliebtes Bündnis mit einem Partner eingehen muss, um überhaupt eine Regierung bilden zu können.

Bei uns führte der Bundestag Ende Juni eilig die "Ehe für alle" ein, sehr zum Jubel der Grünen, die nicht mal gemerkt haben, dass ihnen damit ein Wahlkampfthema weggebrochen war. Viele andere freuten sich vielleicht über die Aussicht, endlich ihre Computer, Autos oder Betten heiraten zu dürfen, mussten aber doch nur feststellen, dass es lediglich um die Heirat von Schwulen und Lesben ging.

Eine weitere Neuerung am Ende des Monats: Das große ß (ẞ) wurde in die amtliche deutsche Rechtschreibung aufgenommen. Anscheinend hat uns die ganze Zeit etwas gefehlt, ohne dass es uns aufgefallen wäre.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Klopfer lästert: Die Bachelorette, Space Wars - Wie gut sind Fake-Lego-Minifiguren?, Cosmopolitan und die Sternzeichen

Monatsrückblick: Was hast du im Mai, Juni und Juli 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Adam West (Schauspieler)

Juli

Die deutsche Fußballnationalmannschaft der Männer feierte nach längerer Zeit mal wieder einen Triumph: Das DFB-Team gewann den ersten FIFA Confederations Cup seiner Geschichte. Das Turnier galt als eine Art kleine Generalprobe für Russland, das auch die WM 2018 ausrichten wird.

Lebewohl für zwei besondere Programme: Microsoft gibt das Ende für Paint mit dem nächsten Windows-10-Update bekannt, als Ersatz gibt es Paint 3D, mit dem - nomen est omen - auch 3D-Objekte gestaltet werden können. Adobe wiederum gibt bekannt, dass man 2020 Flash abwürgen wird. Damit dürften dann auch allerlei Flash-Spielchen in wenigen Jahren für die meisten Leute verloren sein.

In Hamburg fand der G20-Gipfel statt. Daraus wurde eine riesige Party, und die Mächtigen der Welt hielten Händchen mit den Linksautonomen, tanzten und sangen fröhliche Lieder, und die Polizei spritzte mit ihren Wasserwerfern Vollmilch von glücklichen Kühen über die jubelnden Massen. Für wenige Tage schien der Weltfrieden so nahe. 1b38f9e2.gif

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Welcher Karriere-Typ bist du?, Foto-Lovestory: Doppelt hält besser!, Facebooks Kampf gegen den Hass

Monatsrückblick: Was hast du im Mai, Juni und Juli 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Andrea Jürgens (Schlagersängerin)

August

Die zweitgrößte Airline der Bundesrepublik meldete Insolvenz an, und plötzlich merkte jeder, wie lieb er Air Berlin eigentlich hatte. Bis zum letzten Flug im Oktober steigerte sich die öffentliche Anteilnahme so weit, dass man meinen könnte, der wichtigste Beitrag von Air Berlin wäre nicht der Flugverkehr, sondern die Versorgung der deutschen Bevölkerung mit Schokoherzen gewesen.

Der südafrikanische Präsident Jacob Zuma vom ANC überstand im achten Jahr seiner Regierung das achte Misstrauensvotum. Ihm und vielen anderen in der Parteiführung werden immer wieder Korruption und Veruntreuung vorgeworfen, was das Ansehen der Partei so beschädigt, dass selbst Schwarze in Südafrika in einigen Gegenden sogar eher Weiße wählen als den ANC.

Der riesige Hurrikan Harvey verwüstete die Karibik, Lateinamerika und den Süden der Vereinigten Staaten von Amerika. Letztere hatten auch die meisten offiziell bestätigten Opfer zu beklagen, zudem machten die Schäden in Höhe von fast 200 Milliarden US-Dollar ihn zum teuersten Sturm der US-Geschichte.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Premium: Klopfer lästert: Kiss, Bang, Love, Heilung unerwünscht, Foto-Lovestory: Switch, Verführt und zugeklebt, Premium: Demokratie gegen Beziehungsprobleme - Teil 1, Sind Computer frauenfeindlich?

Monatsrückblick: Was hast du im August 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Jerry Lewis (Schauspieler)

September

Nach Hurrikan Harvey im Vormonat fegten die Hurrikans Irma und Maria über die Karibik und Teile der USA hinweg und gaben vielen Leuten den Rest. In Puerto Rico - immerhin einem US-Territorium - ist bis zum Jahresende der Großteil der Stromversorgung noch nicht wiederhergestellt. USA! USA! zugabe.gif

Die Bundesrepublik wählte - und am Ende wusste keiner so richtig, was er eigentlich im Endeffekt gewählt hat. CDU/CSU, FDP und Grüne versuchten das langwierig gemeinsam herauszufinden, aber stellten schließlich fest, dass es schon seinen Grund hat, dass sie alle unterschiedliche Parteien sind. Monate später erklärte sich die SPD dann doch zu Sondierungsgesprächen über eine Fortführung der Großen Koalition bereit (nachdem sie sich zierte wie eine Jungfrau auf dem Abschlussball und einen Rüffel vom Bundespräsidenten bekam), aber keiner würde 2018 Neuwahlen ausschließen. Doof für Frauke Petry, die nach der Wahl verkündete, aus der AfD auszutreten und ihre eigene Partei aufzumachen, mit Blackjack und Nutten. Ob sie bei einer Neuwahl so wieder im Bundestag landen würde, ist eher zweifelhaft.

Im kurdischen Teil des Iraks fand unterdessen ein Unabhängigkeitsreferendum statt, obwohl es vorher als verfassungswidrig und somit unzulässig erklärt und von Gegnern der Unabhängigkeit boykottiert wurde. Unter diesen Voraussetzungen siegten die Unabhängigkeitsbefürworter deutlich, ein tatsächlich unabhängiges Kurdistan ist allerdings in absehbarer Zeit eher unwahrscheinlich. Zum Glück sind solche albernen Aktionen in Europa undenkbar.

Klopfers Web wurde in dem Monat volljährig, und ich kann's immer noch kaum fassen, dass es schon 18 Jahre her ist, dass ich die allererste Version der Seite zusammengestümpert habe. Der ganze Speicherplatz, den ich damals für die gesamte Website zur Verfügung hatte, war 1 Megabyte. Die durchschnittliche Größe einer einzigen Unterseite im Internet (mit Bildern und Gedöns) beträgt 2017 ungefähr 3 Megabyte.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Premium: Demokratie gegen Beziehungsprobleme - Teil 2, Klopfer lästert: 50 Shades of Grey, 18 Jahre Weltgeschichte, The Orville und Star Trek: Discovery, Premium: Sex am Arbeitsplatz!

Monatsrückblick: Was hast du im September 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Hugh Hefner (Verleger und Playboy)

Oktober

Im katalonischen Teil Spaniens fand ein Unabhängigkeitsreferendum statt, obwohl es vorher als verfassungswidrig und somit unzulässig erklärt und von Gegnern der Unabhängigkeit boykottiert wurde. Unter diesen Voraussetzungen siegten die Unabhängigkeitsbefürworter deutlich, ein tatsächlich unabhängiges Katalonien ist allerdings in absehbarer Zeit eher unwarscheinlich. facepalm.gif Die spanische Zentralregierung setzte die regionale Regierung in Katalonien ab. Erstaunlicherweise fliegen den Katalanen europaweit die Sympathien zu, sogar von deutschen Linken, obwohl große Teile von denen ansonsten jeden Anschein von Patriotismus und Nationalismus als Ausgeburt des reinen Faschismus sehen. kratz.gif Ich find die Sache ja eher albern: Jeder Krümel glaubt, er hätte das Zeug, ein Brot zu sein, wenn er nur vom Teller runterkommen würde. Angesichts dessen, dass ein unabhängiges Katalonien erst mal kein EU-Mitglied wäre und deswegen ein großer Teil der Unternehmen, die die Region wirtschaftlich so stark machen, sich schnell verpissen würde, sehe ich diesen Scheidungswunsch der Katalanen eher als hirnrissig an.

Am gleichen Tag ballerte ein Amokläufer von einem Hotel in Las Vegas auf ein Festivalgelände und tötete dabei 58 Menschen, über 500 weitere wurden verletzt. Der Täter erschoss sich schließlich selbst. Im Nachhinein hätte die Sache noch schlimmer ausgehen können, der Mann hatte nicht nur noch mehr Munition dabei, sondern auch über 20 Kilo Sprengstoff in seinem Auto.

Zurück zu Wahlen: Auch in der Ostmark wurde ein neues Parlament gewählt. In Österreich schaffte man es sogar recht schnell, eine Koalition aus ÖVP und FPÖ zu wählen; Sebastian Kurz von der ÖVP löste Christian Kern von der SPÖ als Bundeskanzler ab. Der SPÖ wird dabei auch nicht geholfen haben, dass sie anonyme und schmutzige Negativkampagnen gegen Kurz über soziale Netzwerke startete, was kurz vor der Wahl ans Licht kam. Weitere Köstlichkeit: Der von den Grünen geschasste Peter Pilz machte seine eigene Partei (Liste Peter Pilz) auf, die es nicht nur in den Nationalrat schaffte, sondern auch noch weitaus mehr Stimmen holte als seine alte Partei, die sogar aus dem Parlament flog. Wirkliche Genugtuung konnte Pilz allerdings nicht lange verspüren, irgendwelche Frauen meinten sich anschließend zu erinnern, dass er sie vor Jahren mal sexuell belästigt haben soll, woran er sich nach eigenen Aussagen nicht erinnern konnte, aber trotzdem auf sein Mandat verzichtete.

Ich selbst hab am Anfang des Monats meine Erfahrungen beim Loswerden von über 20 Kilo Ballast geteilt, und darauf viel Resonanz gekriegt. Es ist wohl wirklich wichtig, dass viele Leute von ihren Erfolgen dabei berichten, um anderen Mut zu machen, die unzufrieden mit ihrem Übergewicht sind, aber sich vermutlich damit arrangieren würden, weil Medien und Gesellschaft heutzutage gerne so tun, als wenn dick zu sein ein unabänderliches Schicksal wäre.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Ein Klopfer in den Grenzen von 2005, Fake-Lego-Minifiguren: Assassin's Creed, Foto-Lovestory: 6 mit Sternchen, Fake-Lego-Minifiguren: Assassin's Creed, Premium: Foto-Lovestory: Jungfrau, na und?

Monatsrückblick: Was hast du im Oktober 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Paul J. Weitz (Astronaut)

November

Ein Militärputsch in Simbabwe beendete die 30-jährige Diktatur von Robert Mugabe. Der 93-Jährige hatte angekündigt, bei der nächsten Präsidentschaftswahl wieder antreten zu wollen, zudem war erkennbar, dass er seine Gattin zu seiner Nachfolgerin aufbauen wollte. Zu den größten Erfolgen Mugabes gehören der Absturz der Landwirtschaft (aufgrund einer hirnrissig durchgeführten Landreform) und eine extrem hohe Inflation, die zu putzig hohen Zahlen auf den Geldscheinen führte, bis die Währung schließlich ganz abgeschafft wurde.

Ende November gab der britische Hof bekannt, dass Prinz Harry im Frühjahr 2018 die amerikanische Schauspielerin Meghan Markle heiraten wird. Ich frag mich, ob er für seinen Junggesellenabschied die SA-Uniform aus dem Schrank holen wird, mit der er vor längerer Zeit mal Eindruck in den Boulevardmedien schinden konnte. greatjobplz.gif

Die Jugoslawienkriege sind schon lange vorbei, nun wurde auch der letzte Kriegsverbrecherprozess vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien beendet. Das Gericht bestätigte eine 20-jährige Haftstrafe für den kroatischen General und Kriegsverbrecher Slobodan Praljak, der allerdings direkt im Anschluss der Urteilsverkündung die Hermann-Göring-Route nahm und Gift schluckte. Die Kroaten selbst sind übrigens immer noch Fans des Mannes und halten das Urteil für eine Frechheit.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Klopfers Kinemathek: Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe, Das absurde Geschäft von Dating-Portalen, für Mitglieder: Adam sucht Eva, Foto-Lovestory: Spieglein, Spieglein an der Wand, Premium: Foto-Lovestory: Wer ist der Spanner?

Monatsrückblick: Was hast du im November 2017 auf Klopfers Web verpasst?

Toter des Monats: Malcolm Young (Rockmusiker)

Dezember

Donald Trump war der Meinung, im letzten Monat nicht genug Aufmerksamkeit gekriegt zu haben, und kündigte an, die amerikanische Botschaft in Israel nach Jerusalem zu verlegen und diese Stadt offiziell als israelische Hauptstadt anzuerkennen. Bislang haben Staaten das immer vermieden, weil das israelische Jerusalem-Gesetz nicht nur Jerusalem als Hauptstadt bestimmt, sondern auch sagt, dass die Stadt unteilbar und im alleinigen Besitz Israels wäre. Ost-Jerusalem ist jedoch laut UN-Resolutionen als Hauptstadt Palästinas vorgesehen. Muslime rund um den Erdball waren so wütend über diesen - eigentlich ja doch nur symbolischen - Schritt, dass sie überall Demonstrationen veranstalteten, auf denen sie israelische Fahnen verbrannten und "Tod den Juden" und ähnliche Evergreens skandierten, wobei sich die Organisatoren später beeilten zu sagen, dass man das doch bitte nicht antisemitisch verstehen solle. facepalm.gif

In Deutschland machte die Beate Uhse AG schlapp: Das als "Fachgeschäft für Ehehygiene" gegründete Unternehmen konnte sich nicht weiter gegen die Konkurrenz aus dem Internet behaupten und meldete Insolvenz an. Die Gesellschaft möchte die Insolvenz nutzen, um sich neu zu strukturieren. Für den ältesten Erotikhandel Deutschlands wäre es sicher wünschenswert, wenn sich genügend Wichser finden, die dem Unternehmen die Stange halten.

Disney kündigte im Dezember den nächsten Schritt zur weltweiten Dominanz an: den Kauf des größten Teils von 21st Century Fox (mal abgesehen von Nachrichten- und Sportsendern). Damit kriegen sie nicht nur den Pay-TV-Riesen Sky und ein paar Studios dazu, nun haben sie auch Star Wars komplett. Die Verwertungsrechte für die Episoden 5 und 6 sollten eigentlich erst 2020 an Disney gehen, die für Episode 4 hatte sich Fox damals sogar für alle Ewigkeit gesichert. Ein lohnendes Geschäft für Disney: Ebenfalls im Dezember wurde bekannt, dass sie allein mit den Einnahmen der neuen Star-Wars-Filme den Kaufpreis für Lucasfilm wieder drin haben.

Bemerkenswerte Beiträge auf Klopfers Web: Lego-Advent 2017 - Teil 1, Cosmopolitan und ihr Männer-Experte, Foto-Lovestory: Der Pakt, Normgedanken, Klopfer erklärt: Bitcoins, Blockchain und Klopfertaler, Premium: Foto-Lovestory: Runaway Jenny, Foto-Lovestory: Beste Feindinnen

Monatsrückblick: Was habt ihr im Dezember 2017 verpasst?

Tote des Monats: August Ames (Pornodarstellerin)

Damit wäre das Jahr wohl abgefrühstückt. greatjobplz.gif Die Neujahrsansprache kommt auch noch vor Mitternacht, aber um den Jahresrückblick abzuschließen, wäre es vielleicht ganz interessant, mal zu gucken, welche Sachen auf Klopfers Web eigentlich am erfolgreichsten waren? 014.gif

Beliebtester Text

Der Spitzenreiter insgesamt ist natürlich (mit über 120.000 Klicks) Die Abenteuer des Stefón Rudel, aber erstaunlicherweise war er, obwohl ein Dauerbrenner, nicht der Text mit den meisten Klicks in diesem Jahr. Diese Ehre geht an... *trommelwirbel* Sind Computer zu männlich für Frauen?

20170829022714_0.jpg

Dieser Text wurde über 58.000 Mal angeklickt, also über zehnmal so viel wie normal. huh.gif Komischerweise war die Resonanz auf den üblichen Social-Media-Seiten nicht wirklich größer als sonst. Ein bisschen rätselhaft ist es ja schon. kratz.gif

Beliebteste Blogeinträge

Hier gibt es dann doch zwei, denn der insgesamt in diesem Jahr am häufigsten angeklickte Beitrag ist tatsächlich nicht von 2017. Der absolute Dauerbrenner ist So fällst du Jungs auf - (nicht ganz) 100 Tipps für eine Hammer-Ausstrahlung. Ein Beitrag, in dem ich Tipps auseinandernehme, die die Bravo vor über zwei Jahren online veröffentlichte und dafür so viel Prügel einsteckte, dass sie den Text schnell wieder löschte und sich dafür entschuldigte.

20150707201947_0.jpg

Dieser Eintrag wurde bisher über 50.000 Mal angeklickt.

Der erfolgreichste Blogeintrag dieses Jahres bekam kurz vor Schluss noch einen ordentlichen Schub, weil die Facebookseite Bravo Foto-Lovestory Best Of darauf verlinkte: die "Mädchen will ihren Lehrer pimpern"-Story 6 mit Sternchen.

20171017031500_3.jpg

Dieser Blogeintrag hat bisher über 8.200 Klicks gekriegt, und das für einen Eintrag vom Oktober, sehr ordentlich.

So, das war's mit dem Jahresrückblick, ich hoffe, ich konnte euch die Nostalgie etwas austreiben. 07baa27a.gif Bis dann! animaatjes-onion-09769.gif

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Die heimtückische Gurke und andere Neuigkeiten

Veröffentlicht am 08. Juli 2016 um 18:15 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 18 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Immer wieder erstaunlich, was so alles in ein Jahr passt. Besonders gut gefällt mir der ständige Hinweis auf den alten Vers: "Wer glaubt zu stehen, sehe zu, dass er nicht falle." Haben wir wirklich verdient. ^^

0
Geschrieben am
Dantilla (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaube, dass es nach der Hochzeit von Prinz Harry genauso abläuft wie bei seinem Bruder: Seine Frau wird 2 Sekunden nach dem Ja-Wort schwanger und kriegt dann ein Kind nach dem anderen.
Hab nur ich das Gefühl oder sind die Frauen der Royals nichts anderes als Gebärmaschinen?

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die edle Rasse der Adligen ist eben vom Aussterben bedroht; das ist ein ausgeklügeltes Zuchtprogramm. ôo Wer sich darüber lustig macht, ist herzlos.

0
Geschrieben am
Jan294 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei den Toten des Monats war ich überrascht, wie viele davon ich gar nicht mitbekommen hatte (oder mir nur nicht gemerkt habe?).
Und es freut mich sehr, daß anscheinend auch bei manch anderem das Zitat "...mit Blackjack und Nutten!" immer noch aktuell ist. :-D

0
Geschrieben am
ObsidJan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Für die Aktion mit Jerusalem ist Trump bei mir im Ansehen gestiegen: alle motzen und jammern immer über den ollen chauvinistischen, pussy-grabbenden (Rechts?-)Populisten, aber da hat er echt mal Eier gehabt und gezeigt, dass nutzloses Appeasement gegenüber Islamisten und Terroristen (nichts anderes sind Hamas und ihre Unterstützer, wenn man ehrlich ist) nicht sein Ding ist.

Frohes Neues Jahr und alles Gute für Klopfers Web im neuen Jahr!

0
Geschrieben am
Goten (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Den Juli kann ich so nicht ernst nehmen, wenn Chester Bennington nicht Toter des Monats ist.

0
Geschrieben am
Daje (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auf jeden Fall @goten !!!
Wo ist Chester? Nicht Mal erwähnt? Er ist toter des Jahres! 😭
Der Text mit den pcs und Frauen wurde sicherlich wegen des Titels angeklickt, die Resonanz könnte Verhalten sein, weil der Text dann nicht soo überzeugt. Meiner Meinung nach 😅

Von den toten kenn ich nur hefner die alte Beutelratte... Sind keine wichtigen Leute gestorben? 👀

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaub weniger, dass es am Titel lag, da müsste in relativ kurzer Zeit wirklich jeder den Text angeklickt haben, der auch nur irgendwie auf die Seite kam.

0
Geschrieben am
EvilDevil (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vielen Dank für den Rückblick. Ist immer wieder interessant so zu lesen was in diesem Jahr war.
Im Übrigen habe ich auch etwas neues gelernt. Ich wusste nicht das August Ames gestorben ist. Schad.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sie hat sich umgebracht, und viele haben gemutmaßt, dass das Online-Mobbing dazu beigetragen hat, dessen Opfer sie wurde, als sie öffentlich schrieb, dass sie nicht mit Männern arbeiten wolle, die auch Schwulenpornos drehen (weil bei Schwulenpornos die Gesundheitschecks wesentlich weniger ernst genommen werden als bei den Hetero-Pornos).

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Daje
Roger Moore sagt dir ernsthaft nix?

0
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.